1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sueddeutsche Zeitung startet Kampagne gegen TISA und TTIP

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Laws, 20. Juni 2014.

  1. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.173
    Werbung:
    Erst Swift, nun Tisa: Wikileaks-Dokumente weisen laut Recherchen von NDR, WDR und SZ darauf hin, dass durch das neue Handelsabkommen Banken künftig ganz legal Kundendaten ins Ausland weitergeben dürfen. Auch die Kontrolle über die Finanzmärkte könnte sich Experten zufolge durch Tisa erschweren

    http://www.sueddeutsche.de/wirtscha...ch-kontodaten-europaeischer-buerger-1.2007052

    Containerweise Befürchtungen: Fast eine halbe Million Menschen sprechen sich mit ihrer Unterschrift gegen das Freihandelsabkommen mit den USA aus. Zum Schmunzeln findet das der Verhandlungsführer der Europäer bei einem Aufeinandertreffen mit den Kritikern

    http://www.sueddeutsche.de/wirtscha...n-ttip-mit-arroganz-gegen-die-angst-1.1951279

    Der Westen will Milliardenmärkte öffnen, ohne dass es einer merkt. In der abgeschotteten australischen Vertretung haben sich die Emissäre getroffen, um über die Liberalisierung von Dienstleistungen zu sprechen. Das könnte Einfluss auf die Wasserversorgung haben, fürchten Kritiker.

    http://www.sueddeutsche.de/geld/die...ller-poker-um-wasser-und-kontodaten-1.2007020
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.742
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    es gibt nur eine frage: wie willst du dieses abkommen verhindern?!
    (mir ist annähernd klar wie abartig dieses abkommen ist!)


    shimon
     
  3. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.173
    Es gibt nur eine Möglichkeit, und das ist die Masse. Je mehr Menschen verstehen, was da auf uns zukommt und je mehr sich dagegen wehren, umso geringer wird die Chance, dass die damit durchkommen. Und wenn inzwischen sogar die Medien dagegen angehen, sowie viele Politiker, dann steigt die Chance, mit jedem Menschen, der aufsteht und dagegen protestiert.
     
  4. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Finde ich wichtig, diese Unterschriftenaktionen. Gemeinsam kann man etwas bewegen.

    Die Kronenzeitung in AT hat auch schon einige Zeit eine Kampagne gegen TTIP laufen, und ich bin mir ziemlich sicher, auch in anderen Ländern läuft Ähnliches.

    http://www.krone.at/Oesterreich/STOPP_dem_US-Freihandelsabkommen!-Jetzt_unterschreiben-Story-406926
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.742
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD



    (obwoh ich die krone nie leiden konnte!) - wo kann ich in D. untershcreiben?

    shimon
     
  6. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    @ Shimon,

    ich nehme an, bei der Süddeutschen Zeitung. Schau mal bei den Links, die Laws eingestellt hat.
     
  7. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.173
    Zeit für mehr Offenheit

    Es ist Zeit für echte Offenlegung dessen, was bei diesen Abkommen geplant ist. Die Geheimnistuerei bei den Handelsverträgen kommt aus einer Vergangenheit, da sich die Menschen für das Thema kaum interessierten. Das hat sich verändert, seit die Globalisierung spürbar jedermanns Leben umpflügt und die Privatisierung weiter Alltagsbereiche um sich greift. Die Bürger haben ein Recht auf Aufklärung. Wer etwas Lauteres durchsetzen will, kann auch darüber reden. Freihandel gehört zu einer Marktwirtschaft und produziert Wohlstand - aber es ist Sache der Bürger, ihm Grenzen zu setzen, wenn sie das wollen.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtscha...tip-und-tisa-mehr-aufklaerung-bitte-1.2008031
     
  8. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.173
    Werbung:
    Werden Bildung oder Wasser mit dem Dienstleistungsabkommen Tisa privatisiert? Die Bundesregierung antwortet auf diese Frage desinteressiert und widersprüchlich. Die Linke warnt vor einem "Zwang permanenter Liberalisierung".

    Die Bundesregierung behauptet nun in ihrer Antwort, ihr sei "eine solche Forderung nicht bekannt", obwohl sie ein paar Absätze vorher zugibt, die Tisa-Dokumente zu kennen.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtscha...undesregierung-gibt-sich-ahnungslos-1.2017655




    Das Verhalten unserer Regierung, kann man eigentlich nur noch als Hochverrat ansehen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen