1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Superman und Teufel *schwitz*

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Elb Krieger, 14. Oktober 2005.

  1. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    ich bin grad auf gewacht und ein wenig schockiert über den Traum von eben..
    und ich kann mir auch keinen reim draus machen da er zu groß ist.
    ich wachte schweis gebadet auf weile es aufregend wear.

    Ich verabschiedete mich von den welchen Eltern. (war aber das gefühl da es sind fremde). DAnn ging ich mit den anderen zum Flugplatz.
    Wir gingen auf einen Balkon in dem Flugplatz und auf inemal standen wir in einem Haus. Es gab 2 geländer die donat mässig abgezäunt waren.
    Irgend jemand schrie los haltet den Mann er ist der Teufel (so in der Art im wirrwarr)
    Ich sprang rüber auf das andere Geländer und hielt ihn fest.. packte ihn mit einem Arm und stellte mich nun (keine ahnung wie das geht) breit beinig zwischen beide Geländer. ich hielt den m,ann fest und auf einmal verwandelte sich sein Gesicht in das des Teufels.. Feuerrot.. und ich wollte ihn los lassen damit er (auf einmal war unten ein Kreisschwrzes loch) in das lkoch rein fällt zu seioner unterwelt.
    Er hielt sich an mir fest. ich schüttelte wie ein wilder dann viel er .. einmal auf den boden und rutschte weiter in das loch..
    Auf einmal rannten alle hinter her...
    einschliesslich mir weil wir sehen wollten was geschah.. dazu rannten wir, auf einmal war es da, eine art treppe runter die kreisförmig nach unten ging.. es wurde dunkler jeweiter man kam.. auf einmal hörte ich ein baby.. ich duckte mic und warf mir einen schwarzen umhang über den körper und sprach:; ich wünsche mir von ganzen herzen das ich das Baby haben darf.


    Ich wünschte mir vor ein paar Tagen etwas das auch mit ich wü+nsche mir von ganzen herzen .. anfing..
    hat das w damit zu tun?
    ich habe angst nicht das ich tod sünden begehe und dann am ende meine aufgaben in der unterwelt evtlö einmal zuende machen dafr..

    Kann mir jemand helfen den Traum auf zu klähren?
    ich bekam herzrasen als ich auf wchte und mein bett war nass
    Lg
    Daniel
     
  2. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Daniel, kann es sein, dass dir machmal deine katholische Erziehung etwas in die Suppe spuckt? :schaukel: Was läßt dich denken, dass du so gerichtet wirst?

    Also: Du stehst am Ausgangspunkt einer Reise zu dir selbst und weißt, dass du von außen keine Hilfe erwarten kannst.
    Ein "donat mäßig abgezäuntes Geländer" ist ein rundes Geländer, ja?
    Dann sehe ich es als einen Halt in dir selbst, an den du dich klammern kannst.

    Zu deinem eigenen Unterbewusstsein bist du noch nicht vorgedrungen. Der Teufel ist dein eigener Schatten, die Farbe rot KANN Gefahr signalisieren - und hat wohl auch den Adrenalinspiegel in dir erhöht.
    Aber der rote Teufel gilt auch als Leidenschaft und kann ein Lichtbringer sein. Luzifer war schließlich der Lichtbringer, der aus Hochmut fiel.

    Ein Baby sehe ich als eine erfolgreiche Entwicklung, als etwas Neues in deinem Leben.

    Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte. Alice
     
  3. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Daniel

    im Steit wünscht man sich manchmal Dinge die wir eigenlich nicht so drastisch den anderen

    rüber bringen wollten. Es tut dir leid und du hast Gewissensbisse.
    Darum dieser Albtraum.


    Du bist im Traum in Aufbruch zu Neuen.
    Darum der Flugplatz die Verabschiedung.Aufbruch in Neues.

    "Wir gingen auf dem Balkon im Flugplatz" : Du wagst dich auf deinen jetzigen Ebene eine

    Aussicht auf dein künfiges Leben.

    "Auf einmal standen wir in einem Haus.": Durch die Aussicht auf dein neues Leben siehst du tief

    in dein Wesen in hinblick auf dein ganzes Wesen (Haus)
    Es gab 2 Gelände die Donut-mässig abgezäunt waren."
    Das könnten die Grenzen sein die du dir selber setzt deine Ängste vor dem "Flug" in die

    Ungewissheit.

    Die Sache mit dem Teufel sind deine Gewissensbisse und Ängste wegen dem Steit.

    "Das ins Loch fallen" ist der Abstieg nach unten wo wir machmal festhängen wenn es nicht

    weitergeht.Das deutet jetzt auf Erneuerung hin auf Neugeborenes. Das heißt für deine Zukunft du wirst eine Lösung finden. :kiss4:

    Also,Kopf hoch und keine Angst alles wird gut !

    _______________________

    L. G. Ute
     
  4. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    ich .. wao bin beeindruckt das ich so vile darüber erfahre..
    das mit dem geländer.. ich stand auf beiden man muss sich das so vorstellenn.. 2 halbkreise.. gegeneinander.
    ich stand mit beidenfüssen auf beiden..
    und hielt den teufel (war noch ein mann) in der hand.. er hielt meine hand auch.
    dann sagte einer lass den teufel fallen.
    und ich liess loss er versuchte aber auch mich fest zuhalten und so schüttelte ich panischer werdend die hand.. das er runter fällt..
    das mit dem baby.. ich wünschte mir das von ganzem herzen.. ich spühre einen willen dabei als ich aus sprach ich wünsche mir von ganzem herzen das ich das kind bekomme.. aber diesen wunsch sprach ich verdeckt unter meinem mantel aus..
    ich wollte nicht das es jemandn mit kriegt ich wollte das es zu mir gehext wird.. mein herzschrie nach dem kind deswegen wünschte i9ch es von herzen..

    ich katholisch?
    nein bin ich nicht..
    ich bin evangelisch nur habe ich meinen eigenen glauben an was wpo mir keiner was sagt..
    ich lebe mit dem glauben in meiner eigenen welt..
    (es heisst nichts böses nur ich lasse mir nichts vorschreiben)

    danke auf jedenfall mal für eure zahlreichen aufklährungen und liebevollen komentare
    ;)
    ich freue mich darüber "ja" das tue ich wirklich

    lg
    Daniel
     
  5. Hanif

    Hanif Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Auf der Erde
    :D Super Traum

    Dein Traum lässt dich erfahren, dass du ein mutiger Mensch bist
    Du hast es tatsächlich gewagt, in die Unterwelt zu gehen, und eine Trophäe herauszuholen

    Wie der Don Juan (Bei Carlos Castaneda) sagt:
    Ein Krieger schreckt vor nichts, geht in die Hölle und kommt siegreich mit Trophäen in der Hand wieder heraus“

    Respekt :)
    Friede
     
  6. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    meinst du echt?
    nun ja ich habe tatsächlich etwas getan das damit zu tun hat /unterwelt

    das ist die beste erklähriung die ich bis jetzt gehört habe..
    ich habe viel gelernt.. ja wirklich..
    nur eins verstehe ich nicht.. bzw macht mir anghst..

    das kind das ich mir herzersehenst wünschte war aus der richtung in der der unterwelt herr gefallen ist..
    das versteh ich nicht ..
    heisst es ich greife erneut zu so einr erfahrung?
    oder hole ich etwas neues aus der hölle?
    Danke dir schon mla im vorraus :D

    *glücklich darüber bin*
     
  7. Hanif

    Hanif Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Auf der Erde
    Das Kind, das du dir gewünscht hast, bist du :)

    Neugeburt heisst ganz einfach erwachen.
    Dass du es aus der Dunkelheit, wo es gefangen war, herausgeholt hast, ist ein entscheidender Entschluss.
    Dein Wunsch lässt auch erraten, dass du von dem, der die Wünsche in Erfüllen bringt, hochachtung hast. D.h. dass, du Gott erkennst, und deshalb nur von Ihm verlangen darfst. Sollst du (wenn ich das sagen darf) auch mit Dankbarkeit entgegenkommen

    Licht und Segen auf deinem Weg
    Hanif
     
  8. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    wunsch und glaube liegen nahe beinander das weiss ich..
    aber glaube ..
    :/ ich habe ihn fast verloren und alte fehler verzeihe ich mir nicht.. würde es gernbe tun kann ich aber noch nicht ganz..
    ich bitte darum und flehe nur leider werde ich immer wieder anscheinend vergessen..
    mein weg ist steinig.
    sehr sogar..
    jetzt bin ich fast 22 und komme mir mit dem wissen vor wie ein 36 jähriger..

    zum glaube (siehe beitrag von moonrivercat)
    bei glaubenssachen..
    das ist sond ding wo ich .. ich wags mal so zu sagen.. komplexe habe..

    oh uh was hat das hier verloren o_O
    (entschuldiogungn)
    Ich habe in dem Traum gewartet das manm mir das kind bringt..
    alle die geckuckt hatten sind dort hin gerannt.. die treppe runter..
    nur ich bin stehn geblieben hab es gehört und angst darum gehabt..
    deswegen der wunsch.. es wr ein herzenswunsch..
    ich habe eigentlich licht erwartet irgend was.. sstattdessen war der traum borbei..
    ich wachte nass gebadete auf.. und hatte angst..
    wo war im traum die hilfe die mir neben bei stehen sollte?
    ich hätte sie gebraucht..
    naja troz alledem wollte ich nur noch einen kleinen beitrag dazu schreiben ..
    jetzt ists n roman ..
    pardon ;)

    liebe grüße und gute nacht noch alle ;)

    (trozdem freue ich mich auf evtl antworten noch)
    Hanif anschiel ;)
    danke for help
     
  9. Hanif

    Hanif Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Auf der Erde
    :D
    Wenn jemand so vor mir redet, dann verpasse ich ihm normaler Weise einen Stoß auf dem Rücken, dass ihm erstmal die Luft wegbleibt :D

    Ich bin 42 Jahre und mache immer noch jeden Tag einen oder mehrere Fehler. Ich lernte nur, wenn ich keine Fehler machen würde, dann mache ich meinen größten Fehler (Hochmut).

    Erkannte Fehler sind Korrekturen des eigenen Selbst. Man versteht erst, wenn man erlebt. Das sieht man bei kleinen Kinder, die nicht verstehen, was HEISS ist, außer wenn sie erleben (gehört zu Entwicklung)

    Gute Nacht Krieger ;)
     
  10. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:

    Hallo Daniel

    Nach C. G. Jung ist alles im Kollektiven Unterbewusstsein gespeichert.

    Es ist vollkommen egal wie du erzogen worden bist. Ob streng Katholisch oder ein bißchen

    evangelisch. Selbst wenn du keine ethischen Werte hättest wird sich das Kollektive

    Unterbewusstsein in deinen Träumen in Symbolen melden. :sleep2:


    L. G. Ute
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen