1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sternenhimmel

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von samo, 17. Dezember 2014.

  1. samo

    samo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    639
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Ich gehe mit einem Freund die Straßen entlang. Wir wollen
    in ein Haus in das wir untergebracht sind. Auf dem Weg dorthin
    sehe ich einen unglablich fasszinierenden Sternenhimmel.
    Die Sterne haben sich zu großen Fröschen angeordnet.
    Ich erzähle meinem Freund davon und er meint ich soll
    mir nichts vormachen.


    Wollt den Traum nur mal aufschreiben.
    Ihr seid herzlich dazu eingeladen eure Gedanke mit mir zu teilen :)
     
  2. Das erinnert mich an einen Fantasie Film.;)
     
  3. samo

    samo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    639
    Ich glaub so abwegig ist der Traum garnicht.
    Mir das Symbol Frosch heute im beruflichen Kontext
    vorgekommen...
     
  4. Apropos Sternenhimmel, bei uns ist er oft nicht zu sehen weil zu oft bewölkt ist.
    Aber die letzten Tage bzw. Wochen war öfter Sternenhimmel, ich finde der gibt immer irgendwie Hoffnung.:love:
     
  5. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    ja...wer ist denn nun der Froschkönig?
    Gibt es da einen tieferen Sinn zu?
    in Indien gibt es ein Froschhochzeit Ritual

    um das Land fruchtbar zu machen,
     
  6. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:
    Das erinner mich gerade, das mir mal jemand erzählte, als der Frosch gegen die Wand geschmissen wird, das sei ein ritueller Akt. Ich kann mich aber nicht an mehr erinnern warum.
     
  7. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    wir können etwas sehr sehr interessantes vom Frosch lernen, er kann sein Geschlecht wechseln,
    wenn der Körper, also nur ein "pol" darstellen könnte, dann dürfte das nicht so sein, bzw wenn unsere
    geschlechter rein auf ein pol bezogen wären, könnte der Frosch es nicht wechseln.

    es ist der Hinweis auf ein Matriarchat,
    der Froschkönig ist hier wieder Symbol für chymische Hochzeit.
    also das ende von nur materie

    im Grunde sind wir alle "Froschweibchen"
    schmunzel
     
  8. samo

    samo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    639
    ein tieferer sinn lässt sich schon erahnen und manifestiert sich
    langsam aber sicher...
     
  9. samo

    samo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    639
    das mein freund meint ich soll mir nichts vormachen,
    deutet aber auf unsicherheiten und träumerein hin.
    doch gewiss höre ich nicht auf zu träumen und gehe frohen
    mutes meinen weg.
     
  10. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    das mit dem "sich nichts vormachen" kann man auch auf andere Dinge beziehen.

    Frosch, hat das Symbol Matriarchat, das heißt nicht, das nur beim Frosch Matriarchat vorherrscht, sondern in der gesamten Natur, denn die "Natur" also das yin, ist vorherrschend.

    wir sehnen uns alle, durchweg, in wahrheit nach dem "tatsächlich" > männlichen
    wir wissen gar nicht, was "männlich" wirklich ist, da liegt unsere Erfüllung.

    nun wird ein anderer Mensch, tatsächlich >niemals "die Erfüllung" sein, weil
    er ist ja auch yin gleich dessen, was sich unten als Geschlecht gebildet hat.

    Die Seele ist definitiv ein anderer, und das ist eigentlich männliche.

    wenn in Esoterik immer davon gesprochen, nicht im außen, oder bei einem anderen menschen sein Glück zu suchen, mein das genau den punkt.
    da gibt es etwas, das ist uns > entfremdet
    das ist der wirklich männliche teil unserer Selbst, ein andere und doch ein teil deiner selbst.

    wenn man mit dem verschmolzen ist > IST man tatsächlich androgyn.

    das ist die aussage des Froschs, mach Dir nix vor, Du bist ein Sternenkind, bestehst nicht nur aus weiblicher materie, sondern da ist noch was anderes

    bestehst auch noch aus yang (was gerade als stern zu sehen ist)
    Yin und Yang, in symbiose, wo beides zu einer einheit verschmilzt, man weder das eine
    noch das andere ist, aber beides integriert hat.

    sterntaler ist im übrigen eine allegorie darauf
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. berneo
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    744
  2. malli
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    837

Diese Seite empfehlen