1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

tarot umkehrt legen?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Daniela74, 12. Mai 2018.

  1. Daniela74

    Daniela74 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    502
    Werbung:
    Hallo

    hab mal ne Frage an euch.. Legt ihr beim Tarot auch umgekehrt bzw deutet ihr die umgekehrten Karten oder dreht ihr sie um? hab heute mein neues Deck bekommen. Is ein bisschen schade, da die Deutung im Buch sehr umfangreich ist aber nur in aufrechter Form. Für die umgekehrte Karte steht nur ein Satz im Buch..weis nicht gefällt mir net so gut. Aber umdrehen wenn die Karte verkehrt liegt is auch komisch.. Wie handhabt ihr das Positiv lesen und das negative irgendwie auch beachten?

    is übrigens das Traumerbe Tarot von Giro Marchetti. Is echt wunderschön , kann ich nur empfehlen

    grüssle Dani
     
  2. Seitedrei

    Seitedrei Guest

    Für Anfänger ist es wichtig erstmal die einfache Bedeutung jeder Karte zu lernen, umgekehrte Karten sind nämlich nicht negativ, so wie aufrechte Karten ebenso nicht positiv sind.
    Beschreibungen aus Büchern eignen sich nicht optimal dazu , um einen Zugang zum Tarot zu bekommen, sondern eher Übungen die deine Intuition öffnen.
    Das geht aber in die magische Richtung und erfordert viel Arbeit und Ausdauer.
    Da 78 Karten eine Zeit von mehreren Jahren brauchen, damit man sie verinnerlichen kann, würde ich dir raten erstmal auf Deutungen der umgekehrten Karten zu verzichten und erst wenn du im Tarot sehr sicher bist, kannst du sie auch richtig deuten.

    Für mich spielen umgekehrte Karten beim Deuten übrigens kaum eine Rolle, ausserdem kommt es nur ja vor, wenn man die Karten falsch zusammenlegt und ich bin da wohl zu achtsam, aber hier im Forum gibt es sicherlich auch Kartenleger/innen die da sehr großen Wert drauf legen.
    Worauf ich ganz besonders achte ist, wenn Karten beim Mischen herausfallen, die geben mir immer sehr wertvolle Hinweise.
     
    ~WaterBrother~, Ameerah, Degna1 und 4 anderen gefällt das.
  3. catlady5

    catlady5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    2.637
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich richte mir die verkehrt liegenden Karten ebenfalls, und wie schon @Seitedrei so gut erklärt hat, sind 78 Karten so vielfältig an Informationen, dass ich froh bin, da das Richtige herauslesen zu können. Nur beim Deck "Weisheitskarten für Lebensentscheidungen" beachte ich die "verkehrten" Karten , weil es im Büchlein dazu extra angeführt wird. Aber es gibt schon Bücher, in denen speziell fürs Tarot drauf eingegangen wird .
     
    Degna1 und Seitedrei gefällt das.
  4. Degna1

    Degna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2016
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Thirsk/North Yorkshire
    Hi zusammen,
    Tarot ist so vielschichtig,das ich auf diese extra Bedeutungen bei umgekehrten Karten verzichte.
    Ich habe ein paar uralte Mini-Tarotkarten (Rider Waite),wo es beim mischen immer passiert,das Karten umgekehrt auftauchen.
    Ich lege sie dann richtig rum,......
    Ist mir zu kompliziert,da das Deuten so facettenreich ist,da braucht man es nicht noch komplizierter zu machen.
    Vielleicht was für die Profis,.....

    LG Degna
     
    Ameerah und catlady5 gefällt das.
  5. Ameerah

    Ameerah Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2015
    Beiträge:
    84
    @Degna1

    Das sehe ich genauso. Denke, bei der Frage scheiden sich die Geister und es ist "Geschmacksache", aber ich lege sie von jeher richtig herum und würde sie auch "korrigieren", wenn sie anders fielen. Ich empfinde es als unnötige Komplizierung, jede Karte hat ja an sich ihre Bedeutung und die ist oft vielschichtig genug.
     
    catlady5 gefällt das.
  6. Lunatic2

    Lunatic2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    360
    Werbung:
    Ich befrage die karten jetzt schon einige zeit lang regelmäßig und in meiner situation fällt mir gerade etwas zum thema auf.
    Gerade habe ich ein paar baustellen im leben und einiges an zwischenmenschlichen und beruflichen herausforderungen. Ich frage mich oft ob das tarot gerade spinnt denn ich ziehe nur die schönsten karten in den unpassendsten situationen und bislang war das tarot oft so akkurat daß ich nur staunen konnte.
    Wenn ich mir jetzt aber die umgekehrte bedeutung der karten durchlese trifft das alles wieder ziemlich präzise auf mich und meine situation zu. Speziell wenn ich über den kontext, die farbreihe und die jeweilige geschichte die diese farbreihe erzählt meditiere. Ich denke ich werde jetzt aufhören die karten zu nach ausrichtung zu ordnen.
     
    Red Eichi, catlady5 und Degna1 gefällt das.
  7. Degna1

    Degna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2016
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Thirsk/North Yorkshire
    Interessanter Aspekt!
    Stimmt, wenn die Bedeutung, mal so total daneben ist, könnte man das in Betracht ziehen.
    Danke für deine Erfahrung!

    LG Degna
     
  8. catlady5

    catlady5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    2.637
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo @Lunatic2 , schön, von dir zu hören! Das selbe Problem hatte ich auch eine Zeit lang. Super Karten und keine Besserung in Sicht. Momentan lasse ich überhaupt die Pfoten vom Karten legen. D.h. hin und wieder ziehe ich eine Weisheits -oder Engelkarte.
     
    Lunatic2 gefällt das.
  9. Lukeskywalkerderzweite

    Lukeskywalkerderzweite Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2018
    Beiträge:
    74
    Ort:
    wer wer wt rt t
    Ich legte sie immer so, das ich NUR die Umgedrehte Deutung leste da mir oder sonst wenn die Normale Deutung ja nicht sehr viel bringt außer Geschmeichellein , wozu denn auch? Wozu etwas lesen das jeder gerne hört? Wozu dir zu sagen das du eine Tolle Person, Persönlichkeit besitzt, bist sehr Kinder Lieb, hast eine tolle Ausbildung in dies und jenes und so weiter wenn das Eigentliche WICHTIGE das im Raum steht nicht das Gute sondern das gegen teil zu verstehen und zu ändern ist, deswegen legt man auch Karten um sich Um zu ändern. DASS IST ja auch der SINN der Sache. Und das jemand auf diese nonsense Idee kam, das erst wenn eine Karte aus dem Deck heraus fällt, sie dazu eingesetzt, Übersetzt werden darf, das IST SO WAS von Unlogisch.
     
  10. catlady5

    catlady5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    2.637
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Was hast du für Kartendecks, die dir schmeicheln? Nimm einmal das Crowley Tarot!
     
    ~WaterBrother~ gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden