1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tantrische Einweihungen - Kreis der Dakinis

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von padma8, 25. November 2007.

  1. padma8

    padma8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    204
    Werbung:
    "WONNE UND LEERHEIT VEREINIGT"

    Chökling Jigmed Palden Rinpoche und
    Helmut Poller

    Tantrische Übertragungen der Nyingma Tradition

    Do 13. 12. 07 abends, Fr 14.12., Sa/So 15. 12. ganztägig
    Wien 16, Nähe Lugnercity


    Zwei der vier Übertragungen beziehen sich auf Dakinis, weibliche erleuchtete
    Wesen, eine davon, die löwenköpfige Dakini Simhamukha, ist Vorsteherin eines
    ganzen Kreises von tierköpfigen Dakinis. Dieser Kreis ist eine alt-indische
    Wiederspiegelung des Hexenkreises der alteuropäischen heidnischen Mysterien.

    Die Übertragungen beziehen sich auf alle drei Phasen der tantrischen
    Meditation: Die Erzeugungsphase mit Selbstvisualisation als Gottheit und
    Mantra, die Vollendungsphase mit Aktivierung des Zentralkanals und der
    Chakras mittels Yoga und Praxis der sexuellen Vereinigung (Karmamudra),
    schließlich der Auflösungsphase mit dem Übergang in die nonduale Natur des
    Geistes.

    Chökling Rinpoche ist einer der bedeutendsten tibetischen Meister der
    Nyingma-Schule, der ältesten heute noch existenten Tradition des tantrischen
    Buddhismus. Er lebt zusammen mit seiner Gefährtin seit langem in der Schweiz
    und ist mit westlichen Schülern gut vertraut.

    Helmut Poller unterrichtet in Wien tantrischen Buddhismus seit 1995 und ist
    bemüht, eine Brücke zwischen dem traditionellen indischen Tantra und dem
    erotisch-therapeutischen Tantra des Westens zu schlagen.


    Es handelt sich um fortgeschrittene Praktiken des tantrischen Buddhismus,
    trotzdem sind Anfängerinnen herzlich willkommen!
    Etwas Erfahrung mit Tantra, Yoga, Meditation, Ritualarbeit ist nützlich, aber
    nicht erforderlich.
    Es existiert eine laufende Gruppe (min. ein Abend pro Woche), in welcher
    Anfängerinnen und Fortgeschrittene individuell betreut werden, auch
    Einzelarbeit mit Helmut Poller ist möglich.

    Für Anfängerinnen gibt es am Samstag, dem 8. 12. einen

    GANZTÄGIGEN EINFÜHRUNGSKURS

    in den tantrischen Buddhismus, welcher
    über die erforderlichen Grundlagen informiert, Kostenbeitrag nur 20,-


    Ausführliche Informationen über die Veranstaltung finden Sie auf
    nyingma.at

    Frühzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich, beschränkte Teilnehmeranzahl!
     

Diese Seite empfehlen