1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Super dringend Hilfe gesucht!Wer kann mit einem Kater sprechen?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von ginosprinzessin, 17. Oktober 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ginosprinzessin

    ginosprinzessin Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    ich brauche ganz dringend Hilfe. Meine Schwester hat einen Kater, der morgen eingeschläfert werden soll. Wir wollen gerne wissen, ob das wirklich nötig ist. Ich habe gehört, dass man mit Tieren übers channeln Kontakt aufnehmen kann. Leider bin ich selber noch nicht so weit, dass ich das kann. Deshalb brauche ich unbedingt Hilfe von jemanden.

    Dem Kater geht so gut und ich weiss nicht ob es wirklich nötig ist. Meiner Schwester geht es richtig schlecht und wir wissen echt nicht was wir machen sollen. Bitte Bitte Bitte meldet euch.

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Nina
     

    Anhänge:

  2. Gelina

    Gelina Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    121
    Liebe Nina,

    ich fühle eure Angst, die ich sehr gut kenne.

    Aber der geliebte Kater zeigt euch doch, dass er noch leben will - Zeichen setzt er genug.:nudelwalk

    Bitte nicht einschläfern lassen.

    Es gibt einen Weg der Heilung, der zu suchen ist.

    Alles Liebe
    Gelina
     
  3. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Wer bestimmt denn, dass er morgen eingeschläfert werden SOLL ? Warum so eilig, wenn es ihm ohnehin derzeit gut geht ?

    Bittet seine Seele noch eine Zeit lang hier zu bleiben - sagt Ihr, wie sehr ihr ihn braucht. Wenn sich die Seele wieder mit dem Körper verbindet, ist das die wichtigste Voraussetzung für Besserung (oder Heilung).

    Was hat er denn ?

    Sucht einen guten Homöopathen !

    Gawyrd
     
  4. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Das ist übrigens ein Musterbeispiel für diesen Thread - DRINGENDE HILFE GEWÜNSCHT, aber es werden nicht die geringsten Informationen gegeben :

    "Der Katze geht es gut - sollen wir sie einschläfern ?" :confused::confused::confused:

    Oft braucht's kein Channeln - sondern es genügt gesunder Hausverstand und zB. ein GUTER Tierarzt.

    Gawyrd

    -----------------------

    Nachtrag : Habe gerade gesehen, dass Du im Channel-Forum es auch gepostet hast - aber da klingt es etwas anders :

    "Hallo ihr lieben, Ich hoffe, einer von euch kann mir helfen und mit meine kleinen Engel (kater) charles channeln, mein süsser leidet unter Leukose eine heufige blutkrankheit, und es treten immer wider begleit erscheinung wie zb: durchfall, fieber, schnupfen etc. auf! dieses mal ist es aber anders er hat übermässigen speichel fluss und komische flecken auf der zunge es geht ihn trotzdem gut er frisst geht aufs klo und kuschelt. der arzt meinte ich soll ihn einschläfern lassen und das schon morgen... das bricht mir natürlich das herz und ich möchte wissen ob dies wirklich nötig ist! bitte meldet euch so schnell es geht um ihn vielleicht zu retten :("
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Ich glaub echt, dass manche Tierärzte Stroh im Hirn haben.
    So wie das geschildert wird, ist "Einschläfern" doch wirklich nicht nötig.
    Solange ein Tier nicht dauerhaft apathisch in der Ecke liegt.
    Wer frisst will sicher noch weiter leben.
    Bei Tieren wird das so vorschnell beschlossen,
    Menschen hingegen werden mit High-Tech-Medizin künstlich am Leben erhalten, selbst wenn es keine Hoffnung mehr auf irgendeine Besserung gibt.

    LG PsiSnake
     
  6. ginosprinzessin

    ginosprinzessin Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    vielen dank für eure antworten.

    wisst ihr, man ist bei diesem Thema ja echt von einen fachmann (arzt) abhängig. ich war bei verschiedenen ärzten und jeder sagt was anderes. wir sind hin und her gerissen und wußten einfach nicht wie wir entscheiden sollten.

    danke für eure ratschläge

    ich werde jetzt erst einmal nicht einschläfern lassen und weiterhin ihm ganz viel liebe geben.:liebe1:

    lg
    nina
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Leukose kann unterschiedlich verlaufen, nicht immer führt sie rasch zum Tod. Solang eine Katze noch frißt und offensichtlich nicht unter starken Schmerzen leidet, sollte kein Tierarzt einschläfern. Das kann immer nur der letzte Ausweg sein, um unnötige Qualen zu beenden.

    Je streßfreier euer Kater lebt, desto größer sind seine Chancen, sich noch ein Weilchen seines Lebens zu erfreuen. Es gibt auch Medikamente, die sein Immunsystem unterstützen, die wären vielleicht sinnvoll... google mal ein bißchen - du wirst sicher fündig.
     
  8. aeolion

    aeolion Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    147
    Hallo Ginosprinzessin,

    du bringst es auf den Punkt. Mit diesem einen Satz wird der sogenannte "Fachmann" relativiert.

    In unserer Gesellschaft wurde uns eingebläut, nur Ärzte kennen sich kompetent mit Krankheiten aus. Das wurde und wird so oft wiederholt, daß man das als Tatsache hinstellt. Die Medizin ihrerseits hat es auch klug verstanden, durch lateinisches Fachvokabular Unwissenheit vor Otto Normalverbraucher zu verstecken.

    Nur wenige sind so selbstbewußt und in ihrem Vertrauen, um zu wissen, daß niemand besser als sie selbst fühlen, wissen, ahnen , was los ist mit ihnen - oder mit ihrem Tier. Ich lasse meine Katzen weder impfen noch gehe ich mit ihnen zu einem Tierarzt, es sei denn es gibt etwas "mechanisches" zu reparieren (Wunden). Das gilt gleichermaßen für die Humanmedizin (Notfälle/Unfälle,etc.) da ist die Schulmedizin auch sehr erfolgreich. In der klassischen Symptombekämpfung leider nicht.

    Alles Liebe
    Aeolion
     
  9. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Da dieser Thread doppelt besteht und im anderen bereits eine Antwort von der Threaderstellerin ist ,schließe ich diesen Thread, somit bleibt es übersichtlicher.

    LG Ninja
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen