1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stundenhoroskop Versuch Nr.2

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Flüschen, 19. Januar 2011.

  1. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Werbung:
    Hallo Liebe Fories,

    heute is mir ja ein Ding passiert,was ich nun als Übungsgelegenheit nutzen möchte, um mich weiterhin an der Stundenhoroskopie auszuprobieren.

    Heute morgen bekam ich bei der Arbeit einen Anruf von der Polizei, die mir mitteilte,dass meine Nachbarin-eine Dame die ich gar nicht kenne da ich in so einem U-Förmigen Häuserblock lebe, in dem man sich eben ganz Großstadt nicht kennt,mich beschuldigt, einen Fahrerflucht-Sachschaden an Ihrem Auto begangen zu haben.
    Ich war schwerst irritiert-an so einen Vorfall würde ich mich erinnern und dann pflichtbewußt wie ich bin, mich auch melden.Wenn ich Bockmist mache,dann steh ich auch dazu.

    Ich konnte dem Polizisten also nur sagen wo mein Auto steht, und dass ich es nicht war, und dass an meinem Fahrzeug sicher einer Menge Dellen zu finden sind-dies allerdings nicht, weil ich meinen Führerschein im Lotto gewonnen habe-sondern weil meine lieben Mitbürger die typischen"Einkaufs-Parkdellen" gleichmäßig an meinem Auto hinterlassen haben.
    Nun gut, ich habe also heute abend,weil es mich doch ziemlich wurmt,was denn nun daraus werden wird eine Radix dazu hier hochgeladen.
    Man sieht am Ac dass ich mit Junfrau-Ac 5,57 Grad mal nicht zu früh bin und der Merkur dazu steht auch nicht soo übel auf 7,59 Steinbock.
    Meine Gegenüber, also die Nachbarin steht dann wohl in den Fischen und hat von nix ne Ahnung wer das denn gewesen sein könnte..also wird erst einmal blindwütig behauptet..?!Kann man das so sehen?
    Die Polizei im zweiten Haus mit Saturn in der Waage ist sicherlich daran interessiert den Richtigen zur Kasse zu bitten-ist aber gänzlich unaspektiert.

    Was ich nicht deuten kann ist die Sonne -Mond Opposition,die mir doch so vorkommt,als sei da mal wieder alles zu spät..bloß was?

    Habt Ihr Lust mitzumachen? Was denkt Ihr wie das ausgehen wird?

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  2. Pauwau

    Pauwau Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Flüschen,

    der Mond gibt Auskunft über den weiteren Verlauf, wobei der letzte Aspekt immer ausschlaggebend sein soll für den Ausgang einer Angelegenheit.

    Hier wäre der letzte Aspekt vor Zeichenwechsel Mond Trigon Jupiter....wobei Jupiter der Herrscher von Fische ist, also deiner Gegnerin:-(

    Trotzdem viel Glück!

    wünscht dir
    Pauwau
     
  3. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Flüschen,

    so eine ähnliche Geschichte ist mir auch einmal passiert, ein Nachbar hat uns beschuldigt seinen Wagen beschädigt zu haben. Allerdings hat nicht er die Polizei gerufen, sondern ich, nachdem ich erst besagten Nachbar mit einem mächtigen Wutanfall von unserem Grundstück gejagt hatte :)rolleyes:) und dann wieder in der Lage war, in normaler Lautstärke zu sprechen. Die Polizisten haben uns die Wagen nebeneinander stellen lassen, damit selbst mein Nachbar erkennen konnte, dass wir nicht die Beule verursacht haben konnten, denn sie war zu weit oben. Mein Nachbar ist danach immer weggelaufen, sobald er mich nur von Weitem sah, dabei war die Angelegenheit für mich geklärt, ich bin nicht nachtragend. Irgendwann ist er dann weggezogen...
    Ich würde jetzt nicht abwarten, was geschieht, sondern mich erst bei der Polizei genau erkundigen, ob sie kommen und sich die Wagen ansehen, denn schließlich warst Du es nicht und notfalls mit einem Rechtsanwalt sprechen, falls das nicht genügt.

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  4. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Hallo ihr alle :)

    Pauwau schreibt:
    ...achja,da war doch was..allerdings steht die in den letzten Graden..ich könnte mir vorstellen,dass damit vielleicht jemand anderer gefunden wird..*dringend hoff*..ich war's nämlich echt nicht.

    Syndra schreibt:
    Ja,das hatte ich auch schon überlegt,aber wer sich vertreidig klagt sich an..und ich hab dann heute fröhlich über den Tag hin und herüberlegt was ich denn nun machen soll.
    In dem Telefonat hab ich dem Polizisten ja mitgeteilt wo genau mein Auto grade steht und gleichzeitig mitgeteilt,dass das echt schon an Celulite grenzt-soviele Einkaufsditscher hab ich da dran..
    Ärgerlich,aber ich käm gar nicht auf das schmale Brett dafür jemanden haftbar machen zu wollen,weil das eh zweckfrei ist.
    Außerdem hab ich ja eine Verkehrsrechtschutz,das mit dem Rechtsanwalt wäre also nicht das Problem.
    Naja mal abwarten...und beten..
    liebe Grüße Fluse
     
  5. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Liebe Fories,

    glücklicherweise kam nichts mehr zu der erlebten Autogeschichte...und ich bin wirklich heilfroh darüber.

    Allerdings geht meine Auseinadersetzung mit dem Thema Stundenhoroskop weiter und würde mich freuen wenn euch zu beiliegender Grafik etwas einfällt- falls das Bild zu klein ist hier die genauen Daten:18.02.2011 13:30h in Hamburg.

    Zu diesem Zeitpunkt bekam ich einen Rückanruf auf eine von mir abgeschickte Bewerbung.
    Der potentelle neue Job bietet die Möglichkeit eine neue berufliche Laufbahn einzuschlagen. Raus aus dem Handel- hinein in einen Bereich, der eine Mischung aus Körperbewußtsein, Dienstleistungmenthalität und sozialer Kompetenz erfordern würde.

    Da diese Stelle sehr viele Pro's und Contras hat und ich nicht -noch nicht vermag diese als positiv oder negativ einzustufen bitte ich euch mir beim sortieren zu helfen.
    Deshalb leg ich mal ein paar Fakten auf den Tisch die man vielleicht bei der Einstufung brauchen könnte.
    Also: Meine Beziehung müsste nicht mehr als Wochenendbeziehung geführt werden,da ich für diesen Job umziehen würde.
    Ich würde erstmal weniger verdienen als jetzt, habe aber Aufstiegsmöglichkeiten leitende Funktion zu übernehmen und dann wieder mehr Verantwortung und Geld zu haben.
    Ich würde mein Hobby zum Beruf machen.

    Da ich neben der Stundenhoroskopie immer auch auf meine Transite schaue würde das schon dem tJupiter und tUranus in H.9 entsprechen....etwas Neues lernen ...im Widder ist das ganz sicher etwas Aktives...auch das passt.

    Nun gut bleibe ich erstmal bei der beigefügten Grafik...und der Frage: Wäre es gut für mich wenn aus diesem Angebot etwas würde, ich umziehe, den Job wechsel etc.?

    Das Vorstellungsgespräch dazu findet statt am 04.03.2011 um 12.30h in Braunschweig.

    Der Ac dieser Angelegenheit steht im Krebs Mond als Signifikator in Drei Jungfrau..allerdings hier schon die erste Deutungseinschränkung da dieser sich in den ersten Graden befindet.
    Die frage stelle ich also zu früh..obwohl es ja schon einerseits etwas mit Wohn und gefühlssituation und Heimat zu tun hat und der Mond in H3 auch das Thema lernen anspricht.

    Meine jetzige berufliche Situation wird durch Pluto in Steinbock H.6 auch sehr gut dargestellt..Zwanghaftigkeit,mobbende Kollegen..und/oder allgemein ausgedrückt, ich fühl mich nicht mehr wohl dort.
    Der neue Arbeitsplatz, das 6.Haus vom 6.Haus -also mein 11. Haus beginnt im Widder und sagt ebenfalls etwas über die Dynamik und Aktivität aus..da aber hier keine Planeten stehen schaue ich auf Haus 10..Jupiter als Signifikator meines H6 und Uranus..auch hier der Hinweis auf lernen,Umbruch..aber auch Quadrate zum MK...das gefällt mir ja mal garnicht...
    Ebenfalls gefällt mir der Mond in oppo zu sovielen Planeten in 9 nicht Sonne, Chiron und Neptun..*würg*..also entweder muss ich da bittere Pillen schlucken in Form von zu früh gefreut,nicht gleich Einsatzfähig,Entäuschung..oder was soll mir das sagen?
    Das ist die Stelle wo ich nich weiterkomme...wo's bei mir noch fehlt.
    Habt Ihr ne Idee?

    Liebe Grüße Fluse
     
  6. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben Liebenden,

    Immernoch schwer tüffelnd möchte ich Euch zwei Grafiken zeigen und vielleicht hat ja jemand Lust etwas dazu zu schreiben.

    Die erste Grafik ist in der Grundradix die eines Termins vom 22.03.2011 um 12h Hamburg.Hinzugefügt habe ich die laufenden Transite- konkret die Situation wenn der Mond als Signifikator des Ac's das Zeichen verlässt.

    Hier ist zu sehen,dass der Ac im Krebs mit Mond in Skorpion H5 nicht wirklich stark gestell ist.Wobei es dabei schon um Selbstwert geht-es schmeckt dem Mond gar nicht so schwächlich dazustehen.das sextil zu Pluto verstehe ich nicht.
    Vielleicht zeigt es an dass sich wehrt?

    Die letzten Aspekte sind: Mond: trig. Sonne (1,28°), trig Uranus (0,36°) quadr. Neptun (0,24°), quadr. Chiron okay das is weitläufig (2,46°)

    Findet da nochmal ein gutes Gespräch statt mit dem Jetzigen ? ...welches alles verändert?
    Du Grundfrage ist ja die ob's was wird...ich weiß ich schreib kyrillisch...aber ich denke da ich besonders die Häuser 6 und 10 anspreche dürfte klar sein worum es geht.

    Das 6.Haus beginnt im Schützen und zeigt mit Pluto,dass die Situation in zugehörigem Bereich nicht wirklich rosig und man eher auf sich allein gestellt ist Mitherscher Saturn.
    Auch der Monknoten wirft Aspekte,die ja eigentlich für ein "es kommt anders als man denkt" stehen..Da hier hier Neptun angefunkt wird...Auflösung?
    Es kommt gar nicht erst dazu?

    Haus 11,als 6.Haus vom 6.Haus steht im Stier,Signifikator Waage...der Neue befragte Bereich steht dem gänzen zwar positiv gegenüber hat als letzten Aspekt aber Konj Neptun+ Chrion...es löst sich auf in Wohlgefallen..?

    Ich find das alles seltsam...

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  7. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Huhu,ich nochmal...

    es grübelt sich ja so schön den Wolf wenn man dröselich zu Hause sitzt ne...hier mal Grafik Nr 2...
    Frage hier...ob ich das Gespräch suchen sollte und die jetzige Situation zu verbessern.

    Hier fällt auf...wieder Krebs Ac allerdings Mond im Löwen H3...okay, das is schon besser und zeigt eine sprachlich aktive Komponente..allerdings die opposition Neptun zeigt auch hier wieder die Auflösung an..es wird nicht dazu kommen.

    Was ich seltsam finde..Mars als Signifikator von H6 steht zusammen mit der Sonne in H10 Wassermann. Mitherrscher Fische...also Neptun...da weiß keiner so richtig was er machen soll?
    Kann man das so deuten?
    Und Jupi in 10 aus Schütze kommend,der ja ebenfalls Mitherrscher des H6 is...in oppo zu Saturn? Da kommt man auf keinen gemeinsamen Nenner.
    Zumal ja der Mond auch noch ein trigon zum Mondknoten bekommt-es kommt anders als man denkt..auch hier wieder ..verflixt und zugenäht..

    Sorry ich weiß nich weiter...irgendwie dreh ich mich im Kreis...
    Liebe Grüße
    Fluse
     

    Anhänge:

  8. jogi64

    jogi64 Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2005
    Beiträge:
    184
    Hallo Fluse,

    also bei den ersten drei Horoskopen handelt es sich nicht um Stundenhoroskope, weil keine konkrete Frage gestellt wurde. Das letzte könnte als SH durchgehen, allerdings sieht die Deutung i.d.R. etwas anders aus.

    Meine Empfehlung an dich (auch wenn du nicht danach gefragt hast): Wenn du wirklich daran interessiert bist, in die Welt der Stundenastrologie tiefer einzusteigen, dann empfehle ich dir folgende Bücher:
    - "Klassische Stundenastrologie - Ein Lehrgang zum Selbststudium" von Erik van Slooten. Gut verständlich geschrieben mit vielen Beispielhoroskopen. Die wichtigsten klassischen Deutungsregeln werden behandelt aber er geht nicht so in die Tiefe, dass man nicht mehr folgen könnte.
    - Danach oder auch parallel dazu: "Christliche Astrologie Buch 1 und 2" von William Lilly. Sehr ausführlich und mehr in die Tiefe gehend. Wenn du zuvor van Slooten gelesen hast, dann sind dir die wichtigsten Grundbegriffe und ~regeln bereits bekannt und du kannst Lilly viel leichter folgen.

    Danach hast du eigentlich ein gutes Grundwissen und wenn du gut Englisch kannst, dann gibt es genügend Bücher über klassische Stundenastrologie auf dem Markt, die richtig tief in die Materie gehen. Ich empfehle übrigens auch, nicht mit moderner Stundenastrologie zu beginnen, sondern dir erst die klassische Basis zu erarbeiten. Du hast dann genügend Grundwissen, Praxis und Erfahrung, um anschließend auch die modernen Varianten zu prüfen und für dich zu sortieren.

    LG
    Jogi
     
  9. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Hallo Jogi

    Die Bücher von van Slooten und Lilly hab ich...genauso wie das von Mona Riegger,welches ich gerade lese..deshalb bin ich ja von dem Thema so angefixt..
    Aber du hast recht...ich hab die Fragen nicht ausdrücklich hingeschrieben..also kann man als Außenstehender nicht erkennen was ich denn eigentlich genau fragen will.

    Wenn ich die Daten von einem Vorstellungsgespräch poste, frag ich euch/Dich/das Radieschen/mich, ob es denn was werden wird mit dem Job.
    Bei der Grafik2 hab ich gefragt ob ein klärendes Gespräch sinnvoll wäre.

    Vielen Dank für deinen Hinweis
    Liebe Grüße
    Fluse
     
  10. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo Fluse,

    du hast Jogi offenbar nicht ganz verstanden. :)Es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen einem Stunden- bzw. Fragehoroskop und einem Ereignishoroskop! Einem Stundenhoroskop liegt eine Frage zugrunde und dies darf dann mit den bekannten Regeln gedeutet werden.

    Nimmst du allerdings für dein Horoskop die Uhrzeit eines EREIGNISSES, z.B., wann du einen Brief geöffnet oder einen Unfall erlebt hast oder wann du dich bei einem Arbeitgeber vorgestellt hast, dann gelten die Regeln für Stundenhoroskope so nicht mehr. Karen Hamaker-Zondag schreibt in ihrem Buch "Stundenastrologie" über diesen Unterschied. Bei einem solchen Ereignishoroskop gibt es grundsätzlich nur zwei relevante Häuser: 1 und 7. Du bist der Herr von 1 und z.B. der Arbeitgeber ist Herr von 7. Und was diese beiden miteinander haben oder nicht, zeigt das, was sich aus diesem Ereignis heraus weiterhin ergeben wird. Auch hier zeigen die kommenden Mond-Aspekte, was noch kommt. Bei deinem ersten Beispiel steht der Mond in den letzten Graden (void of course? Also ohne weitere Aspekte?), dann kannst du davon ausgehen, dass "nichts" mehr passieren wird, nicht das Erhoffte und nicht das Befürchtete.

    Viel Glück!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen