1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

STRAFANZEIGE wegen Schweinegrippe IMPFBETRUG !!!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Aquanaut, 12. November 2009.

  1. Aquanaut

    Aquanaut Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Diese Anzeige wurde am 3. November 2009 von Monika Unger bei der Staatsanwaltschaft Graz eingebracht !!!

    STRAFANZEIGE

    Gegen

    Die CDC-Seuchenschutzbehörde in Amerika; die Vereinten Nationen ( USA); die Europäische Union; die WHO-Weltgesundheitsorganisation; die EMEA – Europäische Zulassungsbehörde für Impfstoffe; das PEI - Paul Ehrlich Institut; das RKI - Robert Koch Institut; die Zulassungsbehörde für Impfstoffe in Österreich; Die Republik Österreich; Maria Rauch Kallat, ehem. Gesundheitsministerin; Barrack Obama, Präsident der USA; David Rockefeller, Bankier; David de Rothschild, Bankier; George Soros, Bankier; Kathleen Sibelius, Sekretärin der Gesundheits- und Hygieneabteilung; Janet Napolitano, Generalsekretärin der Heimatschutzbehörde; Magret Chan, Generaldirektorin der WHO; Gesundheitsminister, Alois Stöger; Bundeskanzler, Werner Faymann; Otfried Kistner, Direktor für Virologie der Firma Baxter; Hartmut Ehrlich, Vorstand der Baxter AG; Noel Barret, Vorstand der Baxter AG; Impfstoffhersteller Novartis, Impfstoffhersteller Glaxo Smith Klein; Hersteller von Tamiflu, Roche; Hersteller von Relenza; Österreichischer Konsumentenschutz; Landessanitätsdirektion Graz, Frau Dr. Claudia Strunz; ORF; Oskar Bronner, Profil; Christian Rainer, Profil, Kronen Zeitung; NEWS; und weitere UNBEKANNTE!!!!

    Wegen
    Einer inszenierten und geplanten Pandemie, mit der Schweinegrippe A/H1N1, um daraus Profit zu schlagen um einen Großteil der Europäischen Bevölkerung, gesundheitlich zu schädigen und zu ermorden!!! Durch List und arglistige Täuschung!!! Durch einseitige Berichterstattung und Falschinformationen.!!!

    Wegen
    Des Weiteren hat die WHO, der Pentagon und alle Nationen der Nato Staaten, Zwangsimpfungen bei einer Pandemie der Stufe 6 beschlossen.
    Eine private Gruppe, die Bilderberger, hat vor eine NWO – Neue Welt Ordnung zu Installieren. Es ist zu vermuten, dass die meisten der oben genannten Personen, diesen Plan, durch Zwangsimpfungen erreichen wollten. Auch haben sich die Meisten auf einer geheimen Konferenz in Griechenland getroffen.
    Da lt. Pandemieplan 2005, bei ausrufen einer Pandemiestufe 6, alle Rechte der Nationen außer Kraft treten und an die WHO und UN übergehen. Unterzeichnet von Frau Maria Rauch-Kallat.

    Wegen
    Zulassung eines Impfstoffes der nicht auf Sicherheit und Wirksamkeit erprobt wurde! Dieser Impfstoff soll erst nach verabreichen auf seine Wirksamkeit erfasst werden! Das ist ein Feldexperiment und verstößt gegen den Nürnberger Kodex!!! Wie kann eine Zulassungsbehörde dieses Experiment rein ethisch verantworten. In Schweden sind kurz nach dieser, noch freiwilligen Impfung 5 Menschen, nach dieser Impfung verstorben. In Deutschland hat ein Testpatient Blut gespuckt! In Amerika ist eine junge Sportlerin, 10 Tage nach dieser Impfung an GBS - Guillian Barre Syndrom erkrankt.

    Wegen
    Angst und Panikmache in den diversen Medien!!! Um die Menschen zu einer Impfung zu bringen!!!

    Wegen
    Fahrlässiger Fixierung allein auf Erreger als Ursache! Das ist fahrlässig, man könnte sogar sagen kriminelle, Fixierung auf fragwürdige Labortests!!!

    Wegen
    Es wird auf echte Wirkungsnachweise und Impfstoff Sicherheit verzichtet. Da werden die Interessen der Hersteller vertreten und man agiert gegen die Interessen der Impfschadensopfer! Beweislastumkehr!!! Nicht der Hersteller muss beweisen, dass es sein Präparat nicht war, sondern das Opfer muss es beweisen!!!

    Wegen
    Es gibt keinen Nachweis dafür, dass Geimpfte gesundheitliche Vorteile haben. Gutachten über die Risiko-/Nutzen-Analyse fehlt!!!

    Wegen
    Da dieses Virus nur von der CDC bestätigt wurde und es keine weiteren unabhängigen Institute gibt, die dieses Virus wissenschaftlich isoliert und bestätigt haben, bleibt die Vermutung, dass es von dieser rein erfunden wurde. Monopolstellung des CDC! WHO übernimmt Behauptungen von CDC ungeprüft!!! Die Ganze Welt wird an der Nase herum geführt!!! Wahrscheinlich wurde dieser Virus in einem US-Labor gezüchtet, dies ist leider nicht beweisbar!!! Außer die Viren der Spanischen Grippe wurden rekonstruiert, auch von dieser CDC, Beweise liegen bei!!! Genauso typisch erkrankten auch dort, hauptsächlich junge Erwachsene!!!

    Wegen
    Es gibt kein wissenschaftliches Gutachten über die Risiko-/Nutzen-Analyse, dass Tamiflu gegen die Schweinegrippe hilft!
    Tamiflu=Blutverdicker ( bewirkt Erstickung)

    Tamiflu ist der Hemmstoff der SIALIDASE, ein lebensnotwendiges Enzym in allen unseren Zellen. Die erhöhte Gabe von Tamiflu führt zu Verdickung von Blut und damit zur Sauerstoffnot und Ersticken. Die geplante massenhafte Impfung im Herbst mit Impfstoffen bewirkt massenhafte Syntome, die als vom Virus verursacht behauptet werden und damit Panik und dieses dann zur massenhaften Einnahme von Tamiflu.

    Klammheimlich hat man heute die empfohlene Dosis Tamiflu, seit 2007 verdoppelt!!!

    Tamiflu wirkt todsicher!!! Geben wir es also den Babys!!!
    Wer haftet dafür, wenn Millionen Menschen an der Einnahme von Tamiflu ersticken???

    Wegen
    Vermutlich enthaltenen Nano Partikeln im Impfstoff. Die Nano Partikel sind kleiner als ein Atom und Zerstören unsere Zellen von innen heraus. An diesen Nano -Partikeln werden Menschen langsam zugrunde gehen. Weil es weiter vererbt wird!!!

    Wegen
    Formaldehyd in dem Impfstoff Celvapan! Formaldehyd wurde von der Möbelindustrie verbannt, weil alleine der Geruch schon krebserregend war. Doch in unseren Impfungen ist es bestimmt ein Killer und ist Massenmord!!!

    Wegen
    Die Vermutung liegt nahe, dass unter strenger Geheimhaltung, die Zusammensetzung der Impfstoffe verändert wurde. Wenn dass so ist, ist es nicht legal, diesen Impfstoff durchzulassen, das ist rechtswidrig!!! Impfen ist rechtlich gesehen eine Körperverletzung!!! Es muss eine Überzeugung des gesundheitlichen Vorteils von Impfung geben! Damit der Bürger eine mündige Entscheidung treffen kann. Lt. IfSG – Infektionsschutzgesetz darf niemand bei Gefahr für Leben und Gesundheit geimpft werden!
    Da die Inhaltstoffe, dieser Impfung nicht deklarierungspflichtig sind, weil sie unter ein so genanntes Betriebsgeheimnis fallen, kann eine Zulassungsbehörde gar nicht wissen ob es uns hilft oder schadet. Da sagen diese dann einfach, da müssen wir Vertrauen haben. Einer Pharmaindustrie zu glauben, die für die Verbrechen des Nationalsozialismus mitverantwortlich waren und diese quasi einen Freifahrtschein bekommen entbehrt jeder Grundlage. Also die Zulassungsbehörden, die uns schützen sollen, agieren hier grob fahrlässig, wenn nicht schon kriminell. Die Vermutung bleibt auch hier wieder, dass Beamte bestochen werden.


    Wegen
    Zusätzlich haben Sie, die Pharmaindustrie von allen Klagen freigestellt, sozusagen immun. Falls es zu Impfstoff Schadens Opfern kommt, passiert denen gar nichts. Also so etwas verstößt gegen jeden Rechtstaat. Jeder ist ja doch dafür verantwortlich was er tut. Doch diese gleich von vornherein einen Freifahrtschein zu gewähren ist wieder grob fahrlässig und Grenzt an kriminelle Machenschaften. Dieses Szenario erinnert und wieder an den II. Weltkrieg, wo eine Firma IG Farben, mit Menschen experimentiert hat.

    Wegen
    Der Staat schließt jede Haftung aus. Obwohl er Zwangsimpfungen verordnet. Die Einzigen die belangbar sind, sind die Ärzte, die nichts davon wissen. Denn Sie können ja gar nicht wissen, was alles in diesen Impfstoffen ist, es gibt ja dieses so genannte Betriebsgeheimnis!!!

    Als Fachmänner und unabhängige Zeugen führe ich folgende Personen an: Hans Tolzin; Dr. Rüdiger Dalcke; Dr. Stefan Lanka-Virologe und Biologe; Karl Krafeld; Firma AEGIS. CH; Dr. Loibner, Deutschlandsberg; Anita Petek Dimmer von Fa. Aegis-ch; Angela Spelsberg, Ärztin und Epidemiologin, Gerhard Winewski vom Kopp Verlag;

    Monika Unger, Graz
    Monika.unger@netparknet.at



    P.S. DANKE SCHÖN für soviel Mut, mal sehen was sich da jetzt tut)
     
  2. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Eine Strafanzeige stellen kann jeder, dazu bedarf es nur eines Blattes Papiers und eines Stiftes - Mut ist dazu nicht vonnöten.

    Ob die Strafanzeige angenommen oder sogar verfolgt wird steht auf einem anderen Blatt - bin gespannt ob es dazu kommen wird. :confused:
     
  3. Aquanaut

    Aquanaut Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Salzburg
    Datum: 11.11.2009 13:06

    Betreff: Schweinegrippe-Impfung: Polnische Gesundheitsministerin warnt vor möglicherweise tödlichen Nebenwirkungen

    Kopp Verlag spezial: Blitzmeldung

    Schweinegrippe-Impfung: Polnische Gesundheitsministerin warnt vor möglicherweise tödlichen Nebenwirkungen (von Gerhard Wisnewski)

    Schweinegrippe? Die Polen werden überleben. Und zwar weil sie von ihren Politikern vor dem neuen Bioterrorismus geschützt werden. Während deutsche Medien und Politiker für die Schweinegrippe-»Impfung« trommeln, steht Polen gegen den von oben verordneten Impfterror auf. Die polnische Gesundheitsministerin Ewa Kopacz warnte bei einer Sondersitzung des Parlaments zur sogenannten »Schweinegrippe« vor möglicherweise tödlichen Nebenwirkungen der Impfung. Prominente polnische Abgeordnete sprachen von einem »riesigen Betrug«.

    Die Sitzung im Warschauer Parlament dürfte als Desaster für die Pandemie-, pardon: Pharmaindustrie in die Geschichte eingehen. Geladen waren Sachverständige und Statistiker, um über die angebliche Schweinegrippe-Pandemie zu beraten. Nach einem Bericht von Polskaweb News kam dabei zunächst einmal heraus, »dass Polen, zumindest aktuell, kein Opfer rgendeiner Epidemie ist«. So habe man es gerade mal mit 193 Fällen von H1N1-Infektionen zu tun, wobei alle Betroffenen jedoch nur harmlose Krankheitsverläufe zeigten und kein einziger Patient daran gestorben sei.

    »An der normalen- und eigentlich viel gefährlicheren Grippe sollen aber inzwischen etwa 41.000 Menschen erkrankt sein.« Der Stellvertretende Minister für das Gesundheitswesen, Adam Fronczak, habe darauf hingewiesen, dass demgegenüber in der Saison 2008/2009 543.000 Polen an der üblichen saisonalen Grippe erkrankt seien: »Keine abnormale Sache, denn an der jährlichen saisonalen Grippe leiden mehr als eine Milliarde Menschen auf der ganzen Welt, und eine Million stirbt hieran«, so Fronczak laut Polskaweb.

    Zur Vorbeugung einer Influenza-A/H1N1-Epidemie seien nach Ansicht der geladenen Experten keine ausreichend getesteten Gegenmittel auf dem Weltmarkt. Man warne vor den Nebenwirkungen von Produkten, mit denen sich die Pharmaindustrie derzeit eine goldene Nase verdiene. »Impfstoffe gegen die saisonale Grippe, an welcher in der Saison 2008/09 543.000 Polen erkrankt waren, habe man für ca. eine Million Menschen auf Lager, somit habe man nichts zu befürchten (?) argumentierte eine große Mehrheit der Sitzungsteilnehmer.«

    Dem Artikeldatum von Polskaweb nach zu schließen, fand die Sitzung des polnischen Parlaments am 30. Oktober statt. Die polnische Gesundheitsministerin Ewa Kopacz habe »von möglicherweise tödlichen Nebenwirkungen durch die bereits in einigen EU-Ländern angelaufenen Schweinegrippe-Impfmittel« gesprochen und »dringend« empfohlen, »den Kauf von derartigen Medikamenten erst dann zu realisieren, wenn ein ausgereifter Impfstoff auf dem Markt ist. Sie betonte, dass in einem Land (Schweden), welches eine große Menge H1N1-Impfstoff kaufte, schon vier Menschen ein paar Stunden nach der Impfung angeblich durch Stress gestorben seien, doppelt so viele, wie durch die Schweinegrippe. Die Ministerin betonte, dass die Pharmakonzerne keine Verantwortung übernehmen für ihre Produkte, die Zusammensetzungen ebenso zu Geheimnissen mache, wie die weltweiten Ergebnisse ihrer Nebenwirkungen.«

    Der bekannte Abgeordnete Janusz Palikot von der polnischen Regierungspartei PO habe behauptet, dass es keine neue bedrohende Grippe gebe und »die Impfstoffe gegen Schweinegrippe einem riesigen Betrug dienen«. Die Pharmaunternehmen bezeichnete er laut Polskaweb als »Mafia«: »Dies meinten auch andere polnische Politiker. Zum Beweis, dass es keine gefährliche Krankheit gebe, will man nun in die ukrainische Stadt Lemberg fahren und dort jedem die Hand reichen, der dies zulasse.« In der Ukraine schlägt die Panik vor der Schweinegrippe derzeit besonders hohe Wellen.


    http://info.kopp-verlag.de/news/sch...t-vor-moeglicherweise-toedlichen-nebenwi.html


    Lieben Gruß von
     
  4. Aquanaut

    Aquanaut Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Salzburg
    Zu der unten angeführten STRAFANZEIGE von Monika UNGER aus Graz gibt es demnächst einen

    INFORMATIONS- UND DISKUSSIONSABEND von Dr. med. Johann LOIBNER
    (der wegen seiner Impfkritik erst kürzlich von der Ärztekammer ausgeschlossen wurde!)

    "Von der Vogelgrippe zur Schweinegrippe Zwangsimpfung gegen ein Phantom"

    SALZBURG Stadt am 16.11.09 um 19.00 im Hotel Schaffensrath Alpenstr. 15 (Buslinie3 Station Ginskeyplatz)


    WIEN - 9. Bezirk am 19. 11.09 um 19.00 im Kolpinghaus - Alsergrund, Lichtensteinstr. 100 (Nähe U-4/U-6 Spittelau/Franz-Josef-Bahnhof Linie D Augasse 38 und U-6 Nußdorfer Strasse)


    GRAZ- Eggenberg am 20.11.09 um 19.00 in in der Erlebnisbrauerei Rudolf Eggenberger Allee 91 (mit Straßenbahn1 ev.7)


    Nähere Infos AEGIS-Österreich, 8563 Ligist Tel 03143/279313 Fax 03143/29734
    e-mail info@aegis.at, www.aegis.at]


    Wenn Ihr Euer Leben liebt, dann bitte ich Euch, die zugrundeliegende unten angeführte Strafanzeige, die von Frau Monika Unger am 3. November 2009, bei der Staatsanwaltschaft Graz erstattet hat, weiter zu leiten und den oben erwähnten Vortrag zu besuchen !!!


    Wer Fragen hat - hier gibt es die unzensierten Antworten dazu !!!

    Lieben Gruß von
     
  5. Goth sei Punk

    Goth sei Punk Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    317
    Ich halte ja nicht viel von der Schweinegrippe-Impfung, würde mich auch dann nicht impfen lassen wenn jeder dritte dran erkranken würde.

    Mein Problem ist die Panikmache, das Politiker und Armee einen besseren Impfstoff kriegen und das auf Kosten der Steuerzahler, die diesen allerdings nicht bekommen. Das der Impfstoff selber nicht ausreichend getestet wurde und der Hersteller sich hat bestätigen lassen das er nicht haftbar gemacht werden kann wen etwas schiefgeht.
    Der Impfstoff selber ist in einigen Ländern nichtmal erlaubt.

    Eine Anzeige könnte vielleicht wirklich was bezwecken, sofern die Medien drüber berichten und zumindest ein paar Menschen und ein vernünftiger Anwalt dahinter stehen.

    Aber wenn ich sehe das sich die Anzeige, unter anderem, gegen die Rothschilds, Rockefellers usw. richtet wird klar das es sich um eine Verschwörungstheorie und eine daraus resultierende Paranoia handelt.
    Erst recht wenn es dann noch heißt das der Zweck, unter anderem, darin besteht einen Teil der Bevölkerung Europas zu ermorden.

    Und wenn ich einen Quark wie in dem unteren Zitat lese kann ich mir auch denken was aus dieser Anzeige letztendlich wird. Wenn Nanopartikel kleiner sind als Atome, woraus bestehen die Nanopartikel dann?
    Das ist doch echt schon gefährliches Halbwissen. Gefährlich deswegen weil aufgrund von solchen Behauptungen bei einigen Leuten Paranoia geschürt wird
     
  6. Doke

    Doke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    178
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ich empfinde von Tag zu Tag mehr, das Thema dieser angeblichen Pandemie, als sehr bedenklich.
    Dieses massive Geschrei der Medienwelt von bis dato unbekannten Dimensionen, in der sogar Mediziner von der Ärztekammer auszuschließen sind,die es wagen dagegen zu sein Menschen irrationalen Risiken ohne wenn und aber auszusetzen.

    Die Gespräche mit den zuständigen Ärzten meiner Familie brachten folgendes hervor: unsere Ärzte sprechen sich de facto gegen die Impfungen aus und wenn wir diese trotz der Aufklärungsgespräche wünschen - dann nur in Eigenverantwortung und in Schriftform. Bei unseren Kindern müssten wir faktisch eine Verzichtserklärung auf Schadensersatzforderungen unterschreiben - da weder Nebenwirkungen NOCH das Risiko von Folgeschädigungen bekannt sind.

    Ich empfinde zwar die Strafanzeige als lachhaft (nicht bös gemeint) - aber ich verstehe auch den Aufschrei und die Auflehnung die dahinter steckt. Das eine einzelne Dame die Ansicht vertritt gegen so ein Riesenkonsortium auch nur gehört zu werden ist mehr als utopisch in ihrer Ansichtsweise.
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    ....wetten, daß

    diese strafanzeige keinerlei konsequenzen haben wir?



    shimon1938
     
  8. Laras

    Laras Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Österreich

    Egal... Ob es was bringt oder nicht!!!!!

    DAS EINZIGE WAS ZÄHLT IST, EINMAL IM LEBEN MUNTER ZU WERDEN!!!!!!!!!




    LG Laras
     
  9. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause

    Vertritt sie diese Ansicht oder ist es ihr wesentlich, sich treu zu bleiben und eine Stimme zu geben - das kundzutun, was vielleicht auch noch viele andere denken, die unsichtbar bleiben?

    Außerdem ist es nicht wirklich wesentlich, welche Maße nun Nanos wirklich haben, wenn damit Monströses erschaffen werden soll, wie es sich bereits andeutet...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nanotechnologie

    Sogar vom Gesundheitsministerium hierzulande wird inzwischen vor dem Einsatz von Nanotechnologie gewarnt, weil Nebenwirkungen und Spätfolgen noch unbekannt bzw. unerforscht sind...
     
  10. hellens

    hellens Guest

    Werbung:
    Komische Denkensweise. Diese Frau verdient höchsten Respekt für ihren Mut das auszusprechen, was vielen denken. Ob es etwas bringt wird man sehen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen