1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Steinigung stoppen

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Nightbird, 13. Juli 2010.

  1. Nightbird

    Nightbird Guest

    Werbung:
    Weltweiter Protest konnte die Iranerin Sakineh Mohammadi Ashtiani vor dem Tod durch Steinigung bewahren.

    Aber stattdessen könnte sie gehängt werden, und die Steinigungen gehen vielfach weiter. Im Augenblick erwartet noch mindestens 15 Menschen diese barbarische Strafe. Opfer werden bis zum Hals eingegraben und dann so lange mit Steinen beworfen, bis sie tot sind.

    Ein weltweiter Aufruf ihrer Kinder erreichte die vorläufige Aussetzung von Sakinehs Urteil. Internationaler Druck funktioniert und zeigt, dass wir zusammenkommen und unserem Entsetzen Ausdruck verleihen, Leben retten und Steinigungen endgültig beenden können. Unterschreiben Sie die dringende Petition und leiten Sie diesen Aufruf an alle, die Sie kennen, weiter. Lassen Sie uns diese grausame Praxis JETZT stoppen!

    http://www.avaaz.org/de/stop_stoning/?vl

    Sakineh sowie zwölf weitere Frauen und ein Mann wurden alle wegen Ehebruch zum Tod durch Steinigung verurteilt. Ihre Kinder und Ihr Anwalt sagen, dass sie unschuldig sei und ihr Geständnis erzwungen worden wäre. Da Sie nur Aserbaidschanisch spreche, habe Sie die Fragen des Gerichts zudem nicht verstehen können.

    Obwohl der Iran eine UNO-Konvention unterzeichnet hat, die den Vollzug der Todesstrafe nur für "schwerste Verbrechen" zulässt und die iranische Justiz die Gerichte angewiesen hat, auf Steinigungen zu verzichten, werden bei Ehebruch immer noch solche Urteile gesprochen.

    Sakinehs Anwalt sagt, die iranische Führung habe Angst gehabt vor der Reaktion der iranischen Öffentlichkeit und der Internationalen Aufmerksamkeit. Nachdem sich der türkische und brititische Außenminister gegen die geplante Steinigung ausgesprochen haben, wurde das Urteil ausgesetzt.

    Sakinehs Kinder führen eine weltweite Kampagne an, um ihre Mutter zu retten und Steinigungen endgültig zu beenden. Eine massive internationale Verurteilung könnte dieses barbarische Urteil stoppen. Lassen Sie uns nun gemeinsam dieser Brutalität ein Ende setzen. Unterzeichnen Sie die Petition zur Rettung von Sakineh und für ein Ende von Steinigungen:

    http://www.avaaz.org/de/stop_stoning/?vl

    Hoffnungsvoll,

    Alice, David, Milena, Ben und das ganze Avaaz Team


    Quellen:

    Protestwelle verhindert Tod durch Steinwurf
    http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/steinigung_iranerin_hinrichtung_abgesagt_1.6497368.html

    Grossbritannien verurteilt Steinigung als "mittelalterlich" und "abstoßend"
    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5gzrQgdZg8spvAzuYErs9BJrBpRHw

    "Helft uns, unsere Mutter zu retten"
    http://www.stern.de/politik/ausland...elft-uns-unsere-mutter-zu-retten-1581101.html
     
  2. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Unterschrieben.

    Ansonsten macht mich so etwas nur sprachlos......

    lichtbrücke
     
  3. Edova

    Edova Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2009
    Beiträge:
    11.501
    Ich habe davon in der Zeitung gelesen und war entsetzt. Natürlich unterstütze die Petition.
     
  4. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.278
    Ort:
    Achtern Diek
    Die leben noch im tiefsten Mittelalter....Ohne Worte...:wut1:


    U.
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Es ist unfassbar, dass sich ein Staat (und damit die Leute, die dort die Verantwortung tragen) genauso benimmt wie ein durchgedrehter Ehemann, der seine Frau ermordet, weil die mit einem anderen im Bett war:wut1:,
    Vom Staat höchst selbst durchgeführter Ehrenmord. Es ist wirklich krank.:3puke:

    Naja, was soll dabei auch herauskommen, wenn ein religiöser Gründer und Führer einer Religion auch den Kriegsherr gibt.:rolleyes::mad:

    Es gibt wohl sehr sehr viele Moslems, die friedlich sind. Wenn aber selbst der Religionsgründer zur Gewalt aufruft, dann braucht man sich vielleicht doch nicht zu wundern. Die die friedlich sind, sind es sicherlich eher trotz ihrer Religion, nicht wegen. Jedenfalls kann man den ganzen Sch... nur rechtfertigen, wenn es so oder so ähnlich geschrieben steht.

    Tut mir Leid, ich habe hier aber nicht mehr das Bedürfnis diplomatisch zu sein.
    Und ja, das Christentum war in seiner Geschichte oft keinen Deut besser (wenn die Bibel als Computerspiel rauskäme, würde sie indiziert werden, für Jesus selbst gilt das zwar nicht, aber das Glaubensgerüst (heiliges Buch) der Christen ist ja die ganze Bibel), und über die Opferreligion der Azteken brauchen wir auch nicht zu diskutieren usw. Viele Religionen sind einfach für die Tonne...
     
  6. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.295
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Andere Länder > andere Sitten.

    Wenn es nach dem Strafgesetzbuch des jeweiligen Landes möglich ist, die Todesstrafe per Steinigung (gibt es bekanntlich nicht nur im Iran) zu vollziehen, dann kann nur eine Begnadigung durch den Höchsten Repräsentanten (Präsident oder König) dort abhelfen.

    Eine mögliche Gesetzesänderung muss die Regierung beschließen, ansonsten wird die Justiz weiterhin danach verurteilen.
     
  7. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Unterschrieben und weitergeleitet.
     
  8. Isisi

    Isisi Guest

    Gerade unterzeichnet.

    Mir wird wieder bewußt wie dankbar ich bin in einem Land zu leben, in dem ich mich als Frau entfalten kann und so leben darf, wie ich es will, ohne von Männern, Staat und Kirche dafür auf barbarische Weise mißhandelt und getötet zu werden. Ich bin dankbar in so einem toleranten Land leben zu dürfen und möchte das hier einfach mal sagen, weil hier im Forum doch immer so viel gejammert wird in welch einem Unterdrückerstaat wir doch angeblich leben.

    Isisi
     
  9. sage

    sage Guest

    Man kann aber auch international Druck ausüben...indem man sie z.B. von Sportveranstaltungen ausschließt...und wie ja auch in diesem Fall geschehen, dagegen protestiert wird.
    Allerdings möchte ich nicht wissen wollen...wieviele deutsche Männer und Frauen ihren untreuen Partner eine ähnliche Behandlung zukommen lassen würden...wenn sie denn dürften....


    Sage
     
  10. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.194
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:

    Wenn privat Menschen handeln, wie Du beschrieben hast, liegt es an ihren eigenen kranken Köpfen, aber ein Staat, der barbarische Hinrichtungen zuläßt, ist natürlich etwas ganz anderes.
    Siriuskind
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen