1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tamera ein ein Kulturmodelldorf für die Zukunft - Portugal

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von AphroditeTerra, 18. März 2008.

  1. Werbung:
    hier habe ich vor ein wenig über Tamera
    im Alentejo - Südportugal zu berichten, wo ich am Wochenende war




    http://www.tamera.org/index.php?id=223


    Das Gelände von Tamera heißt "Monte do Cerro". Es ist 134 ha groß und liegt im Alentejo im südlichen Portugal, in einer der Regionen mit sehr geringen Bevölkerungsdichte. Das Gelände hat mehrere Teiche und Wasserquellen, Eukalyptus- und Korkeichenwälder, Gärten und Wiesen.

    An einem warmen Frühlingstag
    machten wir uns auf, das Dorf Tamera zu besuchen
    wir waren bereits angemeldet, normalerweise kommt man
    nicht so leicht in das Gelände herein.

    Tamera liegt westlich der Stadt Ourique
    150 Menschen leben bereits dort, bis zu 500
    sind eingeplant
    im Sommer sind es mehr, wegen der Sommer Universität

    Wir wurden von Frau Beate Möller, sie ist Architektin
    sehr freundlich empfangen und machten einen zweistündigen Rundgang,
    der aber bei weitem noch nicht das Gesammtgelände umfasste.


    so begann es mal:

    „Im Februar des Jahres 1994 machte ich zusammen mit meinem Freund Paul, mit dem ich seit einigen Jahren mein Vorhaben gemeinsam vorbereitete, eine Reise nach Portugal.“

    So schreibt Sabine Lichtenfels, Theologin und Friedensforscherin in ihrem Buch „Traumsteine“, in dem Buch über den 7000 Jahre alten megalith - Steinkreis von Almendres, der älter als Stonehenge ist, in der Nähe von Évora, im Alentejo/Südportugal.

    Sabine Lichtenfels, suchte damals nach einem Gelände für die Verwirklichung eines lange geplanten und vorbereiteten Kulturmodells und fand den Steinkreis eher zufällig. Die Steine von Almendres hinterlieβen in ihr aber tief greifende Spuren, die sie in Kontakt mit der, wie sie es nennt: Erdspiritualität brachte.
    Zusammen mit Dieter Duhm, Psychoanalytiker und Kunsthistoriker, ehemals Marxist und einer der führenden Köpfe der 68er- Studentenbewegung in Deutschland, gründeten sie das Dorf Tamera, ein Friedensforschungszentrum im Herzen von Portugal.
    Tamera, ein Dorf für Wissenschaftler, Künstler, und Pioniere aus allen Forschungsbereichen.

    Es ging um die Verwirklichung eines Traumes, der Traum einer konkreten Utopie, als Antwort auf unsere derzeitige Kultur, die lebensfeindlichste seit tausenden von Jahren.

    „Bald würde alles eingetaucht sein in eine brave new world, wir würden uns zwischen Disneyworld und Mc Donalds bewegen und den Rest dieser Erlebniswelt könnte man sich in den Kinos abholen. Welchen Grund gab es da eigentlich noch zu glauben, dass sich irgendwann einmal das Menschliche im Menschen durchsetzten würde, beziehungsweise, dass sich irgendeine lebenswerte und liebenswerte Zukunft verwirklichen lieβe?“ so beschreibt Sabine Lichtenfels ihre damaligen Gedanken.



    wenn Interesse besteht werde ich das hier fortsetzen
    am Karfreitag werde ich den alten Steinkreis von

    Almendres besuchen, er ist älter als Stonehenge

    http://cache02.stormap.sapo.pt/fotostore01/fotos//12/95/1d/12695_000ae4zy.jpg



    Aphrodite:liebe1:





     
  2. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    na die welt ist ein dorf..
    ich kenne einen der dort wohnt und arbeitet
    bekomme jeden monat ein news letter hört sich ganz gut an.
     


  3. es geht dort um Friedensforschung, Landwirtschaft
    neue Energieverfahren wie Solarenergie
    oder bsw. Speiseöl wird auf 200 Grad in einem Kessel durch
    Solarenergie erhitzt und in eine Art Ofenplatten geleitet
    man kann dann braten und kochen, nur durch Sonnenenergie

    es geht auch um Saatgut
    und Anpflanzungsmethoden
    um neue Baumethoden
    es geht um das Überleben in der Zukunft



    Aphrodite:liebe1:
     
  4. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    wie gesagt ich bekomme regelmäßig die news letters
    es geht dort auch um freie liebe und sex...:zauberer1
     
  5. es geht um die Heilung auf allen Gebieten
    freie Liebe beinhaltet endlich kein in Besitz nehmen wollen
    keine Machtspielchen mehr...


    aber ich werde das noch erforschen
    ich lese ja gerade das Buch "Traumsteine"


    wo es genau darum geht
    die Energie der Göttin
    na, du weisst doch Alice:

    die dunkle Kraft der Frau
    wir vermögen sie in uns zu tragen
    aber eben ohne Ego
    sonst geht sie unweigerlich nach hinten los


    Aphrodite:liebe1:
     
  6. Galahad

    Galahad Guest

    Werbung:
    Lesen wir doch auch mal etwas kritisches zum Thema.

    http://www.agpf.de/Tamera.htm
     
  7. danke für den link, Galahad,


    die gleichen von dem genannten link ordnen Findhorn auch als Sekte ein
    oder die Anthroposophen und Steiner wird als Weiberbaron bezeichnet




    hier einmal statements zu den Vorwürfen aus Tamera selbst:


    Tamera in der Öffentlichkeit
    In den letzten Monaten und Jahren erschienen immer wieder gute und interessante Zeitschriftenartikel über Tamera. Am 30. Mai 2007 brachte aber die Bild-Zeitung einen Artikel, der Tamera in den absurden Zusammenhang mit einer Kindesentführung in Portugal stellte.
    Wir sind inzwischen gerichtlich gegen Bild vorgegangen und haben Recht bekommen: Das Boulevardblatt hat bereits eine Gegendarstellung abgedruckt.

    An dieser Stelle möchten wir eine Auswahl der vielen vielen Stellungnahmen abdrucken, die uns aus vielen Ländern erreicht haben.



    http://www.tamera.org/?id=174




    Aphrodite:liebe1:
     
  8. hier Bilder von der Fahrt nach Tamera
    das war im März...




    es befanden sich viele Storchennester auf den Bäumen
    das Bild vom Meer ist Monte Clerigo an der Westküste
    ein Grashaus... oben auf dem Dach wächst Gras
    und Korkeichen

    Aphrodite:liebe1:
     

    Anhänge:

  9. Werbung:



    "Hütet euch vor dem Vergleich", sagte Tamara. "Seht ihr, wie euch die Schlangenkraft auf der Stelle verlässt?" Sie warf einen Energieball durch die Lüfte, der sich wirbelnd genau auf das Mädchen zubewegte, das sie den Neid nachahmend mit ihren rollenden Augen angestarrt hatte. "Jetzt habe ich meine Energie abgegeben und damit meine Kraft!"

    "Jede hat genügend Schlangenkraft in sich für ihre Selbstverwirklichung.

    ...wenn ihr mit der Energiekugel verbunden bleibt, habt ihr immer leuchtende Kraft. Ihr werdet zwar Verlangen und Sehnsuch spüren, aber ihr werdet nie bedürftig sein."



    Aus dem Buch "Traumsteine" von Sabine Lichtenfels



    hier noch Bilder von der Fahrt nach Tamera
    die Küstenlandschaft

    Monte Clerigo

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]



    die Blumen dort

    [​IMG]



    [​IMG]



    die Festhalle


    [​IMG]



    und nochmals die Storchennester überall auf den Korkeichen


    [​IMG]






    [​IMG]




    Aphrodite:liebe1:


     

Diese Seite empfehlen