1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sterben Teil 2

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von simsn, 26. August 2007.

  1. simsn

    simsn Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    53
    Werbung:
    und diesen Traum hatte ich gestern, der war aber nur sehr kurz, ich war auf einem Begräbnis und man konnte sich noch von dem Leichnam verabschieden, wo der Sarg aber offen war.
    Ich ging hin und sah eine alte Frau im Sarg liegen, die ich aber nicht kannte, ich aber tieftraurig war und sehr weinte, ich dachte mir nur, wie gfern ich mich noch zu lebzeiten von ihr verabschiedet hätte.
    Ich legte meine Hand auf den Sarg und plötzlich nahm diese Frau obwohl sie tot war auf einmal meine Hand. Vor lauter Schreck bin ich dann aber aufgewacht

    Puh sehr sehr dubios diese Träume
    hoffe auf eure mithilfe
    lg simsn
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Guten Abend simsn.

    Du bist daran einen Teil von Dir zu ändern, ein Gefühl abzulegen, das Du immer noch nicht im Griff hast und das Dich auch manchmal packt, wenn Du meinst es wäre tot und würde gleich begraben.
    Du überlegst Dir auch, wie weit Du schuld bist an der Lage und es schreckt Dich, wenn man Dich zur Verantwortung ziehen möchte.

    Du erschrickst, wenn Du bemerkst, dass diese alte Regung Dich immer noch rührt, aber Du erwachst vor sie Dich ganz ergreift

    Irgendwas, das Du meintest losgelassen zu haben lässt Dich nicht los.
    Versuche den Sargdeckel zu schließen und lass die alte Frau in Frieden gehen.
     
  3. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    @simsn

    So seltsam das klingt, aber ich glaube dass der Traum zusammen gehört
    einmal siehst Du den Verlust im Verlust des Kindes, das Du besser nicht kennen könntest und einmal im Verlust der alten Frau, die Du nie kennen gelernt hast

    dein Kind ist jung weiblich > Deine Tochter, die Du besser nicht kennen könntest. Du tust ALLES um sie zu retten, was Dir aber nicht gelingt. Du erachtest Ihren Tod als sinnlos und furchtbar, weil sich mit diesem Tod DEINE ZUKUNFT dramatisch verändert
    die Tote ist ALT und Dir UNBELKANNT, trotzdem fühlst Du einen schmerzlichen Verlust, auch HIER KÄMPFST DU, denn Du wünscht Dir DEINE VERGANGENHEIT zu verändern (ich wünschte, ich hätte sie kennengelernt)

    die schlussequenz: die Frau lebt
    Du bist in der Lage Deine Vergangenheit zu verändern, auch wenn Du das für unmöglich hältst, und wenn Du das tust (eine gänzlich neuen Blick zu Deiner Vergangenheit zu entwickeln), wird sich Dein Schmerz und Dein Verlust auch für die Zukunft verändern

    Die Veränderung der Zukunft liegt somit nicht in dem, was kommen wird,
    sondern im veränderten sehen dessen, was bereits geschehen ist.
    (so bewahrt man sich davor alte Fehler beständig neu zu wiederholen...)

    LG


    Regina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen