1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Streit von Paaren endet in Handgreiflichkeiten

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von pluto, 1. Mai 2007.

  1. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    gerade mache ich mir Gedanken, wie weit es verbreitet ist, dass Partner gegeneinander handgreiflich werden und sich prügeln. Und wenn Kinder das miterlebt haben, inwieweit sie dieses gelernte Muster selbst fortsetzen.

    Dann würde mich noch interessieren, ob Betroffene einen Weg gefunden haben, nicht das gleiche wie ihre Eltern zu tun.

    Liebe Grüße pluto
     
  2. 12erNeptun

    12erNeptun Guest

    ich hab miterlebt, wie meine Mutter verprügelt wurde, von ihren jeweiligen Männern und leider muss ich zugeben, ich hab es weitergetragen und finde es so schrecklich, dass mich diese Bilder nicht nur geprägt haben, sondern auch so werden hat lassen. Und ich hasse mich dafür, obwohl mein inneres Kind nichts dafür kann.
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    hallo neptun,

    dich selbst zu hassen hilft dir nicht weiter...aber eine tharapie machen: änder dein lebe, und mache eine therapie

    shalom vom


    shimon1938
     
  4. 12erNeptun

    12erNeptun Guest

    oder ich vermeide Beziehungen, Liebesbeziehungen, sonst passiert mir sowas nicht!
     
  5. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo shimon,

    eine Therapie, ja sogar eine Paar-Therapie hilft auch nicht weiter. Egal wo man mit diesem Thema hinkommt und es anspricht herrscht "betretenes Schweigen".

    Liebe Grüße pluto
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo 12erNeptun,

    danke für deine Offenheit. :liebe1: So wie es bei mir aussieht, hat es meine Tochter auch abgeguckt und meint damit bei ihrem Freund durchzukommen. Auch er kommt aus einer entsprechenden familiären Umgebung.

    Wie ich schon Shimon geantwortet habe, können Therapeuten mit diesem Thema nicht umgehen. Meine Erfahrung ist, dass den "Opfern" jederzeit und überall geholfen wird, aber die "Täter" müssen sehen wo sie bleiben.

    Hast du versucht Wege zu finden, mit dem Thema umzugehen?

    Liebe Grüße pluto
     
  7. Coolguy81

    Coolguy81 Guest

    Hallo,

    ja, ein trauriges Thema. Habe das im Familienkreis auch mitbekommen (und gespürt), soweit ich weiss hilft da nur eines: strikte Tabuisierung. Ich kann mir schwer vorstellen, wie ein Liebespaar dazu fähig ist sich zu prügeln, muß es aber glücklicherweise auch nicht. Mit Tabuisierung meine ich nicht Thematisierung, darüber (selbst Impulse) zu sprechen kann nicht schaden. Sondern Tabuisierung in dem Sinn wie kein Stück von einer menschlichen Leiche zu essen. Es einfach nicht tun. Tabu.
    Weit hergeholtes Beispiel, ist mir bewußt, aber nur so geht es meiner Meinung. Sich ändern, es abstellen.

    Viele liebe Grüße,
    CG
     
  8. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    Meine Eltern haben sich zwar nie geschlagen, aber sich so gestritten, dass man gleich dachte sie würden sich gegenseitig gleich umbringen.. scheidung war in dem fall wirklich eine gute Lösung
     
  9. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo,

    sind diese Handgreiflichkeiten nicht ein Ausdruck eines *fehlerhaften* Konfliktmanagements? Ich denke, dass man verbal und körperlich aggressiv wird, wenn man nicht in der Lage ist, seine Bedürfnisse in einer friedlichen Weise vorzubringen (also zu bitten), wenn man tatsächliches Geschehen und die eigene Interpretation vermischt und wenn man nicht die Verantwortung für die eigenen Gefühle übernimmt. Vielleicht achten sich die *Angreifer* selbst so wenig, dass sie ihre eigenen Bedürfnisse missachten und automatisch davon ausgehen, dass andere sie ebenfalls missachten werden.

    Ich bin nicht betroffen, aber ich denke schon, dass ein Psychotherapeut durchaus in der Lage ist über eine solche Problematik zu sprechen.

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  10. 12erNeptun

    12erNeptun Guest

    Werbung:
    Hallo Pluto,

    ich bin einfach keine Beziehungen mehr eingegangen.
    Und bei meiner letzten bzw. vorletzten konnte ich mich sehr gut beherrschen, aber danach war es vorbei.
    Es gibt keine Therapeuten, die einem da helfen könnten, außer man macht Verhaltenstherapie, um seine Aggressionen in den Griff zu bekommen. Hab heute meine 3. Stunde...... mal abwarten!

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen