1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Steine entladen???

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von sarah1978, 16. September 2005.

  1. sarah1978

    sarah1978 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Habe zwei verschiedene Bücher über Steine...
    im ersten steht:
    unter lauwarmen fliesenden Wasser entladen
    im zweiten steht:
    in eine Schale mit klaten Wasser legen- da lauwarmes Wasser die Energien einschließt

    und was ist jetzt bitte richtig????
    wie macht ihr das?


    weiters steht in einem Buch man soltte nicht verschiedene Steine in einen Krug geben(Wasser zum trinken)da es sein kann,dass ein Stein z.b die Knochen härtet und der andere sie in seiner Wirkung weich macht...
    und man könnte substanzen der Steine aufnehmen die für den Körper auf dauer schädlich sind...
    Im Steinshop haben sie aber zu mir gesagt trinken wäre effizienteste lösung.

    Was haltet ihr davon?
     
  2. Lapislazuli

    Lapislazuli Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    38
    Ort:
    nordheide
    Hallo Sarah,

    grob gesagt:
    Stein ist nicht gleich Stein.
    Jeder möchte unterschiedlich behandelt werden: lauwarmes Wasser, kaltes Wasser, gar kein Wasser, sondern Hämatit und/oder Bergkristall usw.
    Steht eigentlich in jedem Fachbuch für den einzelnen Stein dabei.

    Genauso solltest du genau auswählen,welche Steine du zusammen ins Trinkwasser legst. In deinen Büchern steht doch auch sicherlich etwas über die Wirkungsweise der einzelnen Steine?
    Danach kannst du doch auswählen.

    Gruss

    Lapislazuli
     
  3. Sternenschauer

    Sternenschauer Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Ostwestfalen Lippe
    Mich würde mal interessieren welches Buch speziell über Steinwasser ist bzw. wo es genaustens beschrieben wird... :zauberer1
    Was habt ihr denn so für Bücher...?
    Welche könnt ihr mir empfehlen ?

    Würde´mich auf antworten sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marvin
     
  4. merlin0411

    merlin0411 Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    31
    ich würde dir DAS GROSSE LEXIKON DER HEILSTEINE DÜFTE UND KRÄUTER von methusalem empfehlen.da sind so ziemlich alle steine ihre psychische und körperliche heilweise,alles übers auf und entladen drinnen.und ein absatz über heilsteinwasser.....
     
  5. Mondsteine

    Mondsteine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Nähe HH
    Hallo,

    genau das würde ich nicht empfehlen! :daisy: Da stehen zwar viele schöne sachen drin und es ist auch wahnsinnig interessant, aber leider auch zu viele Fantastereien (herkunft, wirkungsweise! Es gibt keinen Stein der Krebs HEILT!!! Nur ein BEispiel!) Steine unterstützen, mehr nicht!

    Besorge dir eines von Ginger! Der ist fachkundig, informativ und weiß wovon er spricht! :banane:

    Lg mondsteine
     
  6. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Werbung:
    Hallo,
    ach könnte ich mich doch einem von Euch mit den festen Überzeugungen anschließen, aber leider ist das nicht der Fall. Ich finde in beiden Büchern gutes drin und leider steht auch in beiden Büchern einiges mit dem ich nicht konform gehen kann.
    Ich selbst besitze viele Steinbücher verschiedener Autoren und würde das was ich eben schrieb als auf fast alle Bücher zutreffend ansehen. Leider!
    Sollte ich irgendwann die Bilder zu meinem Steinbuch fertig kriegen werden Andere warscheinlich ähnliches über mich sagen.

    Gibt natürlich auch ein paar Bücher die von sehr wenig Sachkenntnis getrübt werden und offensichtlich nur aus einem Grund geschrieben wurden, nämlich das man Geld damit verdienen kann.
    Mein Buchrat ist der, ein oder mehrere Bücher zur Anregung zu nehmen und das gelesene ein wenig kritisch zu betrachten und zusätzlich ein bischen herumprobieren.

    Zur Wasserreinigung warm oder kalt:
    Fast alle Autoren empfehlen als tollste Reinigung einen frischen Bergbach oder Wasserfall (ich auch, aber wer hat den schon vor der Tür) und wenn dann im nächsten Absatz steht man soll warmes Wasser nehmen kommt mich, ob der überwältigenden Logik, ein leichtes Grinsen an. Ich hab noch nie einen lauwarmen, frischen Bergbach oder Wasserfall erlebt. Ihr warscheinlich auch nicht. Also bleiben wir doch bei kaltem Leitungswasser, fließen sollte es aber schon.

    Alles Liebe Nebel
     
  7. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Steine reinigen


    Ich kenne folgende Steinreinigungsmethoden.
    Ich denke, was über Intuition gesagt wurde, und fliessendes Wasser, ist auf jeden Fall gut.

    Steine in einer großen Amethystdruse ist echt am besten. Ich kann dir leider keine genauen Angaben geben, wie lange man den entlädt, auflädt (tut er beides zugleich) - weil ich keine große Druse habe und nicht genau drauf geachtet habe bislang, wie lange das dauert.

    Ich habe einige mittlere Amethystdrusen und so ein paar Kristalle, und Steine habe ich da auch schon sehr oft gereinigt, und es ist wirklich gut, die tue ich da immer drauf, wenn die sich vollgezogen haben mit meiner alltäglichen Benebelung (allg. Verschmutzung durch Gedankenfelder, Seelenfelder, unterbewussteste Stimmungsfelder oder sonstwas).

    Wenn ich nach etwa einer Woche, ich denke, es sind so fünf Tage, den /die Steine wieder begutachte, dann sind die ordentlich durgeputzt von den eisenhaltigen merkwürdig, strahlenden Amethysten.

    Eine andere Methode ist lauwarmes Wasser, nicht zu heiss, und nicht jeder Stein verträgt Wasser, Hämatit zum Beispiel oxydiert wie alle anderen Metalle und manche nichtmetallischen Steine;

    Eine sehr gute Methode ist eine grosse Schüßel Salz, so vier bis acht Packungen, kann man für ein halbes Jahr lang mit reinigen, braucht man noch nicht weg schütten.
    Und dann legt man ein Papierblatt über das Salz, so dass der Stein nicht mit dem Salz in Berührung kommt, denn manche mögen auch das nicht. Udn es ist gar nicht nötig, dass das Salz den Sein brührt!
    Es darf auf keinen Fall ein Stein über längere Zeit auf dem Slaz liegen. Mein Erfahrungswert liegt bei sechs bis zehn Stunden, Turmalin oder ähnliches (Intution u. vrgleichendes Beobachten vermittelt die besten Erfahrungswerte) kann auch zwölf und ein bisserl länger. Aber zwanzig Stunden, da habe ich mal Fluorit drinne gebabt, das war dann ganz leer gesaugt. Also Vorsicht.
    Ich denke, Intuition gepaart mit einen oder mehrerer dieser Methoden, Amethyst, lauwarmes Wasser, Salz, das ist das Beste.

    Salz ist wirklich ein Strahlereiniger, der saugt alles aus dem Kristall. Und wenn es zu lange ist, dann verliert er auch so sein Wesen. Mein Fluorit ist jetzt aber immer noch zu gebrauchen, abr bei einem Achat habe ich das Gefühl, nee, das war zu lange.
    Es gibt manchmal so Gerede, dass man Steine an vielen großen Hämatiten entladen kann. Ich denke das ist möglich und gut, aber auch hier sollte es nicht länger als zwanzig Stunden sein, - beim Salz nicht länger als zehn in der Regel, finde ich...

    Meine Erfahrungen habe ich so gesammelt, dass ich recht gut fühlen konnte, bei den meisten Steine, wie "drekkig" die sind in ihrer Aura. Dann habe ich solange entladen (bis zu den von Ginger empfohlenen Zeiten), bis sie wirklich klar waren. Und bei einigen habe ich gemerkt, naja, versuchen wir es (auf dem Salz) länger. Das ist natürlich ein Spiel mit dem Feuer und ich würde lieber alle vier, acht Wochen für für sechs, zwölf Stunden entladen, als einmal zu lange.

    Bei Amethyst ist es am besten, da kann man ihn wochenlang drauf liegen lassen! Das Salz, das ich dann eine Weile nicht brauche, stelle ich an mein Fussende des Bettes. Salz hat sehr reinigende Wirkungen und früher hat man Häuser, in die man einzog, und ihre Schwellen mit Salz bestreut, um die schlechte Aura weg zu "ziehen". Das geht alls ins Salz rein und wenn man ein gutes Feingefühl hat, kann man nach Monaten dann sehen, wie "schmutzig" das Salz geworden ist.

    Viele lieben Grüße an alle Steine!!! :)
     
  8. Destomona50

    Destomona50 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Californien-Palm Springs
    Werbung:
    Hi,

    muss mich meinem vorredner anschliessen -bei mir ist es uach inzwischen intuition,Lauwarmes fliessendes wasser,weil ich kein quellwasser oder einen bach habe,amethystdruse und haematit - habs auch mal mit meersalz versucht-hatte auch das gefuehl dass sie zu ausgelaugt wurden ausser koralle!
    Aber den autor michael ginger finde ich auch super z. B.das buch die Steinapoteke.Hier sind jahrelange forschung mit 15 mitarbeitern ueber 20 jahre erfahrung und nicht auf esoterikbasis sondern forschung.
    Ich schaezte die buecher von ihm sehr.Jedoch habe ich mindesten 6 verschiedene autoren und jeder ist auf seinen gebiet ein spezie.

    Klar am anfang ist man da etwas verwirrt,weil jeder autor was anderes schreibt,aber man hat ja auch eine eigene meinung und sucht sich das dann aus was man intuitiv denkt das es zutreffen koennte und probiert aus.Das ist wie mit der medizin,jeder arzt gibt dir andere medikamente,fuer die gleiche krankheit.
    Also probiert es aus.
    viel spass und sonnige gruesse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen