1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tarotkarten selber machen

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Anka, 29. Februar 2004.

  1. Anka

    Anka Guest

    Werbung:
    Alae @ all!

    Da ich neu hier bin, muss ich euch gleich in meinem ersten
    Beitrag mit Fragen durchlöchern. Hoffe niemand hat
    was dagegen. :D

    Und zwar. . . Eine meiner Freundinnen will seit längerem
    ein eigenes Tarotdeck herstellen. Wir hätten dazu Fotos
    aufm PC bearbeitet . . .
    Nur sind wir uns da nicht ganz sicher, was wir
    zu beachten haben.

    Es soll ein normales Deck mit 78 Karten werden.
    Welche Motive sollen wir dazu nehmen?
    Ist das egal oder muss jedes davon eine Bedeutung
    haben. Z.B.: Was würde zum Narren oder zum Herrscher
    passen? Oder können wir das selber aussuchen, je nachdem
    wie es uns gefällt und anspricht.

    Bei der kleinen Arkana:
    Müssen wir da unbedingt Schwerter & co benutzen. Wo kriegt
    man denn heutzutage Schwerter her?? Und wenn wir was anderes
    benutzen, müssen wir dann
    den Namen der Karte ändern. Aber natürlich nicht die
    Bedeutung!! Z.B. statt Schwerter
    --> Messer (unsinniges Beispiel :tongue: )

    Man muss ja jedes Kartendeck weihen oder??
    Gibt es da eine spezielle Weihung für selbst
    gemachte Karten? (diese Frage ist unsinnig)

    Und bei der normalen Weihung: Wie geht
    die denn??

    Also das war's mal. Wie ihr seht, bin ich noch
    völlig unerfahren in solchen Dingen.

    Bitte helft mir.
    Besten Dank im Voraus. :guru:

    Matane

    Anka
     
  2. kalypso

    kalypso Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    196
    Ort:
    somewhere over the rainbow
    an und für sich bin ich selbst gänzlich unerfahren im selbstherstellen von tarotdecks, allerdings halte ich es für eine prima idee seinen eigenen "spirit" und seine eigenen kreativen vorstellungen in ein deck zu verpacken.

    ich glaube, dass ihr euch generell an gar nix wirklich halten müsst (motive, benennung der karten, etc.), denn es sind ja eure karten, sie müssen nur euren vorstellungen entsprechen, wozu also "regeln"?! auch ob ihr gr und kl arkana oder nur gr arkana "schafft" oder gar nix in dieser unterteilung, bleibt letztendlich euch überlassen.

    auch das "weihen" der karten ist ein sehr persönlicher akt und bleibt ebenfalls euch überlassen.

    ich wünsche euch noch viel kreativität und positive gedanken beim gestalten "eures decks" :blume:
     
  3. Thomas Voegeli

    Thomas Voegeli Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    457
    Ort:
    mitten im Kuchen von Berlin
    "Da ich neu hier bin, muss ich euch gleich in meinem ersten
    Beitrag mit Fragen durchlöchern. Hoffe niemand hat
    was dagegen. "

    Fragen sind mir willkommen, es kommt vor, dass es hier etwas antwortenüberschuss gibt.;)

    Und zwar. . . Eine meiner Freundinnen will seit längerem
    ein eigenes Tarotdeck herstellen. Wir hätten dazu Fotos
    aufm PC bearbeitet . . .
    Nur sind wir uns da nicht ganz sicher, was wir
    zu beachten haben.

    das ist eine tolle idee, besondes, dass ihr euch klar für ein medium, die fotos, entschieden habt.
    die frage, welche foto denn richtig ist, ist allerdings die frage......! schaut euch bestehende tarots an. lest deren deutungen. geht selber in die bedeutung hinein, welche euer inneres jeweils gibt! ich für mich würde für diesen prozess ein bis zwei jahre einräumen, feuer, das ich bin, würde ich aber auch heute schon rumfotografieren, die sache von beiden seiten angehen.

    "Bei der kleinen Arkana:
    Müssen wir da unbedingt Schwerter & co benutzen. Wo kriegt
    man denn heutzutage Schwerter her?? Und wenn wir was anderes
    benutzen, müssen wir dann
    den Namen der Karte ändern. Aber natürlich nicht die
    Bedeutung!! Z.B. statt Schwerter
    --> Messer (unsinniges Beispiel )"

    das küchenmesserarkanum, für hausmänner und hausfrauen, warum nicht, kicher. also heute hatt ich einen so beschissenen tag, aber eure anfrage macht mich fröhlich, ihr kommt so heiter daher, es ist wie ein frischer wind.
    bitte nehmt antworten von irgend welchen knackern wie mir als anregung, nicht als gestz, ja? aber ich für mich würde, wenn ich das ziel hätte ein eigenes TAROT zu schaffen, mich eingehend damit befassen, wie denn das tarot auf diese anzahl karten und auf diese symbole kommt. ach, da gibt es tausend bücher darüber. ich selber finde den banzhaf gut, kenne aber kaum andere. vielleicht gibt euch ein anderer forummensch weitere buchtips.

    ein anderes ding ist, wenn ihr ein neues, eigenes deck machen wollt. ja, dann geht dann die fragerei nach lebensinhalten los. vielleicht kommt ihr ja dann auf 122 karten, wer weiss?

    eure frage nach dem weihen eines decks, ja, das gäbe auch einen eigenen thread. meine meinung: was mit einem optimum an möglicher zuwendung gemacht worden ist, sei es das reinigen einer pfanne oder die lebensberatung eines mörders, ist geweiht, muss man nicht zusätzlich weihen. man kann es tun, aber jetzt fangt erst mal an, ich bin gespannt, ob was wird

    :angel2:

    ich hab einen freund in berlin, der ist damit beschäftigt, seit geraumer zeit, ein eigenes tarot zu gestalten. ganz anderer ansatz als ihr, er arbeitet mit symbolen. aber die hintergrundarbeit, die beschäftigung mit dem inhalt und der aussage eines bildes ist haargenau die gleiche.

    na los, lasst hören, was eure arbeit macht!

    euer thomas
     
  4. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    gibt "Standarddeutungen", die zumindest in den karten vorhanden sein sollten. So sollte der "herrscher" schon als Herrscher dargestellt werden. Es nutzt nichts, wenn du "Queen Elisabeth" auf den Thron des Herrschers setzt.
    Ansonsten können die Bilder "individuell" sein, sollten aber mit den Aussagen,- meistens sind es langjährige Studien, die hinter den Karten stehen,- übereinstimmen. Also solltet ihr auch Begleitbuch dazu anbieten.

    Alles LIEBE
    ALIA
     
  5. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    bekommt man in "speziellen Geschäften, die auch Waffen verkaufen. Man kann sie über den Versandhandel per Net bestellen. Manchmal- zur Fascchingszeit gibt es sie in Spielwarengeschäften,- wo ich auch schon Bestellprospekte für echte gesehen haben. Und es gibt Schwerter im Film. Sie dir nur mal "Herr der Ringe" an.- Hoffe, das dieser Film heute mit 7 Oskars ausgezeichnet wird.- Sollen wir darüber Wetten abschließen???-
    Also: Schwerter gibt es wie "Sand am meer". Alternativ kannst du in heutiger Zeit auch Raketen, Bomben und anderes Zerstörungspotenzial verwenden. Und als Turm kannst du Bilder von "einstürzenden Bauten" nehmen, die zum Zwecke des Um,- Neubaus "gesprengt" werden. Häuserfall ala 11.9. solltest du aus etischen Gründen vermeiden.

    Alles LIEBE
    ALIA
     
  6. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    Vorgänger "Voegeli" hat es mir vorweg genommen. So etwa hab ich es auch ausgedrückt

    Zufälle gibts.....
     
  7. Anka

    Anka Guest

    Hallihallo!!!

    Vielen Lieben Dank für eure Tipps!!! *verbeug*

    @Thomas Voegeli:
    Hmm . . . . Bücher??? Gibt's da keine dollen Websites über dieses
    Thema. *hoffnungsvollhinüberguck*
    Normalerweise liebe ich ja Bücher, aber bin zur Zeit
    pleite und hab schon mächtig viele Schulden.

    Aber okay, werden wir mal in Betracht ziehen. Musst dir
    aber auch im Klaren darüber sein,
    dass wir auch Zeit brauchen, um das Buch zu lesen.
    Geschätztes Datum wann das Tarotdeck dann fertig wird, wäre
    irgendwann im Jahre 2010. :rolleyes:

    Leider weiß ich derzeit selber noch nicht, wie weit das
    Projekt bereits fortgeschritten ist. Bin ja nur so was
    wie eine Übermittlerin. Ich komme erst viel später ins Spiel.
    Werde nur die Fotos am PC ein bisschen verbessern.

    @ Alia

    Ich glaube nicht, dass wir ein Begleitbuch brauchen. Schließlich
    wird das nur für den "persönlichen" Zweck. Wir werden es nicht
    verkaufen oder so. Wobei mir aber die Idee sehr gefällt. Na ja,
    vielleicht nicht gleich verkaufen, aber herschenken (zum
    Geburtstag oder so) wäre doch toll. Nur muss ich noch
    die "Designerin" fragen. ^^ Vielen Dank für den Tipp mit
    den "Ruinen".
    :)

    @ all

    Wie wäre es wenn wir die Bedeutung der Karten auf die
    Rückseite schreiben würden?? Würde doch für Viele
    einfacher sein. (Falls wir es herschenken)

    Und für den Tod:
    Könnte man da auch ein altes Gebäude neben einem neuen
    Gebäude nehmen?? Muss ja nicht unbedingt ein Gebäude sein.
    Kann auch ein Mensch, Tier, etc. sein.

    Würde gerne eure Meinung dazu lesen. :kiss3:
    Vielen vielen Dank!!!!

    Matane
    Anka
     
  8. andrea b.

    andrea b. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.018
    Ort:
    wien
    lieber thomas,

    mit welchen symbolen arbeitet dein freund???

    lg
    andrea
     
  9. Thomas Voegeli

    Thomas Voegeli Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    457
    Ort:
    mitten im Kuchen von Berlin
    ich kann deine einfache frage nicht einfach beantworten. ich selber bin in symbolen nicht bewandert, ist nicht mein gebiet. mein freund verarbeitet bestehende symbole* und vermischt sie mit seinen eigenen, persönlichen symbolen. er arbeitet mit selbstgefertigten schablonen wleche verschieden kombiniert werden können.
    wenn du möchtest, kann ich dir per mail ein foto von einer seiner arbeiten schicken, muss ihn allerdings telefonisch erst um die erlaubnis bitten dazu, deutsche nehmens mit personenschutz und urheberrechten manchmal auch gar genau:D

    *dahin zielt ja wohl deine frage. wenn du möchtest, frage ich genau nach und sag es dir dann.

    herzlich,

    thomas
     
  10. andrea b.

    andrea b. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.018
    Ort:
    wien
    Werbung:
    servus,
    ja das wär fein..

    es werden immer mehr, die mit symbolen arbeiten - vernetzungen entstehen..wie z.b. anima...
    danke für deine bemühung!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen