1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tarot - Korrespondenzen

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von FIST, 20. Juli 2007.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Schalom Schalom

    welche Korrespondenzen würdet ihr den Tarotkarten zuordnen?

    also zum Narren würd ich Boschs "Der Verlohrene Sohn" zuordnen

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/ac/Boschverloren.png

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom fist,

    finde deine zuordnung gut gelungen -- ich kannte dieses bild von bosch gar nicht.

    ich würde dem "magier" MOSES zuordnen, nur weis ich nicht den "passenden" kunstwerk dazu.

    shimon1938
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    SChalom Shimon

    Danke :)

    Moses find ich auch ganz passend als Magier :)

    die Hohepriesterin????

    vieleicht (fand leider nur einen Ausschnitt aus 2001, aber ich denk, die Scene ist so unpassend auch nicht)

    lG

    FIST
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  4. ratu

    ratu Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Harz, Germany
    Der Thread ist zwar nicht mehr ganz neu, egal.:party02:

    Ich habe mir vor ein paar Tagen die Bilder von Bosch angeguckt und musste bei dem gleichen Bild wie Fist sofort an den Narren denken....

    Und als ich dieses Bild zum ersten Mal sah und die mythologische Bedeutung begriff, habe ich an das "Rad des Schicksals" gedacht. :foto:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7e/Strudwick_-_A_Golden_Thread.jpg
     
  5. vanity

    vanity Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    916
    hallo Ratu...kannst Du tarotkarten legen?
     
  6. ratu

    ratu Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Harz, Germany
    Werbung:
    Jo, ich arbeite daran und lerne von Tag zu Tag immer mehr. :zauberer1
     
  7. ratu

    ratu Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Harz, Germany
    Das musste ich jetzt einfach erwähnen:
    Die Ähnlichkeit zum Hierophanten im Rider/White -Deck ist nicht zu übersehen.

    Dürer, Albrecht: Hl. Stephanus, Hl. Sixtus und Hl. Laurentius




    Da hat wohl einer vom anderen abgemalt. :lachen:
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hi Ratu

    ist denn die Ähnlichkeit so verwunderlich? Arbeitet nicht Dürrer UND der Tarot je mit Allegorischen Bilder? Allegorischer Bilder aber müssen für den, der sie betrachtet deutlich sein, darum ist eine Allegorie an Regeln gebunden, z.b. die Darstellung der Macht

    http://bilddatenbank.belvedere.at/media/big/2718.jpg

    erinnert nicht nur zufällig an den Herrscher, bzw die Herrscherin, die Insignien und die Haltung sind die selben - aber ob der Künstler hier an den Tarot gedacht hat, wage ich zu bezweifeln..

    oder die Allegorie auf den Tod, der Senseman auf dem Fahlen Pferd, dass ein Bein gehoben hat, um die Welt niederzutrampeln (Waite) oder der Tanzende Schnitter, der mit seinem Sensentanz die die Menschen Erntet (Crowley).

    lG

    FIST
     
  9. ratu

    ratu Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Harz, Germany
    Hallo FIST, ( von wem ist das Bild??)

    Der kluge ERICH FROMM meinst dazu::megaphon: "Die Symbolsprache der Märchen, Mythen und Träume ist die Universalsprache der Menschheit, die gleiche für alle Kulturen und Zeiten."
    (auf dem Buchdeckel von:Märchen Mythen
    Träume)

    und wenn C.G.Jung von Archetypen spricht meint er sicher auch das gleiche.
    Symbole und Allegorien sind sehr praktisch um in den Menschen eignen Gedanken zu einer bestimmten Sache zu wecken. Wir reden ja durch die verschiedenen Kulturen, Sprachen, Bildungsniveau und Ansichten teilweise vollkommmen aneinander vorbei. Wenn aber mein Unterbewusstes angesprochen wird, kann dieses in einer Sprache die ich verstehe ( oder besser: verstehen sollte) in mein Bewussein befördert werden. Das Tarot ist ein super Beispiel dafür.

    Ich LIEBE Symbole :liebe1:
     
  10. Houdiche

    Houdiche Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    114
    Werbung:
    Schaut euch zu diesem Thema mal das Dali-Deck an. Er hat ja fröhlich (und sehr gelungen) durch Zeit und Raum "geklaut"- und das zum Grossteil mit Quellenverweisen. Besonders die Hofkarten und kleine Arkanen haben es mir angetan..
    Liebe Grüsse, Houdiche
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen