1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tankstellenboykott

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Gitta, 25. September 2005.

  1. Gitta

    Gitta Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    263
    Werbung:
    Tankstellenboykott - LEERE TANKSTELLEN AM 1. OKTOBER

    Servus! Bitte lies nachfolgenden Text durch und mach mit.
    Wenn möglich verbreite diese Nachricht.
    Dies ist eine Protestaktion gegen die überteuerten Treibstoffpreise!
    ES BETRIFFT EINEN ALLGEMEINEN AUFRUF AM 1. OKTOBER 2005 NICHT ZU TANKEN.

    Die ständigen Preissteigerungen nehmen langsam ein beängstigendes Maß an.
    Es ist höchste Zeit für eine deutliche Reaktion.
    Alle Betroffenen sind dringend aufgerufen etwas zu unternehmen.
    Stichtag ist der 1. Oktober 2005.
    Wenn an diesem Tag nirgendwo getankt wird, kann der Markt nicht umhin, diese Tatsache zur Kenntnis zu nehmen.
    Wir müssen uns darauf besinnen, daß auch wir Macht haben; wir sollten sie nun einsetzen. Die heutigen modernen Kommunikationsmittel ermöglichen es, in kurzer Zeit sehr viele Menschen von dieser Aktion in Kenntnis zu setzen.

    Tanken Sie vor oder nach dem 1. Oktober 2005 aber:

    TANKEN SIE AM 1. Oktober 2005 KEINEN TREIBSTOFF !!


    Diese Aktion ist dringend notwendig um zu zeigen, daß ein paar Millionen Menschen genug davon haben, sich von den Ölmultis das Geld aus der Tasche ziehen zu lassen.

    Machen Sie mit. Sagen Sie es weiter ?!
    Schicken Sie diese Information weiter an Freunde und Bekannte.

    DANKE!!
     
  2. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Hi,

    ich weiß nicht, was dieses Boykott bringen wird, denn wer tanken muss, der "muss" dann halt am Tag vorher/nachher tanken, somit bleibt der Gesamtumsatz der Mineralölfirmen gleich.

    Trotzdem (oder deshalb?) werde ich aber AUCH ein Zeichen setzen und am 1. Oktober nicht tanken. "Glücklicherweise" reicht meine Tankfüllung eh nicht mehr so weit, dass ich spätestens Mittwoch volltanken muss.

    LG

    Shanna
     
  3. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Das kannst Du ja auch einen Tag vor dem 1. Oktober tun.

    Einen Tag die Tanken meiden, halte ich für ein gute Idee, dann sehen die Multis mal, auf wen sie angewiesen sind....


    Gute Idee!

    July :banane:
     
  4. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    So ein Boykott wird definitiv nichts bringen. Es trifft immer nur die am Ende der Kette und das sind die eh schon schwer in Mittleidenschaft gezogenen Tankstellenpächter.

    Wenn man wirklich etwas erreichen möchte, dann muß man auf Auto verzichten und die Heizung auf alternativ umstellen, daß man kein Abnehmer der Ölbetriebe ist. Und dann müssen das viele tun. Allerdings stellt sich dann die Frage "Wer kann denn wirklich aufs Auto verzichten?" und " Wer kann sich eine Umstellung leisten?" oder "Wer wohnt denn schon im Eigenheim, wo eine Umstellung erfolgen könnte?". Mal davon ab fahren Busse auch nur mit Ölprodukten und Die Bahn setzt auch noch auf nicht elektrifizierten Strecken Dieselloks ein, also auch wieder eine Abhängigkeit von den Ölmultis.

    :schaukel: :schaukel: :schaukel:
     
  5. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Und wie verzichtest Du auf ein Auto, wenn Du wie ich, auf dem Land wohnst und beruflich bedingt auf Dein Auto angewiesen bist, weil z.B. nur 2 x täglich ein Bus fährt und auch die Kinder irgendwann mal wieder aus der Schule abgeholt werden müssen?

    Ich fänds geil, wenn wir Subventionen für die Autoumrüstung auf z.B. Gas bekommen würden. So kann sich nicht jeder die 3000 Euro für die Umrüstung leisten. Ich finde, dass zumindest die Arbeitnehmer, die ihr Auto nachweislich zum Erreichen der Arbeitsstätte brauchen, finanziell bei der Umrüstung ihres AUtos unterstützt werden müssen. Jeder wäre glücklich und erleichtert über eine so große Entlastung.

    Heizung runterdrehen, sowieso, bin ich absolut dafür. Außerdem: Subventionierung von alternativen Heizmethoden, Erdwärme, Solarenergie etc.

    Alles hängt am Geld. Es wird soviel Geld verpulvert, warum verpulvert der Staat nicht mal Geld für seine Bürger? Warum werden die Staaten, die den größten Anteil an Umweltverschmutzung leisten nicht mal so richtig zur Kasse gebeten?

    Und ich werde am 1. Oktober nicht tanken, wir sind in Deutschland ganz selten dazu bereit, Zeichen zu setzen - weil wir immer ein schlechtes Gewissen haben. Solch ein Zeichen ist zu verkraften. Der Tankwart wird am nächsten Tag viel mehr Geld umsetzen.

    Donald Trump, hatte vergangene Woche eine wahre Äußerung gemacht:

    Laßt ein paar von unseren Spitzenmanagern mit diesen Ölhaien verhandeln und die Ölpreise würden sinken. Die Regierungen verhandeln nicht, die üben Druck aus bzw. beugen sich.

    Wir können mit uns nicht alles machen lassen.

    July
     
  6. jesus

    jesus Guest

    Werbung:
    TANKSTELLENBOYKOTT......

    ....find ich ja urlustig!

    kaum jemand ruft zu irgendwelchen boykotten auf, angesichts der kriege und des leidens auf der welt......
    ABER - wenns um SPRIT geht, dann SCHREIT fast die gesamte menschheit!

    WIE TIEF muss eigentlich die allgemeine unbewusstheit der menschen gehen, um solchen zynismus auszuagieren? - WIEVIEL VERACHTUNG des LEBENDIGEN LEBENS gehört dazu???
     
    vloryahn gefällt das.
  7. jesus

    jesus Guest

    yeaaahh.... DAS find ich auch geil: die umrüstung von fossilen, nicht erneuerbaren brennstoffen, auf fossile, nicht erneuerbare brennstoffe!!!!!!!!

    WIE UNBEWUSST muss man sein, um den teufel mit dem beelzebub austreiben zu wollen?
     
  8. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln


    Jesus, find ich ja lustig, dass Du hier so schreist. Was tust Du konkret gegen die Leiden auf dieser Welt? Kämpfst Du alleine oder organisiert oder beides? Wie ernährst Du Dich? Bist Du nicht auf Transportmittel angewiesen? Dann herzlichen Glückwunsch! Um Kohle zu verdienen brauche ich leider ein Auto. Mir wärs auch lieber wenn ich alles mit dem Fahrrad erledigen könnte.
    Von der Kohle die ich verdiene, spende ich regelmäßig und habe mehrere Patenkinder. Wenn ich mir Müll in den Tank stecken könnte, würde ich das liebend gerne tun - oder wie auch immer Dein Vorschlag aussehen mag, ich bin gespannte darauf.

    Sags mir! Du bist doch bestimmt allwissend.


    July
     
  9. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Und noch was: Es kotzt mich allmählich an, immer wieder daran denken zu müssen, wie es anderen Menschen auf diesem Globus geht. Das tue ich schon zur genüge.

    Irgendwann einmal möchte ich auch an mich denken dürfen! Und nicht ausschließlich daran, dass ich eigentlich kein gutes Essen auf dem Tisch haben dürfte, weil mein Nachbar verhungert. Wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich jede Mahlzeit teilen. Ich kann aber nicht. Und es nutzt mir auch nichts, immer weiter daran zu denken, dass andere leiden, wenn ich mein eigenes Kind nichtmal am Fressen halten kann, weil ich ohne Sprit nicht zur Arbeit komme und ergo auch keine Geld verdienen kann. Wir sind auch noch was Wert! Wir sind nicht immer und immer wieder diejenigen, die alles finanzieren müssen.

    Mir platzt in diesem Land irgenwann mal gehörig der Kragen!

    J.
     
    fckw, akutenshi und Shanna1 gefällt das.
  10. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Tue ich ja auch, allerdings schon 2-3 Tage vorher. Schon allein deshalb, weil ich ja zur Arbeit kommen muss und das Pendeln mit dem Zug/Bus/Rad (nur kombiniert möglich) gute 1 1/2 Stunden länger dauern würde als es eh schon dauert.

    Man kann auch Methangas verwenden, das ist durch Gärung "erzeugbar". :)
    Allerdings hätte ICH dann das Problem, erst mal eine Gas-Tankstelle zu finden, so etwas gibts hier vermutlich gar nicht.

    Lg

    Shanna
    (deren Eltern auf ihre Argumente hin glücklicherweise mit Holzpellets heizen)
     

Diese Seite empfehlen