1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stimmen

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von LoneWolf, 9. Mai 2006.

  1. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich höre leise feine Stimmen
    Ganz tief drinnen, im Gehirn
    Und da kreisen sie und kreisen drinnen
    Wie Planeten ums Z-Gestirn

    Seltsam….wunderschöne Vogelstimmen,
    Mitten hier, in dieser Stadt?
    Ob jemals Jemand so etwas
    Vor mir schon gehöret hat?

    Mir is grad so, sie meinten mich
    Und wollten etwas zu mir sagen.
    Ich aber mein dauernd Dich
    Und will von mir aus Dich nun fragen

    Ob wir wohl je vereint sein können
    Oder Uns für immer jagen ?
    Ob wir Uns nur durchdringen können
    Oder Uns auf ewig in Uns tragen ?

    Seltsam .... :morgen: Wer ist Uns ... was ist das für ein Wort?
     
  2. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Der Unsinn ist`s, der den Sinn erschafft :liebe1:

    :nudelwalk
    Ich werd dir gleich den Unsinn geben ..... Mit deiner vielen Grüblerei machst du alles nur kaputt. Das ganze schöne Ambiente, das ich für Uns erschaffen hab, das nimmst du alles gar nicht wahr, du schiacha Teufel; na is ja wahr .... Nimm deinen Knüppel, deinen Hut, die Tür schließt auch von Außen gut, such deine Weisheit in der Flucht, sonst geht mal mir ein Knüppel ab. Du bist ja nicht mehr zu ertragen mit, deinen vielen Sinnesfragen.

    :morgen: .... wer ist bloß dieser Uns. Das ist mir echt ein Rätsel ??? Aber sie hat recht, was sie da sagt, das macht schon Sinn. Ich werd mal einen heben gehn.
     
  3. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Es müssen ja nicht Kneipen sein .... ich geh auch gerne in die Wälder; schließlich muss man von was leben. Drum werd ich diesem Wildschwein da, mit meinem Knüppel eine geben. Das macht mir keine große Freude, aber doch irgendwie auch Sinn, weil ich etwas kräftig und darum auch sehr hungrig bin. Auch mein Weib, sie soll was kriegen, nicht so viel denn sie ist rund; und will den ganzen Tag nur liegen;

    Seltsam .... da sind sie wieder, diese Stimmen, dieser Vogelsang ist wunderschön, spricht zu mir und erweckt ihr Bild, ganz ohne Schürze ohne Waffen, kein Topf , kein Löffel und kein Rührer; und auch kein Geschrei. Einfach so wie ich sie seh, in ihrem weißen Sonntagskleid. Ich seh sie einfach überall; in jedem Baum, in jedem Stein .... wie kann denn sowas möglich sein?


    Es wird Zeit nach Haus zu gehn.

    Eben noch hat sie mich vertrieben, jetzt will ich wieder bei ihr liegen. :clown:
     
  4. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Der Unsinn ist`s, der den Sinn erschafft :liebe1:

    :nudelwalk
    Ich werd dir gleich den Unsinn geben ..... Mit deiner vielen Grüblerei schlägst du meinen Traum entzwei. Du bist ja nicht mehr zu ertragen mit, deinen vielen Sinnesfragen.

    :wut1:HALT DEN RAND, WEIB, aber rasch. Und leg sofort die Waffe nieder. Was denkst du wo wir hingeraten, wenn niemand nach dem Sinn mehr fragt. Siehst du nicht das dunkle Universum, das es hier zu ordnen gilt? Liest du keine Tageszeitung, was jeden Tag an Grauen passiert, weil Dunkelheit sich selbst regiert? Das Volk braucht einen guten König und ich muss sinnen, wen wir wählen, sonst können wir die Tage zählen!

    :daisy: Ja Mann, doch ich meinte nur ..... dein eigenes Gedicht .... es führte mich in einen Traum und durch deinen Zweifel an dem UNS, existiert es plötzlich nicht.

    :) Du hast recht Frau, du denkst gut und das gibt mir neuen Mut. Ich dachte kurz, ich denk allein .... kannst du mir einmal noch verzeihn?

    :liebe1: Wir müssen sinnen, wen wir wählen. Sonst können wir die Tage zählen.
     
  5. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Frau, hilf mir ....

    Wie werde ich die Maske des Spaßvogels wieder los, die ich mir im Laufe des Lebens ans Gesicht geschmiedet habe. Ich ziehe und zerre dran herum, sie geht einfach nicht ab und so sehr ich mich bemühe, mich einer Sache mit Ernst und Vernunft zu nähern, immer wieder falle ich zurück, in mein schelmisches Treiben, dass mir all zu oft schon zum Fallstrick wurde.

    Wo mir doch in einer gar nicht so unergründlichen Tiefe hinter dieser Maske - nur wenige Zentimeter sind es - bereits gar nicht mehr nach den Schelmerein zu Mute ist.

    Sind es die lustigen Smileys zu meiner Rechten, die mich immer wieder verführen. Nein. Ich darf den Grund nicht im Außen suchen. Der Grund liegt in mir. Aber was ist der Grund in mir? Die Dunkelheit oder das Licht? an wen von den beiden soll ich mich wenden, zur Lösung meines Maskenproblems.

    Aber trage ich nicht auch die Maske eines Eremiten? Auch ihn wollte ich schon oft überwinden und scheiterte dabei kläglich? Überwand ihn mit Gewalt und schob in Wahrheit nur eine andere vor. Stürzte mich vom Wein berauscht in derber Gesellschaft bis hinab. Machte ich mich nicht auch mit dem Teufel bekannt und trug oft sein häßliches Gesicht? Der Gehängte . . . . Aber ich habe mich nie wirklich mit diesen Karten befasst. Sie lagen immer irgendwo in einer Lade rum, weil ich nie einen Zugang zur Interpretation gefunden, ja, eigentlich auch gar nicht gesucht habe.

    Ein Pendel liegt hier auf dem Tisch, doch es dient der reinen Zier meines persönlichen Schweinestalls. Ich habe keine Frage an das Pendel. Es liegt hier, weil es aus Messing ist .... Messing gefällt mir. Ein gutes, leitfähiges Material. Aber mir fällt keine Frage ein, die ich an dieses Pendel richten könnte. Jaja .... es verbindet mich mit meinem sogenannten "Unbewussten" und die Antwort kommt dann daher und nicht vom Pendel. Das ist mir schon klar. Eher schon sagen mir die Steine etwas. Hier kann ich mich irgendwie wiederfinden, aber da kommt nicht viel.

    Aber ich brauche es auch nicht. Ich bin auch so mit diesem "was auch immer", diesem meinem Unbewussten verbunden und komme auch so nach und nach an Antworten, auf Fragen, die ich nach Innen richte.

    :confused: Hallo Unbewusstes, ich hätte da eine Frage an dich!

    :wut1: Ja, Katharsus, stolzer Krieger mit der Windelhose, warum weckest du mich?

    :dontknow: Warum will ich plötzlich meinen Spaßvogel nicht mehr?

    :geist: Weil du willst, dass man dich ernst nimmt.

    :confused: Warum? Wieso? Seit wann? Weswegen? Kann sein .... wäre es von Bedeutung, dass man mich ernst nimmt? Ich meine Wichtig?

    :morgen: Weil du noch immer mit persönlichen Schwächen rumraufst, dein Ego noch immer zu fett ist, du dich noch in Demut üben mußt, denn ich bin es, der bestimmt, wann du eine Maske wechselst. Also plag dich nicht rum. Die Dinger gehen nicht ab wenn ich nicht will. Achte auf die Liebe in dir, das ist das einzige, was du tun kannst. Mehr kannst du im Moment nicht tun. Sie braucht pflege, diese Liebe in dir. Sie ist noch sehr jung.

    :liebe1: Danke, liebes Unbewusstes. Du hast mir wieder ein bisschen weitergeholfen. Ja ich weiß. Ich muß mich noch in rechter Demut üben. Wie es einem Gefäß entspricht. Der Inhalt ergießt sich in das Gefäß und nicht das Gefäß in den Inhalt. Stimmts, liebes Unbewusstes .....?

    :sleep2:
     
  6. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    :nudelwalk Werd dir gleich den Unsinn geben...viel Grübelei...Traum entzwei....nicht ertragen... Sinnesfragen


    :megaphon: Frau! Ich fordere dich auf, die Waffe hinzulegen und dich zu ergeben, sonst muss ich deine Sicherungen tauschen, dich neu verkabeln und justieren, du wirst sonst den Verstand verlieren. Bei näherer Betrachtung wirst du erkennen; meine Frage nach dem "uns" hat ihren guten Grund. Ich bin vielleicht ein Trottel, doch kein blöder Hund, denn ich suche diesen Dritten, der da ist der Eine, der ihn eint, den schrägen Bund. Statt mir zu helfen ihn zu finden, willst du mein Gehör zerschinden? Ich schieße einen Blitz in dich und rufe laut: WERDE LICHT!

    :winken1: Ja mein Mann, du Großer Starker. Bin schon ruhig und lausche dir, was willst du denn erzählen mir ??? Das du suchst da, diesen Einen, der uns eint und seiner denken, auf das er helfe .... uns zu lenken? Ja. Befreien wir uns vom Streitgetriebe! Ich reiß mein Herz auf und rufe laut: WERDE LIEBE!

    :liebe1: Danke UNS, Du bist ein Guter, hast durch uns gesprochen jetzt. Fast hätten wir schon aufgegeben, waren der Verzweiflung nah - aber gut - jetzt sind wir zu dritt vereint, denn nun bist Du ja da.

    No Sex, no Drugs, no Rock`n Roll :mad2: Love and Flash, das is resch.
     
  7. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    :engel:

    Sieh da, sieh da, der Geist kann lachen
    Und den langen Tag lang Streiche machen
    Doch der Geist er kann auch zürnen
    Das die Himmel nur so stürmen

    Wenn Licht und Dunkel sich nicht vertragen
    Kann er auch ein Machtwort sagen
    Sein liebstes Wort jedoch ist WERDE
    Durch alle Himmel bis zur Erde
    :firedevil
     
  8. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien

    Jetzt ist meine Frau am Wort, blaß
    vor Schreck ist ihr Gesicht
    Katharsus, ruft sie, hörst du denn,
    Deine eignen Worte nicht?

    Drinnen in dem letzten Reim
    verbirgt er sich, dein Stolperstein
    Der GEIST will keine Streiche machen
    Und wenn, dann stets nur durch UNS lachen

    Bist du schon blind vor lauter Licht?
    Siehst du die Gefahr denn nicht?
    Wir drei, wir sind ein Bund der Ehe
    Du und Ich, wir sind ein Mensch und Er sagt immer WERDE
    Wir dürfen ihn nicht necken, sonst werden wir zu Erde.

    Mit einem Schlag fällt meine Maske ab
    Brauch keine suchen, weil der Geist in mir
    Sogleich mir auch die Neue gab

    Und darum ist


    [​IMG]

    Wir fallen zu Boden und wollen nun beten
    Denn hinweg sind alle Fragen

    Weil wir UNS stets in UNS tragen​
     
  9. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Und wieder find ich mich im Wald
    Ohne Keule, denn jetzt such ich Beeren
    Ernähre mich von Früchtesamen
    Verschon die Schweine, diese Armen

    Ruhe sanft an einem Baum
    Und schau mir meinen Körper an
    Dieser Körper ist aus Erde
    Und ich bin der, der ich WERDE

    Meine Frau zieht hier umher
    Und sie ruht im Unterholz
    Ihr Bild in mir trag ich umher
    Doch sie ist voll und ich bin leer

    Sie ist der Wald, ich bin ein Gärtner
    Und eine Stimme ist in mir
    Die sagt mir wo ich gärtnern soll
    Und ihr Bild trag ich in mir

    Dieses ist mein Menschenweg
    Und ein GEIST ist, der mich trägt
    Ich leg mein Ohr an Mutter Erde
    Spür die LIEBE und höre WERDE

    Es gäbe auch Erleuchtungswege
    Die mich aus diesem SEIN befrein
    Doch will ich mich nicht selber drängen
    Und in der Liebe mich zu Liebe brennen.

    Die Liebe ist hier überall
    Ich seh, was sie erschaffen kann
    Doch will ich mich nicht selber drängen
    Und mich in ihr zu mir verbrennen.

    Ich will mich einen Menschen nennen.
     
  10. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Leider bin ich nur ein kleiner Mann​
    Der nichts als Lügen sagen kann
    Wahrlich, nur ein kleines Licht
    Doch das störet im Geringsten nicht

    Denn ich kenne kein Begehr
    Niemand muss mich grüßen
    Denn mir ist alles Einerlei
    Ich bin nur einer und nicht zwei

    Ein kleines Licht in einer großen Nacht
    Die voller Leben ist und erwacht
    Denn ich bin hier in einem Tier
    Das will gebären und ruft nach mir

    ES WILL das LEBEN in sich erwecken
    doch ohne den GEIST
    kann es sich nur verstecken
    Und wenn es nur noch Liebe.... Liebe schreit
    Dann wird es in sich selbst verbrennen

    Es liegt da unten, wild und schön
    doch windet sich in großen Schmerzen
    Nach seinem letzten Dauerbrand
    Verwundet, schwer und tief im Herzen
    Liegt es da im Niemandsland

    Schwarz wie die Nacht und ES schreit:
    "Wo ist das Licht? ich kann nichts sehen!
    Doch niemand kann selbst den GEIST in sich erwecken
    Der GEIST, der muss sich von selbst vollstrecken

    Licht und Liebe zu gleichen Teilen
    Soll das LEBEN mich ereilen
    Denn wenn ich nur nach Liebe rufe
    werde ich verbrennen
    Und wenn ich auf den Geist zugeh,
    im Wahnsinn mich verrennen

    Dunkelheit, nimmst du das Licht von mir?
    Dann nehm ich gern die Lieb von Dir
    Zerbrechen WIR dieses Herz in Deinem Grund
    So das es sich in UNS durch UNS ergieße
    Von Herz zu Herz und Mund zu Mund

    Willst du es nicht, dann ists mir recht
    Ich lebe auch als Tier nicht schlecht
    Tief in deinem Untergrund, kenne kein Verlangen
    Kenne nur den Trieb in mir
    Und dieser Trieb kommt nicht von dir.

    Der GEIST in mir treibt mich voran
    Auf einem Pferd oder zu Fuß
    Doch dieser Geist der kennt kein Wollen
    Dieser GEIST kennt nur ein Muss

    Und bin ich auch als Menschentier
    nicht immer rundum Glücklich hier
    So ist das Leben, das macht kein Bangen
    Der GEIST in mir kennt kein Verlangen

    Der GEIST kommt direkt aus dem LICHT
    Das wahrhaftig Böse gibt es nicht.
    Denn nur was dieser gute Geist erweckt
    in diesem unerforschten Land
    Das ist von Wert und hat Bestand.

    Der GEIST ist weder gut noch böse,
    Du sollst nicht vor dir selber bangen.
    Gebierst aus Angst du einen Saurus Rex
    Nimmt Geist den Knüppel und macht ihn Ex.

    Doch Dunkelheit ich sage dir,
    Achte immer auf dein WOLLEN
    Willst du den GEIST in dir dein Eigen nennen
    Wirst du allein in Deiner Lieb verbrennen

    Niemand kann den GEIST verbrennen.
    Niemand ihn sein Eigen nennen.
     

Diese Seite empfehlen