1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Taufe, aber wer machts?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Ignis Fatuus, 22. Januar 2008.

  1. Ignis Fatuus

    Ignis Fatuus Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    51
    Werbung:
    Hallo alle miteinander

    bräuchte mal dringend euren Rat...

    Es geht um unseren Kleinen, wir möchten ihn in nächster Zeit taufen lassen. Nun aber mein "Problem", Kirche is nicht, wir (mein Mann und ich) mögen die Kirche nichtbesonders, wir halten nichts davon, wie sie auf "Anhängerfang" geht (is jetzt nichts gegen die, die in die Kirche gehen, bezieht sich nur auf die Kirche selbst, meine/unsere persönliche Meinung), nicht zu vergessen, das ich nun wirklich nicht alles Glaube was in der Bibel steht und in der Kirche gepredigt wird... und noch so manche anderen Gründe.
    Eine richtige Religionszugehörigkeit habe ich auch nicht wirklich. Ich würde mal sagen christliche Religion (mit ihr bin ich aufgewachsen, in ihr fühle ich mich verwurzelt, wobei ich auch hier manches in Frage stelle und mir meine eigene Meinung bilde) mit Naturreligion (das war der Teil der mir immer gefehlt hat, ihn habe ich jahrelang gesucht) vermischt mit tausend anderen Ansichten anderer Religionen. Obwohl das ja eh "Wurscht" ist, da eh alles ein und das selbe ist (Gott/Göttin hat tausend Namen und Gestalten).
    Daraus ergibt sich nun mein Problem, wer kommt für die Taufe in Frage???
    Möchte es nicht von einem Priester machen lassen, da sonst Bindung an die Kirche und das widerstrebt uns total! Hätte allerdings z.B. nichts gegen einen Mönch, der das völlig frei an einer Quelle macht...
    Hilfe!!!:cry3:
    wer kennt sich damit aus, wer versteht was ich meine? (Glaub ich hab etwas konfus geschrieben. Sorry, weiß nicht wie ichs besser formulieren könnte)

    Wäre um Ratschläge dankbar!!!

    PS: Möchte die Taufe nicht selbst vollziehen.

    Danke schon mal und ganz liebe Grüsse
    Stephi
     
  2. Isnogud

    Isnogud Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    161
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    der Mönch -zumindest ein christlicher - wird nix nutzen, denn er gehört natürlich der Kirche an, d.h. er kann Dein Kind nur dann taufen, wenn er nicht nur Mönch, sondern gleichzeitig auch Diakon oder Priester ist.

    Im übrigen verbindet die Taufe nicht in erster Linie mit der Kirche, sondern mit Gott. Taufe bedeutet, dass Gott fest zusagt sich um Dein Kind zu kümmern, für Dein Kind dazu sein und es in seine Liebe hineinzunehmen. Das ist der Sinn der Taufe! Und eigentlich eine schöne Sache für das Kind.

    Warum also sich keinen verständigen Geistlichen suchen, mit diesem offen das Problem ansprechen und dann gemeinsam einen Taufgottesdienst planen, der inhaltlich die Verbindung Deines Kindes zu Gott und dessen Liebe zu Deinem Kind als Mittelpunkt hat und nicht die Aufnahme in die Kirche.

    Gruß
    Isno
     
  3. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    Hmm..wie wörst mit de oma oder sonst einer weisen frau...soweit ch weiß haven früher in einigen kulturen oft weiße frauen gemacht...weil der weg zur nächsten kirche oder sows oft zu weit war

    lg
     
  4. Ignis Fatuus

    Ignis Fatuus Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    51
    @ Isnogud
    Der Vorschlag ist lieb gemeint, aber die Priester binden einen an die Kirche! Und das möchte ich nicht, den in einem Vorgespräch musst Du einwilligen, das Du dein Kind im Sinne DER KIRCHE erziehst! Nein, damit kann ich mich überhaupt nicht vereinbaren, trotzdem danke.


    @Milinkaja
    Ja, das wäre eine gute Idee, bloß meine Familie ist sehr KIRCHLICH eingestellt. Meine Grosseltern weigern sich beispielsweise zu kommen, wenn die Taufe nicht in einer Kirche stattfindet ("Machts wie alle anderen und geht ind Kirch und lasst des Kindle dort taufn!)

    Trotzdem, Dank Euch beiden für die Vorschläge

    Alles Liebe Stephi
     
  5. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    @ isnogud.. wenn ein katholischer priester eine taufe vollzieht, bindet das an die kirche..
    so ist auch bei protestanten oder so..
    die bindung an gott ist ohnehin da.. dazu brauchts keine riten..
    diese sind lediglich für die aufnahme in dei gemeinde oder gesllschaft da..
    und da gibts vilee bücher drüber, wie man sie auch ohne kirche vollziehen lassen kann
    alles liebe
    thomas
     
  6. wolkenflug

    wolkenflug Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    316
    Werbung:
    hallo!

    ich hab im juni letztes jahr mein eigenes kind in der natur draussen getauft, am fluss, mit rosenblüten und räucherung, und dazu ein altes indianisches gebet zur geburt eines kindes, es war sooo schön, wir waren alle zu tränen gerührt, und die natur spielte voll mit...
    wenn du magst, würd ich das auch für dein kind machen, kommt drauf an, wo du es machen willst und wann... wenn du herkommen könntest wärs ideal... ich kann leider hier kaum weg weil ich selber drei kinder und tiere zu hause habe...

    meld dich bei interesse einfach per PN, ok?
    ich kann dir auch fotos schicken von dem ereignis, wenn du mir deine mailadresse schickst.

    alles liebe, wolkenflug
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Hallo,

    da kommt dann doch die Frage auf, wieso du überhaupt dein Kind taufen lassen willst, was du damit verbindest/dir davon versprichst.

    So stehts, in einfachen Worten, auf der Seite einer dtsch. Landeskirche:

    "Mit der heiligen Taufe wird der Mensch Christ und Mitglied der Kirche. Sie ist das sichtbare Zeichen dafür, dass Gott diesen Menschen angenommen hat. Die Taufe ist ein Sakrament und fast alle christlichen Kirchen erkennen es gegenseitig an. Deshalb kann jeder Mensch nur einmal im Leben getauft werden, auch wenn er beispielsweise die Konfession wechselt."

    Es wäre also vielleicht ganz wichtig, dass ihr euch erstmal damit auseinandersetzt was eine Taufe überhaupt ist.

    LG, Ruhepol
     
  8. Rosy

    Rosy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    924
  9. jona

    jona Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Niederösterreich
    Hi Ignis Fatuus!

    Wenn ich dich recht verstaden habe:

    * Du willst eigentlich keine Taufe, hast aber nichts gegen ein nettes Ritual eines religiös geprägten Menschen einzuwenden.
    * Deine Familie will eine kirchliche Feier, du wilst keinen Konflikt mit ihnen.

    Nun ich denke:
    1. Es geht um dein Kind. Du darfst über die religiöse Erziehung deiner Kinder entscheiden. Du mußt entscheiden.
    2. Eine Taufe ist eine Taufe:
    Wir dürfen feiern, dass der zu Taufende von Gott gelibet, von Jesus erlöst und in seiner Kirche sein darf.

    Darum:*
    Wie wäre es mit einer Segensfeier?
    Von einem kirchlich Offiziellen oder von jemand anderen.

    Aber: Du mußt dich entscheiden, was du für dein Kind willst oder nicht.

    Ich weiß nicht, ob ich übertreibe: Zu mindest nach christlicher Überzeugung ist dein Kind da Kostbarste, das Gott dir anvertraut hat..

    Alles Gute
     
  10. sternle

    sternle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    "... Im übrigen verbindet die Taufe nicht in erster Linie mit der Kirche, sondern mit Gott. Taufe bedeutet, dass Gott fest zusagt sich um Dein Kind zu kümmern, für Dein Kind dazu sein und es in seine Liebe hineinzunehmen. Das ist der Sinn der Taufe! Und eigentlich eine schöne Sache für das Kind...."



    Hallo,
    ich habe zur Zeit genau das gleiche Problem: Wo und von wem soll ich mein Kind wie taufen lassen? Und wie, damit sich die angehenden Paten (sie wurden voreilig gefragt und freuen sich natürlich) und Großeltern damit arrangieren können? (nicht zuletzt der Vater des Kindes, der mit Spiritualität nichts am Hut hat, noch weniger als mit Religion...)

    Zum Zitat: ich gehe eigentlich davon aus, dass Gott alle Menschenkinder, ob jung oder alt liebt, egal, ob sie getauft sind. Kirche ist in meinen Augen was, was wir Menschen brauchen, was vor allem früher Halt gegeben hat.
    Nur blöderweise habe ich das tiefe Bedürfnis, den Kleinen trotzdem taufen zu lassen, und kann es nicht erklären... vielleicht hat ja meine Religion doch geprägt, obwohl sie zu Hause nie offensichtlich gelebt wurde.

    LG Sternle
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen