1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stundenastrologie Thema: Arbeit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von sternja, 20. Juli 2015.

  1. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.195
    Werbung:
    Hallo alle,

    ich hab mir heut ein Stunden-HK zum Thema Arbeit erstellt. Die Geschichte ist etwas kompliziert, was wohl auch daran liegt, dass ich die Stelle bei rückläufigem Merkur gefunden und begonnen habe.

    Kurz: Ich habe derzeit einen Minijob in einer Pension als Zimmermädchen. Von Beginn an alles eher verworren und die anfängliche Freude geht langsam flöten. Zumal ich einer anderen Kollegin zuliebe die bereits viele Jahre dort arbeitet, auf eine Festanstellung verzichtet habe und nun (nur noch) Springer bin und somit auch der Verdienst weniger ist, als erhofft. Zudem gab es beim letzten Mal arbeiten ein kleines Missgeschick, was zu Kundenbeschwerden führte und mich ein wenig daran zweifeln lässt, ob ich überhaupt nochmal angerufen werde, dass ich arbeiten kommen soll.

    Nun habe ich folgende Frage gestellt:
    Soll/Werde ich mir eine neue Arbeitsstelle suchen?

    20.7.2015 - 8:36 - Burghausen

    Was mir auffällt:
    AC Jungfrau = Merkur Krebs 11, allerdings ist die Frage zu früh bei AC auf 00°27.
    Haus 11 wäre doch meine nächste Arbeit, Haus 6 ist die jetzige Arbeit, und das 6. vom 6. ist dann Haus 11.
    Da tummeln sich Sonne, Merkur und Mars, Mars ist im Krebs im Fall.
    Dann Venus genau am AC aber mit 0°17 noch in 12 und in Jungfrau, also ebenfalls im Fall.
    Herrscher von 6 also meinem jetzigen Job ist Saturn in Skorpion in 4 rückläufig.

    Nun ergibt sich weiter:
    Merkur als Herrscher von 11 in 11
    letzter Aspekt von Merkur = Trigon Saturn
    Thema Haus 6 = Wassermann = Saturn in 4
    Tja nur ist hier das Problem, dass Saturn wegen seiner Rückläufigkeit trotz Zeichenende doch noch einige Aspekte erhalten wird, wie händelt ihr sowas? Werd die gleich noch ausarbeiten (versuchen).
    Spitze 6 hat allerdings ein Trigon zu Mondknoten in Waage 2. (Weiß nicht, ob sowas beachtet wird.)

    Und dann noch der Mond in Jungfrau 1
    letzer Aspekt = Sextil zu Saturn

    So, Saturn ohne Ende...
    Nun habe ich in bei meinem ersten Versuch ein Stunden-HK zu deuten, bereits den Fehler gemacht, dass ich eine Mond-Saturn-Konjunktion als "Ja" gedeutet habe, da dies für mich ein Zusammenkommen der Signis ergab, im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Antwort "Nein" war. Böses Foul, dachte ich und somit hab ich nochmal recherchiert, nach Mona Riegger ist sogar ein Trigon oder Sextil zu Saturn immer ein "Abschied nehmen". Wie seht ihr das, was sind eure Erfahrungen?

    Da ich nach wie vor sehr unsicher bin im Deuten von Stunden-Horoskopen, dachte ich mir ich wend mich mal an euch Profis hier. Würde mich sehr über den ein oder anderen Tipp von euch freuen.

    Liebe Grüße
     
  2. cazimi

    cazimi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    128
    Hallo Sternja,

    wie es ausschaut hast Du schon einige Ahnung in Stundenastrologie.
    Nur bin ich nicht so ganz schlau geworden, nach welcher Methode Du deutest?
    Klassisch oder modern?

    Ich selbst deute klassisch und verwende für den Job das 10. HA. Das wäre in Deinem Fall der jetzige Job/VEN und das nachfolgende Zeichen, wäre Dein nächster Job.
    Da es sich dabei um ein von MER beherrschtes Zeichen handelt, und Du selbst durch MER dargestellt wirst, würde das nächste Zeichen, hier Krebs/MO zu Verwendung kommen.
    VEN sitzt direkt auf Deinem AC/ der Job lastet auf Deinen Schultern.

    Die von Dir erwähnten Deutungseinschränkungen bezüglich der ersten oder letzten Grade eines Zeichens berücksichtige ich nicht. Ich habe nur festgestellt, daß diese Horaries schwierig zu deuten sind.

    Gerne bin ich Dir auch weiterhin behilflich.

    Gruß
    Cazimi
     
  3. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.195
    Hallo Cazimi,

    erstmal herzlichen Dank fürs drüberschaun.
    Ja irgendwie lastet der Job, wenn mann jeden Tag bis 20:00 Uhr wartet ob nun ein Anruf kommt, dass man am nächsten Tag arbeiten soll oder nicht.
    Es gibt auch keinen Vertrag, nur mündliche Abmachungen, darum wohl der Neptun in 7. Was allerdings ganz nett ist, ich bekomm nach jeder Woche mein Geld bar auf die Hand.
    Dann gibts da eine Kollegin mit der ich mich ganz super verstehe und mit der anderen gehts irgendwie gar nicht.

    Vermutlich deute ich nach der modernen Methode, ich geb gern zu dass ich noch nicht so viel Lektüre zum Thema angesammelt hab. Mir ist allerdings auch schon aufgefallen, dass es Std.-HK`s gibt, die eine ganz klare Aussage treffen und andere eher verwirrend und unklar bleiben.

    In dem Fall scheine ich aber wohl richtig damit zu liegen, dass ich mich nach was anderem umsehen sollte.
    Worauf würde denn ein 11.Haus im Krebs hinweisen, Arbeit von zu Hause?

    Und die Sache mit Saturn, sagt er nun immer "Nein" bzw. "Abschied nehmen" wenn er der letzte Aspekt ist, auch bei Sextil und Trigon?
    Was sind eure Erfahrungen?

    Lieben Gruß
     
  4. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.195
    Horoskop.jpg
     
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    Liebe sternja,

    ich würde den aC in der Jungfrau als Frage deuten, was du in Zukunft machen kannst,
    Das wäre also deine eigentliche Fragestellung, es geht also nicht nur um eine neue Arbeitsstelle sondern vorallem um das was du in Zukunkt beruflich tuen kannst.
    Und da denke ich ist deine Entscheidungsfindung noch nicht ausgeprägt genug, denn es geht wohl nicht darum einfach was neues zu finden sondern darum was dir entspricht.

    Ein Denkansatz meinerseits
     
  6. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.195
    Werbung:
    Liebe Flimm,

    da sagst du was.
    Ja es gibt da durchaus ein paar Möglichkeiten. Zum einen die Prüfung zum Heilpraktiker für Psycho-Therapie, nur kostet die paar Euros. Des Weiteren hatte ich letztens auf Empfehlung eines Freundes 2 Damen hier, zur astrologischen Beratung, da hab ich auch paar Euros verdient und nur gutes Feedback erhalten. Um da anzuknüpfen, bräuchte ich auch nicht zwangsläufig eine Prüfung. Und dann schwirrt da ja auch immer noch das Buch in meinem Kopf rum, das ich schreiben sollte, das Problem ist nur, ich weiß nicht worüber^^ wobei es ja auch gar nicht zwingend ein Buch sein muss, sondern evtl. einfach irgendwas das mit Schreiben zu tun hat.
    Ja man merkts alles irgendwie ein wenig unklar und unausgegoren und zudem das alte leidige Thema mit den zu hohen Ansprüchen an mich selbst, denen ich sowieso nie genüge und somit gleich gar nicht erst mit irgendwas anfange. Eigentlich bräucht ich ja einen Mentor, dessen Stimme lauter ist, als die meines inneren Kritikers. Und ein gewisses Maß an Bequemlichkeit kann ich auch nicht abstreiten. Der Schütze muss halt nunmal Feuer und Flamme sein, um wirklich seinen Po für irgendwas hoch zu kriegen.

    Und somit kam mir der Job sehr gelegen. Nur 10 Min. zu Fuß und immer bisserl Kleingeld in der Tasche. Ich geh ja auch nicht arbeiten, weil ich muss, sondern um "was" zu tun und hier mal rauszukommen. Und ich trag da natürlich null Verantwortung, außer meine Arbeit anständig zu erledigen.

    Im Grunde schließt aber somit das eine das andere nicht aus. Sollte ich doch mal auf einen grünen Zweig kommen, was meine "Berufung" betrifft, kann ich den Job trotzdem nebenbei weitermachen und ein paar Euros dazu verdienen.
    Was ich aber ganz passend finde ist, dass bei deiner Sichtweise, die Venus wohl ne ziemlich eindeutige Sprache spricht, was mein Selbstwertgefühl bzw. Selbstvertrauen angeht.
    Ja, ich weiß dass ich es kann, aber ich trau es mir selbst nicht zu, zu viele wenns und abers... und wie vor allem?
    Also such ich mir den leichteren Weg, nen 0815-Job, den ich, sollte er mir nicht mehr gefallen oder behagen, einfach aufgeben kann ohne das Gefühl, irgendwas verloren zu haben. Typisch Schütze^^Aber natürlich immer mit dem unguten Beigeschmack, dass ich mir so irgendwie selbst nicht wirklich gerecht werde.

    Unsere Kurs-Leiterin vom Psychologie-Kurs meinte damals zu mir: "Ich bin ja wirklich mal gespannt, wann du damit aufhörst, dein eigenes Licht unter den Scheffel zu stellen."
    Oh ja, ich auch...

    Herzlichen Dank für deinen Denkansatz, liebe flimm.

    Lieben Gruß
     
  7. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.195
    Ich hab gestern einen Anruf von meiner Arbeitskollegin erhalten, dass ich morgen arbeiten darf.
    Nun hab ich ja 2. Und da springt mir halt auch sofort der Mond in 1 im Trigon zu Pluto ins Auge. Denn diese Arbeitskollegin ist tatsächlich sowas wie meine persönliche Förderin, wir haben uns auf Anhieb blendend verstanden und ihr wäre es ja am liebsten ich würde den Platz ihrer Kollegin einnehmen. Das hieße dann 1 Woche arbeiten, 1 Woche frei. Da wüsste man mal "was Sache ist". Wie bereits erwähnt, wär das ja auch der Plan des Chefs gewesen, nur hat mich meine andere Arbeitskollegin dann vollgeheult, dass Springer für sie gar nicht geht, weil sie dann mit dem Geld nicht auskommt usw... und ich mit meinem vollen 12. Haus spiel dann den braven Märtyrer und sorge dafür, dass sie ihren Job behält und ich halt Springer mache. Nur seitdem häng ich halt ziemlich in der Luft und harre der Anrufe... zudem kenne ich mittlerweile auch die Gründe dafür, warum es ihnen ein Anliegen gewesen wäre, dass ich die Feststelle übernommen hätte. Nun stellt sich halt die Frage, ob ich denn auch so früher oder später zu dieser Anstellung komme oder weiterhin Springer bleibe, was sich nun einfach nicht in dem Maße lohnt, wie ich mir das gewünscht hätte und mich zu der Überlegung brachte, ob ich mir was "Passenderes" suchen sollte.

    Lieben Gruß und schönen Tag euch allen
     
  8. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Das Schwierige an der Stundenastrologie sind die Zuordnungen.
    Du bist der Fragesteller, also Herr von 1 = Merkur, der auf die Sonne zuläuft und ein Trigon zu Saturn bildet.
    NS ist Mond, der Sextile zu Mars, Merkur, Sonne und Saturn bildet.
    Die (neue) Arbeitsstelle ist Herr von 10 = Venus, die bald rückläufig wird und ein Quadrat zu Saturn bildet.
    Herr von 10 in 1 deutet auf sichere Arbeitsstelle. Auch gibt es gegenseitige und gemischte Rezeptionen zwischen Merkur und Venus.

    Die Antwort wäre. Ja, such dir eine neue Arbeitsstelle.
     
  9. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.195
    Hallo Floo,

    lieben Dank fürs drüberschaun.
    Nur bin ich jetzt etwas verwirrt. Warum ist nun Haus 10 die neue Arbeit?
    Weil ich danach gefragt habe und Venus am AC sitzt?
    Und Venus wird rückläufig ja, aber verlässt doch damit auch (vorher) das Zeichen.
    Und wenn Venus ein Quadrat zu Saturn bildet, dann wäre das doch eher ein Nein?
    Puh, ich muss noch so viel lernen. Mein eigentliches Problem ist, dass die bisherige gefühlsmäßige Zuordnung der Planeten (für mich hat alles 2 Seiten) bei der Stundenastrologie absolut unbrauchbar ist und ich da erst ein neues Gefühl für kriegen muss, bzw. lernen das zu unterscheiden.

    Und bitte nicht als Kritik auffassen, ich wills nur lernen und verstehen.

    Lieben Gruß
     
  10. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Hallo Sternja
    ich hab es nur erwähnt und weiss nicht, ob das zählt. Denn der Mond verlässt das Zeichen bereits nach einem Tag und Venus ist noch lange nicht rückläufig.
    Nach dem aktuellen Bild hat die Venus das Quadrat zu Saturn hinter sich und die neue Stelle, nach der du gefragt hast, ist schon bei dir. Die liebt den Merkur. :)
    Haus 6 sind deine Diener bzw. deine Angestellten, wenn du selbstständig wärest.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen