1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

suspensil

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Daniela74, 1. März 2015.

  1. Daniela74

    Daniela74 Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    418
    Werbung:
    Hallo

    leide am immer wieder kehrendem Scheidenpilz. Nun habe ich gehört das Suspensil ( Silicium) da gute Hilfe spenden soll. Hat das jemand schon mal ausprobiert? wie wirksam ist das ? Hat es Nebenwirkungen? is auch nicht gerade billig, rentiert sich das zu kaufen?

    Grüssle Dani
     
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.747
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Das Mittel kenne ich nicht, aber ich kann dir Joghurt (pur) empfehlen. Das kannst du auch vorbeugend nehmen. Einfach einen Tampon damit benutzen.
     
  3. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    961
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Waldkraut gefällt das.
  4. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690
    Ein Pilz mag grundsätzlich kein Fett!
    Vielleicht Tampons mit Olivenöl benutzen.
     
  5. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Nun ja, ich finde Hausmittel ja ganz toll .... wenn sie was bringen.

    Wenn man einen Scheidenpilz hat, sollte man erstens vorläufig überhaupt auf Tampons verzichten und zweitens nicht noch irgendwas "fremdes" rein bringen.
    Das mit dem Fett stimmt so auch nicht.
    Fettcremes führen zu Schmierinfektionen und der Pilz kann sich rundum weiter verbreiten.

    Die Vaginalflora muss von innen gestärkt werden, dafür gibt es spezielle Zäpfchen mit Milchsäurekulturen, kann man beim Gynokologen verschrieben bekommen.
    Außerdem lebt ein Pilz von kurzkettigen Zucker. Das heißt man macht gleichzeitig eine Zuckerdiät um dem Pilz den Nährboden zu nehmen. Kein Weißmehl! auch nicht in Nudeln und wenig Kohlenhydrate überhaupt, keinen Zucker essen egal in welcher Form auch keinen Honig oder Fruchtzucker.
    Ganz wichtig, auf Seifen bei der Intimpflege verzichten.
    und bevor man mit dieser Kur, die 6 Wochen dauert anfängt, behandelt man sich mit einem Pilzmittel das leicht verträglich ist, z.B. Kade-Fungin-Kombi-3 2% (ist Rezeptfrei)<- wichtig, der Sexualpartner macht auch die 3-Tage-Kur zur gleichen Zeit mit der Creme, egal ob er Symptome hat oder nicht, er kann dennoch Überträger sein.

    Nach der Kur einfach mal immunstärkende Nahrungsmittel auf den Speiseplan setzen.
    Das dürfte nachhaltig was bringen.

    Scheidenpilze können auch Nebenwirkung von unterschiedlichen Medikamenten sein. Ganz vorn auf der Liste: Antibiotikas, die man eh so wenig wie nur möglich einnehmen soll, da sie auch den Darm extrem schädigen und es dort ebenfalls zu Pilzbefall kommen kann, der sogar ein Leben lang fast unbemerkt sein kann.

    LG
    Waldkraut
     
    Yogurette, Anevay, Icelady und 2 anderen gefällt das.
  6. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.244
    Werbung:
    gegen Pilze jederart hilft kolloides Silber, aber ohne Ernährung umstellen, wie es Waldkraut bereits gesagt hat, geht nix...
     
  7. Villimey

    Villimey Guest

    Meist sitzen die Pilze im Darm und von da ist es ein Leichtes in die Vagina umzuiedeln.Es ist wichtig den Stuhl nach Pilzen untersuchen zu lassen und wie schon richtig gesagt wurde,auf eine konsequent! Zuckerfreie Ernährung zu achten.
    Ist etwas langwierig,hat aber Erfolg.
     
  8. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    nun ja 6 Wochen ohne Zucker, es gibt wirklich schlimmere Diäten.
    Man kann auch ohne Zucker satt und glücklich sein.
     
  9. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    961
    Ort:
    Subjektiver Universum
    (OT:
    Satt sein vielleicht... aber nicht glücklich ohne Zucker oder Süsses:cry:
    Aber wir reden hier auch über die bösen Pilze, daher....naja:D
    Ende OT)
     
  10. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    Der Pilz ist es, der den Zucker verlangt!
    Im Darm wird ein großer Teil vom glücklich machenden Serotonin resorbiert und dieser Stoffwechsel wird vom Pilz blockiert.
    Hungert man den Pilz aus, brauchst du keinen Zucker mehr in der Form. Das Glücksgefühl entsteht nämlich nur durch die kurzzeitige Phase, in der der Pilz Ruhe gibt weil er genug Zucker bekommen hat. Deswegen hält sie in aller Regel auch nicht lang an.
    Wenn man z.B. eine Basenkur macht, was den Pilz sofort eindämmt und in seiner Vermehrung hindert, geht der Heißhunger binnen von einem Tag weg.
    Kannst du selbst mal ausprobieren.

    Am einfachsten geht das mit "BasisBalance" - ein Mineralstoffhaltiges Getränkepulver aus dem Reformhaus.

    LG
    Waldkraut
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2015

Diese Seite empfehlen