1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Suche Erklärung für "gesegnetes Wasser auf Stirn"

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von AngelGabi, 19. August 2008.

  1. AngelGabi

    AngelGabi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Kann mir jemand erklären, was es bedeutet wenn ein Adept
    einer Person "gesegnetes Wasser auf Stirn" anbringt (mit der linken Hand)?:zauberer1
     
  2. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Hallo AngelGabi

    Ggf den vor den bei den meisten Menschen vor den Augen und der Stirn befindlichen Nebel oder Schatten auflösen, um die Person so zu befähigen, die wahre Natur der Dinge zu erkennen ...
    Das sollte jedoch nur dann getan werden, wenn die Person festen Glauben zu Gott hat und diesen in sich erkannt hat.
    Normalerweise löst sich der Nebel von selbst auf, wenn es an der Zeit dazu ist, d.h. wenn die Person einen gewissen Zustand der Reine erreicht hat.
    Ich denke, daß bei gewissen magischen Systemen da ein Ritual draus gemacht wird.

    Lelek
     
  3. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo AngelGabi,

    es käme erst mal darauf an, in welchem System die handelnden Personen ausgebildet sind und denken. In der Magie bedeutet alles nichts und irgendwas. Entscheidend ist Vorstellung, die der Magier mit seiner Handlung und dem angewendeten Objekt verbindet.

    Ein Nebenaspekt sind dann nachgemachte Rituale, die man nicht kennt, bloß irgendwo abgeguckt oder gelesen hat. Evtl. kann man damit eine Verbindung zu Wirkungen herstellen, von denen man bisher keine Vorstellung hatte (die gern erzählten Horrorgeschichten von dramatisch gescheiterten Aktionen, ist aber auch oft übertrieben).

    Da müsstest Du schon den Handelnden fragen, oder zumindest deutlich sagen, aus welcher Schule das ganze kommt. Dann könnte unter Umständen jemand, der sich dort auskennt, eine Interpretation geben.

    Liebe Grüße :morgen::morgen:
     
  4. AngelGabi

    AngelGabi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    ;)Besten Dank für euere lieben Antworten, hab Ihn in dieser Situation leider vergessen
    zu fragen! Tue dies aber wenn ich Ihn wieder sehe!

    Einige Zeit später wurden meine Chakras durch meinen guten Freund "ein Heiler"
    geöffnet, und genau dort wo das "gesegnete Wasser" einige Zeit vorher war
    überströmten mich gewaltige Energien!

    Liebe, Licht und Heil euch beiden!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen