1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Symbole im Alltag - Alltag als Symbol

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Isis, 2. Juni 2002.

  1. anubis

    anubis Guest

    Werbung:
    ui.......... lecko leider nix mehr checko :wut2: :3puke:
     
  2. Mara

    Mara Guest

    Du bist noch nicht dran, nubi ...

    Geduld ist die erste Übung - grins ...

    ... aber dabei wird Dir Kvatar leider nicht weiterhelfen können -

    Bist Du denn nun angenommen ??? Oder schweigt der Meister sich noch aus ???

    Die zweite Übung ist dann Beherrschung - darin IST Kvatar Meister -

    :tongue:
     
  3. anubis

    anubis Guest

    ui meister.........ICH werde was du sagst
    ui meister.........ICH brauche noch
    ui meister.........Lehre mir geduld
    ui meister.........schlechter weiser

    :):winken5:
     
  4. Mara

    Mara Guest

    NUBI !!!


    Keine (K E I N E) Bewertung, nicht !!!


    * kopfschüttel *

    ... und wenn es schon sein muss ...

    Dann bewerten - ... außen sehen - innen nachschauen -
     
  5. anubis

    anubis Guest

    :trost:
     
  6. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    Liebes nubilein ...

    Es geht ja gar nicht um mich - versteh es doch endlich - bitte ...

    Ich kenne jemanden, der hält sich selbst und anderen z.B. sein Radix (Horoskope) unter die Nase und sagt:

    "Hier steht es, so ist das... Nimm es an, Du kannst es nicht ändern..."

    Ich habe ihm bei einer solchen Gelegenheit mal geraten, den Leuten das Radix immer zusammen mit einem Strick auszuhändigen ...

    Deshalb sage ich: Es sind nur Symbole - Symbole für eine JETZT-Situation ... Auch das Horoskope ist das ...
    Im Moment wo Du geboren wurdest, hattest Du diese "Möglichkeiten".
    Du steckst nur solange fest, wie Du nicht "erkannt" hast ...
    Wenn Du die Regeln durchschaust - dann kannst Du auch die Symbole, die Dir von Geburt an mitgegeben wurden hinter Dir lassen ...

    Dann bist Du frei ... dann kannst Du alles sein ...

    Die Symbole, die mir jetzt im Außen begegnen sind nicht "falsch", ich weiß in wichtigen Dingen immer, was auf mich zukommt, aber sie sind nicht (mehr) zwingend, denn jetzt weiß ich -
    sie zeigen nur an, was auf mich zukommt - welche Möglichkeiten ...

    Die Entscheidung liegt bei mir ...

    Wenn ich die Symbole als zwingend ansehe, dann setze ich mich unter Druck und sie führen mich an der Nase rum ...
    (bzw. - latürnich - ich mich selbst)

    Ich habe das auch nicht für Dich geschrieben, nubi ...
    Es ist für Dich - aber wir sind hier nicht alleine - das darfst Du nie vergessen ;)
     
  7. anubis

    anubis Guest

    aso............muss ich wieder mal was falsch gelesen haben oder so.....

    ja das mit denn symbolen hast recht ,selber mach ich mir auch keine gedanken drum und sehen tu ich sie nur in träumen ,aber da.........ja wie auch immer ,ich DACHTE weil ich HÖRTE ,schlimm ,danke für die aufmerksamkeit werde noch mehr auspassen
     
  8. Mara

    Mara Guest

    Ja - geträumt habe ich auch -

    vielvielviel ...

    ... ist auch alles so gekommen ...

    Jetzt träume ich nicht mehr und wenn, dann kann ich mich nicht mehr erinnern ...

    Ich empfinde es als Gnade ...
     
  9. Mara

    Mara Guest

    Hi nubi ...


    Was mich traurig macht ?

    Immer wenn ich irgendwo wieder auf ein Posting von floater stosse, macht mich das sehr traurig ...

    Manchmal mache ich es extra und suche danach ... lasse es noch ein wenig bluten ...

    Und manchmal - so wie heute - da werd ich wach und bin einfach traurig und weiß nicht warum ...

    Sie fehlt mir halt ...

    Ich habe meiner Freundin davon erzählt, dass ich mich in eine Frau verliebt habe ...

    Sie hat mich angelacht und gesagt: "Und ... warum eigentlich nicht"
    (ich grüße Dich, Du da am :computer: ! Lass den Typ laufen und wir ziehen zusammen - Frauen sind eh die besseren Liebhaber - lach)

    Tja ... darum bin ich (manchmal ein bischen) traurig ...

    ______________________

    Jetzt weiß ich auch, warum ich etwas für Dich fühle, nubi ...
    Du warst mir sehr ähnlich - mit Deinen Stimmungswechseln und dass Du dazu gestanden hast ...

    Anscheinend schipperst Du jetzt in ruhigeren Gewässern ...
    Freut mich für Dich ... ich bleibe noch ein wenig - den stürmischen Winden ausgesetzt :winken5:

    PS: Seit wann hast Du einen Sohn ???
     
  10. anubis

    anubis Guest

    Werbung:
    In zeiten der trauer ,wenn du beobachtest ,wird es schöner und du daraus schlauer

    Wenn was fehlt oder verloren geht ,ist es Sinnvoll zu Trauern ,die Trauer hat Wirkung in Unruhigen Gewässer ,Wirkungen die man besser ruhen lassen sollte oder doch erfahren möchte,vergangenes ist vergangen ,die zukunft nicht geschrieben ,ist es nicht das was zählt ,was jetzt gerade in diesen einen kurzen moment passiert ,und doch ist es schon wieder vergangen ,ist es Sinnvoll über jenes zu Trauern ,ruhen lassen und den moment der leere wirken lassen ,
    Selbst die Vergangenheit kann man ändern ,wenn einem bewußt wird was jetzt passiert ,alles ändert sich momentan V,G,Z

    Du weißt ,also bist du jetzt ,
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden