1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Strassenbahn fahren

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Swan, 11. September 2006.

  1. Swan

    Swan Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    52
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Ich hatte wieder einmal einen merkwürdigen Traum, den ich leider nicht so ganz deuten konnte. Ich habe es auf einer Traumdeutungs-web-site versucht. Aber leider konnte ich keine gänzlichen übereinstimmungen finden. :o

    Ich träumte, dass ich früh morgens in eine Strassenbahn eingestiegen bin. Es war noch dunkel, es fiel ein Nieselregen. Das Wetter erinnerte mich an einen düsteren Herbstmorgen. Ich stieg ins letzte Abteil ein und setzte mich hin. Ich war total müde und ich glaube, dass ich eine Zeitung durchblätterte. Ich sah aus dem Fenster und konnte eine Stadt erkennen, die ich aus früheren Träumen kannte. Eine schöne Stadt. Ich fuhr eine längere Zeit und bekam plötzlich Panik. Ich wusste nicht, ob ich in die richtige Strassenbahn eingestiegen bin. Ich errinnerte mich, dass die Strassenbahn mit der Nummer 10 angeschrieben war. Ich schaute mich um und sah eine Kreuzung der Schienen. Eine führte hinauf zu einem Hügel, wobei die Strassenbahn in der ich fuhr, ebenfalls eine Steigung hochfuhr. Ich dachte, dass ich mich wohl verfahren hätte. In der Zwischenzeit wurde es hell, die Sonne ging langsam auf. Ich setzte mich wieder hin und dachte mir, ich würde die Haltestelle, schon wieder erkennen, wo ich aus zu steigen hatte. Da fiel mir dann auch ein, wohin ich wollte. Ich sollte zu einem Praktikum. War bereits mal da gewesen, hatte jedoch vergessen, wie ich dahin komme und wo sich die Firma befand. Die Strassenbahn blieb stehen und die Haltestelle kam mir tatsächlich bekannt vor. Ich schaute mich wieder in der Strassenbahn um und endeckte einen jungen Mann der aussteigen wollte. Da fiel mir ein, dass ich den schon öfters gesehen hatte und dass ich auch da aus zu steigen hatte. Ich stieg im letzten Moment aus und dachte nur: hoffentlich habe ich mich nicht verspätet, da endete der Traum auch.

    Weiss jemand von euch, was dieser Traum bedeuten könnte? :confused: Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass dieser Traum wichtig sei..

    Würde mich freuen, wenn mir jemand was dazu sagen könnte.

    Liebe Grüsse :blume:

    Swan
     
  2. Freundin777

    Freundin777 Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    56
    Hallo Swan,

    beschäftigst du dich mit Astrologie?
    Nun, dein Traum dürfte ja auf eine "Neuorientierung" im Berufsleben hindeuten. Wobei du schon eher darauf bedacht bist, etwas zu machen, das du "schon kennst". (Oder "gezwungen" bist", etwas zu machen, das du schon kennst - Nebel, Regen, etc..) Hoffst auch, nicht zu spät zu kommen, also den richtigen "Zeitpunkt" nicht verpasst zu haben.

    Vom astrologischen Gesichtspunkt gesehen, würde ich sagen, die 10 auf der Straßenbahn deutet auf das 10. Haus hin, das ja mit Beruf, Berufung und mit den Bereichen, mit denen wir unseren Lebensunterhalt verdienen und auch in der Gesellschaft unseren Beitrag leisten!
    Da siehst du auch die Kreuzung der Schienen, also die verschiedenen Möglichkeiten, von denen du nun vielleicht eine wählen könntest.
    Du erkennst, dass du schon mal hier gewesen bist.
    Wir erfahren in unserem Leben immer wieder Situationen, die uns etwas "lehren" (Saturn, Herrscher vom 10.Haus). Wir kommen uns vor, als müssten wir nochmals zur "Schule" gehen. Also wieder zu lernen beginnen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es in deinem Leben gerade wichtige Entscheidungsfragen gibt. Du wählst lieber einen Weg, (eine Lösung?) den du schon kennst. (Oder, wie oben schon erwähnt, fühlst dich vielleicht dazu gezwungen!)

    Liebe Grüße
    die Freundin
     
  3. Swan

    Swan Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    52
    Werbung:
    Liebe Freundin 777

    Danke sehr für deine Antwort. Ich denke, deine Deutung hat mir den richtigen Anstoss gegeben.

    Ja, das wird wohl so sein, denn ich wollte eine Weiterbildung machen..es wäre auch in alter Umgebung gewesen..aber mein Chef, hatte andere Pläne mit mir und ich willigte dann auch ein. Nun ja, den Wunsch wieder was zu lernen, um mich wieder erfüllt zu fühlen, habe ich schon länger. Meine Pläne waren auch, das nächste Jahr mit einer Weiterbildung zu beginnen..nur weiss ich nicht genau, welchen Weg ich einschlagen möchte, so habe ich dieses Thema auch beiseite geschoben.

    Einleuchtend wäre auch, dass mich dieser Traum an dieses Bedürfnis erinnern wollte..

    Astrologie und allgemein Esoterik interessiert mich schon überdurchschnittlich..Tarotkarten lege ich nur für mich selbst (nicht professionell oder so..), aber auch nur um mich selbst besser kennen zu lernen und mir einige Dinge bewusster zu machen..aber Deutungen, Analysen usw. ich denke, dass mir diese Gabe dazu fehlt..leider :o

    Danke sehr :flower2:

    Liebe Grüsse

    Swan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen