1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stundenhoroskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Flüschen, 1. Januar 2011.

  1. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben und Frohes Neues,

    zu Weihnachten bekam ich ein Buch über Stundenhoroskopie und bastel seit dem am Verständnis anhängiger Radix.

    Datum hier der 25.12.2010 um 2.59h in Hamburg

    Die Frage dazu war :Wann werde ich das beenden können?

    Es handelt sich hierbei um meine Beziehung, die ich mittlerweile mal wieder so sehr zergrübelt hab,dass ich irgenwie keine wirklich schlüssige Lösung finde.

    Das spiegelt sich wie zu sehen ist auch im Ac, dieser steht in den letzten Graden des Zeichens Waage, was eigentlich bedeutet,dass die Frage zu spät gestellt wurde.
    Aber warum wurde sie das?...
    Der Mond steht als Mitsignifikator im Löwen in 10,was mich darauf bringt, dass es hier auch um den "Guten Ruf" geht.Sowie um das Thema: "Stolz und Beachtet werden."

    Die Venus als Signifikator des Gegenübers steht im ersten Haus im Skorpion und entspricht somit sogar dem Sonnenzeichen meines Partners, sowie seinem Partnerhaus(würde man die Radix aus seiner Sicht bekucken)

    Ich frage mich, ob es überhaupt Sinn hat diese Radix weiter auszudeuten,wenn der Signifikator sowieso schon auf"zu spät" steht.
    Natürlich sehe ich dass Mars als Sinifikator des Partnerhauses in drei Steinbock steht ,der Einzelgänger-das kommt ebenfalls, hin da "sein" Dauersingeldasein wohl der Grund ist weshalb es mir auch so schwer fällt das Ganze weiter fortführen zu wollen- kurz und gut- Schätzelein is etwas stoffelig.Ab einem bestimmten Punkt mag man einfach nich mehr reden oder den eigenn Unmut erklären, da bin ich dann nur noch ohne Worte, sauer,traurig und entäuscht, dass es wieder mal so ist wie es ist.

    Auch interssant fand ich die harmonischen Aspekte zwischen Venus und Mars sowie zwischen Venus und Uranus...was issn das..wie soll ich das verstehen?

    Vielleicht habt Ihr ja Zeit und Lust mitzudeuten und mir zu helfen.

    Liebe Grüße und Dank im Voraus
    Fluse
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo Flüschen,

    wenn ich dein Post so lese, stellt sich mir die Frage,
    hast du es nicht schon längst "für dich" beendet, und mehr fragtest du eigentlich nicht, oder?

    Ich kann grad die Graphik nicht anschauen, aber wenn du wissen willst wie die Trennung vonstatten geht, müsstest du nicht erneut fragen eine andere Frage?
    Oder schau auf den Mond und deren weiterlauf.......vielleicht.

    Ein glückliches und Gesundes Jahr wünsche ich dir
    und allen anderen auch :umarmen:

    LG
    flimm
     
  3. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Hallo Flimm,

    Danke für Dein Feedback.
    Ja, das kann natürlich sein,dass ich etwas gefragt habe was emotional für mich eigentlich schon durch ist.
    Du hast recht ..ich sollte die Frage anders stellen....das Problem an der Nummer...es gibt soviele Fragen die ich hab....


    Lg
    Fluse
     
  4. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo Flüschen,

    der Aszendent des Fragehoroskopes steht auf 29,6 Grad Waage. Das sind die letzten 3 Grad eines Tierkreiszeichens.
    Für so eine Gradzahl wird in der Fragehoroskopie die Interpretation "es ist zu spät" benutzt.
    "Zu spät" für was?
    Ist es zu spät für für die Fragestellung?
    Oder ist es zu spät für die in der Frage auftauchende Handlung?
    Das ist auseinander zu halten.
    Der Aszendent in den letzten 3 Grad bedeutet, daß es für die in der Frage angesprochenen Handlungen nicht genügend Durchführungsenergie gibt.
    Der Aszendent im Bereich von 27,5 bis 30 Grad eines Fragehoroskops muß aber auch als eine Deutungseinschränkung aufgefaßt werden.

    Es ist aber auch zu bemerken, daß der Aszendent fast bei 30,0 Grad steht. Und 30,0 Grad Waage ist wie 0,0 Grad Skorpion. Wohnst Du vielleicht etwas im Osten von Hamburg oder war es schon 3.00 Uhr anstelle 2.59 Uhr? Und dann steht der Aszendent auf 0,0 Grad Skorpion.
    0,0 Grad ist die Grenze zwischen den letzten 3 Grad eines Tierkreiszeichens und den ersten 3 Grad des nachfolgenden Tierkreiszeichens.
    0,0 Grad beinhaltet dann gleichzeitig das "es ist zu spät" und das "es ist zu früh". Und das dann zusätzlich zur mangelnden Interpretationsgrundlage des Fragehoroskops.
    Das heißt, bezogen auf die Frage ist nichts klar.

    Es soll weiterhin bemerkt sein, daß die in Worten beschriebene Frage nicht der genaue Ausdruck der im Bewußtsein gestellten Frage sein muß. Es kommt bei der genauen Ausformulierung der Frage darauf an, was im Bewußtsein als eigentliche Fragestellung vorhanden war. Es ist wichtig, das zu berücksichtigen. Sonst versucht man, aus dem Fragehoroskop die ungenau formulierte Frage zu beantworten.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  5. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Hallo Norbert,

    danke für den Hinweis.Ich wohne eher mittig...von daher kann es schon sein,dass man es auch als 0 grad Skorpion sehen kann.

    Du schreibst:
    Ja da magst du wohl recht haben- das vielleicht der Kern des Problems...ich denke an Trennung aus verschiedesnsten Gründen,aber schiebe die tatsächliche Aktion immer wieder aus den wieder verschiendsten Gründen vor mir her.

    Die Frage die mittels Stundenhoroskop zu klären wäre, müsste also anders lauten.Oder ich benutze gleich eine andere Technik.

    Da ich in meiner Geburtsradix ein sehr stark besetztes 7.Haus habe ,eine Fischevenus-die einen harmonischen Aspekt zu Saturn im Krebs(12H) hat und eine Mars -saturn-oppo...wird vielliecht schon deutlich,dass ich mich gerne vor heftigen Entscheidungen drücke.
    Schon klar,dass das Quatsch is....und man so nie die Ziele erreichen wird,die man eigentlich anstrebt.

    Du siehst also das wo es in mir fehlt ist mir schon klar....und das derzeitige transitäre Saturn Mars-Quadrat tut auch sein Übriges, denke ich.

    Das Ganze hat so ein bisschen was von vom Winde verweht, als Scarlett O'Hara sagt:" verschieben wir's doch auf morgen."

    :wut2:und das ist dann der Moment an dem ich mich in den Hintern beißen will,weil ich die Gute schon damals in dem Film jedes mal am liebesten gegen die Wand geklatscht hätte.... zu erkennen, dass man selber so is...ok- auch ne Wahrheit, aber keine Schöne.

    Du schreibst:
    Ja das ist es-...vielleicht setzte ich etwas als Lösung was keine ist....oder zum jetztigen Moment jedenfalls noch nicht.

    Schließlich kommt man ja nich ohne Grund mit bestimmten Menschen zusammen.Es muss also auch hier einen geben,warum jetzt diese Aufgabe zwischen Ihm und mir zu lösen ist.

    Die konkrete Baustelle ist eine Fernbeziehung in der es seit einem Jahr nur ein Wiedersehen am We gibt.Uns beide stresst dieses Hin und Her sehr.
    Ihn weil er auf Grund seiner günstigeren Arbeitszeiten,derjenige ist der zu mir fährt.Und mich, weil ich zugesagt habe zu ihm zu ziehen -weg aus HH und jetzt im Laufe der Zeit aber feststelle,dass ich das nicht so wirklich will.
    Vielleicht sind das alles Vorurteile die ich Pflege,aber es sind zuviel Befürchtungen einen Fehler zu machen, wenn ich wieder zurück auf's Land ziehen würde.
    Schließlich habe ich ja genau sowas schon hinter mir-und das ging in die Hose.
    Also laufe ich leicht neurotisch mit dem immergleichen Mantra durch die Gegend, das da lautet "Finde den Fehler"...und es is auch klar,dass alles was einer sein könnte bis ins unermessliche gepimpt und hochgespielt wird um einen Grund zu haben,das jetzt nicht weitermachen zu wollen.

    Ergo sitz auf der einen Seite das Engelchen auf der Schulter und hält das riesengroße "Du fiese Möp"-Schild hoch..schließlich ist er *grinz*nach einigen "klärenden Gesprächen" wirklich bemüht seine Schrulligkeiten aus 20 jährigem Singel-dasein abzulegen.

    Aber wenn man anfängt so über seine Beziehung nachzudenken...ist das dann noch Liebe..oder schon nur noch Mitgefühl?

    Mich macht das alles total irre....

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Werbung:
    Hallo flusi,

    ich hab gesehen bei der Prog bekommst du deinen Mars-Saturn Opp auf die Ac-DC Achse, ich denke das wird eine Herausforderung :)

    LG
    flimm
     
  7. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Hallo Flüschen,:umarmen:

    ich habe auch mal lieber in dein Radix geschaut, wie Norbert schon schrieb, der späte AC weist darauf hin, dass die Frage zu spät gestellt wurde, weil der AC sich bereits in einer abschließenden Phase befindet.
    Bei den Transiten fällt mir auf, dass die neptunische Nebelbank auf deiner Sonne abgezogen ist und damit wieder dein Sonnen-Ich zum Vorschein kommen und die eigenen Bedürfnisse bemerken kann. Na ja, und t-Uranus ist grad in dein 9.Haus eingetreten und da wird sichtbar, wie sich die Beziehung nach außen darstellt: Zum einen, die von dir beschriebene Fernbeziehung zum anderen kommt durch t-Uranus auch ein plötzliches und inspirierendes Gefühl von Selbstbestimmung.
    Ich glaube Flimm hats bereits geschrieben: t-Uranus steht gradgenau auf der progressiven Sonne und das alles am Beginn des 9.Hauses, wo die Dinge sichtbar werden.
    Du fragst nach dem "wann" - ich denke genau jetzt :), Uranus will immer das Gegenteil von dem, was gerade gelebt wird. Das könnte natürlich auch ein Umzug in eine andere Stadt bedeuten.
    Die Entscheidung kann dir keiner abnemen. Da musst du wohl nochmal tief in dich gehen und schauen, was du wirklich willst. Eine Veränderung - wie auch immer - ist durch t-Uranus m.E.auf jeden Fall angezeigt.

    lg
    Gabi
     
  8. klareswasser

    klareswasser Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    121
    Hallo in die Runde,


    ich habe eine Frage an die Astrologen in diesem Forum.

    Ich habe in den letzten Tagen u.a. die Beiträge von Petra, Gabi, Norbert, flimm (...) gelesen.

    Ist die Astrologie euer Hobby? Ist es euer Beruf? Seid ihr studierte Astrologen? Absolviert man eigentlich ein Studium, um als Astrologe arbeiten zu können?

    Die Fragen stellten sich mir, als ich eure -meiner Meinung nach - sehr professionell klingenden Beiträge gelesen habe.


    Viele Grüße von
    Luisa
    :blume:
     
  9. omapetrathyra

    omapetrathyra Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    100
    Da hast du ja schon wieder eine Frage "Ballast" klareswasser. Ich weiß nicht ob die anderen dir dazu etwas sagen, bei mir ist es so, ich habe ein Studium absolviert um die Astromedizin in meiner späteren Arbeit einbeziehen zu können. Tendenziell, versteht sich. Die Naturheilkunde ist mein Hauptgebiet. Das Astromedizin nicht heil weiß ich, nur falls dieser Einwand kommen sollte. Ich beschäftige mich seit sehr vielen Jahren auf diesen Gebieten. Von Stundenastrologie habe ich allerding keine Ahnung. A.L.
     
  10. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Werbung:
    Hallo liebe Liebenden :umarmen:


    Flimm schreibt:
    ....Oh wie schön is Panama...:ironie:ich kann Dir gar nicht sagen wie sehr ich in allen Regenbogenfarben ko.... möchte bei den ewigen Mars Saturn-Dingern.

    Naja gut- es werden einem keine Aufgaben gestellt die nicht lösbar sind...

    Gabi schreibt:
    Dank Dir ersteinmal für's reinkucken :kiss4::danke:
    Gabi schreibt:
    Das ist mir auch aufgefallen-und ja so langsam bemerke ich, das mein Freigeistwieder zu leben beginnt- die letzten Jahre war ich da doch eher wie eine funktionierende Marionette,die den Fokus eher auf seltsam wirkende Äußerlichkeiten gelegt hat,aber das was mich wirklich ausmacht hab ich bei aller Suche selber nicht mehr gesehen.


    Gabi schreibt:
    Die Fernbeziehung habe ich aber nun schon ein Jahr.
    Und wenn ich mir das so betrachte,dann regelt diese Beziehungsform schon erheblich den allgemeinen Wochenablauf- etwas dass einem Wassermann nur eine gewisse Zeit leicht fällt....immer deutlicher wird in mir der Wunsch am liebsten aus Allem was ist auszubrechen...ohne wirklich zu wissen wohin's denn eigentlich gehen soll..aber dieses Woche für Woche das Selbe..*uahhh*...gruselich...vieeeeel zuviel Struktur!!!!*

    Und dabei war ich es selber ,die sich das so und nich anders aufgebaut hat...warum hat das auf einmal keinen Wert mehr?


    Gabi schreibt:
    Aber holla die Waldfee! das trifft mal echt den Nagel auf den Kopf- dieses Sylvester/ Neujahrswochenende hat es mal wirklich in sich.
    Da bin ich von einer emotionalen Achterbahn in die nächste eingestiegen.

    Es kam sehr viel zur Sprache und zwischendrin wäre ich am Liebsten aufgestanden, nach Hause gefahren mit dem festen Willen sich nie wieder zu melden.
    Nicht weil es Streit gegeben hätte, sondern weil ich für mich an dem Punkt angekommen war,an dem ich festgestellt hab- hier wirst Du ganz sicher keinen Blumntopf gewinnen.Und bevor man weiter Enegie in eine Sache steckt die für alle Beteiligten am Ende nur unschöne Gefühle bedeuten würde stoppe ich dann lieber alles was ist und mache das genaue Gegenteil.


    Gabi schreibt:
    Ja genauso fühl ich mich grade auch....hab das komplette "ent-oder-weder"...*fürschterlisch*....

    ...hab ich eigentlich so schief gekuckt oder war die Veränderung nich erst für Ende April-Anfang Mai angezeigt?...:confused:

    Bitte wundert Euch nicht über diese Frage-aber Neuorientierung in eine andere Stadt würde ja bedeuten,dass ich es trotz aller Befürchtungen doch wagen wollen würde....und das neunte Haus ist ja schon der Umzug in die Ferne....

    Ok- ich dann noch mal gaaaanz tief in mich.
    Danke Gabi und Flimm!!!!!

    Bussili
    Fluse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen