1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stevia

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Ruhepol, 23. Mai 2014.

  1. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.898
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Der letzte Stevia-Thread liegt nun schon fast 2 Jahre zurück, weshalb ich das Thema gerne noch einmal aufgreifen möchte.

    Inzwischen soll es dieses Süßungsmittel ja schon ohne den unangenehmen, lakritzartigen Nachgeschmack geben, was es (für mich) evtl. interessant machen könnte. Allerdings ist mir aufgefallen, dass bei ein und demselben Produkt die Aussagen sehr unterschiedlich ausfallen. Manche behaupten es gäbe keinen Nachgeschmack, andere beklagen diesen aber.

    Auf der Suche nach dem optimalen Pülverchen bin ich darauf gestoßen, dass es überwiegend gepantscht und mit allen möglichen und unmöglichen Zusätzen versetzt ist. Immer wieder lese ich von SteviaANTEILEN, die sich jedoch porozentual unterscheiden. Je mehr Stevia pur im Granulat/Pulver/o.ä. zu finden ist, desto teurer ist es wohl auch. Logisch!

    Nun meine Frage: Benutzt ihr Stevia, könnt ihr ein Produkt/einen Hersteller empfehlen, bei dem man nicht mehr mit diesem ekligen Nachgeschmack rechnen muss?

    Ich würde es gerne für Süßspeisen und zum Kochen (Soßen, Salate, etc.) benutzen, aber nicht zum Backen.

    Gerne natürlich per PN, falls Produktempfehlungen hier nicht gerne gesehen sind.

    R.
     
  2. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    habe eine Steviapflanze, auch als es als Süßmittel noch nicht erlaubt war. Damals kaufte ich sie als Grünpflanze.
    Verwende sie zum Kochen
    Von den Pulverchen halte ich persönlich nix
     
  3. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Hi,

    ich habe für mich die Stevia-Tabs von Nevella für gut befunden.

    Im Sommer natürlich die Pflanze.

    Nahezu Kalorienlos süßen tun wir sonst mit Erythrit (Xucker light).

    LG
    Any
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.898
    Ort:
    An der Nordsee
    Davon habe ich auch schon gelesen. Wie ist es da mit dem Nachgeschmack?

    R.
     
  5. Sadivila

    Sadivila Guest

    tust du damit auch backen?
     
  6. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Werbung:
    Mit Xucker light? Außer in kalten Flüssigkeiten, wo es sich schwer löst finde ich, nutze ich es auch zum Backen oder für Eis. :)

    Einen Nachgeschmack konnte ich nicht feststellen, es hat einen ganz unterschwelligen Mentholeindruck. Zu weiteren verwendungen kann man den Hersteller auch anmailen, die antworten sogar.

    Also für Likörherstellung ist das z.B. nicht zugelassen und nicht getestet. Konfitüren gehen damit zu machen, allerdings ist die Haltbarkeit geringer als mit herkömmlichen Zucker. Oder es lag an mir und ich war mit Deckelschrauben nicht schnell genug. ^^

    LG
    Any
     
  7. Sadivila

    Sadivila Guest

    na dann probier ich meine Schockomuffins mal mit Erythrit:)
     
  8. Isisi

    Isisi Guest

    Ich hab damit mal Kokosmakronen gemacht und ich fand den Mentholnachgeschmack widerlich.

    Ich mag das Zeugs nicht. Habe zwar gern etwas dass den Blutzucker nicht hochtreibt, aber nicht mit dem widerlichen Geschmack. Wenn ich süße will ich süßes auf der Zunge.

    Da es mir beim süßen nicht um Kalorien sondern um den Blutzuckeranstieg geht verwende ich gern Agavendicksaft. Wenn es um Kalorienreduzierung geht ist das natürlich nix.
     
  9. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    xylit / birkenzucker

    kann man 1:1 ersetzen, schmeckt genau wie herkömmlicher zucker, ist diabetiker geeignet, hat weniger kalorien und schützt die zähne (wirkt sogar gegen karies)

    zum backen ebenfalls normal zu verwenden, ausgenommen hefeteig, das funzt net
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.898
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Danke! Ist das in normalen Geschäften zu bekommen? Ich wohne recht ländlich und habe bisher auch vergeblich nach "Xucker" gesucht.

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen