1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Symbole zum Reisen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von jan68, 28. März 2008.

  1. jan68

    jan68 Guest

    Werbung:
    Hallo,

    machen wir doch mal ein bissel was schamanisches. Was für Symbole kann man den in eine Reise einflechten? Ich fang mal an.

    Die 4 Elemente. Also einen See, Brunnen oder einen goldenen Kelch mit Quellwasser. Der goldenen Kelch ist ein schönes Symbol, weil das die Weisheit mit den Emotionalen verbindet. Man kann auch einen Wasserfall oder eine frische quelle in den Hintergrund zaubern. Eine Reis in einem Feuerkreis ist auch schön oder man zaubert ein lichtes kraftvolles Feuer in die Mitte und tanzt zwecks Gelöstheit drumherum. Die Luft nimmt in Form eines Windes teil, der Botschaft kundtut und den Wandel bringt. Man atmet seine Geist ins Universum und Atmet Lebenskraft ein. Die Erde kann durch eine Besuch in einer Höhle integriert werden. Schön ist auch eine Wanderung auf einen Berg an dessen Gipfel man durch eine Eingang in eine Höhle hinab steigt. Damit verbindet man auch die Unter- und Oberwelt in einer Reise.

    Ein Steinkreis oder ein Fels ist auch ein schönes Symbol, da die Steine für Unterstützung stehen. Besonders kraftvoll, reinigend und klärend ist ein Besuch in einer hellen Höhle aus purem Bergkristall. Genauso wie ein besuch in einem goldenen Saal oder seinem persönlichem Tempel aus Marmor mit Ornamenten und Figuren.

    Ein Regenbogen strahlt alle Farben der Chakren, verbindet, was einem bisher unverbindbar erschien, auf sanfte Lichte Weise. Am Fuße des Regenbogens sitzend kann einem etwas zufließen.

    Wer Schwierigkeiten hat, die feinen Gefühle zu erleben, dem hilft ein Schmetterling mit seinem zarten Flügelschlag.

    Man kann alle möglichen Heilsteine einflechten. Man muß nicht immer gleich in den Laden gehen, um sich die Wohltat eines beliebigen Heilsteins zu gönnen. Und in einer Reise kann man sich z.B. einen riesigen Diamant leisten, was sonst eben nicht ginge.

    Möchte man etwas lernen, ruft man sich einfach Lehrmeister Wolf herab. Zur Heilung steht der Bär bei und der Rabe berichtet aus dem Jenseitigen. Man braucht nicht immer zu warten, ob ein Krafttier sich zeigt - man kann sie direkt in seine Reise einladen und sie kommen gern.

    Wenn man einmal fliegen möchte, stellt man sich vor ein Vogel zu sein und sieht die Federn aus seinen Armen wachsen. Ist übrigens interessant, das manche erst irgend eine Vogel sehen, wie z.B. eine Paradiesvolgel. Dann quatscht das Ego "Wenn schon, dann möchtest du doch ein Adler sein!?" dazwischen. Dabei sind Paradiesvögel doch so bunt und frei. Also, sich einfach mal ein bissel der Vielfalt öffnen!

    Eine Blumenwiese ist auch etwas feines, auf der man sich hinlegt die Arme ausbreitet und einfach mal das Leben an sich genießt. Die Sonne scheint, wärmt dich und bringt die kunde deiner persönlichen Kraft.

    Also, ich bin gespannt auf viele interessante Ideen, was man in seine Reise einbauen könnte. Einfach mal loslegen und kreativ werden!

    Wenn man sich mal öffnet, wird man merken, wie viele Symbole man schon kennt. Ob es der Kelch der Erkenntnis ist, aus dem man trinkt. Oder das Salz in der suppe, das den Geschmack voll entfaltet. Was bedeutet es wohl, wenn man seiner Reise Salz spendiert? Wenn man mit solchen Symbolen spielt, findet man für jede Reise genug Inspirationen.

    Alles Liebe
    Jan
     
  2. Moin Jan,


    Ich verstehe deine Frage nicht, oder doch und wundere mich was das mit schamanischen Reisen zu tun hat :confused:

    Wenn man sein Krafttier das erste mal besucht, fragt man es einfach ob es einem seinen Lebensraum zeigt und was sich dann für eine Welt auftut, ergibt sich von selbst, man muss sich nix vorstelllen, denn die Anderswelt existiert, egal was ich für Fantasien habe, auf ihre eigene Weise.

    Hilfreich ist es für die erste Reise sich einen festen Platz zu suchen (einen Realen oder einen der unserer Fantasie entspringt) von dem man aus reist, alles andere sollten doch die Spirits für uns fügen sonst kann ich auch ne einfache "Traumreise" machen, was sicher auch schön ist aber eben keine Schamanenreise.
    L.G.
    Elvira
     
  3. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Ich weiß nicht recht. Wenn ich reise, habe ich zwar die Möglichkeit, die Handlung zu beeinflussen, aber nicht in dem Rahmen daß ich mir da Geister zurechtkonstruiere (Wie Wolf herabrufen, oder Bär zum Heilen anheuern) oder mir ein Setting zurechtbastle. Ich kenne es so, daß das Reisesetting geschieht, nicht daß ich es gesteuert geschehen lasse. Das wäre in meinen Augen nicht mehr als eine Phantasiereise.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    wie hier schon von einigen gesagt - der unterschied von fantasiereisen zu schamanischem reisen ist, daß sich bei zweiterem die welt selbst aufbaut und nicht vom reisenden erbaut wird.
    eine fantasiereise geschieht im inneren. eine schamanische reise führt in die NAW, in die nicht alltägliche wirklichkeit, ins außen.
    um dazu vielleicht ein beispiel zu bringen.
    in einer jägerkultur, wo schamanIn auch schon mal zuständig ist, wild zu finden, hat es wenig sinn, wenn schamanIn sich die waldlichtung zwei kilometer entfernt vorstellt und dort dann im geiste 5 rehe platziert.
    viel mehr sinn hat es, wenn schamanIn eine mittelweltreise macht - ins außen - und guckt, wo das wild ist, um die jäger dann an die richtige stelle zu schicken.
    im ersteren fall war schamanIn wahrscheinlich nur kurz für ihre gesellschaft zuständig, weil solche unnützen informanten wohl ziemlich schnell entfernt wurden.

    mfg
    lucia
     
  5. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Mensch Lucia, mußt du wirklich immer so prosaisch sein? :stickout2 :D
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    ich bin halt pragmatisch. rumspinnen tu ich in fantasyforen. :party02:

    lucia
     
  7. Pixy

    Pixy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Österreich
    Ich glaube dass du da etwas verwechselst...vielleicht meinst du Fantasiereisen?
    Schamanische Reisen sind nicht so zum Spaß da, so eine Reise solltest du nur machen wenn du einen Grund dazu hast.
    Fantasiereisen dagegen kannst du immer machen um dich zu entspannen, oder ein bisschen zu träumen.
     
  8. Glasrose

    Glasrose Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    409
    Ort:
    im Glasgarten
    Seid freundlichst gegrüßt, ihr Lieben :)

    Gibt es vielleicht eine Anleitung für Anfänger, wie man eine schamanische Reise machen kann?

    oder könnte mir jemand in ganz einfachen Worten erklären, was der konkrete Unterschied ist: Traumreise <-> Schamanenreise?

    ich "reise" auch, aber wüsste nicht, ob es eine schamanische oder fantasie Welt ist. Einerseits muss ich sie mir anfangs "herbei denken" (also mit fantasie mir meine Umgebung/Ausgangspunkt vorstellen) und ab einem Zeitpunkt träume ich dann automatisch einfach weiter. Da entsteht vieles von alleine. Und oft ist es mir nicht sehr klar bzw. wird dann schwer "mit zu denken".

    Allerdings habe ich noch wenig Übung. Mir passiert es fast immer, dass ich dann zu Träumen beginne (also wirklich wegschlafe). Zuvor habe ich noch eine Art Trance-Zustand (also kurz vor dem Einschlafen) worin ich oft meine Wünsche (aus dem Menschenalltag) glaube zu sehen.

    Bin für eure Hilfen und Infos sehr erfreut :D
     
  9. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo,
    schau doch einfach mal in den ersten Thread. Dort ist einiges Grundlegendes zum Thema zusammengetragen:

    http://www.esoterikforum.at/threads/34073

    Grüße

    A.
     
  10. Glasrose

    Glasrose Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    409
    Ort:
    im Glasgarten
    Werbung:
    Hallo! Ja danke, diesen Thread lese ich bereits seit mehreren Wochen durch :D
    Ich hätte gehofft, dass mir jemand den Unterschied in 1-2 Sätzen mit eigenen Worten erklären könnte :rolleyes:

    Wünsche euch allen noch einen gemütlichen Sonntag ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen