1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Suche Gleichgesinnte aus Wien - Stichwort "Naturdevas"

Dieses Thema im Forum "Österreich" wurde erstellt von cannasativa, 25. Mai 2006.

  1. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Werbung:
    Hallo erstmal! ;)

    Ich möchte mich erstmal vorstellen:

    Mein Name ist Emanuel, ich bin 22 Jahre alt und wohne in Wien.
    Seit einigen Jahren habe ich aus so ziemlich allen Sparten der Esoterik, einen Schmöker nach dem anderen verschlungen. Wohlgemerkt aus Neugierde und um mir langsam meine eigene Meinung zu bilden.

    Mittlerweile weiß ich, dass es Teil meines Lebens ist mich dem "Geistigen" zu öffnen, und habe Erfahrungen gemacht die mich nicht mehr daran zweifeln lassen.

    Um auf den Punkt zu kommen, suche ich hier Gleichgesinnte die sich mit mir Ernsthaft auf den Weg machen möchten, in Kontakt mit Naturdevas zu treten.

    Warum?

    Ich bin auf der Suche nach etwas mehr Tiefsinnigkeit in meinem Leben, und möchte Zusammen mit der geistigen Welt etwas Gutes für mich und meine Mitmenschen bewirken. Es geht nicht darum sich zu überzeugen, dass die Geistige Welt existiert, Nein ich habe großen Respekt vor der Geistigen Welt und all ihren Geschöpfen. Nur sehe ich es als Weg zurück zum Ursprung... ein sich wieder Öffnen, ...gegenüber der Natur.

    Ich bin auch nicht so naiv zu glauben, dass nur Gutes zu finden sein wird, denn das Gute kann wohl kaum ohne sein Gegenteil existieren, jedoch bin ich bestrebt ausschließlich Gutes zu wirken.

    Ich hoffe das war jetzt nicht zu langgezogen, ich schreibe das nur daher so ausführlich, weil ich mir erhoffe Gleichgesinnte zu finden, die ebenso denken.

    Ich weiss, dass ich medial veranlagt bin, so wie jeder Mensch von uns, nur von einer guten Freundin der ich Glauben schenke, weiss ich dass ich mich derzeit davor verschließe aus Angst diesen Weg alleine zu gehen so wie ich glaube.

    Ich bitte daher, dass sich jetzt keine belehrenden Skeptiker melden... nein ich bin nicht verrückt.. ich war selber mal einer von euch :stickout2

    ..und weiters bitte ich, dass sich Leute melden die "ernsthaft" wissen was sie tun.... und diesen Weg gerne gemeinsam mit mir beschreiten möchten.

    Ich freue mich auf rege Antwort :zauberer1

    Ein Suchender
     
  2. mellon

    mellon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    wien3
    hallo,

    komme auch aus wien3 und bin auf der suche nach leuten, die sich mit astralreisen, meditation, "fünf tibeter"... beschäftigen. hab selbst noch nicht viel erfahrung, bin aber sehr interessiert.

    weiß zwar nicht genau was naturdevas sind;), klingt aber interessant, was du geschrieben hast

    lg
    Christian
     
  3. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    hallo mellon!

    erstmal vielen dank für deine antwort!

    Vielleicht sollte ich mir auch endlich mal im Alltag zu mehr Disziplin durchringen und die Übung der "5 Tibeter" angehen. Doch die Faulheit siegte. :)

    Meditation, versuche ich schon seit Jahren immer mehr in den Tag einzubringen.... Astralreisen hingehen haben mich früher stark interessiert, jedoch stehts mit einem Gefühl von Unbehagen im Hintergrund, wenn es um's praktizieren ging.

    bin schon total müde heute... arbeit war heute schlauchend ich schreib dir morgen.. :zauberer1
     
  4. mellon

    mellon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    wien3
    k, reden wir morgen
     
  5. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Hallo Mellon!

    Sorry, gestern war auch wieder ein unternehmungslustiger laanger Abend.. hehe

    Meditation heisse ich in meinem Leben jederzeit willkommen, nur ziehen mich die Naturgeister schon nahezu "magisch" an, und ich merke wie ich mich wenn auch nur Schrittweise Ihnen immer mehr öffne.....

    Astralreisen und so manche anderen praktiken sind für nicht der Draht zum Geistigen den ich suche.

    In diesem Sinne alles Liebe, Emanuel
     
  6. mellon

    mellon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    wien3
    Werbung:
    hallo,

    jetzt hast du mich irgendwie neugierig auf die naturgeister gemacht:) wie trittst du bzw. versuchst du mit ihnen in kontakt zu treten? hab mal gehört, dass vor allem in island die bevölterung einen engen kontakt zu naturwesen/geistern hat. klingt ziemlich spannend..

    schreib halt zurück, wennst lust hast.

    lg
    Christian
     
  7. Gusti

    Gusti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.338
    Ort:
    Wien
    ja die menschen in island haben auch net so viele baustellen oder passen immer beim straßenbau auf,dass sie in keine feen oder elfenstadt eingreifen.
    ich finde das is ne tolle mischung von legenden,sagen,natur und religion in einem.
     
  8. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Hallo Mellon, servus Gusti! :)

    In Irland zB. gibt es eigene "Elfenbeauftragte", die (Wie Gusti schon richtig berichtet.) von staatlicher Seite offiziel konsultiert werden, wenn es um den neuen Bau einer Straße geht.... dann kontaktieren diese eben erst die Naturgeister um sicherzustellen, dass sie Ihnen den Platz nicht wegnehmen.

    Wenn die "Devas" (=Bezeichnung für Naturgeister), damit einverstanden sind und wohlgesonnen, dann suchen sie sich einen anderen Platz. Ansonsten ist von Staatlicher Seite auch so viel Respekt vorhanden, dass die Straße umgeleitet wird. ....das find ich ist noch ein guter Bezug zur geistigen Welt!!! :banane:

    @mellon
    Also Naturgeister sind in der Lage deine Gedanken sowie deine Stimme wahrzunehmen, wenn du dich an sie richtest. Nur kannst du sie derzeit einfach nicht wahrnehmen, weil man "mit dem Herzen" in Kontakt tritt.
    Jeder von uns aber besitzt die Fähigkeit seine "aussersinnlichen Wahrnehmungen" wieder zu und zu verfeinern. Einige Leute spüren geistige Aktivität (Empathie ist ihre Stärke), andere sehen sie (Hellsichtige)...
    wieder andere sind hellhörig und es soll sogar welche geben die sie riechen können.

    Wir Menschen sind viel zu hektisch und oftmal tragen wir die falschen Gefühle mit uns herum. Diese Wesen aber nehmen alle Schwingungen die von uns ausgehen wahr und da sie auch unsere Emotionen viel feiner wahrnehmen als wir, sind Ärger, Stress oder Hass kein Gutes Mittel mit ihnen Kontakt aufzunehmen.

    Du musst erst dein Herz öffnen (das meine ich Ernst!) deine Augen und Ohren öffnen und Glauben!!!

    Dann wird sich langsam aber doch deine Wahrnehmung verfeinern. Anfangs wirst du glauben, dass sie NIE etwas verändert und bei einigen Leuten kann das Jahre dauern, bis sie irgendetwas wahrnehmen, aber genau da darfst du nicht nachlassen, denn nur mit RUHE UND GEDULD wirst du dein Ziel erreichen und deine ursprüngliche Wahrnehmung verfeinern. :zauberer1

    Good Luck!
     
  9. mellon

    mellon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    wien3
    danke für deine ausführungen,

    nur so am rande: meinst du iRland oder iSland? ich hab so etwas nähmlich von island gehört..

    gerade der letzte teil über ruhe und geduld hat mir sehr gefallen. ich glaube, dass die westliche gesellschaft zu ziel- bzw. ergebnisorientiert eingestellt ist. wenn man seine aufmerksamkeit auf den prozess lenkt, ergibt sich das ziel von allein, denk ich. genau so ist es wahrscheinlich mit sagen wir banal übersinnlichen fähigkeiten. es bringt wahrscheinlich nicht viel einfach nur sehen oder etwas können zu wollen, es geht eher darum, sich auf den weg zu konzentrieren. ist aber irgendwie schwierig in unserer gesellschaft;)

    find es echt klasse, dass es dieses forum gibt, auch wenn ich es erst seit ein paar tagen kenne. da trifft man menschen, die sagen wir mal nicht der durchschnittsösterreicher sind:) (soll aber keine abwertung sein; jeder wie er kann und will)

    eines würde mich interessieren Emanuel: du wohnst ja auch im 3. bezirk. wie machst du das praktisch mit naturwesen kontakt aufzunehmen. fährst du da ins grüne oder geht das in der stadt auch irgendwie??

    noch was: du hast ja schon mehr gepostet. hast du eigentlich schon leute kennen gelernt, mit denen du gemeinsam mit naturwesen in kontakt treten willst?

    ich will, ähnlich wie du, auch etwas gutes für mich und meine mitmenschen tun. studiere deshalb auch volkswirtschaft. ich glaube, dass in unserer gesellschaft einiges schief läuft. naja, man wird sehen, wie lange dieses system noch aufrecht zu erhalten ist..

    bin auf jeden fall interessiert, irgendwas in richtung horizonterweiterung zu tun. ich muss sagen, dass dein zugang über naturwesen sehr interessant klingt. hab als kind immer eine starke beziehung bzw. sehnsucht zur natur empfunden. ist mittlerweile leider etwas abgeklungen, aber muss ja nicht so weiter gehen:) wohne direkt beim botanischen garten, aber irgendwie zieht mich der nicht soooo an. vielleicht kennst du in der nähe schöne plätze, wo man der so genannten "zivilisation" bisschen entkommen kann.

    wäre auf jeden fall dabei, wenn du dich mit leuten treffen willst, die sich auch für naturwesen interessierten, obwohl ich wie schon angedeutet noch nicht viel erfahrung diesbezüglich hab.

    noch was an Gusti:

    hab mir dein profil angeschaut und finde es echt erstaunlich und schön, dass du dich mich 17 jahren schon so für solche momentan "außergewöhnlichen" dinge interessierst und, was ich bis jetzt gelesen hab, schon recht viel erfahrung auf diversen gebieten zu haben scheinst. immer weiter so...:)

    @Emanuel: zu deiner signatur: ich weiß gar nicht ob es so wichtig ist, ob es absolute wahrheiten gibt oder nicht; problematisch wird es immer dann, wenn man behauptet, die absoluten wahrheiten zu kennen und als einzig richtigen weg zu postulieren;)

    alsdann liebe grüße an euch beide
    Christian
     
  10. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Werbung:
    Abend!

    Nein, in dem Fall meine ich in der Tat die Iren.... als iRland :)

    Habe ein Buch in dem nur Erfahrungsberichte von Leuten gesammelt wurden und dieses wurde von einer Art Institut für "Elfenforschung" zusammengetragen.

    Jene Menschen leben in einem ganz besonderen Garten in dem unter bontanischem Verständniss, bzw. streng wissenschaftlich gehalten bestimmte Pflanzenarten die man in diesem Garten findet, gar nicht unter den klimatisch, vorherrschenden Bedingungen existieren dürften.

    Ich finde, dass aber auch du deinem Alter weit vorraus bist und es definiert auf den Punkt gebracht hast, der Weg ist das Ziel und nicht umgekehrt. :banane:
    ....fällt mir alles andere als leicht, das zu beherzigen.

    Auch ich bin immer wieder überrascht über die Menschen, auf die man in diesem Forum treffen kann. Leider aber schockieren mich auch die Mehrheit der Beiträge hier, weil unschwer zu erkennen ist, dass viele Jugendliche ( aber auch Erwachsene ) mit Leichtsinn und ohne der nötigen Demut und Vorsicht alles nur als ein Spiel ansehen.

    Sobald sich die Möglichkeit ergibt, bin ich immer für Ausflüge ins Grüne zu haben, jedoch spüre ich dass auch überall in der Stadt Naturwesen um uns leben. Und wenn es nur eine einsame Rose zwischen kargen Betonblöcken gleich bei der U-Bahn Station ist, so ist sie doch beseelt. Leider kenne ich nicht den perfekten Garten zum entfliehen, jedoch kann auch ein Spaziergang durch den Wiener Prater interessant sein. Man glaubt gar nicht wie Naturbelassen manche Plätze dort sind und wie groß der Prater ist überrascht mich immer wieder. Dort spaziere ich gerne mal umher.... :jump1:...

    Für ein Treffen bin ich immer gerne zu haben, kann dir ja gerne mal ein paar Bücher über Naturwesen borgen.... möchte aber anmerken, dass du mich nicht falsch verstehen darfst... ich bin leider noch nicht in Kontakt mit Naturwesen... ich weiss, dass sie da sind, manchmal machen sie sich bemerkbar.... zeitweise sehe ich Lichter, aber schon wieder so schwach, dass sie die meißten Menschen als "täuschung" abtun würden. Aber ich habe auch erst wieder vor kurzem begonnen mich ihnen zu öffnen. Das einzige was ich wirklich mal gesehen habe, waren Zwerge auf einem Foto in einem Busch sitzen und, Nein, es waren keine Plastikzwerge oder eine Fotomanipulation. :krokodil: Bin also nicht der Wegweisende sondern selber auf der Suche, jedoch sehr gerne dafür, nein sogar angetan von der Idee, diesen Weg gemeinsam zu beschreiten. :schaukel:

    Mit dieser Signatur wollte ich nur ausdrücken, dass es für mich keine absolute Wahrheit gibt und wie du richtig sagst, wer behauptet: "Dies ist der eine Weg und es gibt keinen anderen.", der hat sich ordentlich getäuscht. Alles befindest sich in Veränderung und was heute noch weiss ist kann morgen schon schwarz sein.

    Ein sehr erfreulicher Wortwechsel Christian, ich freue mich auf Antwort Emanuel :zauberer1

    ps: Auch mich hat Gustis Einstellung zum Leben und ihr geistiges Alter, im Vergleich zum körperlichen fasziniert. also @ Gusti .... mach weiter so!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen