1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Synastrie: Aspekte die man nicht merkt!?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Smaragdengel, 17. Januar 2011.

  1. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hallo

    ich habe etwas was mich sehr interessiert. Ich habe damit im Mond-Pluto Thread schon angefangen, aber ich will dafür einen eigenen Thread aufmachen, da es eigentlich um die Synastrie generell geht.

    Deswegen kopiere ich es mal hier rein, ich habe etwas abgekürzt...


    das war Emilys Antwort:

     
  2. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hallo Emily

    ja ich weiß das schon mit der Reife usw, trotzdem müsste man da doch was Richtung mond-pluto gespürt haben, vielleicht hat sie es gespürt und ich nicht!?

    Und Merkur-Uranus-Quadrat heißt doch eigentlich Missverständnisse in der Kommunikation, oder ganz verschiedene Ansichten, verschiedene Denkweisen. Das war ja nicht der Fall. Ich meine es war ein DOPPELTES QUADRAT!!!

    Mir ist dazu noch eingefallen dass Arroyo schreibt, dass er
    Aspekte, die schon im Geburtshoroskop vorhanden sind, nicht so beachtet, er schaut eher nach dem was neu ist.
    Ich habe sie immer dann beachtet, wenn sie einen viel engeren Orbis als im Geburtshoroskop haben. Sie hat von Geburt aus ein Merkur-Uranus Quadrat von 3° und ich eins von 6°. In der Synastrie sinds Uranus zu ihrem Merkur 0°40, Uranus zu meinem Merkur 2°.
    Aber vielleicht wirken diese durch die Person verdichteten Aspekte auch nur unter der Bedingung dass man dieses Thema im Karma hat mit der Person? Und das hat man ja auch nicht zu jedem der Generation.
    Klar man hat nicht zu jedem der Generation eine Beziehung, aber womöglich zu mehreren mit denen man nicht immer das gleiche Thema hat.

    Man muss ja auch beachten zu wievielen Menschen man eine Beziehung hat (alle arten von Beziehungen meine ich) und wie langsam die äußeren Planeten sind, so dass es evtl "rechnerisch" garnicht möglich ist mit jedem ein völligst individuelles Bild, also Synastrie, bis ins letzte Detail zu haben....Ist so eine Überlegung...

    Der, mit dem ich dieses enge Plutoquadrat habe, das war auch karmisch, also das Thema Mond-Pluto zwischen uns, bei der Freundin lag das Karma dann wohl eher beim Saturn.

    Mich würde eure Meinung dazu brennend interessieren!


    Lg Smaragdengel
     
  3. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    oder systematisch nicht möglich, besser gesagt, in Bezug auf die Planetenumläufe
     
  4. Emily83

    Emily83 Guest

    Hallo Smaragdengel,

    natürlich kann es beim Merkur/Uranus Aspekt auch zu Störungen kommen, genauso auch bei anderen Aspekten, ich dachte eben da ihr euch so gut verstanden habt, dass ihr diesen Aspekt zum Besten gemacht habt, und das wäre eben auf Hochtouren laufende, originelle Kommunikationen. :)

    Außerdem war es ja jeweils dein Uranus im Quadrat zu ihrem Merkur und umgekehrt auch, nicht wahr? Das bedeutet, dass jeder Uranus dem anderen Merkur Feuer unterm Hintern macht, sagen wirs mal so :p
    Langweilig sind Kommunikationen nicht bei solchen Aspekten, wie die Unterhaltungen sind, ist unterschiedlich, langweilig aber bestimmt nicht.

    Wenn ihr beide das Uranus/Merkur Quadrat auch in euren Radixhoroskopen habt, bedeutet das nur, dass ihr diesen Aspekt kennt und er euch nicht neu ist.
    Kurz gesagt, ihr kennt dieses Gefühl selbst, was ihr mit jemand anderem bezüglich Kommunikation habt.

    Grüße.
     
  5. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Ok so kann man das auch sehen, wenn viele positive Aspekte dabei sind. Und dann ist das ja auch nochmal individuell abhängig wie beide individuell drauf sind, und wie reif.
    Wird immer individueller so ne Synatrie :rolleyes:

    Ich weiß nicht ob mein Merkur-Uranus noch gilt mit 6° applikativ, ist ja so an der Grenze. Ich hab soviel Merkur und Uranusaspekte, da bin ich mir auch nicht mehr sicher. Vielleicht kann mir jemand der diesen Aspekt hat sagen wie sich das bei ihm ausdrückt.

    Lg Smaragdengel
     
  6. Emily83

    Emily83 Guest

    Werbung:
    So ist es...kleines Beispiel, ich hatte mit 2 verschieden Leuten witzigerweise fast dieselben Aspekte in der Synastrie, einziger nuterschied war zu einem hatte ich Sonne Trigon Mond, zum anderen Sonne Quadrat Mond, sonst ganz kleine Unterschiede, aber wie gesagt kaum und die waren nicht von besonderer Bedeutung.

    Man würde normalerweise denken, dass ich mit der Person mit der ich den Sonne Trigon Mond Aspekt habe, besser auskommen würde, so war es aber nicht...ich verstehe mich bis heute prächtig mit der Person mit der meine Sonne ein Quadrat zu seinem Mond bildet.

    :)
     
  7. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Ich kenne jemanden, der hat quasi alles zu mir im Trigon stehen oder in Konjunktion. Quadrate und Co = Fehlanzeige. Zu allem Überfluss hat er auch noch am selben Tag wie ich Geburtstag. Mir war niemals zuvor ein Mensch so egal ;) Völlig uninteressant.
     
  8. Emily83

    Emily83 Guest

    Hahaha, Venus-Pluto, gutes Beispiel. :D
     
  9. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Ich kenne auch ein Beispiel, der Mann mit dem Plutoquadrat, wir haben zwei mal sonne-mond trigon. Passt trotzdem überhaupt nicht, sind vieeel zu unterschiedlich.

    Tja Seelenverbindungen und Reife sieht man nicht im Horoskop :)

    Aber wer weiß vielleicht gibt es noch so viel was wir nicht beachten.
    Mit meinem Freund zB habe ich extrem viele Liebes und Seelenpartner-Asteroid-Verbindungen in Synastrie und Komposit u Combin.
    Amor, Valentine, Eros, Psyche, Isis, Osiris, Juno, Cupido, Karma, auch zum Vertex
    Ich habe die Bedeutung mancher dieser Verbindungen in anderen Foren nachgelesen (Lindaland, ist auf englisch) und die haben auch gestimmt.

    Dann gibt es Halbsummen, Parallelaspekte, Spiegelpunktaspekte...ist mir aber alles viel zu aufwendig ohne prof. Programm ehrlich gesagt.

    Lg
     
  10. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Bei Menschen, wo es zwischenmenschlich bei mir funkte, war meistens zwischen Sonne und Mond gar nix. Noch nichtmal zwischen Venus und Mars. Merkur war wichtig. Der steht bei mir auch irgendwie völlig vereinsamt im HS rum, der Arme. Für jede Ansprache dankbar :D
    Potentielle Partnerschaften konnten zumindest mit Quadraten und Anderthalbquadraten bestechen. Die heftigste Anziehung verspüre ich bei jemandem, der seine Sonne exakt an meinem Mond hat. Dazu Sextile und Trigone zwischen allen relevanten Dingern (Sonne, Mond, Mars, Venus, Jupiter...). Leider isser schwul :) Einfach war das mit ihm nicht. Anfänglich war meinserseits sogar eher Ablehnung da. Ich war genervt von ihm, weil er mir so ähnlich war, er hat mich total nervös gemacht, weil ich ihm nix sagen konnte, was er nicht auch mir gleichzeitig gesagt hat. Irgendwann haben wir angefangen, unsere Gleichheit zu bündeln, um halbwegs was Kreatives auf die Reihe zu kriegen. Naja, er ist mittlerweile Dauergast in der Psychiatrie. Ich hoffe, ich mach es ihm nicht nach :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen