1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Symbole auf heiligen Bildern/Symbole in Kirchen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von ~Kaji~, 12. Mai 2008.

  1. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Hallo,

    wollte mich mal erkundigen...

    Wie wird das Kreuz genannt, an dem Jesus hängt, wenn es wie die Algiz-Rune aussieht? Weiß das jemand? Warum gibt es auch diese Form?
    (so gesehen in der Frauenkirche Koblenz)

    Ein Bild mit mehreren Heiligen (??). Darauf unter anderem eine Frau mit einem Speer, unter ihr ein Drachen (den sie vermutlich getötet hat, oder bewacht, zumindest kontrolliert). Ein anderer Heiliger (?), männlich, hält seinen eigenen Kopf in den Händen. Ist also ohne Kopf abgebildet - oder mit Kopf, nur eben an der "falschen" Stelle. - Was bedeutet dies?
    (so gesehen in der Frauenkirche Koblenz)

    Das Grab von einem Kurfürsten und Erzbischof. Auf diesem ein liegender Mann, also eine Figur (die vielleicht er selbst sein soll?). Er hält die Hände gefaltet, wie zum Gebet. Es gibt auch einen Stab, der von unten nach oben führt (also senkrecht am Körper entlang, in dessen Mitte, Vorderseite). Am Ende des Stabes, unter den Füssen des Mannes, sitzt ein Hund (oder Löwe??) und hält das Ende von diesen Stab mit/in seinem Maul (oder der Stab kommt aus dessen Maul?). - Was bedeutet dies?
    (Kastor-Kirche, Koblenz)

    Ein weiteres Grab (oder war es eher ein Altarflügel? Weiß nicht mehr so genau)... Darauf unter anderem ein Totenschädel, welcher von einer Schlange umringt wird - bedeutet?
    (Kastor-Kirche, Koblenz)

    Ein Kirchenfenster. In der Mitte Jesus. Zumindest nehme ich an, das er dies sein soll. In der linken Hand ein aufgeschlagenes Buch, die rechte hält er nach oben. Daumen, Zeige- und Mittelfinger sind langgestreckt, die anderen beiden eingeknickt. Handfläche weist zum Betrachter. Der rechte Fuß ist nach vorne gesetzt, darauf ist etwas rundes zu sehen - ein Stein? Es ist weiß, da er barfuß ist, wird es wohl kaum die Schnalle einer Sandale sein. In seinem Mund - zur rechten Seite eine Rose. Er hält dessen Stiel ziwschen den Lippen. Zur linken Seite ein Kreuz, dessen "Stiel" er ebenso zwischen den Lippen festhält. Über dem Heiligenschein die aufsteigende Taube.

    Über, seitlich schräg neben der Taube, rechts (immer von der Person - Jesus - aus gesehen, d.h. wenn ich auch das Bild schaue, befindet es sich links) eine Frau mit Heiligenschein. Ihre Kleidung ist weiß, sie trägt einen Schleier und ein grünes Band auf dem Gewand. Ein einzelner Stern neben ihr, ganz weiß).
    Links ein Mann mit Heiligenschein. Seine Kleidung ist dunkel, sowie auch seine Haut dunkel aussieht (weiß nicht, ob dies Absicht ist oder am Glas liegt). Über diesen beiden, in der Mitte ein weiterer Mann - dann wohl Gott (seine Hautfarbe sieht eher bläulich aus). Drei Buchstaben neben ihm. Das Alpha (rechts an seinem Ohr), das O (mitte, Scheitel), das N (links - Ohr).
    (Jesus hat einen hellblauen Kopf, dunkelblaue Arme/Hände/Hals, seine Füße sind orange - in der Farbe, in welcher auch die Menschen sind:)

    Rechts neben Jesus (wenn man selbst auf das Bild schaut, links) - also auf seiner rechten Seite, rechts neben ihm - ein menschliches Paar, den Blick leicht nach oben gewandt. Über ihnen drei Eingel, die in die Trompeten blasen. Vier Sterne zwischen Engel und Mensch. (sechs Zacken, die Zacken sind weiß, innen orange)
    Links neben dem Jesus (also auf seiner linken Seite) ein menschliches Paar, mit ihren Händen halten sie sich die Augen zu, kein Gesicht zu sehen. Über ihnen zwei sichtbare Engel, und drei Tompeten. Keine Sterne.

    Jesus und die Menschen stehen auf einer runden Fläche. Das Mosaik sieht unter dem Jesus aus, als wenn es ein "V" bildet.

    - Was bedeutet dies? (das Fenster/Bild heißt: Das jüngste Gericht)
    (Kastor-Kirche, Koblenz)

    Weiß jemand mehr über diese Kastor-Kirche in Koblenz? Sie soll auf einem alten Kultplatz erbaut sein - auf was für einem? Was befand sich dort früher? Was waren es für Bischöfe etc., die dort lebten?

    Vielleicht weiß ja jemand was,
    vielen Dank.

    Kaji
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    Die Kirche wurde auf einem keltischen Platz erbaut, der seit dem 1en Jahrhundert auch römischen Einflüssen unterlag.es wurde vermutlich der Göttin Epona gehuldugt, Die eine der Formen der keltischen Muttergöttin darstellt und es im römischen Götterbild zur Schutzgöttin der Reisenden gebracht hatt.
     
  3. noretta

    noretta Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2006
    Beiträge:
    204
    Ort:
    österreich
    DIe Frau mit dem Drachen ist in der katholischen Tradition ein Symbol für die gezügelte Weibliche Kraft.

    Kommt immer wieder vor. Manchmal hat sie den Drachen an der Leine, manchmal steht sie drauf usw.
    Aber getötet hat sie ihn nie:stickout2
     
  4. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Dann befand sich früher ein Ort zu Ehren einer keltischen Göttin dort? Kann man dies daraus schließen? Weißt Du mehr darüber, was die Kelten dort getan haben oder was die Gründe waren, daß sie diesen Ort erwählten? (und Gründe gab es mit Sicherheit. Ist an sich ja auch eine schöne Stimmung dort. Zwei Flüsse fließen ineinander. Damals war sicher noch viel Wald dort...)
     
  5. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Na das ist ja beruhigend, daß der Drache nie getötet wurde. Hm, und immerhin zügelt eine Frau die weibliche Kraft und kein Mann. ;) Könnte man ja glatt als Vorteil ansehen.

    Hat sich die Kirche dies erst ausgedacht, oder ist es eins ihrer: aus Alt mach neu? Also gab es diese Symbole in dieser Form früher schon (den Drachen an sich ja auf jeden Fall)? Nur mit einer anderen Bedeutung?

    Und dann würde mich ja echt interessieren, was es bedeutet, den eigenen Kopf in der Händen zu halten. Sieg über den Verstand? Den Kopf im Herzen führen??? :confused:
     
  6. noretta

    noretta Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2006
    Beiträge:
    204
    Ort:
    österreich
    Werbung:

    Ja, das bedeutet wohl daß wir es selbst in der Hand haben und den Drachen befreien können...:)
    Den Drachen gibt es schon lange, unterdrückt wurde er wohl erst von der Kirche....wo wir wieder bei deinem anderen Beitrag wären, der Angst vor dem Blut der Frau...:)

    Das mit dem Kopf ist interessant, bin gespannt ob jemand etwas darüber weiß....trägt er den Kopf bei seinem Herzen?

    Diese Symbolik-Geschichte finde ich überhaupt sehr spannend....
     
  7. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.699
    Ort:
    Berlin
    grade in der malerei und darstellung der letzten jahrhunderte gibts eine reiche bildersprache, symboliken des christlichen, die den leuten damals geläufig waren.
    hat sich immer mal ein bissle verändert und darüber gibts auch jede menge bücher.
    die leuts in den vergangenen jahrhunderten hatten eine vielzahl an christlichen mythen und bedeutungen, die eben da eingegangen sind.
    um die zu verstehen, dazu müßte man sich aber tatsächlich mit der entsprechenden materie auseinandersetzen.

    noch was zum gucken - erklärungen finden sich aber, wie gesagt, in geschichtsbüchern über kunst des christentums.

    lucia
     
  9. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.697
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    das hat die bedeutung, für das kopflose handeln, des Menschen
     
  10. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Müßte ich mir noch mal genauer ansehen, wenn ich das nächste mal in Koblenz bin. Entweder vor dem Bauch, oder vor dem Herzen. Auf diesem Bild waren denke ich noch mehr "Absonderlichkeiten". Es ist ein Bild mit vielen Menschen - also eine Menschengruppe. Und jede Figur tut etwas anderes, hält etwas anderes in den Händen etc. Wenn ich mich recht erinnere, so standen auch Namen darunter. - Wenn ich mehr weiß, schreibe ich es hier.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen