1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stimmt es, dass man manche Seelenpartner nur einmal oder kurze Zeit sieht und dann nie wieder???

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Astro11, 10. Oktober 2015.

  1. Astro11

    Astro11 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    287
    Werbung:
    Das Thema Seelenverwandtschaft hat in den letzten Jahren eine große Rolle in meinem Leben gespielt, da ich sogar mehreren Seelenpartnern begegnet bin. Einmal ist eine wunderbare Freundschaft daraus geworden (es ist eine Frau) und wir sehen uns noch heute regelmäßig. Bei Männern war es meist komplizierter, aber mir war jedes Mal klar, das ist ein Seelenverwandter. Ich möchte nicht von einer Dualseele sprechen, denn dabei bin ich mir nicht sicher, aber eine Kartenlegerin hat mir gesagt, dass die Menschen bei denen man sofort das Gefühl der Vertrautheit hat, als ob man diese schon hundert Jahre lang kennen würde und gleichzeitig dieses starke Gefühl der Nähe und Geborgenheit, Menschen derselben Seelensippe oder -Familie sind und man sich daher wiedererkennt. Nun ist mir völlig unerwartet jemand begegnet (ein Mann, wieder mit größerem Altersunterschied) bei dem ich sofort, vom ersten Blick an dieses Gefühl hatte und ich spürte dass es ihm ähnlich ging. Es war eine unglaubliche Anziehungskraft und ich fragte ihn noch, woher wir uns kennen, aber er versicherte mir dass wir uns noch nie zuvor gesehen hatten und ich war mir sicher, ihn schon zu kennen! Aber wir hatten uns wirklich zum ersten Mal gesehen und ich fühlte mich bei ihm wie zu Hause, wie angekommen. Schon nach dem ersten Zusammentreffen hatte ich furchtbare Angst, ihn nie wieder zu sehen und war selbst erschrocken über meine eigenen heftigen Gefühle, weil ich eigentlich im Herzen keinen Platz mehr gehabt hatte zu dem Zeitpunkt. Ich wollte mein Gefühlschaos mit jemand anderem ordnen und bin in Urlaub gefahren, und wollte einfach nur zur Ruhe kommen, und dort traf ich ihn. Jetzt frage ich mich Folgendes:
    Kann es sein, dass man einen SV trifft, der einem nur eine Woche lang begleitet und man ihm danach nie mehr im Leben begegnet? Besagte Kartenlegerin meinte dazu nämlich, dass es SV gibt, die einem jahrelang begleiten, manche monatelang und wieder andere sieht man nur ein einziges Mal. Aber was hätte diese Begegnung dann für einen Sinn, wenn man sich nur so kurz kennen lernt?
    Vielleicht weiß jemand hier mehr darüber.
     
  2. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.597
    Ort:
    Hessen
    hallo astro
    vielleicht liegt der sinn darin zu verstehen das weglaufen vor der eigenen gefühlswelt keinen sinn macht, sich zu sträuben auch nicht. das kann auch solche intensität auslösen. sich zu öffnen mit dem bewußtsein das man nichts und niemanden festhalten kann. das...was du innerlich spürst, was geweckt wird... anzunehmen und zu entfalten. für dich...in DEINEM leben. das.... kann dir keiner mehr nehmen, außer du lässt es dir wieder nehmen.

    die Begrifflichkeit ist uninteressant.... was es in dir auslöst eher. mach was draus....ganz alleine für DICH.
    OHNE groß zu analysieren, denn deine antworten kommen sowieso. das denken hindert oft nur.
    zumindest ist es meine momentane erkenntnis.
     
    Venus083 gefällt das.
  3. Astro11

    Astro11 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    287
    Hallo Jessey,

    die Gefühle nehme ich eigentlich immer an, ich habe so gut wie nie versucht zu verdrängen oder wegzulaufen. Ich hatte nur eine Woche lang eine Auszeit gesucht um mal ein bisschen Abstand zu bekommen. Ich verstehe nicht, wieso dann wieder jemand Neues kommt und die ganze Sache noch komplizierter wird :( Auch wenn ich momentan keinen Kontakt mehr zu ihm habe, lässt mich das Gefühl nicht los, dass das noch nicht alles gewesen ist und da noch was kommt ...
     
  4. Carrie1989

    Carrie1989 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Beiträge:
    156
    Das Gefühl kenne ich sehr gut.
    Versuch darauf zu vertrauen. Wenn dein Gefühl sagt da kommt noch was dann wird das auch wahrscheinlich so sein.
    Ich wünsch dir aufjedenfall viel Glück für alles was da noch kommt. Wenn es wirklich dein Seelenpartner ist wird es vermutlich nicht leicht werden.
     
  5. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.228
    ja, ich denke, das kann so sein...
     
  6. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.597
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    ja...das kennen wohl viele, man will einfach mal nix und das leben sagt... da haste was ;) von daher bleibt dir wohl nur...nimm auch das neue an bzw lasse es zu und schau wie du damit umgehen kannst/möchtest. kurz um.... sich dagegen wehren/hadern verschlimmert oft nur. auch in anderen lebensbereichen.

    und wie du damit umgehen möchtest. ... versuche gedanklich zur ruhe zu kommen, das aha kommt meist von selbst durch wenn ihm raum gegeben wird. und dann weiß/spürt man auch wie man handeln/entscheiden möchte. vor allem wenn dir bewußt wird warum es jetzt noch komplizierter erscheint. gehe danach was sich für DICH richtig anfühlt.

    und du wirst sehen.... es wird immer leichter, auch wenn es sich grad noch nicht so anfühlt.




     
    MelodiaDesenca gefällt das.
  7. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Wien
    Ich stand vor vielen sehr ähnlichen Fragen, als ich vor inzwischen doch schon vielen Jahren jemandem begegnet bin, der mich vergleichbar wie von dir beschrieben berührt/aufgewühlt und nachher beschäftigt hat. Ich kenne somit auch deine damit in Verbindung stehenden Wünsche und die Verzweiflung, wenn sich so viele Emotionen aufgrund der fehlenden Nähe quasi verirren, weil das ersehnte Gegenüber ihnen plötzlich wieder entzogen wird.
    Man stellt sich die Frage nach dem "Warum" und für mich war es ein sehr langwieriger Prozeß, bis ich mich von diesen Fragen und der Fixierung gleichermaßen wieder befreien konnte.
    Es ist schwierig nach all den Jahren zusammenzufassen was dahin geführt hat, letztlich war es wahrscheinlich eine Mischung aus Einsicht, vielleicht auch ein wenig Resignation und die Bereitschaft das was war zu akzeptieren, obwohl es mir vorwiegend Schmerzen zugefügt hat und nicht in eine Zukunft wie von mir erhofft führte. Trotzdem konnte ich dazu dann irgendwann "Ja" sagen und mich sogar für die erfahrenen Emotionen bedanken, ich tat es im Zuge einer Meditation, nach der ich anschließend einen großen Frieden verspürt habe und endlich fähig war diese Erfahrung zu integrieren und denjenigen für den ich so empfand, loszulassen.

    Kurz danach begegnete ich meinem Mann, es war ein großes Geschenk für mich mit ihm eine völlig andere Erfahrung zu machen und zwar die einer beidseitigen tiefen und Liebe, die Tag für Tag ge- und erlebt wird. Wenn man mich heute fragt, weiß ich wer mein Seelenverwandter ist und zwar derjenige, der meine Gefühle erwidert und mit dem ich Liebe leben kann. Für die andere Erfahrung brauche ich mittlerweile keine Bezeichnung mehr, ich kann sie als das was sie für mich damals war annehmen und weiß jedenfalls eines: "Es gibt kein Warum". Manches passiert. Einfach so.
     
    Villimey, übermütig, SoulCat und 2 anderen gefällt das.
  8. einsseinerleben

    einsseinerleben Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2014
    Beiträge:
    321
    Ort:
    79771 Klettgau
    Hi Du Liebe,

    die Frage ist doch, wie definiert man Seelenverwandtschaft?(n)
    Da wir alle verbunden sind, sind wir alle Seelenverwandt.:grouphug:
    Der Begriff wird aber oft gleichgesetzt mit besonderen Liebesbeziehungen.:buegeln:
    Sie sind besonders, da sie der eigenen Wahrnehmung An- und Abhängig sind.
    Und da unsere Wahrnehmung uns unser Gegenüber den Liebespartner diktiert, entsteht bei einem Zusammentreffen eine gewisse Anziehungskraft (Resonanz) :guru:

    Ob er einen dann noch gut tut, ist wohl die Hauptfrage. :nono:

    … denn An- und Abhängigkeiten sind nicht abgeschlossene Themen und hindern einem vielleicht den zu finden, der einem auf gleicher Höhe durch das Leben begleitet.:liebe1:
     
    KeinLaut gefällt das.
  9. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.363
    Werbung:
    Kommt drauf an wie oft man sich trennen will.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen