1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

südamerikanische schwiegermutter hat meinem freund den nahenden tod über seherin vorhergesagt

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von jannijannini, 20. Juli 2016.

  1. jannijannini

    jannijannini Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2016
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    schicksal vs. heilung, die mutter meines freundes hat ihm über eine seherin den nahen tod vorhergesagt und auch dass das schicksal unumgänglich ist, sie macht jedoch ganz viel fernreiki mit ihm und unserem sohn, was ja widersprüchlich ist, oder?!. mache ich jetz eine längere auszeitreise mit ihm(die er sich wünscht ohne mir druck zu machen) und unseren 1,5jährigem sohn und hoffe auf veränderung oder suche ich mir meinen platz im leben/alltag um stabil zu sein? ich würde gerne mit ihm darüber reden, habe aber das gefühl, dass ich nicht zuviel in ihm aufreissen möchte, außerdem will er gar nicht darüber reden. aber ich würde gerne wissen wie und wann und mich unabhängig von ihm in meinem leben verorten und im nächsten moment will ich lieber loslassen und in der gegenwart geniessen und die reise mit ihm machen....aber unser sohn hat trisomie und da will ich alles genau richtig machen, damit er teil dieser gesellschaft sein kann und deswegen würde ich auch gerne 2 monate in eine klinik, wo ich besser lerne mich um mich zukümmern und ihm konstante grenzen zu setzen, weil er sonst so gerne rumhaut. manchmal schaff ich das richtig gut und dann schreie ich wieder nur noch und er steigert sich hoch. Ich bin grad auch in eine große WG gezogen, was ich lange geplant habe und mag jetz im herbst auch gerne mit einem praktikum beginnen und strukturen um mich herum etablieren. wo fange ich an? was ist wichtig?
     
  2. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Kassel, Berlin
    grüß dich

    also diese "Seherin" hat gesagt dein Freund wird angeblich bald sterben,
    und seitdem "gibt sie ihm und auch deinem Sohn jetzt Fernreiki". richtig?

    das finde ich im wahrsten Sinne des Wortes ungeheuer-lich von dieser Frau.

    im Grunde hab ich dazu nur eine Frage:
    will sie Geld haben für ihr "Fernreiki" ?
     
    Loop und trollhase gefällt das.
  3. jannijannini

    jannijannini Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2016
    Beiträge:
    7
    hallou yoguretti!
    seine Mama ist sehr aktiv (numerologie und reiki, Seher befragen(ich weiß nicht welche methode)) und macht aus der Ferne ihr reiki mit ihm und unserem sohn. Sie hat also ihre Leute in Chile(wahrscheinlich Freunde und Bekannte) und lässt ihn immer wieder mal was wissen. Mich macht es stutzig, dass Sie ihm auch sagt, dass er einen schlechten Charakter hat(kann ja sein, aber als Mama...) und eben das mit dem Tod. Aber ich weiß nicht ob das wichtig ist.
    Also seine Mama will kein Geld.
     
  4. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Also ich finde das alles sehe merkwürdig und weiß nicht, was ich davon halten soll.
     
    eamane9876 und flimm gefällt das.
  5. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Kassel, Berlin
    hab´s noch nicht verstanden, sorry.

    also WER hat seinen Tod vorhergesagt? seine eigene Mutter oder jemand anderes?
    und WER gibt das "Fernreiki"? seine Mutter oder jemand anderes?
    seine Mutter also will kein Geld dafür von euch, und was ist mit diesen anderen Leuten?

    ist dein Freund denn irgendwie sterbenskrank oder wie kommt sie auf die Idee, er würde bald sterben?
    also seine eigene Mutter sagt euch, ihr Sohn wird bald sterben. richtig? und überhaupt hat er einen schlechten Charakter,
    sagt seine Mutter. seine Mutter lebt in Südamerika und ihr lebt in Deutschland?
    nimmt sie ihm wohl übel, daß er weggegangen ist?
     
    Bukowski gefällt das.
  6. jannijannini

    jannijannini Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2016
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    ich habe ihn vor 1 woche gefragt ob er es mir sagen würde, wenn er bald sterben würde und da hat er gesagt er weiß es nicht und hatte tränen in den augen und dann haben wir uns ganz fest gehalten und geweint.

    ich hatte die beziehung vor 8 wochen beendet, weil es seelisch nicht mehr gesund für mich war. jetz bin ich aber wieder dran, weil er eine begegnung hatte die bei ihm einen schalter umgelegt hat und er in folge dessen beschlossen hat, dass familie dass wichtigste für ihn ist und er übernimmt jetz auch die gleiche verantwortung für unseren sohn wie ich. außerdem plant er jetz gemeinsame unternehmungen, er macht ganz zukunftsorientiert weiter und reflektiert was bisher nicht so gut gelaufen ist. weich und offen, alles so wie ich gehofft hatte, dass es sein könnte.

    und immer wenn ich versuche das gespräch in dieses richtung/tod zu bringen, bricht er es ab.

    seine familie lebt in chile, wir leben in deutschland. seine mutter macht selber aktiv reiki und numerologie und hat bekannte die (mit welcher technik weiß ich leider nicht) entwicklungen und vergangenes im leben anderer "sehen" und dieses wissen ihr auf anfrage/bestimmt kostenlos mitteilen, und das gibt Sie dann auch mal weiter. aber ich weiß nicht ob Sie ihrem Sohn einfach etwas erzählt oder vorher fragt, wenn es ihn betrifft. wenn er eine wichtige Frage hat fragt Sie eine Person/seherin für ihn und erzählt es ihm dann. Ich weiß leider nicht sehr viel.


    Er hat denke ich keine Krankheit, auch wenn ich jetzt immer ehrfürchtiger auf seine Leberfleckanhäufungen schaue und nicht weiß ob die Blackouts die er bisher 3mal im letzten halben jahr hatte auf einen gehirntumor hinweisen... puh.

    kann man wenn man sein leben ändert das schicksal abwenden? helfen familienaufstellungen und reiki oder etwas anderes?


    yo no se nada.
    keine ahnung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2016
  7. übermütig

    übermütig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    1.799
    Jeder Mensch kann jeden Tag sterben.
    Das ist so.
    Jeder darf aber auch glauben, was er möchte.
    Jeder darf glauben, wem er möchte.
    Ich würde einer unbekannten Seherin in Chile nicht glauben.
    Mein Leben leben von Moment zu Moment.
    Und du, was glaubst du?
    Möchtest du dich von Weissagungen beeinflussen lassen?
    Soll eine unbekannte Frau in Chile dein Maßstab sein?
     
    Loop, Miramoni, eamane9876 und 3 anderen gefällt das.
  8. jannijannini

    jannijannini Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2016
    Beiträge:
    7
    ich glaube in unterschiedlichen momenten an unterschiedliche möglichkeiten von wahrheit, ich hoffe auf die möglichkeit sich zu bewegen. ich finde krass, wie viel macht die mutter so ausübt und kann ihr deswegen nicht vertrauen. aber das thema tod ist so abstrakt.

    manchmal denke ich der tod setzt die dinge, ähnlich wie das meer, in relation und beruhigt sogar, er relativiert alltägliche ängste und macht den blick frei für licht und wärme und mut.

    in anderen momenten würde ich es gerne wissen um die lücke schon jetz, wo ich noch handlungsfähig bin, zu koordinieren. also um randpuffer zu schaffen - aus angst die kontrolle zu verlieren.

    angst einen wichtigen menschen zu verlieren hab ich eh schon immer, ich weiß ja auch warum. aber das spielt auch mit rein, dass da was getriggert wird und ich irgendwie unterbewusst damit rechne verlassen zu werden. das würde ich ja gerne auflösen in mir.
     
    Loop, Icelady und übermütig gefällt das.
  9. übermütig

    übermütig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    1.799
    Ja. Diese Angst kenne ich auch.
    Nur je mehr ich versuche, zu kontrollieren, desto häufiger passiert es dann ganz anders.
    Ich habe in Wahrheit gar nichts unter Kontrolle.
    Vielleicht schwimme ich besser einfach mit.
     
    Loop, Yogurette und jannijannini gefällt das.
  10. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    Werbung:
    das würde ich einfach von einem Arzt abklären lassen (deinen Patner) , anstatt in Unwissenheit zu verbleiben.

    Ansonsten finde ich die Idee, mit deinem Sohn in eine Klinik zu fahren eine ganz tolle Idee, das kann euch beiden viel bringen.


    Alles Liebe
    flimm
     

Diese Seite empfehlen