1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Suche

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Asaliah40, 1. März 2011.

  1. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Was sucht der Mensch eigentlich wirklich im Leben?? ich meine, einige meinen ja schon erleuchtet zu sein, einige sind es dann" tatsächlich", einige meinen es liegt alles bereits in unserem Inneren......also viele verschiedene Meinungen.:rolleyes:

    Wobei ich eher dazu tendiere zu meinen , es liegt wirklich alles in uns und es ist einfach ein Lern- Erfahrungsprozess, der uns zu Erkenntnissen bringt - für unser Leben.

    Dennoch meine ich , es gibt soviele "Suchende" , soviele" Wissende" und welche die meinen zu wissen??

    Ein Wirr/Warr , wenn man sich auf die " Suche " macht , nach was eigentlich??

    Und dann viele "Ratgeber" manche mit wirklicher spiritueller und/oder psychologischer Hingabe und manche die daraus nur profitieren wollen oder sonstiges.... Ich denke , das es schwer ist wenn man "neu" Hier oder wo anders antworten finden versucht , und ein kompletter " Neuling" (Narr?) ist wird einem die " Suche " dadurch nicht vereinfacht....Fragen über Fragen - zuviele Fragen?:rolleyes:

    Was meint ihr dazu??
    Wie ergeht es hier Suchenden und Wissenden??

    LG:)
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.874
    Ort:
    An der Nordsee
    Ja, ein Wirr-Warr,aber vielleicht solltest du deine Konzentration weniger darauf richten was "der Mensch" sucht, sondern eher darauf was DU eigentlich suchst. Wieso machst du dir Gedanken darüber was irgendwer suchen könnte? Glaubst du, dass "alle" das Gleiche suchen? Dann müssten alle die gleichen Voraussetzungen haben, im Außen wie im Innen, denkst du das?

    Wenn du suchst, dann scheint dir doch etwas zu fehlen, dann bekundest du doch einen permanenten "Mangel". Wieso richtest du deinen Fokus nicht auf das was du hast und bist und versucht damit Zufriedenheit zu erlangen?

    Ich z. B. glaube nicht daran, dass es in unseren Mitten "Erleuchtete" gibt, für mich ist das auch kein erstrebenswertes Ziel, solange mir niemand sagen kann wie das genau aussieht, was einen "Erleuchteten" ausmacht.

    Vielleicht bin ich viel älter als du, dass mir solche Geschichten inzwischen gleichgültig sind. Ich habe für mich moralische Grundsätze, die ich zu leben versuche, aber ich habe inzwischen keine Lust mehr mir ständig einzureden, dass ich nicht "fertig", nicht "komplett", "unwissend" oder sonst irgendwie fehlerhaft bin.
    Ich bin so wie Gott mich wohl gewollt hat, eine Ansammlung von ganz individuellen Erfahrungen und Erlebnnissen, die mich prägen und meine Persönlichkeit ausmachen. Ich muss nicht "anders" sein, und schon mal ganz und gar nicht irgendwie "anders" worunter ich mir nichtmal wirklich was vorstellen kann (erleuchtet/erwacht).

    Ich denke mit dieser in Eso-Kreisen oft zitierten "Suche" tut man sich selbst keinen Gefallen, sondern man blockiert sich nur.
    Man sieht nicht wer und was man bereits ist, sondern befasst sich mit unentwegtem Streben in eine Richtung deren Ziel man nicht kennt, und sich auch nichtmal wirklich vorstellen kann.

    R.
     
  3. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Solange *Wissende* nicht *weise* sind, stehen sie *Suchenden* als Hindernisse im Weg und sind wegen ihrer überheblichen Selbstüberschätzung die schlechtesten Ratgeber, auf die jedoch genügend *Neulinge* hereinfallen. Erkennen werden es die *Suchenden* erst dann, wenn sie einige dieser *Erfahrungen* gemacht haben. Weisheit sei das erstrebenswerteste Ziel von allen Zielen. Wenn ein Suchender es schafft, erst *weise* zu werden und sich hinterher auf die Suche begibt, hat er bessere Chancen unweisen *Wissenden* aus dem Wege zu gehen. :zauberer1
     
  4. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    @Ruhepol,

    ja indem Sinne hast schon recht, das ich mir um "Suche" Gedanken mache , auch das das Hier und Jetzt eine wichtige Rolle spielt , ist mir klar und dennoch habe ich eben mal so Phasen , wobei ich mir denke - mehr "erfahren" zu wollen oder "wissen" , mich "leichter" kennenzulernen, zumindest Anteile in mir die mir ( noch) nicht klar sind??

    Dennoch habe ich die Frage(n) mal allgemein hier " reingeworfen", weil es für mich interessant wäre zu erfahren, wie es anderen mit dem Ganzem geht.
    Danke für deinen Beitrag!

    LG:)
     
  5. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Gefällt mir sehr gut, was du da schreibst!

    Tatsächlich - "Weisheit" und" Weise" - finde ich auch, ist ein erstrebenswertes Ziel und ich bewundere wirklich diejenigen die ich bisher, für mich als "weise" erkennen durfte!

    Danke für deinen Beitrag!

    LG:)
     
  6. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Werbung:
    Suche hat ein Naheverhältnis zur Sehnsucht ebenso wie zur Sucht.

    Das Sehnen wonach mag leicht zum Selbstzweck, eben der Sucht werden. Womit der Suchende eigentlich die nächste Dosis sucht, und keinen Weg aus der Sucht heraus.

    Volle Dröhnung oder Erlösung davor, das ist wohl (auch) die Frage.

    Und was würde eine Suchender nach der Erlösung noch suchen?
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Ich denke wenn ein Suchender etwas für sich gefunden hat, und dies nicht absolut auf andere Menschen projizieren muss, ist er für mich fast schon Erleuchtet.

    lg
     
  8. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    :rolleyes:ok,

    wirft gleich wieder Fragen auf....:D

    Was "suchst" du oder suchst du überhaupt oder bist du für dich schon erlöst von der Suche???

    LG;)
     
  9. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Ja und Nein, denke ich ....:rolleyes:

    Erfahrungswerte weitergeben - ja - aber auch den anderen Leben lassen - erkennen lassen, Eigenerfahrung machen lassen, aber mit Rat und Tat, wenn Not ist , dasein...muss man mE. dafür nicht erleuchtet sein:D

    Was meinst du??

    LG:)
     
  10. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Werbung:
    Eigentlich suche ich Antworten, damit ich mich selbst, andere, das Ganze hier vielleicht ein wenig besser verstehe.

    Leider entstehen bei dieser Suche dauernd neue Fragen, mit neuen Antworetn ist's weniger einfach. :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen