1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stevia statt Zucker, wer verwendet es?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Judith77, 10. Februar 2007.

  1. Judith77

    Judith77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Ich habe heute im Fersehen einen Bericht über Stevia gesehen, eine Pflanze die 200 mal süßer ist als Zucker, aber keine Kalorien hat. Leider ist sie in der EU noch nicht als Nahrungsmittel zugelassen (man kann Stevia aber als Kosmetik kaufen und als Zucker verwenden), in Amerika und Asien wirds aber scheinbar schon verwendet.

    Wer kennts? Schmeckt Stevia?
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    Es wird wohl kaum Jemanden geben der darauf wirklich eine Antwort geben kann.
    Aber hier könntest Du einige Infos zu den eventuellen Risiken finden.
     
  3. Judith77

    Judith77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Oberösterreich
    Na bravo: mutagen, fruchtschädigend....

    Davon habens im Fernsehn nichts gesagt. Ich bleib lieber beim Zucker :morgen: , sicher ist sicher.
     
  4. angeo

    angeo Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    Nun in Japan wird Stevia seit über 25 Jahren als Süßstoff genutzt.
    Ich denke man sollte sich von den Interessen und Veröffentlichungen der Zuckerindustrie nicht bangemachen lassen.
    LG Angeo
     
  5. Na, ja, ich habe auch immer gehört griechen und italiener, haben keinen schlechten cholesterin, wegen dem oliven öl, und japanerinnen bekommen nicht so schnell krebs wegen soja,usw., aber später hört man dann wieder das diese völker auch ungesund essen und doch nicht so gute beispielesind, und sie haben auch krankheiten, selbst eskimos werden krank, man hat ihnen eine gewisse fleischsorte gebracht, das das essen nicht zu einseitig ist, uns sie gesünder leben können, und jetzt weiss man das sie davon zuckerkrank werden können, es ist nicht immer alles gold was glänzt, sage ich mal.:morgen:
     
  6. Banisteriopsis

    Banisteriopsis Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    116
    Werbung:
    Ich verwende Stevia seit einiger Zeit zum süßen von Tee.
     
  7. Ich verwende Stevia und habe gute Erfahrungen damit gemacht.
    Ich denke es wird hier in D nur nicht zugelassen, weil ausser der Zucker und Süßstoffindustrie auch die Pharmaindustrie mit Einbussen rechnen könnte.

    Stevia ist teuer als Zucker oder Süßstoff und es hat keine Nebenwirkungen.

    Es gibt ausreichend Studien am Menschen z.Bsp. aus Japan.
    Diese werden hier in D nicht akzeptiert weil sie auf Japinisch geschrieben sind.
    Eine faulere Ausrede hab ich lange nicht gehört, man könnte es ja auch einfach übersetzen lassen :stickout2

    Aber wenns um Kohle und Status geht, ist die Gesundheit der Bevölkerung eben Nebensache.

    Gruß Elvira
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ich! Schmeckt sehr süß aber nicht pick süß so wie Zucker. Eine sehr angenehme Süße.
     
  9. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Hi,

    hier sind noch Infos über Stevia!

    Stevia

    Stevia ist ein beständiger Strauch, der bis 1 m hoch wächst und Blätter 2-3 Zentimeter lang hat. Stevia gehört der Asterfamilie, die in den Nordregionen von Südamerika eingeboren ist. Stevia wird noch gefunden, in den Hochländern der Amambay und Iguacu Bezirke (ein Grenzgebiet zwischen Brasilien und Paraguay) wild zu wachsen. Stevia wird geschätzt, das so viel wie 200 Sorten Stevia nach Südamerika gebürtig seien Sie; jedoch haben keine anderen Stevia Betriebe die gleiche Intensität von Süsse wie S. rebaudiana ausgestellt. Stevia wird kommerziell in vielen Teilen von Brasilien, von Paraguay, von Uruguay, von Mittelamerika, von Israel, von Thailand und von China gewachsen.

    http://72.30.186.56/language/transl...www.stevia-plus.com/default.asp?char=&npage=2


    http://72.30.186.56/language/transl....cspinet.org/foodsafety/additives_stevia.html



    http://72.30.186.56/language/transl.../www.fda.gov/ora/fiars/ora_import_ia4506.html


    http://72.30.186.56/language/transl...l&text=http://www.cspinet.org/new/stevia.html

    LG:liebe1:
    Sonja
     
  10. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    Werbung:
    Wir bekamen einmal Steviapflanzen von einem Hobbygärtner geschenkt.
    Leider hat sie nicht so gehalten... und ist gestorben.
    Habe vor einiger Zeit eine sehr tolle Berichterstattung im dt. Fernsehen gesehen, bei der es absolut den Eindruck machte, dass es einfach eine Sache der Zuckerindustrie ist, die tolle Pflanze zurückzuhalten.
    #Anscheinend sehr Gesund und ohne Nebenwirkungen. Ich denke gerade für Diabetiker wäre das sehr wünschenswert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen