1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

synchronizität

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von mimi22, 5. Juni 2012.

  1. mimi22

    mimi22 Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    101
    Werbung:
    hi ich habe mal eine frage und zwar ist es synchronizität wenn man etwas denkt und dann sieht man etwas oder jemanden der mit diesem gedanken zutun hat
    also ein beispiel :
    Ich bin seid einiger zeit im fitnessstudio und kann zur zeit nicht hin weil
    ich etwas angeschlagen bin nun war ich unterwegs und habe dran gedacht das ich da noch anrufen muss um bescheid zu sagen das ich zur zeit nicht kommen kann und dann auf einmal kommt die frau die in diesem fitnesstudion arbeitet um die ecke gefahren ob wohl ich sie da noch nie gesehen habe ist das jetzt zufall oder hat das was mit synchronizität zutun ???
    vielen dank für eure hilfe
    liebe grüße mimi23
     
  2. raiy

    raiy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    192
    Ort:
    nirgends
    Insgesamt passiert sowas zu oft, als daß man es immer als *Zufall abtun könnte oder sollte. Ohne über Ihren konkreten Fall eine Aussage treffen zu wollen.
    Meiner Kenntnis nach sind Versuche diese Beobachtung praktisch zu nutzen, womit wir in die Anwendung der Magie kommen in dem Sinne fehlgeschlagen, als daß man dadurch irgendwelche Ergebnisse erzielen könnte.
    Vermutlich ist es so, daß es Fälle gibt, in denen uns vorher klar ist, was gleich kommt, und daß das dann assoziative Gedanken erzeugt, bzw. werden diese dann im Gehirn erzeugt.

    *Zufall bedeutet in dem Zusammenhang ohne jedwede Beteiligung des Erlebenden, in Ihrem Beispiel Sie.
     
  3. mimi22

    mimi22 Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    101
    ah ok vielen dank
     
  4. AnnaWalter

    AnnaWalter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2012
    Beiträge:
    22
    ich würde sagen das sind gedankenübertragung sowas gibts öfters im Leben wenn man a etwas gedacht hat und dann meldet sich die Person oder dann passierts so.denn alles was man denkt das kommt in dein leben.Positives natürlcih und auch negatives also nur ans positive debken dann ziehstdu das alles an.lg anna
     
  5. LarcVincent

    LarcVincent Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Hamburg
    Ich habe hier: Synchronizität – die Sprache des Universums einen schönen Beitrag darüber gefunden. Interessant finde ich, dass die Synchronizität ein Unterordner der "Magie" ist.

    Ich komme in dieses Forum nach einer sehr langen Zeit des Fortbleibens wieder hinein, nachdem ich ein Forum über Google gesucht habe, dass sich mit dem Thema befasst. Ich muss natürlich noch heraus bekommen, wie aktiv dieses Forum ist; also werde ich noch ein wenig stöbern.

    Zu Beginn kam ich ins Forum, weil ich mich mit Gedanken und Gedankenbeobachtung befasste, auch war ich sehr am Taoismus, an Zen und Buddhismus interessiert. Viellicht finde ich auch hier Anknüpfungspunkte. Man wird sehen.
     
  6. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    15.067
    Werbung:
    ich bin überzeugt davon, dass es synchronizität in der beschrieben form gibt - habe es oft erlebt -
    aber nicht, dass sie sich unseren wünschen - unserem bewussten wollen - unterordnet.
     
    LarcVincent gefällt das.
  7. LarcVincent

    LarcVincent Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Hamburg
    Ich erlebe es auch täglich, aber nur, wenn ich mich fallen lasse und vertraue, denn die Wünsche, die da im Wachbewußtsein sind müssen ja nicht die Wünsche sein, die das Leben wirklich bereichern.
     
    Zaphod Beeblebrox und magdalena gefällt das.
  8. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    3.157
    Werbung:
    Letztlich ist es ein Effekt des Raumes des Geistes, in welchem alles spielt. Synchronizität ist aus buddhistischer Sicht nur konsequent.
     

Diese Seite empfehlen