1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

still

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Wasserfall, 3. November 2011.

  1. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Werbung:
    Hallo Ihr!

    Zur Zeit ist das Buch "still" in aller Munde.
    Also zumindestbei den Leuten in meiner Umgebung.
    Astrologisch gesehen sind introvertierte Menschen zu erkennen,in der Besetzung der unteren Horoskophälfte,Betonung von bestimmten Elementen und Zeichen,und bestimmte Aspekte die überwiegen.
    Ich bin auch ein sehr introvertierter Mensch,allerdings noch mit vielen Ängsten behaftet.
    Wie kann man das trennen?
    Sind nicht alle introvertierten ängstlich im Kontakt mit Menschen?
    Ist mein Mond-Pluto-Quadrat dafür auch "verantwortlich?
    Und wie kann man astrolgisch gesehen solche "Veranlagungen" und Entwicklungen (Transite) beeinflussen,das es nicht so schmerzhaft ist.
    Sind auch Lösungen im Horoskop eingezeichnet?
    Was sind Eure Erfahrungen?
    Kenne viele die sich als introvertiert bezeichnen,aber so positiv (lächelnd)rüberkommen.Ich werde oft gefragt warum ich nicht lache,oder so böse und ernst gucke.
    Mir ist bewußt,das lächelnde Menschen sympatischer sind.
    Beim Versuch auch das zu können,verkrampfe ich nur noch mehr.
    Was meint Ihr dazu,zu der ganzen Thematik?

    Meine Daten sind:27.12.1970
    23:59 in Ulm an der Donau

    I
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    Hallo Wasserfall,

    hast du das schon gelesen?
    http://www.astrologie.de/astrologie/b/1746/

    Viel Spaß beim auswerten :)

    LG
    flimm
     
  3. Pluto1

    Pluto1 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germany, Mainz-Bischofsheim
    Hallo still,

    es stimmt, alle oder fast alle Planeten unterhalb des Horizonts bedingen einen introvertierten Typus, ergänzend, das ist jetzt schon ein Zufall oder auch zu-fallend, hatte ich flimm in ihrem Thread Anschleichender Transit Rudhyar: Astrologie der Persönlichkeit zitiert:

    Was mich beim ersten Blick auf ein Horoskop interessiert sind die festgelegten planetarischen Anordnungen und Muster. Rudhyar hat die Wichtigkeit grundsätzlich beschrieben und gehört nun nicht zu denen, die übertreiben, umso deutlicher nur dieser Hinweis, auf einen isolierten Planeten bezogen:

    Er wird zu einem völlig >herausragenden< Faktor; und zerstört in beträchtlichem Maße die Schlussfolgerungen aus den anderen planetarischen Faktoren in der anderen Hemisphäre. ... Es ist eine Art >irrationaler< Akzentuierung, die dazu tendiert, den Sinn für die Ganzheitlichkeit der Persönlichkeit zu zerstören. Er ist ein automatischer Faktor, der seinen singulären Willen dem Rest des Organismus aufzwingt, der im Kontrast dazu unvollkommen und unfertig erscheint.

    Jetzt weiß ich nicht, welche astrologischen Kenntnisse du hast und in wie weit du mit der Anlage Saturn als auch Pluto (auf dem AC!) im Quadrat zum Mond vertraut bist.

    Vieleicht magst du etwas dazu schreiben?

    Liebe Grüße von Pluto1
     
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    Hallo Wasserfall,

    nun meine Gedanken dazu:

    nur weil jemand introvertiert ist bedeutet es nicht gleichzeitig er wäre negativ und lächelt nicht.
    Es gibt genug extrovertierte Menschen die böse schauen und eher "negativ" leben.

    Für mich macht da eher der Unterschied des Gebens und Nehmens den Kern aus.
    Und da ist es wohl wichtig "WAS" man gibt oder nimmt, die Qualität macht es in diesem Fall.

    Wenn ich dein Horoskop betrachte zeigt dein Mondknoten ins 5.Haus , dein Weg ziehlt zur Freude erleben, dich selbst zeigen und an dich denken ohne wenn und aber. der 5.Haus Herrscher steht in 1, mach dich frei, sei wie du bist.
    Dazu gehört das anzunehmen was man macht, ist und vorallem das anzunehmen wie man sich gibt, also auch das aus deiner Sicht "Böse schauen" anschauen.
    Der Energien des Jupiter in 3 sind genau die die dich von diesem Weg ab und an abhalten evtl durch öftere Ablenkungen, auf der anderen Seite dir wieder die Helfer zuschanzen könnten..
    Deine Quadrate und vorallem deine Opposition sind enorm spannungsgeladen.
    Durch Spannung könntest du teilweise verkrampft und zwanghaft werden, hier können auch die Ängste entstehen .
    Ich denke Geborgenheit und Sicherheit im Schoße einer Familie, selbst sich um Familie kümmern oder aber sein Zuhause in sich gefunden zu haben könnte dich unterstützen.
    Wenn du das Thema Macht und Onmacht in dir ein wenig angenommen hast und sie bewußt wahrnehnen kannst, wirst es leichter werden.
    Ein paar Gedanken von mir zu dir :umarmen:

    Doch jetzt zurück zum introvertierten Teil, was ich eigentlich sagen wollt, nur weil du irgendwo keine Planeten hast heißt es nicht das du dort introvertiert sein musst.
    Es heißt eher das bestimmte Themen desöfteren wichtiger sind und im unteren Bereich sind es nunmal die Entwicklung der eigenen Person und der Seele.
    ich spreche da von mir, ich brauche meine Zeiten wo ich mich zurückziehe, an mir arbeite und die im Aussen gemachten Erfahrungen weiterverarbeite. Das heißt ich benutze die Aussenwelt auch für meine Belange. Heißt aber nicht das ich nicht für andere da bin , auf sie zugehe und ihnen nichts geben kann. Das tue ich in mehreren Bereichen und wird liebend gerne auch angenommen und geschätzt.


    Auch ich kenne Ängste, wer kennt sie nicht, doch bin ich es von zu Hause aus gewohnt "Probleme werden angegangen und gelöst".
    Meine Einstellung : jedes Problem, jede Angst, jede Krankheit, jede Differenz ist lösbar, wenn man wirklich sich das Thema anschaut.
    Wie gesagt ich handle auch , also bin manchmal eher introvertiert und manchmal eher extrovertiert, also eher ein Mischtyp.
    Gerade ein eher introvertierter Mensch scheint mir dazu berufen zu sein, viel auf der Ebene des eigenen Körpers, sowie in seinem Inneren Spannungen zu spüren/zuzeigen und dadurch hat auch er wieder die Arbeit an sich zutun.


    Ich hoffe du kannst ein wenig damit anfangen :umarmen:

    LG
    flimm
     
  5. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Hallo Flimm!

    Habe es mir gerade durchgelesen!
    :danke:

    Das hast Du sehr schön geschrieben!:umarmen:
    Das tut mir auch echt gut,zu hören ich soll mich annehmen so wie ich bin.
    Na ja,das kann ich vielleicht noch,wenn ich alleine bin, aber nicht,wenn ich mit anderen zusammen bin.
    Da verhalte ich mich oft so blöd...

    Wegen der Introvertiertheit,habe ich gelesen,das die "selbigen" lieber alleine sind,und der Kontakt mit Anderen sie oft auslaugt und anstrengt.
    Wobei sie sich mit einigen wenigen Freunden dann doch gut unterhalten können,und sich auch dabei wohl fühlen..........

    Man muß halt laut Astrolgie,das Ganze doch differenzierter betrachten.
    Nur schwarz/weiß gibt es halt nicht........

    Nochmals Danke
    lg Wasserfall:)
     
  6. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Werbung:
    Hallo Pluto1 !

    Ich beschäftige mich schon lange mit Astrolgie,allerdings nur alleine,habe keinen Kurs oder ähnliches belegt.
    Grundkenntnisse habe ich............
    Fällt mir aber oft doch schwer das ganze verständlich für mich zu machen....

    Mond Qudrat Pluto
    Hmm.....Ich denke das meine Gefühlswelt kontrollierend und doch tief ist.
    Vielleicht wird mein Fühlen vom Negativen mitgerissen...
    Woher kommen die spannungsgeladen Aspekte?
    Müssen ja doch Themen sein,die nicht abgeschlossen sind.......

    Zu Saturn fällt mir ein:Hemmungen,Angst,Gradlinigkeit,Beharrlichkeit

    lg Wasserfall
     
  7. Pluto1

    Pluto1 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germany, Mainz-Bischofsheim
    Hallo Wasserfall,

    wenn du einleitend zu deinem Thread schreibst:

    Mir ist bewußt, das lächelnde Menschen sympatischer sind. Beim Versuch auch das zu können, verkrampfe ich nur noch mehr.

    dann bist du mir sympatisch, denn dieses Erleben kenne ich von mir, Saturn Quadrat Mond. Und an die letzten Jahre denkend, wo ich deine Grunddisposition Pluto Quadrat Mond temporär erlebt habe und mich frage: Wie kommunizierst du das? fällt mir als erstes das Buch Pluto von Peter Orban ein, genauer sein Hinweis fett gedruckt auf Seite 180:

    Warnung

    Es kann nicht oft genug gesagt werden, deshalb hier noch einmal eindringlich: Es wird - gerade in diesem Kapitel - so getan, als wären die Zusammenhänge unverrückbar so, wie sie hier geschildert werden. Oder als wüßte ich etwas über Pluto...

    Eine derartige Denkweise ist hochgradig gefährlich. Zu glauben, man hätte Pluto verstanden, ist Teil der menschlichen Anmaßung (die schon einmal zum Brennen der Scheiterhaufen geführt hat) und hieße die Geheimnisse der Mysterien zu verraten. Darauf stand in Griechenland die Todesstrafe. Sie steht noch heute darauf.

    Dem schließe ich mich an, und wenn du Interesse hast in eine Reflektion zu gehen gerne, von meiner Seite aus vor diesem Hintergrund. Meine Bitte wäre dann nur, die Perspektiven und Hinweise seitens Orban als Grundlage zu nehmen, als Basis, von der wir ausgehen können. Meine damit die allgemeinverständlichen Teile der 214 Seiten, was die Analysen angeht können wir ja schauen, wohin uns unsere eigenen führen. Das Taschenbuch gibt es gebraucht praktisch umsonst bei Amazon, das Saturnbuch von Liz Greene wäre auch hilfreich, nicht nur wegen der Radixstellung deines Saturn in Haus 8.

    Eine formale Betrachtung Pluto auf dem AC zeigt das Potenzial der Totalität (Pluto) der eigenen Körperbewußtheit (Haus 1). Daran anschließend als eine Ausdrucksmöglichkeit die körperliche Durchsetzungsfähigkeit, mit Saturn auf dem AC bzw in Haus 1 kann ich konzentriert im Sinne der Schulung (Saturn) die körperliche Durchsetzungsfähigkeit (Haus 1) und entsprechende körperliche Präsens (Haus 1) entwickeln, darauf aufbauend lernen, mit einer Hand einen Balken durchzuschlagen, die Totalität (Pluto) der eigenen Handlungsfähigkeit (Haus 1).

    Die Verbindung dieser Anlagen mit dem Mond ansprechend, checke ich mit Saturn-Mond zum Beispiel, wie ehrlich das von dir erwähnte Lächeln anderer ist, und ob ich in meiner Ehrlichkeit mir selbst gegenüber darauf eingehen kann. Mit Pluto-Mond kann man viel tiefer gehen, man/frau erspürt zeitlich ungebunden in die tiefsten Tiefen gehend den oder die anderen, nimmt zumindest Witterung auf, wenn ich das so formulieren darf.

    Wenn du oft gefragt wirst, warum du nicht lachst, oder so böse und ernst guckst, dann kannst du das auch als Hinweis und Möglichkeit für ein Kompliment sehen, zumindest von meiner Seite. Keine Show, keine Oberflächlichkeit und kein Plastiklächeln. Nein, vielen Dank.

    Darf ich das so sagen?

    Zur Qualität von Quadrataspekten noch ein Zitat von Rudhyar, Astrologie der Persönlichkeit:

    Wenn wir uns die Quadratreihen ansehen, stellen wir im Quadrat die Kraft fest, welche die abstrakte Idee zwingt, ein konkreter Körper zu werden. Es ist die Kraft von Inkarnation, die Kraft des Gebärens. Vom Standpunkt des Geistes aus ist sie tatsächlich Kreuzigung. Vom Standpunkt der Substanz aus bedeutet sie, die Steine aus dem Steinbruch herauszubrechen und sie in rechtwinklige Mauern der zukünftigen Gebäude zu verbauen. Der allgemeine Grundton ist Bewegung, Mobilisation.

    Grüße von Pluto1
     
  8. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    willst du statt mir pluto ausleben?
     
  9. Pluto1

    Pluto1 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Germany, Mainz-Bischofsheim
    Jetzt hätte ich dir beinahe geantwortet: Jedem das Seine, drei Worte über dem Eingangstor von Auschwitz, die Vernichtung (Pluto) des unwerten Lebens (Mond). Aber ich möchte es nicht auf die Spitze treiben.
     
  10. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hi Wasserfall,

    lustig, hatte letztens auch Gedanken in diese Richtung gehabt, weil ich selbst merkte dass ich manchmal so ernst oder angestrengt gucke, und mir gedacht, wie kommt das denn nach außen an, und kam auf die Lösung dass ich mich entspanne sobald ich in mich gehe und anfange mich mit mir wohl zu fühlen.
    Dazu muss es dir erstmal ganz egal sein, was die anderen denken oder wie sie dich sehen, weil nicht auf diese man sich besinnen soll, sondern auf sich selbst.
    Und wenn du dich gut und wohl fühlst, fängt alles an sich zu entspannen und zu fließen.
    Dann hat man ganz automatisch eine andere Ausstrahlung.

    Ich persönlich mache das so dass ich mir Gottes Präsenz hier und jetzt bewusst werde, dadurch verändert sich das Bewusstsein, die Gefühle, man ist glücklich, beruhigt und gefestigt und das lässt einen das auch ausstrahlen.

    (Übrigens habe auch auch ein Mond/Pluto Quadrat (u Mond-Sat trigon) )

    Alles Liebe
    Smaragdengel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen