1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Steine und Depression?

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Elisabetha, 14. Februar 2006.

  1. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Es gibt ja genug Literatur in der Steine auch zur Heilung von Depressionen empfohlen werden.

    Kann mir da jemand einen Stein besonders empfehlen? Hat jemand Erfahrungen damit?

    Danke!
    Liebe Grüsse
    Elisabetha
     
  2. SOLRUN

    SOLRUN Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    255
    Pyritt Sonne auf den Solarplexus legen und eventuell einen Citrin.
    Rosenquartz aufs Herz. :brav:
     
  3. Namid

    Namid Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    67
    bernstein soll auch helfen.
    als kette oder armband getragen... auf der haut jedenfalls.
     
  4. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo Elisabetha!

    Also ich kann dir Schneeflockenobsidian empfehlen, sollte vielleicht ein grösseres Stück für das Nachtkäschen sein,
    dann Lepidolith, da Menschen mit Depressionen auch leicht an Lithium Mangel leiden.

    Ich habe ja auch noch eine kleine Onyx Geode von etwa 6 cm mit einer Wandstärke von etwa 1 cm, mit zwei kleinen Ausgängen, einen nach oben und einen nach hinten, das wäre ein idealer Medistein für depressive, aber so etwas zu finden oder zu bekommen ist auch nicht gerade einfach.
    Mein Stück kann ich ja auch nicht abtreten.

    Es ist nicht leicht zu erklären aber vielleicht sollte man mit der Person selber Steine kaufen gehen. Da ja oft auch das wertvoller sein kann, als ein erzwunger gebrauch eines Steines.

    Einen Tipp kann ich dir noch von einem Psychologen geben, einen depressiven Menschen so normal als nur möglich behandeln, damit er nicht noch mehr in seine Depression hinein gesteigert wird. Also keine Samthandschuhe verwenden.

    lg. der Felixdorfer
     
  5. Gathering

    Gathering Guest

    Hallo Elisabetha,

    ich hatte abgewechselt zwischen Rosenquarzscheibe und einer Rhodonitscheibe. Also das Lederband so lange gelassen, dass die Scheiben auf der Haut am Herzchakra waren. Den Rosenquarz habe ich auch mal nachts dranlassen können (brauchte dann aber gleich morgens Entladung) - den Rhodonit allerdings nur tagsüber verwendet, da er mir für nachts zu stark anregend war (eigene Empfindung). Fürs leichtere Einschlafen ohne grosse Grübeleien hat mir dann noch der Tektit zugesagt.

    Nebenbei habe ich dann noch den Sugilith am Stirnchakra verwendet und meditativ entspannt. Er hat viel Kraft und steht neben seinen vielen Anwendungsgebieten (anscheinend auch bei Krebs- und Aidsfällen) auch beim Gedankensortieren und Abschalten zur Seite.

    Das sind jetzt nur meine Persönlichen Erfahrungen.
    Also die entsprechenden behilflichen Steine sprechen einen meist sowieso förmlich an, wenn man sie sucht und benötigt.

    Viel Glück und Freude mit den Steinen...
    Dio
     
  6. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Werbung:
    Viele Dank für eure zahlreichen Tips!

    Das mit dem Bernstein habe ich schon mal gelesen und ihr gleich einen zum einstecken gegeben.

    Vielleicht ist es keine schlechte Idee wenn ich mit der Betroffenen Steine kaufen gehe, ich kann sie ja ein wenig begleiten....

    Danke!:blume:
     
  7. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Hallo Elisabetha,

    ein Superstein (leider nicht ganz billig) ist der Sonnenstein, ich finde er bringt Licht wie kein anderer.

    Alles liebe Nebel
     
  8. kleine krähe

    kleine krähe Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Niederösterreich
    Vielleicht braucht die Person auch einfach einen Stein zum "anhalten" da ist es glaúb ich das Beste, ihm/ihr die Steine in die Hand zu legen und zu schauen was passt.:clown:

    lg Kleine Krähe
     
  9. woELFin

    woELFin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Diariania/Wien
    ich mag den cremig sandig erdfarben tröstenden aspekt des MOOKAIT hierfür sehr gern!
     
  10. Nova

    Nova Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    BaWü
    Werbung:
    Hallo Elisabetha,

    ich habe mit meiner Citrinkette wirklich gute Erfahrungen in Sachen Depressionen gemacht.
    Du solltest da aber unbedingt drauf achten, daß es echter Citrin ist und kein gebrannter Amethyst, da die Wirkungen unterschiedlich sind.

    Lieben Gruß
    Nova:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen