1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Still & leise

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Possibilities, 9. September 2011.

  1. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.297
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    in der Natur schöpfe ich Kraft & Inspiration.
    Immer wieder entdeckt man Neues, wenn man nur hinzuschauen vermag.
    Jenseits von Straßenlärm und Gedränge entdeckt man wunderschöne Dinge.
    Hier soll Platz sein für unsere Begegnungen und Eindrücke dieser Art.


    Photos sind natürlich auch sehr willkommen :)

    Ich freue mich auf eure Beiträge.
     
    Energiesteine, Icelady, pan1234 und 4 anderen gefällt das.
  2. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.297
    So, dann gehe ich mal voraus:

    Einer Schnecke bei ihrem beschaulichen Weg durch ihre natürliche Umgebung zuzuschauen, verleitet zum Innehalten - so kann Ruhe einkehren...


    [​IMG]
     
    McCoy und cheerokee gefällt das.
  3. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.297
    Das Schneckenhaus

    O Schnecke! Wie beneid' ich dich!
    Gefällt dir's nicht an einem Ort,
    Trägst du dein Haus zum andern fort,
    O hätte solch ein Haus auch ich!

    Hab' auch ein Haus gebaut, allein
    Fest sitzt das, wo ich's hingetan,
    Und ich bin ein gefangner Mann,
    Trag an den Füßen Kalk und Stein.

    Das Haus wär' mir schon lieb und gut,
    Dürft' ich nur niemals aus ihm gehn,
    Doch was ich außer ihm muss sehn,
    Das bricht mir wahrlich oft den Mut.

    Dann möcht' ich's setzen auf die Hand,
    Möcht' sprechen: „Komm mit mir, mein Haus,
    Fort in die weite Welt hinaus:
    Denn hier ist nicht mein Heimatland.

    Möcht' setzen dich dahin, wo nur
    Ein Urwald wogend dich umrauscht,
    Kein Mensch dein Innres mehr belauscht,
    Tief in den Busen der Natur."

    Wenn sich kein Steinlein rühret dann
    Und ich umsonst besprach das Haus,
    Tönt's in mir: Bald ja tausch' ich's aus
    Mit einem, das man tragen kann.

    Justinus Kerner (1786-1862)
     
    Karenina-65, McCoy und cheerokee gefällt das.
  4. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Gerade um diese Jahreszeit, ist die Natur, wunderschön anzuschauen. Das Laub, verfärbt sich nun, der Boden duftet. Auf meinen Spaziergängen, wird mir allerhand geboten. Kieferzapfen, Äste, Blätter, Federn, ich bringe jedesmal tolle Sachen Nachhause, zum Dekorieren.Da, freut sich mein inneres Kind!:banane:
     
  5. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.297
    Alice Miller gelesen? ;)
     
    McCoy gefällt das.
  6. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.297
    Werbung:
    Guten Tag,

    da es hier an der ein oder anderen Stelle um Bäume geht/ging, stelle ich euch heute den Baum vor, der mir seit Jahren sehr nahe ist:


    [​IMG]
     
    Daly, Tacita, Icelady und 4 anderen gefällt das.
  7. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.266
    Ort:
    Avalon
    ..das ist zwar Frühling noch ...
    doch...
    im Winter sieht diese Tanne genau so aus ...
    ausser es schneit...

    ich lieb sie , so wie sie sich reckt ...
    und gar nicht versteckt ...
    die immergrüne ...
    in der Buckelwiese.:)
     

    Anhänge:

    Tacita gefällt das.
  8. Mipa

    Mipa Guest

    War heute mit meinem kleinsten auf einer rad-tour durch den nahen wald. Durch die blätter flutete das sonnenlicht und ich spürte wieder einmal,
    wie elementar wichtig es für mich ist, im grünen zu sein, weil es mich beruhigt und mir stabilität gibt, die in meinem innern (offenbar grundlos) oft fehlt....

    Bäume üben neben dem wasser unseres flusses eine magische wirkung auf mich aus. Mir fiel heute das erste mal bewusst auf,
    dass mich die farbe grün (blätter/farbe des flusswassers) anzieht.
    :)
     
  9. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.297
    Ja, ich mag grün in vielen Variationen :)
     
    McCoy gefällt das.
  10. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.297
    Werbung:
    Herbstblätterbunt
    Fallen und schweben
    Der Herbst liegt schon wund
    Den Winter zu weben


    Levrai
     
    McCoy gefällt das.

Diese Seite empfehlen