1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sterben nach dem Tod

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von hw50, 1. Dezember 2006.

  1. hw50

    hw50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    diese Frage quält mich schon seit frühester Kindheit.

    Wenn ich sterbe, ok ... dann sterbe ich ... das geht in mein kleines Gehirn noch rein.

    Aber was ist, wenn ich gestorben bin? Kann ich dann nocheinmal sterben? Und vor allem, wie oft kann ich dann noch sterben?

    Bitte um NUR ernstgemeinte Antworten!!!
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    hm, bei den Kabbalisten geht die Kunde, dass, wenn der Geist des Menschen nach dem Tod noch im Irdischen Verhaftet ist und gleichsam ein gefängniss für die Seele bildet, so muss auch dieses Geistgefänginss sterben dass sich die Seele mit ihrem Schöpfer vereinigen kann, dass muss man aber nur einmal... im Idealfall aber stirbt diese Verhaftung schon im Leben des Menschen, so dass die Seele schon in diesem leben mit Gott vereinigt wird, und so stirbt man, wenn der Irdische Körper stirbt, nur einmal

    lg

    FIST
     
  3. hw50

    hw50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    Da ich kein Jude bin, kommt für mich Kabba überhaupt nicht in Frage.
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    das eine hat mit dem anderen nicht immer viel zu tun...

    jedenfalls ist die Vorstellung des Todes nach dem Tode, bzw des Todes vor dem Tod in vielen Kulturen zu finden, meist in einer ähnlichen Deutung

    lg

    FIST
     
  5. hw50

    hw50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    klingt logisch
    edit: wirklich
     
  6. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    hi hw50 - der mensch besteht mindestens aus Körper Seele und Geist ok? Das Sterben des Körpers ist ne klare Sache - er zerfällt, verwest, wird in seine Einzelteile aufgespalten (Eiweiße Kohlehydrate etc) um wieder für einen neuen Aufbau genutzt zu werden - wie sieht es mit dem Sterben der Seele oder des Geistes aus? Kann die individuelle Seele oder der individuelle Geist allein existieren, oder löst sich die Seele vielleicht nach dem Tode auch auf? Ich geh momentan davon aus, dass sich die individuellen emotionalen Gefühle nach einem Reinigungsprozess auflösen, der Inhaltskern jedes Gefühls aber erhalten bleibt, wie beim Körper die Atome auch erhalten bleiben. Da das Denken sehr stark mit dem Hirn gekoppelt ist, wird diese spezielle menschliche Art des Denkens auch sterben, aber der Bewusstseinskern des Ich wird überleben mit der gesamten konzentrierten Erfahrung des Lebens - dies ist dann aber nicht mehr mein unverwechselbares individuelles ICH, denn meine "Persönlichkeit" wird sich auch auflösen - sterben. Somit bleibt von allem die Quintessenz erhalten, aber nicht in der Form wie wir sie von der Erde her kennen, denn diese löst sich auf im All-Sein.

    LGInti
     
  7. hw50

    hw50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    gut und schön, das haben wir ja schon alles im religionsunterricht durchgekaut, aber was ist nun wirklich nach dem sterben? nochmals geboren werden und wieder sterben?
    wer das weiss, bekommt eine eins!
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    es gibt wohl nur eine möglichkeit, das wirklich herauszufinden:weihna1

    lg

    FIST
     
  9. hw50

    hw50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    genau!

    also warum diesem forum dann?
     
  10. Krabat

    Krabat Guest

    Werbung:
    hi,

    ich habe keine antwort auf diese frage, nur meine gedanken.
    egal ob reinkarnation oder nicht - energie geht nicht verloren.
    bewusstsein als form von energie ebenfalls nicht (was ich aus erfahrung bejahen kann). zumindest das materielle universum befindet sich in ewigem wandel -werden und vergehen. die hindus weisen uns darauf hin, dass das materielle universum den geringsten teil der schöpfung darstellt. der mensch ist sowohl materie, solange in der materie gefangen, als auch nicht materie, ewig.
    solange also ewiges bewusstsein an vergängliche materie gebunden ist, resultiert daraus werden und vergehen, sterben. das wäre eine logische folgerung, muss aber deshalb nicht so sein.vielleicht hört es niemals auf.
    die hindus weisen ebenfalls darauf hin, dass selbst emotionen, gedanken etc. in das reich der materie gehören.
    ich betrachte es vereinfacht so: zum zeitpunkt meines todes werde ich durch eine mir jetzt nicht bekannte türe einen neuen raum betreten, den ich noch nie zuvor gesehen habe - oder - an den ich mich nicht mehr erinnern kann. und dann geht es weiter. wichtig ist für mich das möglichst bewusste erleben dieses moments. dazu gehört für mich das bewusst werden meiner selbst im JETZT.

    es soll vorkommen, dass sich ein verstorbener seines todes nicht bewusst ist, dann wiederholt er in einer endlosschleife seinen tod. bei genauerer betrachtung befinden wir alle uns in endlosen schleifen - emotionen, gedanken, immer neue partner mit ähnlichen eigenschaften, usw usfort.

    lg - krabat.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen