1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tarot macht mir Angst/Bitte um Deutungshilfe

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von MamaBaer, 27. Januar 2005.

  1. MamaBaer

    MamaBaer Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    49
    Werbung:
    Hallo, bin zufällig auf Ihre Seite gestoßen. Das hat mir Mut gemacht, es nochmal zu versuchen. (Meine Kinder haben mir vor gut 2 Jahren mal ein Set - Handbuch mit 78 Waite-Karten, geschenkt. Vielleicht, weil ich eher ein Pessimist bin, machten die Legeversuche mir Angst, und ich habe die Karten lange nicht angerührt.)
    Nun dachte ich, ich könnte es nochmal versuchen, bin im Moment mit mir selber nicht zufrieden. Aber das geht Frauen meines Alters sicher oft so: die ersten Kinder werden selbständig, ein kleines Kind braucht immer noch die Mutter (die großen nicht weniger), die Karriere des Mannes vorbehaltlos unterstützt und dabei irgendwie selbst auf der Strecke geblieben, trotz Super-Abschluß. Aber irgendwann reichte die Kraft nicht mehr für alles gleichzeitig, und die Entscheidung für die Familie fiel (bereue nichts, die Kinder sind es ausnahmslos wert), zumal ein Umzug nötig wurde und beruflicher Neuanfang für mich einfach nicht funktionierte.
    Jedenfalls, dachte ich, ich könne nun doch mal wieder die Tarot-Karten legen, ob alles so gut und richtig in den bestehenden Bahnen läuft, oder ob ich versuchen muß, meine Situation zu verändern.
    Habe dafür "das Hufeisen" gewählt:

    1. Die Vergangenheit: 5 Schwerter/umgekehrt
    2. Die Gegenwart: Die Liebenden
    3. Verborgene Mächte: Königin der Stäbe/umgekehrt
    4. Widerstände: Der Herrscher
    5. Die Haltung Anderer: Die Sonne/umgekehrt
    6. Sinnvolle Taten: 6 Stäbe
    7. Das Ergebnis: Die Hohepriesterin/umgekehrt

    Sieht das nicht katastrophal aus? Als Widerstand den Herrscher und als Ergebnis die umgekehrte Hohepriesterin?

    Vielleicht kann mir doch jemand mit Erfahrung bei der Deutung helfen?

    Danke
    Angela
     
  2. Gundis

    Gundis Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Kärnten / Steiermark
    Servus Angela!

    Keine Sorge, Karten machen nicht Angst, nur wenn sie aus einem zu oberflächlichen Blickpunkt heraus betrachtet werden, kann das passieren.

    Jetzt aber zu deiner Legung:

    Du hast in der Vergangenheit mit dem Verstand einen WEg des Lebens für dich gewählt, der verstandesmäßig betrachtet richtig für dich war, allerdings hast du dabei das Gefühl außer Acht gelassen und das macht sich nun bemerkbar, denn die Gegenwart fordert von dir nun eine klare Positionierung, du bist gefordert eine Entscheidung zu finden und dann aus vollem Herzen zu fällen, diesmal unter Einbeziehung des Herzens und des Gefühls. Denn du spürst, dass ein Feuer in dir brennt, das herausgelassen werden möchte, dir ist das Warten auf deine Familie zu wenig geworden, du möchtest aktiv dein Leben gestalten.
    Aber dafür müssen alte Strukturen aufgebrochen werden. Rahmenbedingungen, die dir bisher Halt gegeben haben, sind nun zu eng geworden. Aber dieses Aufbrechen, was für dich gut ist, muss nicht zwangsläufig von deiner Familie gut geheißen werden. Dadurch könnte es zu Schwierigkeiten kommen.

    Der Rat wäre also dass du in dein Innerstes hörst und deinen Weg optimistisch und siegessicher verfolgst.

    Ich hoff, ich konnt einige Denkanstöße geben. Ich warte auf Feedback,
    Gruß Babsi
     
  3. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Liebe MamaBär,

    (cooler NickName, .. gefällt mir :) )

    erst mal ganz ruhig durchatmen ...
    Du hast Dir ein sehr hilfreiches Bild hingelegt .....

    ****

    Kannst Du irgendwie eruieren wie das Deck heißt, mit welchem Du gelegt hast.
    ich schäääääätze mal, daß es Rider-Waite ist, .. aber wer weiß wie "ausgefallen" das Geschenk seinerzeit war .. :)

    Das Hufeisen ist aber nicht sooo geläufig .. ..
    ich habe es gerade in der Weise wie du die Karten bezeichnest in einem kleinen "blauen Büchlein", BZ-Verlag (Köln) ohne Autor-Angabe gefunden, .. das ist ein Rider-Waite-Kurz-Anleitungs-Büchlein und wird wohl gern als """Buch""" für ein Set verwendet ..
    (Ich hab's über ebay mit spanischen Rider-Waite-Karten bekommen ... wenn das hier einer liest:
    die spanischen Karten sind immer noch zu verschenken .. nagelneu, .. El Magico winkt fröhlich)

    Sehr interessant finde ich es, daß dieses Hufeisen "glücklos" gelegt wird.
    .... wo doch jedes Kind weiß, daß ein Hufesien so liegen muß, daß das Glück NICHT RAUSFÄLLT.

    Diesen Punkt zusammen mit Deinem "ersten Eindruck" der Karten nehme ich mal als Grob-Taxierung Deines wohl eher depressiver angehauchten Zustand an ...

    also, ... ****kopfschüttel**** wie kann man (auch noch im Tarot!) ein Hufeisen "FALSCH" rum legen ***kopfschüttel***

    ****

    Sei's drum ..... ich fange mit den Widerständen an, ... dem Herrscher ....

    Du schreibst "Als Widerstand der Herrscher" ...
    Nein, .. es ist kein Herrscher, der sich Dir in den Weg stellt und Dich behindert ...
    .... es ist etwas in Dir, .. was "Herrscher" ist .. und dieses ist aktuell zu überdenken und evtl neu zu "sortieren" ....
    Der Herrscher ist ansich eine Recht ordentliche nette schöne Karte ..
    Es ist ein "selbstverständlicher" Herrscher, .. sprich es ist kein "böser böser Kriesgkönig" .. sondern dieser Herrscher ist ein intelligenter objektiver ideenreicher Herrscher .. Aber als männliches Prinzip ist er sicher auch definitiv und strukturiert, .. sprich wenn es der Fall ist, wird auch ein "falscher" Ast an einen Obstbaum ganz "herrschig" abgeschnitten .. "Recht und Ordnung" ist auch das zweite schöne Schlagwort ...Deise Karte forciert stabile Ordnung ..

    Was heißt das nun für dich als Widerstand:

    hier gibt es mehrere Nuancen der Möglichkeiten:

    1 ) Du könntest ein Mensch sein, der strikt eine stabile Ordnung hat / bisher hatte / braucht
    und nun wissen wir ja aus Deiner Eingangsbeschreibung, ..das etwas aus Deiner Ordnung nun wegbricht, .. sprich die (verständlicherweise) sentimentalitätsmelancholisch-latenetbiszutraurige Kinder-ziehen-aus-Phase ist angebrochen .. Dies ist auch eine Form von Ordnung und Stabilität ...
    und durch diesen Bruch dieser langjährig von Dir aufgebauten (und beherrschten) Systematisierung/Organisation .. droht nun diesem Deinem Herrscher seine "Lebensberechtigung" wegzufallen.

    ... --> und nun ist es die Frage, inwieweit Du diesen Aspekt brauchst, .. um Dich zu "definieren" ... sprich: wenn Du diesen "Herrscher" in Deinem Haushalt .. diese Familien-Stabilität um 18 Uhr am Abendbrot mit Vater-Mutter-Kind und Hausaufgaben ... nun nicht mehr hast ..

    .. dies ist eine Form, die Dein persönlicher innerer Widerstand ist
    .-> Du siehst: Es ist KEIN Widerstand, der Dir im Leben von aussen sich Dir als unüberwindbare Mauer vor die Füße stellt !!
    Es ist "lediglich" ein innerer Aspekt von Dir, welcher nun in Dir sich meldet und sagt "Huhuuuu , .. Hallo BärenMama, .. was jetzt los ? was mach ma jetzt ?!" ...

    2) Teil 2
    Nun könnte es sein, daß Du diesen Widderstand aufrecht erhällst, indem DU
    "VERZWEIFELT" diese Ordnung der formals unter einem Haus -lebenden Familie mit allen möglichen Varianten aufrecht erhalten möchtest ...
    Dann zählst Du zu den Müttern, die nicht loslassen möchten ...
    (PS: ich und alle meine männlichen Freunde gehören zu dieser Generation, die erst dann eine eigene Waschmaschine gekauft hatten, als die Mutter die Wäsche-wasch-Tätigkeit an die Freundin/Verlobte/Ehefrau "übergeben konnte :D ) <- "dummes" Beispiel

    Dies könnte auch als Widerstand angedeutet sein, ... sprich: Du organisierst ständig Familienfeiern und Treffen und Essen und Besuche bei Deinen Kindern.
    (ich möchte betonen, daß das ok ist !!, aber: es geht darum, das dieser Aspekt eben nicht übertrieben werden soll, ..).. denn dann:
    ist hier der Herrscher der Widerstand .
    ... weil Du nicht loslassen kannst

    -> Es könnte also sein, das der Widerstand, der Deiner nun kommende Lebensphase widerstand leistet, .. daß das diese "ehemalig-notwenidge-aber-nun-nicht-mehr" -Herrscher-Ordnung ist ...

    Auch hier in 2tens ist es wieder der Aspekt, daß in Dir etwas (sogar relativ leicht solltest Du gestehen ***stups****) änderbares ist ...

    *******

    und jetzt drehst Du das Hufeisen bitte "richtig" rum ...
    sprich: Du schiebst den Herrscher nach ganz unten ....
    und links und rechts davon jeweils im Halbkreis nach oben ...
    Das ist deshalb wichtig, .. weil wir jetzt Achterbahn fahren
    .... und SCHWUNG holen ....
    Mit Deiner Vergangenheit, Deiner Gegenwart und den verborgenen Mächten holst Du jetzt Anlauf ... und dann wirst Du über diesen (nunmehr) "popeligen" Herrscher-Widerstand recht problemlos rüberruckeln, .. und kannst Dich dann gemütlich und kraftvoll in Deine "sinnvollen Taten" reingleiten lassen.

    ------->

    5 Schwerter .... umgedreht .... als vergangener, also jetzt abnehmender (aktiv oder passiv) Einflu? ....
    ..... liebe MamaBärin .... ***Augenbrauenverdreh*** komplizierter hättest Du es wohl nicht verdrillen können ... :D

    Zum Glück ist diese Position nicht """zu wichtig""" um weiter/(vorwärts) zu kommen.
    Ich würde einen konkrete Aspekt erkennen können, aber er ist sehr konkret aufgrund der wenigen Angaben die ich von Dir habe .. Deshalb nimm einfach die Logik des Gedankenkonstruktes und lege es bitte evtl auf einen "passendereren" Aspekt in Deinem Leben um.

    Wenn DU in Dir den (Verstandes!-)Konflikt ausgefochen hattest, und Dich dann dazu entschieden hattest (aktiv,Luft) Dich mit, für und in der Familie einzugleidern (bzw gewissermassen einige Deiner "Rechte"/(Wünsche) denen der Kinder "unterzuordnen") ...
    .... so hast Du doch (umgedreht) mit diesem Aspekt eine friedvolle Übereinkunft geschlossen

    und jetzt kommt noch der Kurzschluß, warum das ganze nun dort sich als Karte hingelegt hat:
    Wenn Du bitte auch diesen letzten Gedanken daran noch "loslassen" / gehen lassen könntest, das wäre sehr sehr schön und vor allem für Dich (auch unterbewußt) hilfreich,...

    weil:
    dieses Wissen, das Du FÜR die Familie die Karriere hast sausen lassen, .. so gut Du damit aktiv klar kommst, .. so ist es doch unterbewußt NAHRUNG für den Herrscher, .. der dadurch wieder 5 Kilo mehr Sinn und Berechtigung und Halt und Rückhalt bekommt.


    ******

    Die Gegenwart:
    Die Liebenden sind grob gesagt:
    Freudig bei der Vereinigung von ansich gegensätzlichen "Sachen"

    Als Tipp/Hinweis/Ratschlag (in Erwägung Deiner beschriebenen Situation) möchte ich vor allem sagen:
    Natürlich ist die Trennung der Familie etwas trennendes, .. aber dies hier als quasi Gegensatz betrachted .... wäre das dann der Gegensatz, daß sich eine Mutter von ihren Kindern .. das sich Kinder aus ihrem Elternhaus ... sich trennen/verabschieden ....
    und dies ist nun zu Vereinigen .. sprich .. das Einsehen der Notwendigkeit der Trennung.
    ... das ist nun als Freude zu sehen .. weil die Kinder NICHT WEGgehen, .. sondern woanders HINgehen .. zufällig bewegen sie sich dabei von Dir fort ...
    Jetzt gilt es dieses Ereignis auch noch mit Freude zu untermauern ...
    (Schließlich hast du diese "Dinge" ja geboren und den ganzen Tag seit Jahrhunderten versorgt, damit sie irgendwann "lebensfähig" werden (Verzeih bitte evtl. mein lachse Art))
    ->
    Freude über jeden Schritt, den sie zwar weg aber zu deren Ziel hin vorrangekommen sind ...

    Als Bewußtheit der Liebeneden heißt es, daß immer das freudige Herz vorne angestellt werden sollte.

    *******

    nun holen wir noch die Kraft über Deine umgedrehte Stab-Königin ....

    hier zeigt sich, warum in Deinem blauen Büchlein wohl kein Autor angegeben ist .. ***bibber****

    Sicherlich ist der Grundtenor ein wahrer, .. aber aufgrund der Kürze und der unnötig-übertriebenen Härte und Brisanz ist der Text dort schon ein bißerl vergewaltigt ...

    Ich zerleg es mal folgendermassen:

    Zuerst ist die Königin ... = Wasser -> einfühlsam und intuitiv (und zwar auf kompetente Weise)
    Hinzu gesellt sich das Stab, Das Feuer, sprich sie ist/kann energetisch, leidenschaftlich etc sein (in allen Bereichen bitte ... Familie, Mann, Beruf .... )
    wichtig finde ich auch, daß dies (die einzige Königin ist), welche die Beine auseinander hat ...
    Der Sexualitätsaspekt ist überigens auch der Kreativitätsaspekt und symbolisiert auch nochmal einen Energie-Aspekt ....
    (Vor allem dieser Bein-öffnungs--Punkt wird gleich wichtig sein, wenn die Karte dann umgedreht in der Achterbahn eingebaut wird)

    Nun kommt der umgedrehte Aspekt:
    und hier wird jetzt schön deutlich, daß man so eine Karte nicht einfach nur negiert ****bäääh!!!**** sondern ....
    (und jetzt mische ich gleich mit Deinen verborgenen Aspekten, sonst wirds mit selber zu "konfus")

    Du hast Die Möglichkeit / das verborgene Talent : ... Eitel zu sein, .. Du kannst selbstgerecht sein ... Du kannst selbstherrlich sein .... Du kannst Dich leidenschaftlich bis aufs Blut boshaft gegen andere sein ...

    so in etwa ...

    was ist daran toll ?!
    ALLES !!!!
    Es geht um Deine (verborgenen) Fähigkeiten !!

    und jede oben genannte Fähigkeit ist (auch) sehr sehr positiv und nützlich !!!

    Sei einmal für Dich Eitel ... Geniesse Dein Dich ... Steck nicht immer zurück, weil meintetwegen Hosen viel praktischer im Garten oder oder oder oder
    Sein zu Dir für Dich selbstgerecht ..
    Selbstgerecht heißt doch auch: sei gerecht zu Dir selber ---
    Verteidige Dich mal gegen andere
    ENTDEKCE DICH WIEDER

    Du hast Deine Leidenschaft und Deine Kreativität und Deine Lust (Pardon)
    offenbar ganz schön vergraben .. "versteckt" .. "umgedreht" ....

    booooooooooooah ... Bärenmädl ...wo bist DU ?

    SOOOOOOOOOOdala,
    .. jetzt kommt der "anstößige Punkt, .. aber da müssen wir jetzt sprichwörtlich rein, weil Du Deine Energie wiederholen / wiederentdecken / mitnehmen mußt ...

    nun hat der Herrscher keine Nahrung ....
    .... Du hast verdammt gut Laune ....
    inzwischen hast Du schon ganz schön Schwung drauf ....
    und es bleibt Dir nichts anderes überig als ("durch die Beine") in die Stabkönigin hinein und durch zu "fliegen" ..
    Somit solltest Du nun sowas von Energie-geladen und kraftvoll sein,
    daß dieser Widerstand in der unteren Beuge des Hufeisens (Herrscher) dem Nichts mehr entgegensetzen kann .

    ******

    Nun ... dann wollen wir uns doch mal an den Aufstieg machen
    (mit so vielen positiven Punkten bzw kraftgebenden Informationen wird dies mehr ein automatischer Aufschwung als ein krakselnder Aufstieg werden ....

    Die Haltung anderer:
    Dies ist vor allem hier eine "Sicherheitsinformation" ... damit Du Dich "vorbereiten kannst, und weißt wie man (sicherlich aufgrund Deiner Ausstrahlung) auf Dich reagiert, ..
    "verhalten positiv" ...
    oder/bzw positiv, aber etwas verfremdet, aber ansich im Grunde genommen eben nicht bedrohlich verfremdet .. und vor allem nicht im geringsten abweisend oder hindernd durch die Befremdung ...

    Die Sonnenschlagworte sind ja in die Richtung von Optimismus, Freude, Zuversicht, Aufblühen ...
    Ich denke, daß hier 2 Teilaspekte in der Umdrehung durchschimmern.
    zum einen weiß ich nicht, wie "schnell" Du aufblühen möchtest ...
    Du hast die Karten ja nun nicht in einer Umschwungphase, sondern in einer Depri-Phase hervorgekramt ..
    so kann die Umdrehung der Sonne einfach anzeigen, daß die Sonne zwar eben kommt, .. "zu scheinen beginnt, . bzw auch : SICHTBAR nach aussen zu scheinen beginnt .. aber nicht sofort "in vollem Glanz" .. sondern eben etwas gemächlicher.

    und zum zweiten habe ich es angedeutet oben, .. ich denke an die typischen Aussprüche, am Esstisch, wenn plötzlich jemand Deiner Familie Deine "ungewohnte" Energie mit "MidlifeCrisis oder dergleichen vergleicht ....

    Dann ist das für Dich ein Zeichen, daß es erkannt wird .. auch wenn es "abwertig" klingen könnte .. es wird die erste positive Bestätigung sein, die Du dann bitte freudig in Dein Energie-Paket einflechtest ...

    ****

    sinnvolle Taten :

    noch ein paar Stäbe, Frau EnergiePaketBärin ..

    aber über diese 6 brauche ich mich hier nun nicht zu sehr auslassen, ..
    Buch sie mal freudestrahlend Deinem Plus-Konto zu ....
    Ich muß gestehen, daß ich mit der Position "Sinnvolle Taten" nicht so recht etwas anfangen kann .....
    Aber die 6 ist Feuer-Erfolgs-Harmonie oder wie auch immer man das ganz kurz sagen könnte ...
     
    Eberesche gefällt das.
  4. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    *****

    So, .. und zur umgedrehten Hohepriestern hab ich wieder in dieses 'kleine Blaue' geschaut ...
    ... und muß sagen: das was da steht, .. stimmt, ..
    aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaber,
    sehr unkompetent formuliert, .. bzw in Kombination mit der Position und der inzwischen gelösten Problemaspekte ... wird dieser so schlimm erscheinende Ausspruch dort fast schon eine "Lapalie" hier im Gesamtkonzept ...

    ich zitiere:
    "Starke und geheimnisvolle mystische Kräfte und versteckte Hindernisse stehen gegen Sie! Feinde schmieden perfide Intrigen"

    Ich finde den Verlag sollte man verklagen für solch einen Unfug!

    Gleich vorweg:
    Es geht NUR und AUSSCHLIEßLICH im Tarot um DICH!
    ein Feind ist (siehe Herrscher) wenn dann nur und ausnahmslos ein innerer Feind.
    Das heißt auch:
    Deine DepriPhase ist von Dir für Dich in Dir ......
    und diese oh-wie-geheimnisvollen und ach-wie-mystischen Aspekte sind eben genau diese psychologischen "Innereien", die ich hier ansatzweise versucht habe zu umreissen.
    So gesehen stimmt der Satz eben doch ... "Hindernisse sind gegen sie" ... aber Du brauchst weder Zauberstab noch Knoblauch ****LACH***** die Mystik bist Du "nur" selber .. ja, es ist "versteckt" .. ich habe doch gesehen, wie gut Du Deine Kreativität verdoppel-gedreht in Dir versteckt hällst .. Sicher .. der Herrscher ist personifizierbar als ein "Feind" in Dir .. aber es ist ein konkreter Teil von Dir .. Du kannst ihn benennen und mit Willen entlarven und relativieren.
    Verneine ihn nicht, ... nimm das Positive ihn ihm ,... es gehört Dir und zu Dir ... Auch der Herrscher ist eine Kraft, .. ein Talent ,, ein sehr sehr positiver Aspekt von Dir ... im Moment .. ist er etwas blockativ eingesetzt (von Dir für Dich) ... auch das mit Sinn ... aber es ist wohl an der Zeit ... (sonst würden das die Karten nicht kommunizieren) das nun dieser Herrscher ein Widerstand ist und somit Du "ihn" ... überwindest .. bzw "ihn" ablegst .....-

    weiter:
    ich zitiere:
    "Verschieben sie Ihre Vorhaben"
    Auch hier steckt ein wahrer Kern, ..
    aber ich würde Dir raten, es NICHT zu verschieben ....
    aber hier steckt eine wichtige Information drin, .. es ist der eventuelle "Verzögerungs"-Aspekt ..
    ... auch heißt es ja oben, das diese Deine Wiederstände stark sind ...

    Dieser Punkt hier bei der Hohepriesterin ist ähnlich der umgedrehten Sonne und will Dir lediglich sagen, daß Du Dich nicht ins Bockshorn jagen läßt bei den ersten oder zweiten oder meinentwegen auch dritten Widerständen ...
    Du schreibst auch irgendwie noch dazu, das ein Kind noch die Mutter braucht ...
    Das könnte auch damit zusammenhängen, daß Du jetzt nicht sofort nächsten Monat Deinem Mann vorschlägst nach Tunesien auszuwanderen ....

    Wichtig ist jetzt, daß Du die Kräfte in Dir nicht noch mehr vernachlässigst ...
    Daß Du den Herrscher in Dir (Deinen Herrscher in Dir) nicht noch mehr Beton gibst ...




    So ...
    leer.



    Viele liebe Grüße.

    Albi :morgen:


    PS: .. Genial .. ich hab zum ersten mal die Zeichenbegenzung eines Beitrages getillt ...
    15.729 Zeichen sind auch eindeutig zuviel ..
    Entschuldige Walter :lachen: :ironie:
     
  5. MamaBaer

    MamaBaer Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    49
    Werbung:
    Liebe Babsi, lieber Walter,

    zuerst einmal vielen Dank für die Mühe, die Ihr Euch mit Euren Antworten gegeben habt, ich bin ganz gerührt!
    Ich werde versuchen, mir das Ganze noch einmal ausgiebig durch den Kopf gehen zu lassen. Wird aber im Moment schwierig werden, denn in unserem "Biotop für Bekloppte" bricht in Kürze der Wahnsinn aus, aber "am Aschermittwoch ist alles vorbei".
    Walter, Du hast recht, es ist ein kleines blaues Büchlein. Man sollte das Set wohl besser mit einem Warnhinweis "Nicht geeignet für sensible Personen, die zu Depressionen neigen!" verkaufen.

    Habe nochmal versucht, zu analysieren, woher meine momentane Stimmung kommt- da ist wohl eins zum anderen gekommen. Ein Sohn wird mit der Ausbildung fertig, weiß aber schon, daß kein Azubi übernommen wird (und das in einem Bereich, in dem vor wenigen Jahren so ein Arbeitskräftemangel herrschte, daß sogar Fachleute mit einer Greencard gelockt wurden). Er schreibt also fleißig Bewerbungen. Die Tochter muß sich langsam entscheiden, ob sie eine Ausbildung oder ein Studium anfängt, und wenn ja, was. Der Tropfen, der das Faß zum Überlaufen brachte, ist wahrscheinlich meine "Hilfe" zu einem Referat für "Sozialwissenschaften" gewesen, über die Wirtschaft Chinas. (Logisch, habe ich ja studiert- nicht China, aber Volkswirtschaft!) Im Allgemeinen neige ich ja zur "Vogel Strauß-Taktik", was dieses Thema betrifft, und habe jetzt erst mal bewußt mitgekriegt, was da läuft. Es wandern nicht nur unsere Industrie-Arbeitsplätze in Billiglohnländer mit geringeren Umweltauflagen ab, sondern auch die qualifizierten Arbeiten und die Forschung sind schon längst unterwegs! Aber zu welchem Preis! Das mit den Millionen Wanderarbeitern (die praktischerweise das Lohnniveau weiter drücken) und den Umweltproblemen wußte ich vorher nicht! Und wenn es dann Mißernten, Wetterkatastrophen oder Epidemien gibt, wird zu Spenden aufgerufen! Ich frage mich nur, ob dann hier noch was zum Geben da ist! Und die Karawane der Investoren wird weiterziehen... (Ich war ernsthaft in Versuchung, Marx wieder aus der hintersten Kellerecke vorzukramen!) Also, ich sage, wenn es die neuen Arbeitslosenzahlen gibt: "Um Himmels Willen, so viele", während andere sagen: "Ist doch ganz gut, es hätte ja noch schlimmer kommen können". Und es packen mich kalte Wut und Mitgefühl, wenn ich höre, wie die Witwe und die kleinen Kinder eines Stabsarztes, der das Pech hatte, im Kosovo in einem Panzerwagen zu sitzen, welcher von einer maroden Brücke fiel, abserviert werden. Er hat Pech gehabt, das hätte ihm ja auch zu Hause passieren können. Das war doch keine Feindeinwirkung! Und sie wird mit ein paar Euro abgespeist, wieso volle Pension, er hat ja nur ein paar Jahre gedient! Solche Sachen hört und liest man täglich, und wenn man dazu noch die altbewährte "divide et impera"-Politik von Regierung und Medien sieht, darf man eigentlich nicht drüber nachdenken.--Auch wenn es jetzt zu abschweifend war und nicht zum Thema passte, vielleicht lasse ich das "Elend der Welt" zu sehr an mich heran, ist wohl ein Erb- und Erziehungsfehler! Und da sitze ich ganz schnell in einem schwarzen Loch.

    Ich werde also versuchen, rauszubekommen, was ich gerne tun möchte, und nicht, was von mir erwartet wird ! Vor allen Dingen muß ich meine Stärken finden und sie auch nutzen. (Vielleicht hätte ich besser Botanik statt Volkswirtschaft studieren sollen - bin urgroßmütterlicherseits heilpflanzenmäßig stark vorbelastet - für meine Psyche wäre das mit Sicherheit besser gewesen!)
    "Loslassen" kann ich sicher, wenn ich weiß, die "Landung" wird nicht zu unsanft. Es würde mir sogar eine Last von den Schultern nehmen!
    Mit dem Gedanken an Auswandern habe ich schon oft gespielt, ich rate es auch meinen Kindern. Für uns ist es momentan nicht realisierbar. Aber später, wer weiß?

    Danke für die Denkanregungen! Und das Hufeisen aus dem kleinen blauen Büchlein lege ich mit Sicherheit nicht nochmal!

    Schönes Wochenende und stressfreie Karnevalszeit wünscht
    Angela
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen