1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tarot legen

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von xXElenaXx, 13. April 2009.

  1. xXElenaXx

    xXElenaXx Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Main-Kinzig-Kreis
    Werbung:
    Mir wurde ein Tarot geschenkt.
    Ich hatte noch nie mit so etwas zu tun, aber es irgendwie interessiert es mich. Naja ich wollte es natürlich auch gleich ausprobieren, nur verstehe ich das überhaupt nicht. Da ist zwar ein Buch dabei, aber ich verstehe es einfach nicht... Wenn ich eine Frage habe, zb. "Was wird in der Zukunft kommen" und mir Karten lege, dann weiß ich nicht wie ich den zusammenhang von diesen karten bekomme. Könnt ihr mir vielleicht erklären, wie ich mit diesen Tarotkarten umzugehen habe?:confused:

    :danke: im vorraus

    xXElenaXx
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Elena :)

    um welche Karten handelt es sich denn? Wie heißt das Buch, das du dazubekommen hast? Kartenlegen bzw. die gelegten Karten deuten kann man lernen, aber erfahrungsgemäß dauert das ein bisserl.

    Eine so allgemeine Frage wie: "Was wird in der Zukunft kommen?" ist viel zu weit gefasst. Es ist daher gut, zu lernen, wie man Fragen so formuliert, dass man die Antwort der Karten auch verstehen kann. Wenn du deine Frage sorgfältig formuliert hast, dann kannst du dir ein zu deiner Fragestellung passendes Legesystem auswählen, in dem die Plätze, auf denen die einzelnen Karten liegen, ebenfalls eine bestimmt Deutung haben. Für den Anfang sind Legesysteme mit wenigen Karten am ehesten geeignet, mit zunehmender Übung kannst du dann auch zu Legungen übergehen, die mehr Karten beinhalten.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  3. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Ist ein Denklernprozess wie aus Schulbüchern...besser ist am #Abend eine Karte zu ziehen mit der Frage "Was lerne ich aus dem Tag" oder so ähnlich...dann kannst du viel über eine Karte nachdenken und mit deinem vergangenem Tag vergleichen...klar kannst du auch ne 3-er Legung dem Tag entsprechend auslegen...wie zum Beispiel "Zeige mir den Morgen, den Mittag und der Abend" oder so...
    Dann hast du gleich ALLES bildlich vor dir und bräuchtest eigentlich sogar die Büchererklärungen gar nicht, weik dir der Tag ja die Antworten liefert :D

    Gruß
    DMonkey
     
  4. azira

    azira Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    587
    Ort:
    lBaden wuertemberg
    Hallo Elena
    Ich habe am Anfang jeden Morgen eine Tageskarte gezogen, geschaut, was sie bedeutet
    und am Abend geguckt, was passiert ist. Danach bin ich weitergegangen und habe drei Karten gezogen, die 1, erste in der Mitte war die Gegenwart, die 2.links war die Vergangenheit und die 3. rechts war die Zukunft.
    Vielleicht moechtest Du auch ein Tarotseminar besuchen, dass Dir auf die Spruenge hilft?
    Liebe Gruesse Kaathrin
     
  5. xXElenaXx

    xXElenaXx Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Main-Kinzig-Kreis
    Also ich habe das Buch "die Weisheit des Tarot" von Peter Meygen, Legemuster und Kartendeutung nach A.E. Waite.
    Ich habe es wiegesagt überhaupt nicht verstanden. Heute habe ich mir die Karten mal genauer angeguckt. Es steht ja im Buch und auch im Internet, dass es nur 78 Karten sind, doch ich besitze komischherweiße 86. Woran liegt das??
     
  6. kitty0609

    kitty0609 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4.192
    Werbung:
    Ich hatte noch nie ein Deck, wo ich mehr als 78 Karten hatte. Schade eigentlich...vielleicht suchst du die mal raus, die bei dir mehr sind. Kannst du mir die dann mal aufschreiben? Klingt spannend...vielleicht hast ja mehr von den kleinen Karten. Schau da bitte mal. Würde mich echt interessieren!:danke:
     
  7. kitty0609

    kitty0609 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4.192
    Ach ja, noch was. Mach doch einfach bei uns bei den Tageskarten mit. Dann wären wir auch wieder etwas mehr Leute. :D
     
  8. xXElenaXx

    xXElenaXx Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Main-Kinzig-Kreis
    Also bei mir heißt der Bube, Page. Und bei mir ist die Maid der Münzen, Stäbe, Schwerter und Kelche zu viel und die Dame der Münzen, Stäbe, Schwerter und Kelche.

    P.S. Sag mal, wie zitiert ihr??
     
  9. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Also wenn ich nach dem Buch google... steht in der Kurzbeschreibung dass 8 weitere weibliche Karten dabei sind.

    So ein Deck habe ich auch, allerdings das Anraths Tarot, ob dieses vergleichbar ist weiß ich nicht.

    Nimm für den Anfang nur die große Arkana, wenn du mit der einigermaßen zurecht kommst nimmst du auch die kleine dazu, die 8 weiteren Karten kannst du dann auch zunächst weg lassen und später dazu nehmen wenn du etwas mehr Übung hast.

    Das wichtigste ist die große Arkana mit 22 Karten.
    Die 56 Karten der kleinen Arkana stellen die 4 Elemente dar und wenn du mit der großen Arkana zurecht kommst sollten diese auch kaum noch ein Problem darstellen.

    Jede Karte muss in gewisser Weise erfahren werden, es reicht nicht irgendwelche Bedeutungen auswendig zu lernen.... deswegen ist es sehr hilfreich Tageskarten zu ziehen.
    Schau dir die Bilder an und überlege was dir dazu einfällt, was bringst du damit in Verbindung? z.B. ziehst du die Sonne wofür steht die Sonne für dich? was siehst du auf dem Bild? wie wirkt es auf dich?
    Auch das Aufschreiben dieser Überlegungen kann sehr hilfreich sein.

    Geh spielerisch an die Sache ran... du kannst auch Karten ziehen und sie nur mit einem Stichwort beschreiben (natürlich nicht das was unten/ oben drauf steht:D)

    Die Verbindung zur Frage ist einfach Übungssache... Es sind Bilder und das ist eine Sprache die wir eher selten Bewusst sprechen. Es gibt soviele Wörter und Sprichwörter die auf alle möglichen Situationen passen und sie bildlich machen und auch die kannst du Karten zuordnen...

    Beispiel:
    "Ideale sind wie Sterne, man kann sie nicht erreichen, aber sich an ihren Orientieren" ... der Name der Karte kommt sogar schon darin vor, es passt zur Karte Stern.

    Die Sprichworte helfen dir auch eine Eselsbrücke zur Karte zu bauen, wenn sie für dich passen ist es richtig. Es gibt kein objektives richtig oder falsch, die Karten funktionieren sogar nur weil du deine ganz eigene Sicht der Dinge hast, du musst nur erst einmal den Zugang zur Bildsprache finden.

    Die Karten selbst haben keinerlei Kraft in sich, die Antworten liegen in dir selbst und die Karten sind ein Hilfsmittel um dir diese bewusst zu machen. Manchmal ist es so dass man so stark in seinem Gefühl ist dass man die Antworten fühlt aber die Karten braucht um sie in Worte zu fassen. Auch dabei können sie helfen... und auch so kann man ein Übungsspiel daraus machen, nimm dir nicht nur eine sondern mehrere Karten und finde Worte um daraus eine kleine Geschichte zu machen.

    Die große Arkana hat auch eine Geschichte, die Reise des Helden. Aber du kannst dir auch selbst eine überlegen, das übt die Sprache der Bilder zu benutzen. Lernen musst du sie nicht, aber du musst üben sie zu benutzen. Und dann ergibt es sich von selbst die Frage mit dem Bild in Verbindung zu bringen...

    Vertraue einfach deiner Deutung und auch deinem Gefühl!

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  10. xXElenaXx

    xXElenaXx Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Main-Kinzig-Kreis
    Werbung:
    Wenn ich mir dann eine Geschichte dazu ausdenke, muss ich dann nach Reihenfolge gehen. Also von der 1. Karte die ich lege bis zb. zur 5. karte? Oder Wild durch?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen