1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stimmen und Schatten

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Hexe 1980, 29. Mai 2008.

  1. Hexe 1980

    Hexe 1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    Hallo ich muß euch (wieder) einmal ein tolles Erlebnis erzählen.Vor drei Tagen war ich mittags allein in meiner Wohnung und hatte ein tolles Erlebnis.Und es passiert immer in der Küche,also ich stand an den Herd hatte diesmal nicht den Radio an und auf einmal kam es mir vor als die Eingangstür auf ging und eine ältere Dame meinen Namen fragend rief.Noch muß ich dazu sagen meine Wohnungstür ist immer verschlossen wenn ich allein zu haus bin.Ich hatte vor Schock auch nichts momentan sagen können,weil in letzter Zeit habe ich auch schon ein wenig Angst vor solchen Begegnungen.Ich ging nur still und leise nachschauen um zu schauen,ob ich auch wirklich die Tür versperrt hatte -die war aber zu.Vielleicht hat es ja mit den Bild von meiner verstorbenen Oma zu tun,das steht auf einen Eckregal in der Küche,wo auch ich darauf zu sehen bin.Und jetzt bin ich richtig ängstlich wenn ich allein bin,so wie heute ging ich spontan Staubsaugen,weil da kann mir vielleicht so etwas nicht wirklich auffallen.Habt ihr so etwas auch schon erlebt,und wie geht ihr damit um?Danke Carmen:autsch:
     
  2. Jadara

    Jadara Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    304
    Liebe Carmen,

    ich habe auch schon oft Ähnliches erlebt. Im ersten Augenblick ist es zwar auch für mich unheimlich, doch da ich weiß, dass man nur energetisch angreifbar ist, wenn man Angst hat, "zwinge" ich mich regelrecht zur Ruhe und rede dann entweder mit meinen kurzzeitigen Wegbegleitern oder wenn die Energie zu heftig und unheimlich ist/wird, bitte ich Erzengel Michael um Hilfe und Schutz. In Deinem Fall brauchst Du gar keine Angst haben. Ich habe zwar Deine anderen Ereignisse nicht verfolgt bzw. gelesen, aber diese alte Frau, die Du gehört hast benötigt Hilfe und da Du offensichtlich empfänglich für erdgebundene Seelen bist, wendet sie sich an Dich. Hab keine Angst; es ist genau so eine Seele, wie Du und ich und jedes andere Wesen. Der Aspekt, dass Du sie evtl. nicht siehst, sollte Dir wirklich keine Angst bereiten. Du bist auch ständig von Engeln umgeben und wirst geschützt. Weiterhin kannst Du speziell auch um Schutz bitten und dann wird Dir auch geholfen. Es ist eine wundervolle Gabe, die Du besitzt. Verdränge sie nicht und verschließ Dich nicht. Schau.. es gibt soooo viele erdgebundene Seelen, die einfach nur weiterkommen möchten, denen es aber nicht möglich ist, da sie meinen noch irgendetwas erledigen zu müssen bzw. den Weg nicht finden und herumirren.

    Lass Dich nicht beunruhigen oder beängstigen. Du weißt doch sicher, Licht ist immer stärker als Dunkel. Sei stark! Sie können Dir nichts tun, wenn Du keine Angst hast. Bitte um Beistand von Erzengel Michael oder stelle Dich dem und rede einfach mit den Seelen (vorher bitte energetisch schützen). Sie benötigen nur Hilfe!!

    Ich wünsch Dir alles Liebe und gaaanz viel Kraft.
    herzliche Grüße
    Dajana
     
  3. Hexe 1980

    Hexe 1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    24
    Hallo Dajana,vielen herzlichen Dank für deine Auskunft,ich werde mich bemühen,und hoffen das ich diese Wege auch durchstehe.Ich freu mich ja selbst das ich das spüren und erleben darf,aber irgendwo habe ich doch dann diese Angst,das ich diese Botschaften oder wie ich das nennen soll vielleicht nicht erledigen oder erfüllen kann.Irgendwo habe ich auch ein wenig Angst vor all das was diese Seelen von mir verlangen.Wenn ich soetwas empfange geht es mir den ganzen Tad nicht aus den Kopf,und ich habe auch nicht wirklich jemanden mit dem ich über so was reden kann die halten mich dann für irre,obwohl es ja so aufregend schön sein kann.Nur mit einer 85 jährigen Frau bei der ich aufräumen und putzen bin,weil diese Frau ist wie eine super Oma die schon ähnliche Erscheinungen hat sehen dürfen.Lg Carmen
     
  4. Gertrudis1952

    Gertrudis1952 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    74
    Ich habe als kleines Kind furchtbare Ängste durchstehen müssen.
    Damals konnte ich gar nichts begreifen, ich habe mich regelmäßig unter der Bettdecke versteckt, da sich immer wieder Stimmen bemerkbar machten, auch sah ich regelmässig Schatten an der Türe.Für mich wurde es zum Teil zum Alptraum , ich konnte das alles nicht verstehen, ich war noch viel zu klein. Sogar in der Schule habe ich schwer nachgelassen, da mir das nie aus dem Kopf ging.
    Die Stimmen fragten mich immer um Hilfe, erst heute begreife ich ein wenig mehr.
    Liebe Grüße
    Gertrudis
     
  5. Jadara

    Jadara Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    304
    Liebe Carmen,

    dafür wurdest bist Du doch hier hergeführt, um Dich mit "Gleichgesinnten" auszutauschen. :liebe1:

    Ich kann das gut nachvollziehen, dass Du Selbstzweifel hast, den "Anforderungen" oder vielmehr Hilferufen nicht "Herr" zu werden. Das ist völlig normal - aller Anfang ist schwer. Diese Sorgen sind keinesfalls nötig. Die Seelen spüren, dass DU und kein anderer für sie da bist, um ihnen zu helfen, daher kommen sie zu Dir. Wenn Du Dich darauf einlässt und helfen möchtest, dann wirst Du auch einen Weg finden. Es müssen ja auch nicht immer solche Sachen, wie z. B. aus dem Fernsehen sein, bei denen Du umherreisen und irgendwelchen Familienmitgliedern Botschaften überbringen sollst. Einige der Seelen benötigen evtl. einfach nur einen kleinen Anstoß bzw. möchten reden. Es kann sein, dass sie gar nicht wissen, dass sie selbst schon tod sind, andere "trauen" sich einfach nicht, diese "Welt" zu verlassen oder irren umher, da sie ihren Weg nicht finden und Du bist da eben einfach nur Mittelsmann. Es kann schon reichen, wenn Du einfach nur zuhörst bzw. sie ernst nimmst und mit ihnen erzählst oder erzählst, dass ihr weg hier nicht weiterführt, sondern dass sie weitergehen sollen, wo auch immer sie hinmöchten. Dazu kannst Du auch gern den Erzengel Michael rufen und ihn um Hilfe bzw. Unterstützung bitten, dass er die Seele dort hinbegleitet, wo sie hin möchte.

    Es ist doch wundervoll, dass Du mit dieser alten Dame darüber offen reden kannst. Sie ist auch für Dich da, sonst wärst Du ihr nicht begegnet. Sie kann Dir sicherlich auch noch einige Tips geben oder? Vertrau Dir ruhig selbst! Du bist vollkommen und Du schaffst das alles auch! Habe keine Angst, der Himmel unterstützt Dich, wo er kann. Bitte darum, dass Dir geholfen wird, dann wir Dir auch geholfen!

    Und wie Du siehst, geht es ja nicht nur Dir so. Viele andere werden damit ebenso konfrontiert. Auch Du wirst mit dieser Situation immer mehr vertraut. Ich denk, Du sollst daraus etwas lernen. Lauf nicht weg. Stell Dich ihr. Wenn Du Genaueres wissen möchtest, frag einfach hier im Forum, es gibt hier ganz viele liebe Seelen, die Dir helfen können und möchten. Dafür sind wir alle hier! Du bist nicht allein! Das schaffst Du! Ohne Frage ;)

    Ich drück Dich ganz lieb. Glaub ganz fest an Dich!! Deine Ängste werden immer weniger mit der Zeit.

    Herzliche Grüße
    Dajana
     
  6. Jadara

    Jadara Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    304
    Werbung:
    Hallo liebe Gertrudis,

    das sind schon heftige Erfahrungen, wenn man damit gleich als Kind konfrontiert wird und nicht wirklich darüber reden kann und nicht weiß, wie man damit umgehen soll. Aber Du hast es ja zwischenzeitlich gut gemeistert. Vielleicht hilft es ja Carmen, wenn Du kurz erzählst, wie Du es geschafft hast, damit umzugehen.

    Auch Dir ganz liebe Grüße:liebe1:
    Dajana
     
  7. Gertrudis1952

    Gertrudis1952 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    74
    Werbung:
    Liebe Dajana!
    Erstmal herzlichen Dank für deine lieben Zeilen.
    Wenn ich ehrlich bin ,konnte ich nie wirklich damit umgehen ,
    ich habe immer versucht alles zu verdrängen, aber es ist mir nie gelungen.
    Ich habe sehr oft den lieben Gott gebeten , dass dieser Alptraum mal ein Ende hat. Aber irgendwann bin ich erhört worden,
    es gibt fast keinen Tag wo ich nicht darüber nachdenke.
    Alles Liebe
    Gertrudis
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen