1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stillstehen um auszubrechen und aufzubrechen,

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von phiamo, 1. August 2006.

  1. phiamo

    phiamo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo,
    Ich bin 24 Jahre (in meinem bewusstsein, wieder jung) Studiere im Schwarzwald und habe eine Gewisse esoteische ader (ich weiss nicht wie genau zu beschreiben aber die richtung ist es auf jeden fall)...
    Ich hab vor einigen Jahren angefangen mir "viel zuviel" Gedanken über mich und mein Leben zu machen ...
    Ich habe in den letzten Jahren denke ich jetzt sehr viel über mich gelernt, war lange Zeit unglücklich und bin heute auch noch nicht genesen....
    Ich beschäftige mich derzeit vor allem mit Schamanismus und meiner Psyche ... getrennt voneinander ;) aber doch verwoben
    Meine Psyche habe ich glaube ich ziemlich aufgeweicht durch mein denken und dabei bin ich auf viele interressante und teilweise auch "spirituelle" eigenschaften meinereiners gestossen, in welchen ich gerne weiterforschen möchte ...
    Nachdem ich im moment glaube ich single bin (wir hatten fast ein Jahr sowas wie eine Beziehung, wobei Sie immer meinte Sie möchte keine, und nun meint die Junge Dame sie will keine Beziehung mit mir ... nachdem ich mal 3 Wochen weg war ..., ich hab Sie nicht wiedergesehen und möchte das gerne bald tun)
    Ich bin eigentlich total unglücklich das Sie das gemacht hat und auch keinen Wert mehr auf richtigen Kontakt legt (alle Woche mal skypen wenn zufälliger weise, ich Sie grad online seh ....)...aber ich muss Ihr recht geben das es wohl besser so ist als wenn ich jetzt immernoch sooo an Ihr hängen würde (ich kann den Begriff liebe nicht definieren, er geht in meinem Verständis nahe mit dem Wahnsinn einher, da ich manchmal nichtmehr zwischen Ihren und meinen Wünschen unterscheiden konnte, und auch heute noch sehr viel an Sie denke)
    Aber der Wahnsinn entspringt aus meinen denkmustern und meiner Konzentrationsstörung sowie miener Faulheit, und Unruhe, welche ich mir allesamt antrainiert habe ...
    Nachdem ich wieder relativ rational über alles nachdenken konnte, kam ich auf eines meiner tieferen PRobleme, meine innere Ruheund Gelassenheit ist irgendwann, ich nehme an während die Beziehung mal wieder kriselte und ich die Probleme schon damals nur bei mir sah aber keinen weg heraus, verloren gegangen ...
    So kam ich auf die Idee zu Meditieren und FRagte meinen großen halbbruder (ist auf dem Weg Schamane zu werden ... in Peru ab ende diesen JAhres, und hat mich seit ich "probleme" mit Frauen habe immer begleitet) nach einer Meditationsmethode, welche ich spontan ausprobierte, und wie ich denke sehr gut ist. ..
    Ich möchte das aber gerne möglichst effizient und schnell "richtig" lernen, da ich mir bewusst bin das auch in mir die Kraft nur in der Ruhe zu spüren ist ....
    Am liebsten von heute auf morgen alles können, da das nicht geht suche ich nach wegen um nciht unbedingt schneller, aber wenn schon das nicht dann besser an mein ziel zu gelangen, ich investiere gerne viel zeit wenn ich weiss es bringt mich wirklich weiter ...
    Nun im Moment habe ich vor allem Probleme mich hizusetzen und sitzen zu bleiben ...
    die Ruhe fehlt ..
    Ich möchte euch Fragen ob Ihr Ideen habt was zu tun nötig sein könnte?
    Ich hatte in letzter Zeit unheimlich viele Erlebnisse welche mich in meinem Weg bestätigten z.B. in den letzten 3 Wochen: ich habe 1x Tarot karten gelegt (das 1. mal in mienem leben, 10 min vor der Meditationsidee) und Sie haben so eingeschlagen das ich schockiert war/bin, Ich habe 3 Karten gezogen nach der anleitung mienes Bruders (linke hand 1. Karte Die Ursache 2. Karte Der Weg/Die Möglichkeit 3. Karte was herauskommen soll, oder so ähnlich vielleicht kennt das auch wer von euch und kanns mir nochmal genau beschreiben wie und was diese methode genau ist)
    Es geht mir sehr vielem im Kopf herum derzeit vor allem Probleme, die ich gelöst haben möchte, von meinen eigenen Ticks bis hin zum Weltfrieden, aber für alle existieren lösungen ich muss nur neue Wege beschreiten.

    Ich suche vor allem andere Menschen! Menschen welchen ich helfen möchte, Menschen welche neue Gedanken zutragen und austauschen möchten, mit denen ich alte evaluieren kann, und neue entwickeln.

    Aber ich blockiere mich teilweise mit sehr einfachen methoden, und fehlendem Selbstbewusstsein, das ich einfach abschweife und das "hier und jetzt" so excellent verlasse, das ich teilweise gerne nur flüchten würde, dann sollte ich denke ich meditieren gehen....
    aber auch dazu fehlt der ansporn .... immer seltener ...
    vielleicht hat jemand ne idee :)

    Denn ich denke wenn ich wenn ich soweit bin kann ich aufbrechen, oder kann ich dies jetzt schon, ich glaube ich sollte ... jeden Tag aufs neue den Versuch starten ...

    lieben gruß
    Phil
     
  2. Zacharias

    Zacharias Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2006
    Beiträge:
    24
    mach einfach. du musst nicht innehalten. du brauchst auch
    keine tarot karten oder ähnliches

    es ist wie laufen lernen als kind. hinfallen aufstehen, wackeln,
    gehen, hinfallen, ... ;-)

    wenn du helfen sollst wird dich jemand um hilfe bitten und du
    wirst dann aus dir heraus wissen was zu tun ist

    liebe grüße
    zach
     
  3. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    @Phiamo:
    Und was ist jetzt deine Frage an uns?
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Das ist sehr akkurat, wie Du dich beschreibst, finde ich. Du hast ja jede Menge "Mechanismen" in Dir ausgemacht, nach denen Du so tickst, scheint es mir. Ich will mir mal aus all Deinen Worten den herausgreifen, der für mich die "Essenz" ist in der Betrachtung Deiner Worte. "Meditation" ist ja "Essenz"- "Medi" ist immer "Essenz", immer eine ganz grosse Gutheit, die sich hinter allen Erscheinungen verbirgt und die man jederzeit zur Verfügung hat. Aber nun zu der Essenz, die ich in all Deinen Fragen sehe:

    Meine Frage an Dich, bzw. an die Essenz, die ich in Deinem Text sehe wäre: wie ist die Einstellung, dass es nicht möglich sei, von heute auf morgen alles zu können in Dir entstanden? Und: welche Einstellungsänderung, welches Verständnis müsstest Du bekommen, um Dich selber in Deiner Aussage zu widerlegen und von jetzt auf gleich "alles zu können"?
    Das ist eine Frage, die nur Du selber beantworten kannst, weil jeder da anders "betont" ist in seinen Einstellungen. Man kann jetzt ellenlange Suchwege gehen oder ganz konkret seine Intelligenz einsetzen und sich das "Wesentliche" vom Hals denken. Und das liegt für mich in dieser Beschränkung/Begrenzung Deiner Möglichkeiten, die Du durch diesen zitierten Satz ausgedrückt hast. Es ist ja erlaubt zu fragen, inwiefern eigentlich diese Einstellung hilfreich ist ;-) (....du wolltest doch Abkürzungen....)
     

Diese Seite empfehlen