1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

tarotlegung das fegefeuer.....letzte karte kann ich nicht ganz deuten

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Sternchen72, 1. November 2010.

  1. Sternchen72

    Sternchen72 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2010
    Beiträge:
    154
    Ort:
    bei Siegburg
    Werbung:
    Hallo....
    Hab die legung mal ausprobiert. ...
    Als 4.Karte hab ich den Teufel gezogen. ..
    Sie zeigt wo das ziel die Lösung die Rettung
    Zu finden ist.......
    Könnt ihr mir helfen?
    1 war Rad des Schicksals
    2 waren 10 münzen
    3 waren 8 münzen

    Danke Sternchen
     
  2. Hekja

    Hekja Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    659
    Ich kenne das Fegefeuer nicht. Hast du dazu mehr Informationen?
     
  3. Liandra

    Liandra Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    211
    Ort:
    NRW
    Klingt interessant, aber ich würde auch gerne wissen, was genau
    für eine Legung das ist.

    vg von Liandra
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    http://www.feuerfunke.de/_htm/tut/lhtm/ls_fegefeuer.htm

    Ich will dir mal meine Sichtweise Schildern, vielleicht siehst du selbst es anders also nimm meine Worte nicht wichtiger als deine eigenen Gedanken dazu. Du hast die Karten gelegt und damit weißt auch letztendlich nur du selbst ganz genau welche Bedeutung nun zutrifft / stimmig ist.


    Ich sehe es so dass du gar keine andere Wahl hast als die Situation durch zu stehen.

    Du hast als aktuelle SItuation das Schicksalsrad, diese Karte zeigt Umstände an die Notwendig sind, die äußerst selten nur vermeidbar sind. Stell dir vor du willst ein bestimmtes Ziel erreichen und merkst irgendwann das ist nicht mehr der richtige Weg, das Schicksalsrad ist der Moment an dem du die Kurskorrektur vornimmst und das ist mit Schwierigkeiten verbunden, große Umwälzungen was auch starke Gefühle mit sich Bringt.
    Es ist keine absichtliche / bewusste Kurskorrektur, sondern eine die innerlich im unbewussten vorgenommen wurde und auch wenn es sich anders anfühlen mag nimmt dein Leben gerade eine Wendung die gut für dich ist, es ist eine Korrektur zu deinem eigenen besten und du steckst schon mitten drin das heißt es ist nicht mehr aufzuhalten sondern kann höchstens akzeptiert und beschleunigt werden indem man mitmacht, in dem man zulässt was geschieht.

    Damit sind wir bei der zweiten Karte.
    Eigentlich eine sehr positive Karte die 10 Münzen, sie zeigt dass du gerade eine sehr positive Erfahrung gemacht hast, als wärst du auf den Gipfel gestiegen und hättest einen Moment lang die Aussicht genossen und dabei ging ganz viel in dir vor. Was auch immer in diesem Moment in dir vorgegangen ist und was du von diesem Gipfel an wertvollem Wissen und Erfahrung mitgenommen hast, es hat dich dazu gebracht deinen weiteren Weg neu zu gestalten. Das Ziel ist vielleicht immer noch das selbe, aber der Weg bedarf einer Korrektur.

    Die 8 Münzen sind der Rat wie du mit der Situation umgehen solltest bzw. was dir gut tut dabei. Und die 8 Münzen zeigen immer einen hoffnungsvollen Neuanfang. Ein Neuanfang geht aber nur nach vorheriger Orientuerung und die hat ja auch gerade stattgefunden wenn man den Karten glauben darf.
    Also sei offen für alles was kommt, dir bieten sich sehr vielversprechende Chancen.

    Damit sind wir bei der letzten Karte dem Teufel angelangt. Wie bereits gesagt stellt die Münz 10 eine Art Gipfelerlebnis dar. Wir wissen alle das nach einem Berg ein Tal kommt und das ist jetzt der Fall. Nur dürfen wir das Tal nicht mit der Hölle gleichsetzen auch wenn man das bei der Karte gerne tun würde. Es geht zwar auch um die eigene Hölle aber die Karte sagt uns an dieser Stelle auch gar nicht wie tief es geht, vielleicht geht es auch erst einmal darum zu akzeptieren und sich nicht von seinem Weg ablenken (verführen) zu lassen.
    Der Teufel ist deine Angst, du fürchtest dich vor diesem Neuanfang, vor dieser Kurskorrektur und vielleicht auch davor dieses Gipfelerlebnis nicht so schnell wieder zu bekommen bzw. es zu vergessen oder auf irgendeine andere Art und Weise zu verlieren (die Erfahrung, das Wissen etc.) und der Teufel setzt dich diesen Ängsten gnadenlos aus, er schickt dich durch deine persönliche Hölle. Alles was du tun musst ist wirklich bei dem zu bleiben wo dein Leben dich jetzt hinführt, die Karten sagen offen sein für einen Neuanfang, dann lass dich darauf ein! erst recht wenn du genau davor auch tatsächlich Angst hast. Setze dich mit dieser Angst auseinander, geh in dich atme tief ein und lass all deine Angst beim ausatmen fallen... lass es einfach zu was geschieht.

    Ich würde Sagen in diesem Fall zeigt die Karte den Sinn, weniger das Ziel. Und der Sinn ist sich seinen Ängsten zu stellen, sich selbst zu finden und seinen eigenen Weg zu gehen, selbstbestimmt. Das kann natürlich gleichzeitig auch ein Ziel sein, aber vor allem macht es den Sinn der derzeitigen Situation klar.
    Das kannst du auch durch die Zahlen sehr schön erkennen.

    Wir haben am Anfang die 10, die lässt sich auch zur 1 rechnen (Quintessenz) dann haben wir die 1 den Magier.
    Die zweite Karte genauso.
    Die dritte Karte ist eine 8, das ist die Karte der Gerechtigkeit das heißt hier musst du dich auch mit der Frage auseinandersetzen was für dich richtig ist. In Mythen und Märchen ist das der Zeitpunkt wo der Held lernt seine Waffen zu nutzen, das heißt er lernt sein eigenes Potential kennen und wie er es nutzten kann um sein Ziel zu erreichen. Das ist auch auf dich übertragbar.

    Die letzte Karte ist der Teufel, der besteht aus 1 und 5 und die Quintessenz ist in diesem Fall 6. Das heißt wir haben den Magier, den Hohepriester (glaube, Selbstfindung) und die Liebenden (Entscheidung).

    Und die Quintessenz der gesamten Legung ist 43, da haben wir eine 4 den Herrscher, die Vernunft und Ordnung und die 3 das Leben, die Veränderung was dann zur 7 gerechnet wird womit wir beim Wagen als abschließenden Ratschlag wären. Der Wagen zeigt zusammen mit Herrscher und Herrscherin sehr auffällig worum es geht, du musst Gefühl und Verstand dazu bringen den Wagen in eine Richtung zu lenken. Nicht zuviel Einschränkung durchs denken, durch logik und damit auch vom Verstand erzeugte Ängste aber auch nicht zuviel Wilwuchs durch totalen Konrollverlust. Du musst die Waage finden zwischen Ordnung die durch Logik aufrecht erhalten wird und der natürlichen Ordnung die dir viele Möglichkeiten eröffnet und Veränderung mit sich bringt. Die Waage zwischen dir selbst, dem was du selbst willst und dem was das Leben an dich heran trägt.
    Es geht darum viele Erfahrungen zu machen (denn die 7 will alles selbst erfahren!)

    Was auffällig ist das sind die vielen einser bzw. zehner. Das hebt neben dem Schicksalsrad besonders den Magier in den Vordergrund.
    Betrachtet man die 1 und die 7 dann ist da wohl der Rat vor allem deine eigenen Interessen mehr hervor zu heben. Vielleicht hast du bisher die der anderen einfach wichtiger genommen als deine eigenen, jetzt ist der Zeitpunkt gekommen das Gleichgewicht zwischen den beiden zu finden. Jetzt ist der Zeitpunkt um aufzubrechen, das Leben neu zu entdecken. Aber das geht nur wenn du dem Rat der 8 Münzen folgst und dich ein Stück weit für neues öffnest, dich auf das Einlässt was das Leben dir jetzt anzubieten hat.


    Anmerkung: Bei diesen Zahlenspielereien zum Ende habe ich Numerologie und Tarot mit einander verbunden. Die Karten der großen Arkana entsprechen den Numerologischen Bedeutungen nach Pythagoras und so ergänzen sich die beiden Systeme ganz hervorragend und geben weitere Hintergründe und Ratschläge preis.
    Karten der kleinen Arkana sehe ich als Ergänzung zu den Karten der großen Arkana mit selber Zahl. Das heißt die 10 der Münzen hebt lediglich einen bestimmten Aspekt des Schicksalsrades hervor.

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  5. Goldkind1980

    Goldkind1980 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    333
    Ort:
    BW
    Werbung:
    Hallo,

    wäre noch schön, wenn du schreiben könntest, was für eine Frage du gestellt hat.

    Grüße,
    Goldkind

    P.S.: Aber generell stellt die karte Teufel die dunklen Seiten dar, wovor du Angst hast, ein schlechtes Gefühl dabei hast. Alles was mit Manipulation, Gier etc. zu tun hat.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen