1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Streit

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Der fiese Opa, 9. Mai 2007.

  1. Der fiese Opa

    Der fiese Opa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    115
    Werbung:
    Streit ! (mit dem Vater )
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Und?

    Gibt es da noch was auszugleichen?
    Mit deinem Vater oder mit dem Gottvater deiner Kindheit?

    Ich frag ja nur mal so...:)

    Brauchst du hier nicht beantworten.

    Alles Liebe
     
  3. seagull

    seagull Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    6.500
    Ort:
    seagullcity
    Werbung:
    Die Vaterfigur kann im Traum auch auf eines der Themen im 10. Haus hinweisen, z. B. die "vermeintlichen" Erwartungen anderer, denen du glaubst gerecht werden zu müssen, welche Leistungen erbracht werden müssen oder wie man glaubt sein zu müssen, um das persönliche Ansehen zu bewahren etc. pp.

    Wir sind uns unserer diesbezügl. Prägungen oftmals gar nicht bewusst, wurde uns vieles doch schon durch die Erziehung in frühen Jahren vermittelt, aber dennoch sind es doch gerade diese Prägungen, die nicht gerade selten die Grundlage - ja die Triebfeder - für viele unserer Handlungen und Entscheidungen bildet.

    Über die Diskrepanz, was man eigentlich "wirklich will" (!) und was man denn nun "glaubt" (!) unbedingt erfüllen zu "müssen" eingehend zu reflektieren, kann ggf. zu sehr fruchtbaren Erkenntnissen führen. Nicht gerade selten stellt man fest, dass für vieles weder eine wirkliche Sinnhaftigkeit noch tatsächliche Notwendigkeit besteht und wir können unserer Sicht nicht nur dahingehend korrigieren, sondern können uns gleichzeitig von vielem unnötigen Ballast befreien.

    Gutes Nächtle
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen