1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Struktureller Raum aus Licht

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Reiner, 16. Mai 2011.

  1. Reiner

    Reiner Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    692
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Es sind auch räumliche Strukturen wie Kristalle die nicht aus fester Materie, sondern nur aus Licht möglich, die auch selbst einfluss auf Licht, wie Materie haben.

    Hier ein kurzes Zitat aus einem Bereicht der Uni Münster:
    Das ist aus meiner kybernetischen Sicht sehr interessant. Einen Kristall aus Licht zu erzeugen, der auf Licht wie ein Kristall wirkt.
    Interessant nicht deswegen um den Versuch Esoterisches oder übernatürliches mit Wissenschaft zu erklären, was letztendlich nur dazu führt Wissenschaftler zu verärgern.
    Sondern interessant weil es das Element "Information" mit seiner formenden Wirkung auf Materie, Energie und Raum auch ohne übernatürliche Kräfte verdeutlicht.

    Liebe Grüße Reiner
     
  2. Reiner

    Reiner Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    692
    Ort:
    An der Nordsee
    Noch ein paar Gedanken dazu:

    Es ist also zumindest technisch möglich einen "Geister"-Kristall aus Energie (Licht) zu schaffen. Also sozusagen ein Energiekörper, der auf Energie die gleichen Einflüsse haben kann wie ein Körper aus Fester Materie.

    Das meiste an technischen Erungenschaften, stammt aber aus der Natur als Vorbild. "Ist sozusagen ein alter Hut der Natur".
    Nichtlineare Optik kommt auch in der Natur vor (z.B. bei Kieselalgen).
    Auch wenn man es noch nicht wissenschaftlich belegen kann, so sollte man vieleicht doch den Gedanken der Möglichkeit eines komplexen "Energiekörpers" im lebenden Körper nicht ganz auser acht lassen?
    Einzelne Komponenten dafür sind ja im Körper mit dessen Zellen nachweisbar.
    Das so ein Energiekörper (zumindest in einfacher geometrischer Struktur) existieren kann, steht auch unbestreitbar fest.
    Für die Technik ist es die Basis zur Entwicklung von Quantencomputern und damit Informationsverarbeitung.
    Was spricht theoretisch dagegen, dass die Natur in unseren Körpern auch hier der Technik schon längst weit voraus ist?

    Liebe Grüße Reiner
     
  3. Sadivila

    Sadivila Guest

    Das heisst, Licht ist der Informationsträger, der Materie entstehen lässt, mal grob gesagt?


    Das mit den Kieselalgen ist interessant.

    Hast du da nähere Information dazu?
     
  4. Reiner

    Reiner Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    692
    Ort:
    An der Nordsee
    Ds heißt Licht kann auch "wie Feste Materie" Strukturen enthalten.
    Das bedeudet Licht ist nicht nur als ein durcheinander an elektromagentischer Strahlung, sondern es besteht zumindest die theroretische Möglichkeit von Quantenstrukturen und Quanten-Informations-Netzen.
    Technisch ist es ja vom Prinzip her schon möglich. Und die Erfahrung hat gezeigt, das was wir bisher vom Prinzip her alles technisch machen können, die Natur schon vor Millionen von Jahren längst "erfunden".

    Liebe Grüße Reiner
     
  5. Sadivila

    Sadivila Guest


    Genau an diesem Punkt bin ich, mit meinen Gedanken !


    Ich bin da grad bei den Zellen, Zellkern usw. unseres Körpers.
    Was ich an Information lese:
    Es ist viel mehr angelegt als genutzt wird.


    Anton Zeilinger: "Information ist das organisierende Prinzip"


    Gibt es bereits einen Plan wie der Mensch als "Endprodukt" ist?
    Entwickeln wir uns dort hin?
    Ehrlich gesagt, glaub ich das mittlerweile immer mehr....
     
  6. Reiner

    Reiner Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    692
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Das Thema Zellen ist eine interessante Sache
    Nun man muß bedenken, dass die Zelle ein Leben ist.
    Mit einem Körper, mit kleinen Organen, aber die Zelle auch Entscheidungen trifft und handelt. Sie führt also ein Leben.

    Nun der Mensch besteht aus ca. 50 Billionen (50.000.000.000.000) Zellen.
    Aus Billionen von "einzelnen" Leben, die sich zu dem Leben eines Menschen koordinieren, bzw. zusammenleben müssen.

    Mann erklärt gern biologisches Leben als banale biochemische Vorgänge (Reaktionen). Doch in jeder einzelnen Zelle finden pro Sekunde etwa 100.000 solcher Reaktionen statt. Und jede Reaktion erfordert zuerst mal eine Aktion, damit diese stattfinden kann.
    Das bedeudet auch dass im Körper eines Menschen pro Sekunde etwa 5 Exa (5.000.000.000.000.000.000) Aktionen am richtigen Ort zur richtigen Zeit stattfinden müssen. Zum Vergleich die physikalischen Grenzen von bioelektrischen Signalen leigt nur im Giga (1.000.000.000-er) Bereich!

    Liebe Grüße Reiner
     
  7. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.061
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Ja klar, es ist super das genau zu analysieren.

    Tatsache, man kann sagen das die Zukunft von der unteren Kante der Struktur des Lichtes herab fällt. Da Licht keine messbare Schwerkraft hat, und der gewisse spirituelle Treibstoff ist für jede Planeten und was sich darauf manifestiert.

    Freilich gibt es Wesen die bereits in dieser Licht-Region leben, sie sind die heimlichen Lenker des Geschehen innerhalb des Sonnensystems.

    Uns wurde gesagt, dass die Sonne Ors der Bewusstseinskörper des Sonnensystems ist.

    Jede Sonne hat eine eigene Qualität des Lichtes, somit strahlt jede Sonne eine andere
    Art des Bewusstseins aus.

    Die Sonne hat bereits eigene Lichtwesen hervorgebracht, genauso auf der Erde, aber wir können sie nur vermuten, nicht wirklich sehen, die Sonne hat somit bereits ein gewisses Ausmaß an Arbeit geleistet.

    Aus der Struktur des Lichtes, sollte sich eigentlich die Hierarchie auf der Erde ergeben, leider haben wir zur Zeit eine Hierarchie die auf der Vehemenz des Egos beruht, aber es ist für das neue Zeitalter versprochen, das die wahre Ordnung wieder einkehrt.

    Es ist nicht uninteressant, dass erzählt wird, das auf Atlantis alles gut lief, bis die Hierarchie dem Egoismus zum Opfer fiel, immense Katastrophen waren die Folge.

    Es sind nicht wenige, und deswegen muss man diese Aussagen berücksichtigen das wir uns jetzt in einer Endzeit befinden, eben deswegen.

    Wenn wir die Prüfungen des Elementes Wasser, Erde, Feuer und Luft bestehen und zwar nachhaltig, so sagt man wird man in der Region des Lichtes wiedergeboren, aber stückchenweise, im Einklang mit dem Aufstieg der Kundalini im Rückenmarkkanal.

    Das ist die praktische Erleuchtung, die Wissenschaft wird gemessen anhand der Leistungen die sie innerhalb der Prüfungen innerhalb dieser vier Elemente vollbringt
    und noch mehr.

    Die Kundalini wohnt in den Elektronen, ist also negativ, weiblich.

    Friede Inverencial
     
  8. Sadivila

    Sadivila Guest

    In Abwesenheit des Egos.


    Was ist mit Abewesenheit genau gemeint?

    Ich kann mir da nur Bewusstwerdung vorstellen......
     
  9. Sadivila

    Sadivila Guest

    Lieber Reiner,



    kannst du mir vielleicht diesen Satz erklären?
    Ich häng da irgendwie fest....


    mir fehlt da ein Bild im Kopf, wie ich mir das vorstellen kann...



    danke
    Sadi
     
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.061
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Wir müssen uns zuerst der Egos, also der negativen psychischen Aggregate bewusst werden, aber ich hab ja von den Lichtwesen gesprochen die zum Himmel der Sonne korrespondieren (jeder Planet hat ja bekanntlich seinen eigenen Himmel, aber auch seine Hölle). Nun die Hölle der Sonne ist demnach leer, das wiederum ist die esoterisch-wissenschaftliche Erklärung warum sie so kraftvoll leuchten kann.

    Wir müssen uns zuerst selbst bewusst werden, den Mikrokosmos, dann der Erde, dem Mesokosmos, dann dem Sonnensystem, den Makrokosmos.

    Niemand der bewusst innerhalb des Makrokosmos bewusst und positiv Astral reisen darf, wird auf der menschlichen Ebene ein Ego aufweisen, das ist höchst unlogisch, da der interstellare Raum eine heilige Sphäre ist, und das erreichen wir freilich nicht einfach so, wir sind schon sehr dankbar wenn wir innerhalb der Erde in Zeit und Raum astral reisen in der Lage sind.

    Als ich mal in der Abwesenheit meines Egos bewusst und positiv auf den Mond reiste im Astral, war ich sehr davon überrascht dort von Leute des Jupiters empfangen worden zu sein, die auf mich gewartet hatten, da sie offensichtlich bewusst die Geschehnisse und Entwicklungen auf der Erde verfolgen. Es ist hier nicht der Platz für Details, aber diese Wesen übergaben mir telepathisch ihre Sorge bezüglich des spirituellen Niveaus bei uns auf der Erde preis, und ich kann und will das nicht vergessen.

    Wir sind was das Niveaus des Sonnensystems betrifft im Hintertreffen, und wir glauben nicht mal das es die Außerirdischen gibt, weil unser Bewusstsein auf
    der Ebene des Sonnensystems schläft, wir können nur die Phänomene der Erde
    wahrnehmen, und die anderen Planeten sind für uns nur bloße unbedeutende Materie und das Objekt oberflächlicher wissenschaftlicher Untersuchungen. ;)

    Wie auch immer, wir müssen uns beeilen uns ganzheitlich gut zu entwickeln,
    das ist unausweichlich und notwendig.

    Friede Inverencial
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen