1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stimmbandentzündung

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Nessy, 21. Mai 2006.

  1. Nessy

    Nessy Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    86
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,
    ich habe jetzt seit gestern eine Stimmbandentzündung und es ist wirklich sch... wenn man alles aufschreiben muss wenn man etwas möchte^^
    Ich war gestern auch beim Arzt dieser hat mir aber nur Antibiotika verschrieben, da auch noch die Drüsen im Halsbereich grötet sind usw...
    Habt ihr viell noch tipps für mich wie ich das schnell behandeln kann?
    und wäre zwischen durch ein bisschen flüstern erlaubt??

    Alles Liebe
    Vanessa
     
  2. Vedanta

    Vedanta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    29
    Hallo Nessy,

    ich empfehle Dir Inhalationen mit Kamillentinktur. Einfach einen Topf Wasser heiß machen, Tinktur rein, Handtuch über den Kopf und inhalieren.
    Und was das Flüstern angeht: Da werden Deine Stimmbänder ähnlich "strapaziert" wie beim Sprechen. Das Optimum für Deine Stimmbänder ist wirklich konsequente Stimmruhe.

    Gute Besserung!

    Vedanta
     
  3. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Werbung:
    Hallo, Nessy,

    bloss nicht Flüstern, das ist wirklich so, dass Du Deine Stimmbänder noch mehr strapazierst. Sie reiben durch Schwingungen aneinander, so must Du Dir das vorstellen und bei einer Entzündung reiben sie weiter und immer weiter und die Entzündung kann nicht abklingen, sondern verschlimmert sich und es kann chronisch werden.

    Ich hatte als junge Frau von 25 Jahren 5 jahre mit meinen Stimmbändern zu tun, muste sogar zum Logopädisten (Stimmtherapeut) und Stimmbandübungen durchführen, um so richtiges Sprechen zu erlernen (nicht so kraftvolles!!).

    Danach hatte ich Ruhe, aber meine Stimmbânder hatte ich schon zulange strapaziert und meine Stimme ist heute noch etwas rauh...

    Sprich gar nicht, und vermeide Kontakt mit anderen, die Dich zum Sprechen "verleiten", auch zu Hause, schreibe es auf, schon 7 Tage Schweigen sind Balsam für die Stimmbânder!!!! Bist Du ein sehr quirliger Typ, nervös, oder unterdrückst Du irgend etwas (was Dich nervt)? Must Du beruflich viel erzählen oder bist Du einfach "nur" eine "Quasselstrippe"???? Dann rate ich Dir an, geh wirklich mal zu einem Stimmtherapeuten, weil Du das mit den Stimmbändern immer wieder bekommen wirst, wenn Du nicht an Dir selber arbeitest und das geht meistens nur, wenn Du durch einen Terapeuten darauf hingewiesen wirst, was die Ursachen sind, dass Du so hypermässig Deine Stimmbânder strapazierst...

    überings - Kamille trocknet die Schleimhäute aus und die Stimmbânder sind schon genug strapaziert und rot und trocken, darum rate ich Dir an: Kaufe Dir unbedingt EMSER PASTILLEN (das sind Lutschtabletten, etwas salzhaltig aber klasse bei Stimmbandentzündungen) und achte auf reichlich Vitamin A Zufuhr (ist gut für Schleimhäute).

    Sprechen unbedingt lassen!!!

    Versuche danach, nicht so schnell, nicht so druckhaft und verspannt, zu sprechen und vor allem: nicht schreien :) und weniger zu reden....lass die anderen mal zu Wort kommen :))))

    Aber halte Dich daran, jetzt Deine Stimmbänder zu schonen, eine überbelastung kann zur Folge haben, dass Du chronisch erkrankst und evtl. noch Stimmbandknötchen dazu bekommst und dann bekommst Du diese sehr schwer weg, nur durch Therapie oder OP....

    http://www.gesundheitpro.de/Kehlkopfentzuendung-Atemwege-A050829ANONI013137.html

    Dieser Link ist auch sehr lesenswert.

    Im Übrigen informiere Dich mal unter Google mit "Stimmbandentzündung" und dann wirst Du auch einige Links finden, die auf Dein Thema zugeschnitten sind.

    Gute Besserung, und nimm das Schweigen wirklich ernst, sonst schadest Du Dir nur selber.

    LG
    Maike
     

Diese Seite empfehlen