1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sternengespräche & Lichtstrahlen

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Elb Krieger, 22. Januar 2007.

  1. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    kennt das einer von euch?
    Man redet zu den Sternen?
    klingt vielleicht völlig irre
    aber jedesmal wnen es dunkel ist und ein klarer Himmel in dem
    sich die Sterne hervorheben,
    dann rede ich nach oben.
    und nicht etwa zu den wolken nein ehr zu den Sternen.
    und ich fühle mich immer verstanden.
    Als wenn mir jemand zuhört aber nichts sagt.
    es ist ein komisches Gefühl,
    aber ich fühle mich immer wie bei meinen Eltern.
    Hat das einen bestimmten Grund?
    Was denkt ihr
    und mit wem oder was unterhaltet ihr euch immer?

    *im übrigen weil ich las solarplexus,
    ich versuche jedesmal ab und zu lichstrahlen zu senden.
    ich kozentriere meine gedanken auf den solar plexus und öffne ihn gedanklich.
    es fühlt sich zuerst dann so an wie es in harry potter aus schaut,
    richtige weise wellen befreien mich und gleich darauf werden meine muskeln locker, bzw mein bauch eher gesgta.
    anschliessend probiere ich bis ins all ein lichstrahl aus zu senden.
    und wnen ich cnith ganz verrückt bin würde ich sagen er hat die farbe grün.*


    ok was bin ich ? verrückt oder durchgeknallt? gibt es da draussen noch mehr wie mich?

    Antwort erwünscht
     
  2. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    jaaa klar.... :D

    ich schreibe allerdings immer Briefe.
    Ich weiss daß das nicht nötig ist, aber irgendwie mag ich es, weil ich auch
    ab und an ganz gerne schreibe...

    So wie man früher an seine Großeltern schrieb, so schreibe ich an
    die geistige Welt...nach Hause..irgendwie....

    Und auch das Gefühl...nicht allein zu sein und gehört zu werden ist vorhanden.
    Antworten gibts auch.. :D

    Mir ist dann immer, als bewahre ich mir ein Stück Heimat.....*seuftzzzzzz

    Liebe Grüße

    Willow
     
  3. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Hallo Elbkrieger,

    gestern war eine sternklare Nacht. Ich habe dann immer das Bedürfnis in den Himmel zu starren, aber wortlos.

    Unterhalten tue ich mich gerne mit Blumen und Tieren *g*

    verrückt - durchgeknallt? *umguck*

    WER?

    :)

    Liebe Grüße
     
  4. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    doch gleich so viele`? :D
    ich fühle mich unter dem sternenhimmel immer wie
    in einer tafelrunde in der mir gehör geschenkt wird.
    ob es tatsächlich so ist wiess ich nicht.
    aber ich fühl mich immer beobachtet im positiven sinne.
    aufmerksamkeit.
    LG
    D.
     
  5. Mirja

    Mirja Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    105
    Ohhhh wie schön von Euch zu lesen. Teile meine Empfindungen mit Euch.

    Seit ich denken kann, setz ich mich vors Sternenzelt und halte meine Absprachen.

    Wenn man einfach da sitzt, vielleicht sich ganz einsam im Herzen fühlt, in den Sternenhimmel blickt und einfach anfängt gedanklich sich mitzuteilen- bekommt man das Gefühl nach Hause zu telefonieren :) Anders kann ichs auch nicht erklären, dieses Zuhausegefühl.

    Fühle mich so klein, wenn ich da rauf blicke- "Klein und beschützt!" Richtig muckelig wirds mir ums Herz- man bekommt sofort Antworten. Man sieht nacher, wenn man traurig o. verwirrt war, alles glasklar.

    Alles Liebe,

    Mirja
     
  6. Inue

    Inue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!
    Geht es Euch nicht auch manchmal so, daß Ihr denkt irgendwie bin ich auf der Erde nicht zu Hause? Also mir geht es jedenfalls sehr oft so.
    Ich fühle mich oft nicht verstanden und manche Leute sagen mir ich sei so anders.
    Ich rede auch mit den Sternen und denke dort liegt mein wirkliches zu Hause.
    Ich hab mal gelesen es gibt inkarnierte Sternenwesen und sie fühlen sich auf der Erde so fremd ,weil Sie ja eben nicht von dieser kommen.
    Tja, was sagt Ihr dazu?
    In Licht und Liebe, Inue! :engel:
     
  7. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Hallo Inue :)

    ja, ich kenne dieses Gefühl. Eine Fremde unter Fremden.

    Aber ich weiß nicht, woher ich komme und wohin ich gehen werde.

    Zu den Sternen? Ins Nichts?

    don't know.

    Liebe Grüße
    :liebe1:
    lotus light
     
  8. Inue

    Inue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    17
    Hay Lotus Light!
    Ich denke wir haben hier eine Aufgabe zu erfüllen für die Menschheit.
    Wir helfen wahrscheinlich mit die Massenvernichtung auf der Erde zu stoppen.:)
    Tja, und wenn wir nun all unsere Aufgaben erfüllt haben nach vielen Inkarnationen dürfen wir auch wieder nach Hause. Denk immer daran wir haben uns vieleicht sogar sebst dazu enschieden.
    Aber so schwer auch dies Leben sein mag, machen wir das beste draus.
    Warum und weshalb werden wir aber erst erfahren wenn wir so weit sind.
    Ich sehne mich nach den Sternen und mit jeder guten Tat komme ich der heimat ein Stück näher.
    Und es ist schön zu wissen, wir sind nicht allein.
    Das war jetzt wohl ziehmlich philosophisch, nun ja machen wir das Beste draus.:tongue3:
    Bis danni und alles Liebe, Inue ! :trost:
     
  9. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    wenn die nacht mal wieder klar ist,
    schaue ich nach oben.
    dann sehe ich den mond und ich merke wie winzig ich doch in dem riesigen all bin.
    es zieht mich eher nach draussen. weg von der erde.
    bzw habe ich sehn sucht nach da draussen.
    dann habe ich die bilder vor mir (so wie :D sie immer in startrek und so gezeiogt werden)
    wenn man den saturn sieht mit seinem asteroiden gürtel.
    und viele planeten.
    faszinatiuon oder her sucht?
    LG
    D.
     
  10. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    Wenn es anfängt zu dämmern, dann beginnen die Bäume zu sprechen.
    Sie sprechen aber nicht in Worten, sondern durch ihr Schweigen.

    Kleine oder größere Bäche, aber auch Brunnen sind das Beste Mittel gegen Trauer und Müdigkeit. Es gibt keinen Besseren Trost und kein besseres Mittel um sich wieder Kraft zuzuführen, als fließende Gewässer.

    Sterngespräche hatte ich noch nicht. Vielleicht sind sie mir zu weit weg, zu majestätisch...
    :)
     

Diese Seite empfehlen