1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Süsses Törtchen und seltsamer Zahnarzt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Seelenkleid, 27. April 2014.

  1. Seelenkleid

    Seelenkleid Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Odenwald
    Werbung:
    Hallo,

    hatte heute Nacht, so wie in letzter Zeit leider oft, einen sehr wirren Traum.
    Leider fällt mir nicht mehr alles ein aber folgendes blieb mir gut in Erinnerung:

    Ich befinde mich bei einem mir komplett unbekannten Zahnarzt. Der Mann ist ist schon ergraut und von der Statur her etwas hager.
    Er trägt eine Brille, hat helle blaugraue Augen und hellgraues Haar, das wuschelig vom Kopf absteht.

    Nachdem er mich hereingebeten hat fragt er nach meinen Beschwerden. Woraufhin ich ihm von dem süssen Törtchen erzähle, dass ich beim letzten Besuch hier in seiner Praxis bekommen habe.

    Er murmelt etwas für mich unverständliches. Dabei schaut er mich aber nciht an sondern schaut vor mir zu Boden.
    Er fragt nochmals nach dem Törtchen und fragt Wer es gegessen habe.
    Daraufhin antworte ich ihm, dass ich es selbst verzehrt habe da es so köstlich aussah.

    Irgendwie war das wohl aber nicht in seinem Sinne, dass ich es selbst esse.
    Ich merke, dass er etwas unwirsch wird.

    Nach eine kurzen Pause, sage ich ihm dass ich gerne nasche aber nur nach diesem Törtchen leichte Zahnschmerzen bekam.

    Wieder schaut er mich nicht direkt an und murmelt etwas.
    Dann soll ich mich auf einen kleinen Hocker knien den er mir hinstellt.
    Dem komme ich auch nach und er weist mich nun weiter an, dass ich meinen Kopf etwas oberhalb der Tischplatte halten solle.
    Während ich dies tue überlege ich mir, dass er doch so garnicht an meine Zähne kommt, geschweigedem sieht wo er evtl bohrt.

    Dennoch verharre ich nun in dieser unmöglichen Haltung und er klemmt so eine Klemme in meinen Mund, wobei sich ein taubes Gefühl breit macht.
    Dann nimmt er so ein Ding mit dem sonst der Speichel abgesaugt wird und setzt eine kleine feine Düse darauf.
    Dann zielt er und sprüht etwas auf diesen Zahn drauf.

    Ich spüre, dass es etwas Kaltes ist.
    Dann darf ich mich wieder aufrichten. Und erst jetzt fargt er mich wie oft ich denn eigentlich diese Zahnschmerzen hatte.
    Ich antworte ihm, dass ich diese nur nach dem Törtchen hatte und es wirklich sehr sehr süss schmeckte.

    Daraufhin fragt er mich etwas erbost, warum ich bloss dieses Teilchen gegessen habe und ich erzähle ihm von meiner langen Heimfahrt und dass es mich magisch anzog, dorthineinzubeissen.

    Er sagt mir dann, dass ich das nächste süsse Törtchen auf keinen Fall selbst essen solle. Auf meine Frage warum antwortet er mir nicht und macht die Tür vor meiner Nase zu.

    Im Traum denke ich darüber nach, warum ich es so unbedingt anderen Personen geben soll, dann kommt mir der Gedanke dass er sich dadurch sicherlich neue Patienten "besorgen" will.

    Vorne bei der Sprechstundenhilfe bekomme ich das Törtchen.. doch bevor ich die Praxis ganz verlasse kommt der Arzt nochmals heraus und bläut mir ein, diesmal das Teilchen nicht selbst zu futtern.
    dabei frage ich ihn, was er mir denn auf den Zahn gesprüht hat und er antwortet, dass es etwas sei, dass den Schmerz auflöst.

    Ende..

    Was mit noch einfällt:
    In der Praxis war alles weiß. Weißer Fussboden, weiße Wände, weißer Tisch.. die Türen weiß.. alles.

    Würde mich über eine Deutung sehr freuen..

    Eure Seelenkleid:blume:
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebes Seelenkleid,

    das Törtchen symbolisiert etwas Süßes, dass Du dir gegönnt hast. Etwas, das Du selbst mit Unvernunft verbindest. Der Zahnarzt verkörpert dabei eine Art Überich in Sachen der Vernunft. Mit der Beschreibung des Zahnarztes wird klar, dass dir einerseits die Unvernunft bewusst ist, aber anderseits diese innere Stimme nicht so recht ernst nimmst.

    Das wird dann auch in der weiteren Traumhandlung noch etwas deutlicher herausgearbeitet. Du möchtest mit dem nuschelnden Zahnarzt nicht hören, was dir dieses Überich sagen möchte und am Ende ist ja auch wieder die Versuchung da, das Törtchen trotz Ermahnung dennoch verspeisen zu wollen.

    Zahnarztträumen stehen häufig in Verbindung mit einer Warnung vor unüberlegten Handlungen und die Törtchen mit Beziehungsdingen – also nicht naschen! :nono:


    Merlin
     
  3. Chinnamasta

    Chinnamasta Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    3.790
    Man gönnt sich aber sonst fast nix :schmoll:
     
  4. Zusammenfassend kann man sagen, das ist ein Traum von einer Aufnahme.
    Du nimmst das Leben zb. gerne leicht auf, hast aber trotzdem Probleme, also müssen lücken gefüllt werden, und der Kreislauf geht immer weiter.;)
     
  5. Seelenkleid

    Seelenkleid Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Odenwald
    Werbung:
    Lieben Dank für eure Deutungen :D
     

Diese Seite empfehlen