1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tarot Deutungen

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Iffi, 10. November 2005.

  1. Iffi

    Iffi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nördlichstes NRW
    Werbung:
    ich will ja nicht meckern,
    aber immer mehr verkommt das hier zu einem
    "Wahrsage" Forum...

    Die meisten Fragen sind die nach Deutungshilfen.
    Also an alle die solche Fragen stellen:


    Ja, sagt mal
    warum legt ihr den Karten, wenn ihr keine Ahnung davon habt?

    Versucht es doch selber zu lernen, wenn ihr meint das die euch helfen.
    Ihr scheint ja welche zu haben.
    Warum habt ihr sie euch gekauft.....

    Und wenn ihr sie gelegt haben möchtet, dann wendet euch doch bitte an professionelle Kartenleger.
    Auch wenn die machmal Geld kosten - ihr solltet es euch wert sein.
    Wenn ihr wirklich interesse daran habt etwas zu erfahren.
    Ok.. just for fun.. könnt ihr euch natürlich hier die Zeit vertreiben.
    Aber mir stäuben sich machmal die Haare, angesichts der Deutung
    von einigen HobbyKartenlegern.
    Und die Deutung aus Bücher abschreiben kann jeder.


    nicht böse sein... aber das musste jetzt mal raus...

    lg Iffi:schaukel:
     
  2. Missye

    Missye Guest

    Um Ahnung zu bekommen!


    Habe sie mir nicht gekauft, mein erstes Deck bekam ich geschenkt.

    Warum sollte ich, wenn ichs bald eh kann?

    Dann schreibe doch Deine Deutung hinein und mache es besser.

    dito




    LG
    Vernajoy
     
  3. inadas

    inadas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    15
    Man ist nicht von Anfang an perfekt im Legen und wenn ich eine Bedeutung oder einen Zusammenhang nicht verstehe dann frag ich im Forum noch einmal nach. Ich mach mir zuerst meine eigenen Gedanken, und meistens klappts auch, aber wenns hakt dann stelle ich die Legung ins Forum und frage, ohne vorher meine eigenen Überlegungen dazuzuschreiben, da ich gern wissen möchte wie andere es sehen, ohne mit meiner Deutung andere zu beeinflussen.
    Vielleicht versuchst Du einfach ein bischen geduldiger mit den Leuten zu sein, jeder fängt mal klein an und grade beim Tarot ist man am Anfang etwas verloren wenn man sich an keinen wenden kann.

    lg
    inadas
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hugh Iffi

    schön und gut dass du gut Kartendeuten kannst - aber warscheinlich ist es nur für dein Geschäft mit den Kartendeutungen nicht passend, wenn hier Leute ganz gratis und nur aus Idealismus heraus beim Deuten helfen..

    Aber wer hat den Tarot mehr begriffen?

    Derjenige, der versucht König zu sein, oder derjenige, der versucht Narr zu sein...

    ausserdem heisst es in alten und ehrenwerten Dokumenten, dass man für die Kunst (gemeint ist die Esoterik) kein Geld verlangen sollte, da diese Kunst eine Gnade ist und allen Menschen gehört - und derjenige, der diese Kunst beitzt hat sie nur stellvertrettend und nur für das Wohl der Menschen.

    natürlcih finde ich es auch schad, dass hier meist nur über den Divinatorischen aspekt des Tarots gesprochen wird, nicht aber über seine anderen Schichten.

    nun, du scheinst dich mit dem Tarot auszukennen und hast vieleicht auch einen anderen Zugang als der durch Bücher.... was ist für dich der Tarot, wie arbeitest du mit ihm, was sagt er dir...
    nun, es freut mich, dass du nicht bloss Tarotdeuten willst, sondern über den Tarot philosophieren, nun denn:

    Welchen Wert gibst du dem Narren - ist er für dich die Null? wieso, oder ist er nach Papus die 22 oder nach Eliphas Levi die 21 und warum?
    Wie findest du die Ändernung, die Waite vornahm, als er die 8 und die 11 vertauschte - wie verändert sich der Tarot in seiner gesammtaussage, wenn man in der Mitte, als 11 Karte und im ewigen Zentrum des Tarot (wenn man den Narren weglässt) die Gerechtigkeit hat und nicht die Stärke?
    oder aber - was ist der Unterschied zwischen der Karte Gericht und der Karte Aion - und vorallem, warum sieht bei den Meisten Aion die Karte genau so aus, wie auf einigen Verborgenen Darstellungen der Narr dargestellt wird? und in welche Position wird dadurch der narr geworfen?
    oder aber, warum steht der Teufel auf dritter Stufe unter dem Magier, was verbindet den Magier mit dem Teufel - und ändert sich diese Zusammenstellung, wenn nun zwischen Magier und Teufel nicht mehr die Gerechtigkeit steht, sondern die Stärke? Warum hat der Teufel die Zahl 15 was ihn ja mit den Karten 1, 5 und Sechs verbindet...
    Und wie ändert sich die Richung des Tarots, wenn man die 6 Karte wieder klassisch "Entscheidung" nennt und nicht "Liebe"????

    mfg by FIST
     
  5. Missye

    Missye Guest

    Ich bin aus der Schußlinie!!:welle:

    Meine Persönlichkeitskarte ist der Narr,
    habe eine Fischesonne,

    Neptun im 9. Haus
    Jupiter im 12. Haus

    und vieles mehr

    LG
    Vernajoy:engel:
     
  6. Holly

    Holly Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    229
    Werbung:

    Jaaaaaaaaaaaaa, Fist!! :kiss4:

    Du schreibst mir aus der Seele. DAS ist die Faszination des Tarot, ja.
    Vergleiche gerade Zen mit Rider Waite........spannend..

    L.G. Holly
     
  7. Iffi

    Iffi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nördlichstes NRW
    Wer schießt hier???? *kopfeinzieh* :escape:

    Gute Idee FIST!
    Damit sind wir hier aber of Topic.
    Ich mach mal einen neuen Thread auf.

    ich bin zwar kein Fachmann/frau... was die ganzen Esoterischen Grundlagen (kabbala usw.) angeht... aber da ich mit dem Taort arbeite... (ja, ist mein Job!) sind mir die Hintergründe schon sehr wichtig... es sind mehr als bunte Bildchen.. und es ist so faszienierend.
    Ich habe das "Tarot der Zigeuner" von Papus gelesenen und auch Corwely...
    Levi... *grübel* weiss ich garnicht mehr.. ich hab jedenfalls kein Buch von ihm..

    Ich denke ich kann nur dadurch lernen...... auch wenn ich mich vielleicht blamieren.. ich bin ehrer Narr statt König und das ist auch gut so..

    Holly, du scheinst dich ja auch damit zu beschäftigen.. ich hoffe du bist dabei

    dann mal los..
    lg If..
     
  8. Wildthing1987

    Wildthing1987 Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    139
    Ort:
    BW
    Werbung:
    Ich möchte zum Thema auch mal schnell meinen Senf dazu geben :)

    Ich finde, wenn man eine Deutungshilfe sucht, dann kann man diese ruhig hier ins Forum posten, voraussgesetzt, man lässt seine eigenen Deutungen auch miteinfließen.

    Ich bin erst seit gestern hier in diesem Forum registriert, habe bisher schon einige Threads gelesen. Aber hin und wieder fand ich einen Thread auf, in der irgendwer irgendwelche Kartenkonstellationen beschrieb und gerne darauf eine Deutung hätte. Keine eigene Interpretation und meist auch die Frage garnicht oder falsch gestellt hat. Und auf sowas, das habe ich mir zum Prinzip gemacht, werde ich z.B. nie Antwort geben.

    Wenn einem "Lerner" wirklich etwas an der Lernerei liegt, so kann er sich selbst auch etwas bemühen und wenn an der eigenen Deutung etwas "falsch" ist, kann man denjenigen korigieren. So finde ich, lernt man!

    Das ist halt meine persönliche Meinung zu diesem Thema.
    Ein Mathelehrer zeigt auch nicht gleich den Lösungsweg auf, sondern korigiert, wenn Fehler auftreten.

    Lg,
    Wildthing :daisy:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen