1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stundenhoroskop-Dreiecksbeziehung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Flüschen, 6. März 2012.

  1. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Werbung:
    Gute Nacht Ihre lieben Liebenden

    Nach wie vor puzzel ich ja immernoch mit Stundenhoroskopen rum.
    Hier nun mal-fern ab jeglicher Jobfragen eine Radix vom 05.03.2012 erstellt in Braunschweig um 23.22h
    Da habe ich die Frage erhalten.
    Es geht um eine Freundin, die sich unglücklich verliebt hat.... Sie ist zwar vergeben,will aber diese Beziehung schon des längeren beenden...komisch...irgendwie scheint das derzeit Trend zu sein...alle Welt trennt sich und kommt nich so richtig in die Pantoffel..najut..weiter im Text..

    Der Angebetete Ihrer Träume hat Ihr heute eröffnet,dass er dann doch noch nicht so weit sei,was das Thema Beziehung angeht und dass er ein schlechtes Gewissen Ihr gegenüber habe,weil er sich ja so komplett anders verhalten hat im Vorfeld.
    Nun möchte sie wissen,ob das denn trotzdem noch was werden wird zwischen den beiden und ob sie sich bald von Ihrer alten Beziehung lösen kann.
    Ganz ehrlich-ich verdreh bei sowas ja die Augen-so ingeheim-mochte Ihr jetzt aber auch nich sagen:"Schätzelein,mach Du erstmal Deine Hausaufgaben,denn klappt das auch mit dem Nachbarn.":zauberer1

    Ich fange mal mit meiner Deutung an und würde mich sehr freuen,wenn Ihr eifrig mitdeuten würdet-zumal ich mir bei meiner Deutung wie immer recht wacklich vorkomme.

    Alsoooo..Sie -der Ac, steht auf 11.44Grad Skorpion und spricht somit schon von einer Kriesensituation, in der sie gerade steckt.Er steht mit seinem DC auf 11.44 Stier was ihn als gutmütiges aber durchaus stures Wesen zeigt.
    Am Dc Lilith,die nach alter Deutungsweise wohl nicht gedeutet wird-allerdings fand ich bei Frau Rieger den Hinweis,dass wenn Lilith prägnant steht,dass das schon auf ein gewisses Drama hinweisen kann.
    Nuja..so tränenaufgelöst, wie sie grad am Telefon war, kann ich das nur so bestätigen...arme Wutz:trost:

    Sein Signifikator steht in Haus 6 in den ersten Graden Stier.Das 6.Haus beginnt allerdings im Widder was ihn für mich schon eher als den aktiveren Teil darstellt.
    Sie hat Ihren Signifikator Mars im 10 Haus Jungfrau wobei das 10. haus im Löwen beginnt.
    Ergo ist sie für mich eine Mischung aus Stolz-bzw Divenhaftigkeit aber auch jemand der sehr stark nachdenkt und versucht durch irgendwelche Handlungen oder Gedanken doch noch ans Ziel zu kommen.

    Mars,rückläufig steht in Opposition zur Sonne in 4 was vermutlich Ihr "Vielleicht bald Ex" ist,der in den Fischen so gar nichts zu ahnen scheint von den Vorgängen.

    Venus hat eine Opposition zum rückläufigen Saturn in der Waage im 12.Haus.Das drückt für mich zusammen mit dem Trigon von Venus zu Neptun zwar ein gewisses Verständnis für Ihre Situation aus,allerdings sagt Saturn hier auch ganz klar,dass er aus seinen moralischen Grundsätzen heraus nicht anders kann,oder besser weiß als sich lieber wieder zurückziehen zu wollen...nicht in eine bestehende Beziehung eindringen zu wollen.

    Grmpf..schade,dass man man während man so deutet den betreffenden Personen nicht sagen kann,dass es doch besser gewesen wäre sich lieber von vorn herein zurückzuhalten-statt Chaos zu verursachen,...nu is dat Kind aber im Brunnen planschen,mal sehen was das noch wird....:rolleyes:

    Ein bisschen stutzig macht mich die Konjunktion zwischen Jupiter und Lilith...hilft er Ihr durch sein Verhalten sich dann doch von Ihrem "Nochpartner" zu lösen?:confused:

    Außerdem haben wir ja noch den Mond,der in Löwe Haus 9 stehend für mich die intensiven Gefühle in dieser Verbindung anzeigt.
    Er wird bei verlassen des Zeichens und des Hauses eine Opposition zur Sonne eingehen,so dass sie meines Erachtens Nägel mit Köpfen machen wird und sich trennen. Wenn ich mal mit den Gradzahlen rechne,die der Mond von 13 Grad Löwe bis 28 Grad zur Hausgrenze braucht...*grübelgrübel* ..einen im Sinn* macht also 15 Grad....also 15 Stunden,Tage?....Auch interessant finde ich das Trigon von Mond zu Venus in diesem Moment und das Sextil zu Saturn.
    Ist das das Anzeichen,dass schon erhebliche Anziehungskraft zwischen den beiden besteht,so dass es doch noch was werden sollte?

    Der Mond steht in diesem Moment auch in Opposition zu Neptun,was für mich für eine totale Enttäuschung auf der Seite Ihres dann Expartners steht.
    Allerdings steht Neptun in den Fischen auch sehr stark.Kann der "eigentlich Ex" sie wohl nochmal beschnacken oder ist das dann das Anzeichen für die Heftigkeit der Enttäuschung Seinerseits?:rolleyes:

    Auch verwirrend ist die Konjunktion zwischen Merkur und Uranus im Haus 5 Widder-Plötzliche alles verändernde Nachrichten..oder ist diese "Hoppla-ich mach-mal- Kehrtwende-Aktion" des Angebeteten schon die Nachricht gewesen..Merkur entfernt sich ja von Uranus.

    So...mein Fazit-Sie wird sich trennen,aber das Zusammenkommen der beiden Turteltäubchen sehe ich da so noch nicht-auch wenn die Mondaspekte leise Hoffnung wecken.
    Was meint Ihr dazu?

    Liebe Grüße
    Fluse
     

    Anhänge:

  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.041
    Hallo Fluse,

    ich würde etwas anders an die Frage rangehen. Deine Freundin stellt die Frage, damit wird das 11.Haus zum 1. Haus deiner Freundin, d.h. ihr Signi. ist Venus. Venus steht in 8.Haus / Stier der Freundin, sie steht in ihrem Domizil und ist damit handlungs- und entscheidungsfähig.
    Ich könnte mir vorstellen, eine Stier-Venus richtet ihren Blick, bei aller Verliebtheit durchaus auch auf materiellen Belange und sie steht im ihrem 8.Haus (Finanzen des Partner) und dem 2.Haus ihrer offiziellen Beziehung. Ich denke in dieser Beziehung hat sie eine gewisse materielle Sicherheit, die sie zu schätzen weiß? Venus läuft auf Jupiter zu - das lässt vermuten, dass dies auch so bleibt.
    Ihr Partner wird durch Jungfrau- Mars dargestellt (7.Haus vom11.) und steht derzeit im 12. Haus der Freundin. Er ist für deine Freundin anscheinend kaum noch existent, das 12. Haus ist ja eher ein nicht sichtbarer, zurückgezogener Bereich. Er steht auch nicht sehr stark, aber ich glaube seine Zeit kommt wieder, denn zum einen ist Mars rückläufig und zum anderen bildet er noch ein Trigon zur Venus.
    Die Affäre findet im 5.Haus der Freundin statt, Signi. dafür ist Saturn. Auch Saturn ist rückläufig und das ist in diesem Fall m.E. auf die Affäre bezogen, aus der er sich zurückgezogen hat. Dafür spricht auch die seperative Opposition zur Venus (deine Freundin). Die Affäre ist beendet aber sie könnten weiterhin freundschaftlich verbunden bleiben. Der letzte Mondaspekt ist ein Sextil zu Saturn.
    Ich denke, sie kehrt zunächst zu ihrem Partner zurück, auch aus finanziellen Überlegungen heraus und die Affäre ist und bleibt beendet. (meine Einschätzung, wie immer ohne Gewähr):D

    [​IMG]
    lg
    Gabi
     
  3. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Hallo Gabi :banane:

    Herzlichen Dank,dass Du wieder diese wunderschöne Grafik dazu erstellt hast- ich bin dafür ja immer zu dusselich:tomate: bzw hab noch keinen gefunden,der mir zeigt wie das geht.

    Nun zu Deiner Deutung:Du schreibst:
    Okay,dass sie sich mal entscheiden sollte steht außer Frage :D... aber man redet und redet und redet..*soifts*....ich bin da mittlerweile bei nem leicht resignierten..."jeder in seiner Zeit" angekommen.

    Du schreibst:
    Oha,na genau das hatte ich nicht gehofft-aber dadurch,dass Du die Radix so drehst erscheint mir das schlüssig.Und ja sie hat das schon gut..son richtig schöner goldener Käfig :D.

    Du schreibst:
    Nun da er weiter weg wohnt haben die beiden wohl außer über das Netz wohl eher keine Kontaktpunkte,dann kann sie diese ganze Geschichte vielleicht auch erst mal zur Ruhe kommen lassen.
    Zumal ich das ja schonwieder zu heiß finde*grinsen muss*...ein "ich bin noch nicht bereit für eine Beziehung"....lachen muss..sorry,ich konnte Ihr das wohl gestern nich so gut vermitteln,aber es ist wohl bei jedem Menschen so,dass das die freundliche Umschreibung für "och nöö ich will nich" is.

    Was eine Freundschaft angeht zwischen den Beiden glaube ich nicht,dass das so sein kann,da ich sie bisher so erlebt habe in der Methodik bei einem "Schluss wie abgehackt" zu sein.
    Ich denke eher,dass er mit Ihrer zögerlichen Art nicht klar kommt und erst dann wieder auf sie zukommt..ein Kontakt entsteht,wenn sie die berühmte Butter an die Fische gegeben hat.

    Du schreibst:
    Ja das denke ich wohl auch.Die Affaire ist beendet und auch wenn sie vielleicht noch eine Weile mit Ihrem Offizellen liiert ist-lange geht das wohl auch nicht mehr Mond hat eine Verbindung zum Mondknoten...war da nich was von wegen Punkt der Amnesie..Auslöschung?..irgendwas war da doch...*grübel*
    Und wenn Sie dann diese ganze Nummer hinter sich gebracht hat kommt der Neue wieder auf sie zu und dann will sie nicht mehr...Hachja*soifts*..dat is alles wie in Fernseeeeehn*g*....

    Du schreibst:
    Ich danke Dir sehr herzlich für Deine Einschätzung:danke: liebe Gabi und hoffe damit bei Ihr ein bisschen Gehör und Vernunft einkehren zu lassen.
    Ich fühl bei sowas immer nur so dolle mit, meine Fischevenus bekommt Kleenexkonsum, wenn ich sehe wie zwei Leutchen sich selbst so wunderbar im Weg stehen. und eigentlich könnte doch alles so schön sein.:trost:

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  4. cazimi

    cazimi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    128
    Liebes Flüschen,

    leider kenne ich Dich nicht gut genug, um beurteilen zu können, ob Du die Frage Deine Freundin als Astrologin oder als Freundin beantwortest.
    Sollte es sich um einen freundschaftlichen Rat handeln, würde dies heissen,
    Du stellst die Frage für Deine Freundin und ich würde mich dann Gabi anschliessen.
    D.h. dann wärest Du das 1. HA und wie schon von Gabi erwähnt, Deine Freundin das 11. HA, also das HA von dem aus gegangen werden sollte.

    Lieben Gruss

    Cazimi
     
  5. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Hallo Cazimi,

    nun,eigentlich hatte ich Ihr diese Frage als befreundete Astrologin beantwortet und Ihr meine Einschätzung der Dinge auch so mitgeteilt.

    Den Venus Jupiter Aspekt,den Gabi so schön herausgearbeitet hat hab ich zwar gesehen, auch als Reichtum gewertet,aber nicht zuordnen können, da ja bei mir der Mars für die Freundin und Venus für Ihn steht.
    Sie kenne ich schon länger als Ihn und als Freundin der Beiden gesprochen würde ich sagen, die zwei sind sowas von gottenunterschiedlich,dass man nicht glauben würde,dass sie auf ihn bzw er auf sie abgefahren ist.
    Zumal ich Ihn auch eher als einen Menschen kenne,der sehr konsequent ist in seinen Entscheidungen.Er wusste als er sie kennenlernte,dass sie zwar unglücklich aber liiert ist. Dennoch kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen,dass er in diesem Fall aus "leichte Beute" -Gründen so vorgegangen ist.
    Den offiziellen Partner kenne ich auch ganz gut und auch da hab ich die Hände über dem Kopp zusammengeschlagen und gedacht,watt will sie denn mit dem :confused::rolleyes:...naja..aber ich bin da selbst nich besser also halt ich mal schön den Mund :D
    Ich würde Ihr nur so sehr wünschen,dass sie diese jetzt noch bestehende Beziehung in der sie schon länger seelisch etwas unglücklicher ist endlich loslassen kann.Die Zwei rauben sich gegenseitig doch nur Lebenszeit.

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  6. cazimi

    cazimi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Liebe Flüschen,

    tut mir leid, aber jetzt möchte ich doch noch etwas fragen.

    Um wen geht es denn vordergründig bei der Frage?
    Um den jetzigen Partner oder um den "Geliebten"?

    Das scheint mir schon sehr wichtig.

    Lieben Gruss

    Cazimi
     
  7. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Hallo Cazimi,

    Das blöde an so Dreiecksbeziehungen ist ja,dass einer zwischen Zweien steht und handeln muss.
    Und das vielleicht schneller-möglicherweise unüberlegter..oder,oder oder...
    Die Gute ist schon lange mit einem Mann liiert,der zwar recht bodenständig aber eben wohl vom Temprament her so gar nicht zu passen scheint.
    Sie möchte sich schon länger von ihm trennen,traut sich aber nicht so recht,weil sie finanziell und wohl auch über das schlechte Gewissen für seine Art der Zuwendung an ihn gebunden ist.Ihre eigenen finanziellen Möglichkeiten sind berufsbedingt eher mager....in manchen Jobs verdient man halt mehr ein Taschengeld,welches auch durch Wechsel nicht mehr werden würde.

    Der Neue ist ein ziemlich flippige Type,jemand der sich so gar nicht um irgendwelche Konventionen schert.....ich muss ja grinsen, wenn ich an den denke.Leider hab ich seine Daten nicht, sonst hätte ich da allein aus Neugierde schon gekuckt...aber wenn der keine starke Wassermannbetonung hat,weiß ich auch nicht.
    Und so wie ich sie verstanden habe, denkt sie,dass er, der Neue sich zurück gezogen hat, weil er in der Vergangenheit seine damalige Verlobte inflagranti erwischt hat-einen Tag nach der Verlobung.
    Bei sowas schlackern mir ja auch die Ohren...nun jut....
    Sie beißt sich also nun in den Po,weil sie denkt,dass es ja hätte was werden können,wenn sie den Mut gehabt hätte die alte für sie gefühlt nur dahindümpelnde Beziehung zu beenden.
    Ich würde Ihr wünschen,dass Sie einen Weg findet auf eigenen Beinen zu stehen auch wenn es denn, so wie ich das aus der Radix entnehmen kann nichts mit dem Schnuggelchen wird.

    Mein Eindruck: diese ganzen Dreiecksgeschichte bedingt sich gegenseitig und es wäre schön wenigstens einen Lösungsweg ausfindig machen zu können,der für sich im Nachgang von Ihr als echte Lösung oder Erfolg gewertet werden kann.
    Oder anders ausgedrückt,wenn das mit dem einen schon nüschte wird,dann wäre es wenigstens erfreulich, wenn sie ihre Baustellen bearbeitet bekäme.

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  8. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.872
    Hallo Fluse,

    das ist schon ein spannendes Thema. In einer Partnerschaft sind andere Voraussetzungen als in einer Affäre. Das spannende, aufregende, enorm erotische findet man oft bei jemandem, der für eine Partnerschaft überhaupt nicht geeignet ist. Das Blöde ist halt nur, dass Verliebtheit so verdammt bindend wirkt. Es würde mit dem Geliebten eine Partnerschaft überhaupt nicht funktionieren, und sich da Hoffnungen zu machen ist verlorene Energie. Aber wenn man verliebt ist, sieht man das nicht...da zählt nur die Hoffnung. Deine Freundin wird es auch erst realisieren, wenn sie so richtig die Schnauze voll hat und sich denkt: den will ich nicht mehr. Vorher hat's keinen Sinn, es ihr ausreden zu wollen, denke ich.
     
  9. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Hallo Lilith

    Du schreibst:
    Ja,spannend und doch so alt wie die Menschheit selbst.

    Du schreibst:
    Sicher gibt es viele Affairen in denen das Erotische im Vordergrund steht und ob es daraus dann zu einer Beziehung kommt steht ganz sicher auf nem anderen Blatt.Grundsätzlich halte ich sowohl Sie als auch ihn für beziehungsfähig...auch miteinander und auch wenn das für beide auf Grund ihres sozialen Backgrounds und Lebenswegs ein wirklich heftige Herausforderung wäre.
    Er der Handwerker, tätoviert und gepierct-naja nich bis zum get no,aber schon deutlich- Sie mit einer nicht unerheblichen Neigung zum Tussigen, leicht spießiges Weltbild...halt ein richtiges Mädchen...:D ich sag das jetzt bewußt überspitzt...ich hab sie ja lieb,auch für ihre anstrengenden Seiten...*g*
    Du schreibst:
    Da bin ich ja schon fast geneigt in das Wort "bindend" ein "L" einzufügen...:D
    Ich hab sie ja am We erlebt..mei was war des süas...:kiss4:
    Sie nur noch still,nur noch rot angelaufen..total schüchtern..sprachlos...die war kaum wenn sie ihn gesehen hat komplett durch den Wind..so kenn ich Sie nicht-echt nicht.Wir,also der Freundeskreis hat echt schwer gestaunt was Verliebtheit aus Menschen machen kann.:tomate::D
    Ich hab versucht Ihr das gestern und auch heute klar zu machen...aber was nutzen die vielen tröstenden Worte,wenn man diese Antwort erstmal so herztechnisch gar nicht hören will-auch wenn man verstandesmäßig durchaus in der Lage ist das zu begreifen.
    Du schreibst:
    Ich glaube,sie hat einfach Angst finanziell komplett abzustürzen und das ist ein Punkt,den ich total nachvollziehen kann.
    Sicher ist das der falscheste Grund den man haben kann, um eine Beziehung zu führen,aber diesen Weg sind schon vor Ihr soviele Frauen gegangen und gehen ihn noch.
    Ich denke aus oder einreden muss ich Ihr da gar nichts.Zumal das eine Entscheidung ist die sie ganz alleine treffen muss....und im Nachgang ja auch vertreten.
    Andererseits weiß ich aber auch,dass sie so nicht die volle Salve Glück leben kann,die ich ihr so sehr wünschen würde....naja avtöven..es bleibt spannend.

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  10. cazimi

    cazimi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Liebes Flüschen,

    so wie Du das alles beschreibst, geht es doch primär um die Beziehung zu dem ev. neuen Partner.

    Also müssste dieser als DC hergenommen werden.

    Bisher war mir dies leider nicht so klar.

    Lieben Gruss

    Cazimi
     

Diese Seite empfehlen